Firmware-Updates beugen Akku-Problem bei MacBooks vor

41 Kommentare

Falls ihr ein älteres MacBook, MacBook Pro oder MacBook Air besitzt, könnt ihr mal eben Apples Softwareaktualisierung anwerfen. Für einen Teil dieser Geräte liegen Updates bereit, die einen Fehler im Zusammenhang mit der Ladefunktion der darin verbauten Akkus beheben. Direkt laden könnt ihr die Updates hier für MacBook, hier für MacBook Pro und hier für MacBook Air.

In laut Apple äußerst seltenen Fällen könne es dazu kommen, dass die Notebooks den Betrieb einstellen, sobald der integrierte Akku die Zahl von 1000 Ladezyklen überschritten hat. Ab diesem Wert gelten die Akkus bei Apple nämlich als „verbraucht“. Deaktiviert müssen sie deswegen allerdings längst nicht werden, sondern man kann sie gefahrlos weiter benutzen.

Ein Ladezyklus ist übrigens stets der komplette Verbrauch einer Batterieladung. Wenn ihr also euer Notebook frisch geladen nutzt und die Hälfte der Akkuleistung verbraucht, es danach wieder komplett aufladet um anschließend wieder die Hälfte aufzubrauchen, habt ihr nicht zwei, sondern lediglich einen Ladezyklus erreicht.

Anzahl der Ladezyklen selbst ermitteln

Apropos Ladezyklen. Ihr könnt die Anzahl der bereits vollzogenen Ladezyklen eures MacBook-Akkus ganz einfach auch selbst ermitteln. Wählt hierzu im Apfel-Menü den Eintrag „Über diesen Mac“, klickt auf „Weitere Informationen“ und schließlich „Systembericht“. Unter dem Menüpunkt Stromversorgung erhaltet ihr die gewünschten Infos.

Diskussion 41 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Interessant, wußte ich noch nicht, daß man dies dort nachschauen kann, werde ich später direkt nachschauen und ob auch für mein MacBook Pro Updates da sind

    Stefan Paul
  2. Vielen Dank. Werde ich heute Abend gleich versuchen. Bei meinem MacBook Late 2009 bricht ab und zu beim Stand von 30-40 % der Akku zusammen und der Rechner geht sofort aus. Hat noch jemand das Problem?

    — Falk-o
    • Ähnliche und zwar musste ich bei meinem Macbook Pro 13 2009 (als dein Nachfolger, wenns der alu war) schon nach ca. 250 Ladezyklen (nach etwa 3 Jahren) tauschen, da die “Akkuleistung” auf 70% gefallen war, obwohl Apple sagt, dass die Batterie 1000 Zyklen bis 80% Akkuleistung halten würde. Habe dann einfach mal Ebay nach ner neuen geschaut (sonst 80-90€) und hab die Originale vo einem Chinesische Händler für ca. 40€ neu gekauft. War auch die Originale lt. Systembericht mit voller Leistung von < 12.000 mV

      — Fabian.R
      • Na ob das der Originale war ;) aber wenn’s tut… Kommen ja alle aus China.

        — iKarsten
    • Mac Book Alu 2008 Akku hat noch 97% der Orginalkapazität. Hält je nach Nutzung und Bildschirmhelligkeit 2-5 h durch

      — Sonyvomvater
    • Bei den neuen ist es wichtiger sie eben nicht ganz zu entladen. Bei lipo und liio Akkus ist es besser sie werden immer nur ein Stück entladen.

      — iKarsten
    • Leider wird hier allzu oft im Internet mit Unwissenheit auf Fragen wie deine reagiert!

      Ich empfehle folgenden Link: https://www.apple.com/de/batteries/

      Am bessten für einen Macbook Akkus ist folgendes:
      - Das Macbook so oft es geht am Stom benutzen (so bleiben die Ladezyklen gering)
      - Ab und an jedoch das Macbook doch über Akkustom nutzen und einmal im Monat komplett entleeren, danach noch eine Nacht ohne Strom lassen. (so ist gewährleistet, dass der Akku “in Bewegung” bleibt und dass der Akku kalibriert wird.
      - Wenn ein Macbook längere Zeit nicht genutzt wird den Akku auf 80 % laden und vom Stom nehmen, denn auf lange Sicht ist weder die Tiefenentladung gut, noch wenn der Akku immer auf 100 % ist.

      Ich halte das so, dass ich auf den letzten Punkt achten würde, wenn ich denn mal wirklich mein MBP länger nicht nutzten sollte und darauf achte ihn einmal im Monat komplett zu entladen ansonsten benutze ich ihn einfach wie es mir gerade passt.

      — Matthias
      • Naja nicht unbedingt Unwissenheit, allerdings vergessen viele, dass jeder Akkutyp andere Lade- und Entladeeigenschaften hat.

        Deine Ausführungen zu den neusten Akkus sind aber durchaus richtig (ich konstruiere und baue Akkus selber, weiß also wo von ich rede).

        Vielleicht sollte man noch ergänzend erwähnen, dass wenn das MB sagt, der Akku ist ganz leer, immernoch eine Restladung im Akku ist. Würde der Akku ganz entladen, wäre er kaputt.

        — Felix
  3. Für welche Modelle ist das Update?

    Mein MBP Mid 2009 unterstützt dieses Update leider nicht…

    Es steht aber auch auf der Apple Homepage nicht für welche Modelle das Update gedacht ist…

    — JPH
    • mein MBP 2009 frissts leider auch nicht…
      und mir geht’s wie Falk-O. der Rechner schaltet einfach ab, ohne Vorwarnung oder Sicherung :(

      — Sven
  4. @Falk-O In diesem Fall ist der Akku Defekt und sollte ausgetauscht werden. Den Fehler kann ein Autorisierter Service Provider Auslesen und falls du noch Garantie oder Apple Care hast, wird der Akku kostenlos ausgetauscht.

    — Ghostmaster37083
    • in diesem fall kostet nen neuer akku aber 150 Euro… (Wahnsinn was Apple für ne Batterie aufruft).
      also ist ein Nomame akku evtl die bessere Alternative.

      aber ich finde es schon seltsam, dass ein firmwareupdate genau diesen Fehler bei Rechnern ab 2010 behebt… aber 2009er ausgenommen werden.
      beim Prozessor und Co gibt’s keine merklichen Unterschiede…

      ein Schelm wer Apple unterstellt sie wurden denken “nach 4 Jahren muss eh ein neues gekauft werden”

      — Sven
      • 150€ ist fürn Notebook Akku ein völlig normaler Preis bei einem Notebook. Zumindest original.

        — Bg-On
  5. Hi Leute.

    Ich brauche euren Rat.

    Ich habe ein MacBook Pro 15″ Mitte 2010er Model. Wisst ihr zufällig wo ich für mein MacBook Pro einen neuen Akku kaufen kann? Im Internet, finde ich leider sehr wenig bis nichts darüber. Würde meinem MacBook gerne mal einen neuen Akku spendieren, da dieser leider nicht die Laufzeit hat, die er urspünglich gehabt hat(was ja auch logisch ist, bei täglicher Benutzung des MacBooks,..)

    Danke jetzt schon für eure Hilfe.

    — Manuel
  6. Bei mir kommt eine Warnung das das System nicht unterstützt werde???

    Ich arbeite Mit einem MacBook Pro 15Zoll, Mitte 2009,
    2.66GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB Ram DDR3, Grafik. GeForce 9600M GT 256MB. OSX 10.8.2 (12C60)

    — Martin_68
  7. Wer hat denn hier die meißten Zyklen? Ich find mich ziemlich heftig. MacBook Pro 15″ von 2010
    Anzahl der Zyklen: 965
    Zustand: Gut (84%)
    Komme im sparsammen Betrieb auf meine 3-4 Stunden Akkulaufzeit! Finde ich mehr als Beachtlich für ein so “verhunzten” Akku

    — Pascal
    • Macbook Pro 13″ 2009
      978 Zyklen
      Zustand: Batterie warten
      volle Ladekapazität: 2299 mAh
      ich kann dem Akku zugucken wie er die Prozente runterrasselt. Von 100% auf 74% in ca. 5 Minuten. Danach bis 20% noch 1 Stunde und dann noch 10-15 Minuten bis der Mac ohne Strom ausgeht ;)
      Wird glaube ich bald mal zeit für was neues (neuer Akku oder neuer Mac)

      — komacrew
    • Ich muss dazu sagen, dass ich das Akku aber auch in der Regel erst Lade, wenn das MBP kurz vorm ausgehen is :D

      — Pascal
  8. Hatte mich schon immer gefragt was als Zyklus gilt. Gerade beim iPhone, da man oft nicht drumherum kommt zwischendurch aufzuladen. Kann man da auch die Anzahl der Zyklen auch einsehen?

    — Karim
  9. bei mir funktioniert das update leider nicht … hab ein macbook pro 2011.. hab das problem seit heute morgen, dann das update gemacht und jetzt geht es trotzdem nicht.

    jemand mit ähnlichen erfahrungen? wäre wichtig wenn jemand weiss wie man das problem beheben kann, ich brauch den leider komplett funktionsfähig und weiss mir leider allein grad nicht zu helfen

    — iSerius
    • Hast du das mac book auch am Strom angeschlossen? Manchmal gibt es Probleme wenn man nur im Akkubetrieb aktualisiert.

      — cobra1OnE
      • ich hab heute morgen den akku voll geladen, als es auf 100 % war hab ich den stecker gezogen und dann ging es aus.

        hab dann nach ner lösung geschaut und das update über die software aktualisierung geladen, habs genau wie beschrieben durchgeführt, das problem herscht allerdings immernoch, meine zyklen waren bei 1066, so steht es im systembericht.

        ich habe auch das gefühl seitdem ist er viel langsamer, ich arbeite in logic und er schafft es seitdem nicht mehr aufzunehmen und gleichzeitig equalizer und kompressor live zum micro zu schalten. in itunes scrollt es nur mit wacklern.

        denkst du eine neu installation bringt etwas? würde dann nur snow leopard installieren, lion ist mir nicht so wichtig

        — iSerius
      • ja, komplett neu aufsetzen ist immer ratsam wenn man viele probleme hat.
        Hoffe du hast alles wichtige gesichert?

        — cobra1OnE
  10. Hi,
    also für mein MacBook Alu (late 2008) hab ich bis jetzt noch nichts angezeigt bekommen wegen der Softwareaktualisierung. Hab mir aber auch erst letztens nen neuen Akku besorgt, der alte hatte “erst” ca. 300 ladezyklen und nur noch 74%….
    Aber zum Glück kann man bei den MB aus Alu den Akku schnell wechseln, und sogar für nur relativ wenig Geld (hab 38€ in der Bucht gezahlt). Jetzt läuft alles wieder seine 5-6 Std :-)

    — Phil
    • danke für den tipp, allerdings sehe ich nicht ein geld dafür auszugeben weil die in californien nur noch ihre apps und mini versionen von guten geräten denken.

      immerhin kostet es original um die 130 euro… und die geb ich nicht für den fehler eines programmierers aus

      — iSerius
      • Stimmt schon, 130€ hätte ich auch nicht mehr gezahlt. Da muss man ja auch mal das Alter des Macs beachten. Aber ich denke, solange ich mit einem nachgebauten Akku auch ganz gut fahre, kann Apple so viel Geld verlangen, wie sie wollen.
        Ich finds halt nur blöd, dass der Akku so schnell seine Kapazität verliert. Hatte vorher ein MBA (1.Gen) und da war es noch schlimmer…

        — Phil

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14300 Artikel in den vergangenen 4713 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS