ifun.de — Apple News seit 2001. 30 924 Artikel
   

MacBook Pro 2011 mit Grafikproblemen, beim Modell 2013 streiken Eingabegeräte

46 Kommentare 46

Ein Teil der MacBook-Pro-Besitzer schlägt sich derzeit mit Problemen herum, denen zumindest teilweise auch defekte Hardware zugrunde liegt. Besitzer der Anfang 2011 eingeführten Generation des MacBook Pro berichten von schweren Grafikfehlern, die scheinbar vermehrt nach der Installation von OS X Mavericks auftreten, zumindest teilweise aber auch schon davor da waren.

mbpro-grafikfehler

Konkret äußert sich das Ganze massive Bildstörungen und Abstürze, in deren Folge die Computer teils sogar unbenutzbar sind. Michael schreibt uns:

Nach etwas Recherchen, einige frischen Neuinstallationen und leider keiner Lösung entpuppt sich mein Problem offenbar als ein hardwareseitiger Produktionsfehler, den offenbar sehr viele Early-2011-MBP haben – der Fehler äußert sich exakt so, wie auch bei dem iMac aus der gleichen Zeit, für den Apple inzwischen ein offizielles Austauschprogramm anbietet: Blaue Vertikale Streifen oder ein Black Screen, verzerrte Bilder mit anschließendem Absturz.

Ein ähnliches Problem gab es mit iMacs aus dem Jahr 2011, Apple hatte in diesem Fall ein offizielles Austauschprogramm ins Leben gerufen und es scheint zumindest nicht unwahrscheinlich, dass wir für die aktuellen MacBook-Probleme auf eine ähnliche Lösung warten dürfen. Konkret scheint es sich um ein Temperaturproblem beim verbauten Grafikprozessor zu handeln.

Falls ihr von diesen Problemen betroffen seid und euer MacBook bereits außerhalb der Garantie ist, empfehlen wir euch anstatt zu einem externen Serviceprovider zu gehen unbedingt den Kontakt direkt mit Apple. Macht die Supportmitarbeiter darauf aufmerksam, dass es sich um ein weit verbreitetes Problem handelt. Ihr habt solange hier nicht offiziell ein Herstellungsfehler dokumentiert ist zwar nicht automatisch Anspruch auf eine kostenlose Reparatur, könnt aber zumindest auf Kulanz hoffen.

Tastaturprobleme beim 13“ Retina MacBook Pro

Auch mit Apples aktuellen MacBooks ist nicht alles in Ordnung, hier dürften sich die Probleme aber deutlich einfacher lösen lassen. Offenbar klagen etliche Nutzer der Notebooks über Probleme mit der Tastatur und dem Trackpad der Geräte. Anscheinend lassen sich unter bestimmten Umständen keinerlei Eingaben mehr machen, Apple zeigt sich aber zuversichtlich, bald eine Fehlerlösung bereitstellen zu können. Wir gehen davon aus, dass dies im Rahmen eines Software-Updates geschieht.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
31. Okt 2013 um 15:26 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    46 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30924 Artikel in den vergangenen 7224 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven