ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Microsoft: Neue Surface-Werbespots schießen gegen das MacBook Air

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Microsoft schießt mit gleich drei neuen Surface-Werbespots gegen Apple. Die im YouTube-Kanal des Herstellers veröffentlichten 30-Sekunden-Clips vergleichen das Microsoft-Tablet Surface Pro 3 mit dem MacBook Air und erinnern in der Machart deutlich an Apples alte „Get a Mac“-Kampagne.

500

Zwischen 2006 und 2009 hatte Apple mehr als 50 Werbespots veröffentlicht, in denen die Schauspieler Justin Long und John Hodgman humorvoll und teils von prominenten Partnern assistiert vergleichend über die Vorzüge von Mac und PC diskutierten. Mit den neuen Werbeclips dreht Microsoft nun den Spieß um und stellt die Vorzüge des als Mix aus Tablet und Notebook vermarkteten Surface Pro 3 dem MacBook Air gegenüber.

Das Surface Pro 3 kommt Ende August in Deutschland auf den Markt. Die Preise für das Tablet liegen zwischen 799 und 1949 Euro, für das im Video gezeigte Tastatur-Cover fallen weitere 130 Euro an.

Die neuen Surface-Pro-Werbespots von Microsoft

Get a Mac mit Gisele Bündchen

Montag, 11. Aug 2014, 10:33 Uhr — Chris
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sowas ist traurig… Da sieht man dass der Marketing Abteilung von Microsoft nichts mehr einfällt. Und dann messen sie sich immer mit dem Besten – Apple – da sieht man wer ganz oben ist.

    • Genau so siehts aus…
      Lächerliche Werbung. Dass die sich nicht schämen sie auszustrahlen…

      • Die Mac-Werbung war natürlich um Klassen besser…..nicht.

      • Allein der Vergleich zwischen „Get a Mac“-Kampagne und dem hier hinkt gewaltig.

        Apples Spots nutzen Rollenspiele sozusagen Metaphern durch ihre Schauspieler. Dagegen das Produkt OSX/Mac spielte dabei gar keine Rolle. Es war schlicht ein Zwinkern.

        Microsoft und Co. bedienen sich jedoch plumper Produktvergleiche. Das ist noch nicht Mal das gleiche Universum in dem deren Spots spielen…

      • allein der angehängte spot von apple zeigt den unterschied: wichtig ist nicht die ausstattung, sondern das ergebnis.

  • Nichts neues halt. Wie Samsung und selbst Amazon auch.

  • Also ich finde die Spots durchaus gelungen und witzig. Mit wem soll sich ein Produkt bitte sonst vergleichen, wenn nicht mit dem aktuellen Marktführer? Ein Spot nach dem Motto „Unser Tablet ist besser als das letzte Medion Notebook von Aldi“ hätte sicherlich wenig Sinn…

    Die Vorteile die die Spots hervorheben sind ja durchaus real. Das heißt natürlich nichts, dass ein Surface 3 nur Vorteile hat und in allen Einsatzgebieten besser ist als ein MacBook. Aber soll Werbung von Mircrosoft Nachteile des eigenen Produkts auflisten? Sicher nicht. Das ist dann wohl eher Aufgabe der Konkurrenz.

    • Alleine das Betriebssystem (Windows 8) würde mich davon abhalten das Ding zu kaufen. Das nächste wären die Materialien aus denen es besteht – ich mag einfach die Kombination aus Aluminium und Glas bei Apple.

      Letztendlich ist das aber wahrscheinlich Geschmacksache!

      • Das Surface hat meines Wissens ein Gehäuse aus Magnesium… ist nun nicht wirklich schlechter. Und gerade beim Surface ist Windows 8.1 in seinem Element.

      • Ich finde bei meinem Air kaum Glas?

  • Das Problem bei Microsoft wie bei Samsung ist, dass sie sich immer mit ihren Produkten Apple verlgleichen. Wenn sie mal nur ihr z.B Surface in einem Werbespot zeigen würden und dann überzeugen, kommt das viel besser beim Kunden an.

  • Es gibt Sachen, die ich nicht brauche. Zum Beispiel Surface Pro 3.

    • Du vielleicht nicht, aber es gibt bestimmt User die es brauchen und begeistert sind.
      Jedem was ihm gefällt. Ich hab auch alles von Apple iMac, MacBook Pro, iPad, iPhone, alles tolle Geräte und ich arbeite gern damit, ich finde das Surface aber garnicht so schlecht.

      • Naja beim Surface 3 kann ich es noch nicht sagen, aber Microsoft macht diesen Wirbel jetzt zum dritten Mal, und die ersten 2 Male hat das Surface lächerlich gefloppt, daher ist es schon berechtigt zu fragen/sagen, wer braucht schon ein Surface.

  • Naja, es werden hier zwei völlig unterschiedliche Geräte mit unterschiedlicher Leistung und imensen Preisunterschieden miteinander verglichen. Das eine ist ein Notebook das andere ein Tablet mit Tastatur das die Leistung eines Rechners hat. Auch wenn apple ein grosser konkurrent ust, warum vergleicht microsoft nicht sein surface mit anderen herstellern die die gleiche technologie nutzen um so die powerful vorteile aufzuzeigen!

    Ich finde die wirkung der Werbung wenig gelungen!

  • Die Wahl der Musik für den zweiten Werbespot ist an Geschmacklosigkeit nur schwer zu überbieten. Das schafft nur das „Design“ von Surface. Good job! Case closed.

    • Ja die Mucke von MSoft ist zum ins Essen brechen. Dieser Geschmack zieht sich aber auch stringend durch alle Bereiche bei denen. Scheint zur Firmenphilosophie zu gehören. Ein Hoch auf den schlechten Geschmack! Gibt wohl genug die darauf abfahren.

  • Und trotzdem ist Windows drauf :D
    Außerdem gibt es von asus lenovo und Co bessere Lösungen als dieses Tastaturcover

  • Ach die Werbung ist doch gut gemacht, nicht so auf 16 Jahre Counterstrike 1337 Hauptschulstyle wie bei Samsung.

    Wobei die Apple Werbung von früher lustiger war ;D

    Fazit: Bei Apple hat sich nix geändert, es ging nie um die Technik, es geht nie um die Technik und es wird nie um die Technik gehen, sondern darum was hinten rum kommt.

    Das Surface ist wirklich nen Spitzen Gerät, ohne Frage, aber gegen das Air schießen wollen ist doch etwas riskant, denn der größte Nachteil, Windows, bleibt ja bestehen.

  • Insgesamt schonmal besser als so mancher peinlicher Versuch früher.
    Aber dennoch…
    Im ersten Clip ist ein Fehler drin. Streng genommen kann ich auch auf dem MacBook Air handschriftlich schreiben. Auf dem trackpad. Wenn ich mag sogar mit nem stylus.

  • Also mir geht’s bei der Verwendung von Apple-Produkten um OSX bzw iOS! :-)

  • Geht das schon wieder los!

    Leute, haltet mal ein mit eurem dämlichen Fanboy gequatsche.
    Es gibt neben Apple, was ohne Frage gute Geräte anbietet, Mitkonkurenten, die ebenfalls gute, teilweise eben auch bessere Geräte herstellt.
    Surface Pro 3 ist ein solches Gerät, in meinen Augen, da es wirklich innivativ ist. Es vereinigt 2 Geräte in Einem. Tablet und Laptop. Taplap oder Laptap, eie ihr wollt.
    Und das ewige dumme Säuseln gegen Windows. Wo wäre heute die EDV, Informatik ohne Microsoft, IBM etc.

    Nein, ich habe nichts mit MS zu tun und ja, ich besitze auch Apple Geräte.

    Aber ich kann Menschen nicht ausstehen, die nur einseitig, blind, ideologisch und Andere schlechtredend durch die Welt gehen, reden und schreiben.

    Wenn man ehrlich ist, sind diese Typen eine Gefahr für die Vielfalt und Innivation der Technik.

    Mir graust davor, dass diese Menschen in allen Lebenssparten so sind.
    Aber es gibt sie.

    • Es gibt sie, gefühlt werden es immer mehr. Schöne neue Welt…

    • Das Wort das Du meinst heißt Innovation :-)
      Und diese bestand darin, dass Apple als erster erkannte das es keinen Sinn macht ein Desktop OS in mobile Geräte zu quetschen. Das auf Fingerbedienung ausgelegte iPhone-OS brachte daher den durchschlagenden Erfolg der bis heute von allen kopiert wird.

      Microsoft dagegen versuchte schon immer das Desktop OS in Mobilgeräte zu quetschen. Erinnert ihr euch nicht mehr an die schrecklichen PDA mit Windows CE? Die Bedienung mit dem Stift – den man dauernd verlor- war grauenhaft. Winzige Pulldown-Menü’s etc.

      Microsoft hat daraus offenbar nicht viel gelernt. Windows Programme sind für de Bedienung mit Tastatur und Maus ausgelegt. Die Bedienung von Desktop-Programmen mit Touch-Screen und Stift ist nicht innovativ, sondern ineffizient. Mal davon abgesehen das der Touch-Screen dauernd versaut ist, macht er nur sinn wenn das Gerät flach auf dem Tisch liegt. In dieser Tablet-Variate ist es für mich aber eher eine Horrorvorstellung damit das Desktop-Office bedienen zu müssen. Wenn man damit ernsthaft arbeiten will braucht man neben der Tastatur auch eine Maus. Dann kann aber gleich ein wesentlich günstigeren Standardlaptop, oder eben ein Mac Book, nehmen :-) Wegen dieser Sinnlosigkeit hatte ich mein Touch-Klapp-Laptop mit Windows 8.1 auch schnell wieder verkauft.

      Meine Prognose lautet daher: Surface 3 wird genauso ein Flop wie seine Vorgänger.

      Zu der Werbung: Die Idee Apple eine Werbe-Retourkutsche zu verpassen finde ich ganz witzig. Leider werden die meisten Menschen das nicht verstehen.

      • Weisst du, das OS X auf einem Tablet mit TS und Stift würde schon einiges an Mehrgeräten einsparen. Und für die, die es brauchen, auch Sinn machen.
        Da überlege ich mir wirklich, da drauf das OS X zu hacken.

      • @Mike Bitte Berichte mir, wenn du das geschafft hast. Ich freu mich schon auf die Anleitung. ;)

      • Dafür hat Windows 8 doch die neue Oberfläche. Die lässt sich gut mit Fingern bedienen, auch wenn die noch Optimierungsmöglichkeiten bietet. Ich habe ein Windows Tablet und bin da gut mit zufrieden. Ein iPad Mini hat allerdings auch noch seine Vorteile.
        Meine Prognose: das Surface Pro 3 wird seine Käufer finden. Weit weniger als das iPad, aber mit dem iPad vergleichen die das ja auch nicht so offensiv.

      • @Mike und iTobi: Wenn ich OS X auf dem Tablet will nehme ich einfach Teamviewer. Setzte natürlich eine flotte WLAN Verbindung und einen Mac Voraus :-) Die Touch Bedienung von OS X ist allerdings mies. Dafür ist die Mausbedienung (Touchscreen als Trackpad) sehr gut.

        @Ouzo: Die Kacheloberfläche von Win8.1 ist dafür optmiert und funktioniert super mit Touchbedienung, ja. Aber eben nicht die Anwendungsprogramme die man zum Arbeiten braucht. Und genau damit wirbt ja Microsoft, das man alle Windows Programme benutzen kann. – In der Realität funktionieren die aber nur mit Maus und Tastatur ordentlich.

    • Die „Think different“ Zeiten sind vorbei. Bei Apple wird sogar die Daumenlänge genormt. Da kann man doch nicht erwarten, dass die User hier tolerant sind, wie es von Apple gepredigt wird.

    • Wo wäre Windows wenn Apple nicht das erste Betriebssytem mit einer Oberfläche verpasst hätte ;) .Die haben doch früher auch alles nur geklaut

  • Die haben doch einen weg …. Tablet mit Laptop vergleichen oh man wie doof muss man sein um darauf rein zu fallen. Die Tage von Microsoft sind gezählt und da nutzen die verzweifelten Versuche die Spitze anzugreifen auch nix mehr …

  • Sie nehmen die Apple iPhone Spots auf die Schippe mit dem ersten Clip.
    Da sagt der am Ende tatsächlich: „You’re more powerful than you think.“

  • So bekommt man nur bestätigt das Apple nach wie vor das beste Produkt hat! Auch wenn sie es sich sehr gut bezahlen lassen!

    • Und das ärgert mich am meisten. Die Entwicklungskosten der Tablett Generationen dürften sich mittlerweile halbiert haben, aber der Preis bleibt. Eigentlich müssten bei Apple dadurch die Margen noch gestiegen sein. Wird Zeit das die ihre Preise mal korrigieren.

  • Ich nehme mal an das Surface Pro 3 wird nicht mit OSX ausgeliefert.
    Dann verbuchen wir das mal als „nette Designstudie“.

  • Ich dachte das Surface sollte ein Tablet sein und kein „Ultrabook eine Idee von Intel“?

  • Der Vergleich hingt. Eine Tastatur fürs iPad gibt es schon lange. Zeichnen mit Pen lässt sich auch direkt auf dem iPad. MS scheint die Fähigkeiten des iPad noch nicht ganz begriffen zu haben. Ausserdem macht MS jährlich über 1Milliarde mit Surface Verlust, dagegen Apple viele Milliarden Gewinn. Da lach ich mir ins Fäustchen.

  • Da sieht man deutlich, dass es MS selbst schwer fällt, Vorteile des Surface gegenüber des Macs zu finden. Abnehmbare Tastatur als Killerfeature?! Ich hatte noch nie das Gefühl, am Macbook die Tastatur entfernen zu müssen. Photoshop auf dem Surface? Echt jetzt?! Wer soll sich das antun auf dem Minidisplay? Naja, egal, der „Erfolg“ wird MS zeigen, dass sie mal wieder alles falsch machen…

  • Weiter so Microsoft! Die ersten beiden Surface Pro kamen bei den Tests nicht so gut weg, aber das aktuelle wird von unabhängigen Prüfern meist gelobt. Die nehmen sich die Kritik noch zu Herzen.
    Wer sich von Werbung beeinflussen lässt, der ist selber schuld. Ich erinnere mich da immer an diesen Bericht: http://www.ifun.de/ipad-air-ne.....ire-53707/

  • Davon abgesehen: Auf ’nem i7 läuft die komplette Master Collection von Adobe, incl. Audition, eine DAW die es in sich hat.

  • Was hier teilweise von sich gegeben wird… Leute, wenns euch ned gefällt und Ihr euch in einer 1dimensionalen Applewelt frei und toll fühlt, auf! Aber dieses sinnlose Gebashe…? Sinnfrei… Ich persönlich suche mir aus jeder Welt das was ich brauche. Sprich ich nutze ein iPad weil es für mich persönlich alles abdeckt was ein Tablet können muss und die besten Synergien bei Apps hat.
    Ich nutze ein Xperia Z1 mit Android, weil Apple es in 8 Soft- & Hardwarerevisionen nicht gepackt hat eine anständige Kontaktverwaltung, Dialer (Stichwort t9 Speeddial) und Akku zu verbauen (2 Tage im Schnitt mit Xperia, ein 3/4 Tag mit iPhone), sprich es fehlt alles Wichtige was ich von einem Telefon erwarte. Und ja ich werde definitiv ein Surface Pro3 holen. Warum? Weils göttlich für meine Jobs als Makler & Freelancer ist! Echtes Windoof (da kann man streiten, aber alle Fachsoftware meiner Branche läuft nun mal auf Windows und auf das Parallels Gefrickel habe ich einfach keine Lust mehr), super Akkulaufzeit, Videoberatung mobil und das beste eine fantastische Stiftfunktion für meine Präsentationen, Gesprächsmitschriften und Grafik-Design-Projekte (man kann sich ja mal anschauen was Wacom für seine mobile Clients will)! Das Ganze mobil wie ein Tablet aber mit der Power eines Rechners. Das einzige was mir bei dem Ding fehlt ist eingebautes LTE, aber so häufig brauche ich das nicht, dass ich das nicht über iPad oder Z1 tethern könnte…
    Schaut doch einfach mal über euren Tellerrand und probiert mal Dinge aus, statt euch immer auf etwas festzulegen! Irgendein bekannter Mann hat mal „stay hungry!“ von sich gegeben und ja, er hat auch das Vermeiden dieser Art von Denken damit gemeint!

  • Naja, so ganz unrecht haben wird Windows nicht. Es gibt bereits eine Firma die sich ihr Geld damit verdient ein MacBook in ein Modbook umzubauen.
    Also MacBook als Tablett mit Touchscreen, sieht echt cool aus :-)
    Der Umbau kostet auch nur ca.800-900€ + dein MacBook Pro

  • Ich finde es einfach erbährmlich was MS sich da leistet, ich meine sie sind mit ihrem Tablett/PC einfach in so vielen Dingen (Hardware) schlechter zB in der Leistung wenn man sich nicht gerade das schlechtere von Apples Macbooks im Vergleich genommen hätte… Und dann haben sie etwas wo man einen Stift benutzen kann wow! Da kommen sie ganz groß raus! Ja es ist nähmlich zu groß um es als richtiges Tablett zu benutzen mit richtiger Touch Tastatur ( und wahrscheinlich ist dafür auch der Touch nicht ausreichend, aber das käme auf einen Test an). Was man mit dem Surface klappgestell so alles anstellen kann, das kann man mit dem iPad schon lange, da brauch man nicht mal einen Laptop!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven