ifun.de — Apple News seit 2001. 18 848 Artikel
Augenschonend

iTunes 12.5: Abschied von der dynamischen Farbanzeige

Artikel auf Google Plus teilen.
47 Kommentare 47

Das anstehende iTunes-Update auf Version 12.5 wird sich komplett von der dynamischen Farbanzeige in der Alben- und in der Playlisten-Ansicht verabschieden. Dies berichten erste Tester der neuen Jukebox, die Apple zusammen mit macOS Sierra ausgeben wird.

Rotgrau

iTunes auf dem Desktop passt sich damit an die mobile Ansicht der Apple Music-App an und verzichtet zukünftig grundsätzlich auf das automatisch eingefärbte Display, das mitunter mit Farbkombinationen wie Hellgrau-Orange und Grün-Lila auf sich aufmerksam machte.

Manuelle Deaktivierung möglich

In der aktuellen iTunes-Version 12.4.3.1 lässt sich die Farb-Anzeige bereits in den Einstellungen deaktivieren. Im Menüpunkt Einstellungen -> Allgemein -> Darstellung kann dazu die Option „Angepasste Farben für geöffnete Alben, Filme usw. verwenden“ ausgeschaltet werden.

Aus

Dienstag, 06. Sep 2016, 14:14 Uhr — Nicolas
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum? Welchen Grund sollte es dafür geben. Ein Schalter würde meines Erachtens reichen .. (siehe Bild)

  • Schade. Ich fand die dynamische Farbanzeige echt gelungen.

  • Das versteht Apple darunter, iTunes zu verschlanken und übersichtlicher zu gestalten. Es fällt der Schalter weg.

    • So einfach macht es Apple bestimmt nicht. Die dazu gehörigte Funktion der dynamischen Farbanzeige wird bestimmt auch entfernt. Das wiederum würde durchaus ein Geschwindigkeitsplus geben.

      • … Geschwindigkeitsplus…

        Wer’s braucht…

        Ich finde das schön und habe Geschwindigkeitsverluste nicht bemerkt. Sicher bei einem alten Mac mit HDD und 2 GB Arbeitsspeicher ist das vermutlich eine Bremse, aber da klemmt es sicher auch an anderen Stellen und der Nutzer hat sich daran gewöhnt – außerdem unterbindet Apple die Installatioin auf solchen Geräten ohnehin.

      • Falsch!

        Wenn eine Funktion nicht genutzt wird (z.B. durch den Schalter und somit in der Konfiguration deaktiviert), dann wird es auch kein Geschwindigkeitsplus durch die Deaktivierung geben.

        Das gilt sowohl im Sinne der Programmierung (ungenutzte Funktion, die nicht aufgerufen wird -> belegt nur (wenig) Speicherplatz, macht das Programm durch Entfernen nicht schneller), als auch spezifisch auf iTunes bezogen.

  • Die Wege des Herren sind unergründlich….

  • Oh man, das ist natürlich die beste Option iTunes zu optimieren?! Gehen denen die Ideen aus? Und in dem nächsten OS taucht es wieder auf und wird als awesome Feature gefeiert.

  • Ich finde die Farbdarstellung sehr gut, emotionaler als die schwarz/grau/weiß Darstellung. Aber die Apple Leute werden älter, da tendiert man schon natürlicherweise zum grau…

  • Finde auch, das hat meinen Mac bisher dermaßen ausgebremst… Allerhöchste Eisenbahn, dass man hier mal endlich reagiert.
    Nun noch den Musikplayer unter iOS wieder schlank machen …. :-)
    Ohhh…. Apple…

  • Ich halten den weißen Hintergrund für absolut ungeeignet damit die Alben Cover gut zur Wirkung kommen. Schwarz wäre besser.

  • schade, sah zu 95% immer gut aus und hatte wiedererkennungswert bei den alben!

  • Hm. Schade. Wird ja dann nicht mal mehr das Cover in etwas größer angezeigt? Hm. Naja – iTunes habe ich ohnehin selten (sichtbar) offen. Album/Interpret/etc. wählen, Play, cmd+h und weiterarbeiten. Am Ende also auch irgendwie egal.

    • Serviervorschlag

      Albumcover in groß anzeigen: CMD-Taste drücken und auf das Cover klicken.

      • … oder einfach wieder aus dem Regal ziehen ;) Ich möchte doch nicht AKTIV das Cover groß klicken sondern fand es hübsch, dass ein gewähltes Album neben den Tracks auch das Cover schön angezeigt hat

  • geh bitte … ich hab das wirklich gemocht :/

  • Tja, damit fällt eine der wenigen Sachen weg, die ich an iTunes mochte…
    Generell hab ich das Gefühl, dass es momentan mit jedem Update schlimmer wird. Schon die neue Playlisten Anzeige fand und finde ich schrecklich. Wird echt Zeit, dass die das UI mal richtig überarbeiten

  • Zwar was anderes, aber was ich in dem neuen iTunes vermisse, ist die Möglichkeit Titel zu konvertieren.
    Nicht von CD sondern Titel die in der Mediathek befindlich sind.
    Ging früher immer über den Rechtsklick, wird aber nicht aufgeführt.
    Ablage etc alles durch aber finde das nicht.
    Ist das wirklich raus oder übersehe ichs nur ?

  • Mir hat es sehr gefallen und ich würde es gerne behalten! Mich nervt das ständige ‚Verbessern‘!

  • kann auch nur sagen SCHADE denn auch mir hat es gefallen!

  • Der Grund sollte klar sein: Echter Darkmode in iOS und macOS wird kommen. Daher auch die schwarz/weiß UI in der neuen iOS Musik-App – das Invertieren funktioniert so besser. In Hinblick auf OLED wird dies konkrete Stromeinsparungseffekte erzielen. Ggf. bald OLED in Macbooks?

    • Schon klar – gaaaanz cool und super klug überlegt – Farbdarstellung wird wegen wahrscheinlich Darkmode komplett aufgegeben!
      Vielleicht schaust Du mal intensiver auf das Bild da ganz oben …

  • Also das eine Darstellung, für Performance weichen soll. :D ja na klar… ;)
    Das liegt bei vielen oft an den Datenbanken und den vielen Tracks die vielleicht auch noch extern verteilt sind.
    Das abgleichen der Tracks sowie, analysieren, nachladen, contenmanagement etc , laufen alle im Hintergrund und belasten das System. Eine einfache Farbdarstellung eines Covers ist bestimmt kein Problem der Performance… :)

  • Angeblich plant Apple CoverFlow wieder einzuführen (-;

  • Das liegt vielleicht einfach an der Beta oder weil die da immer wieder was testen oder eine Sache rausschmeißen … aber falls es wirklich entfernt werden sollte? WHY? :-(

  • Wer braucht das, an oder aus – sinnlos wie die Eier vom Papst

  • Achtung: off topic
    Vermisse eine Funktion, die mir Infos zum betreffenden Interpreten und Album anzeigt.
    Oder habe ich da was übersehen?

  • Ein eyecandy wird zu Grabe getragen. Wirklich schade, denn diese dynamische Anzeige war ne tolle Sache, mit ein Hauptgrund iTunes zu mögen.

    Wenn der Minimalismus so weitergeht, besteht eine GUI irgendwann am Ende nur aus geraden Strichen und den Farben schwarz und weiß.

  • Ich würde endlich mal gern einzelne Titel farblich markieren können…so wie im Finder

  • Grad das fand ich echt schick und habe gehofft das Spotify solch eine Funktion integriert.

  • Schade. Dürfen die das? Und was ist eigentlich mit Carsten los?

  • Was sollte die Einsparung der dynamischen Farbanzeige den bringen?
    0,002% mehr Perfomance? :)

    Klar, kann ich verstehen.
    Wenn man schon keine schnellere Hardware zu präsentieren hat, weil nur Produkt pflege, dann eben so :->

    Back to the roots, am besten wieder grau in grau, wie OS 8, 9

    Vielleicht erklärt uns Timmi das ja mal offiziell..

    Wie ich schon immer schreibe, im Einsparen und Rationalisieren ist Apple echt einsame Spitze.
    Diese Angestellten sind echt ihr Geld wert. Ich würde noch was drauflegen. Also Bonus oder Prämie und noch einen 5er von mir .. DAMIT DIE ENDLICH AUFHÖREN MIT DIESEM M Ü L L

    Ich habe immer noch Hoffnung das diese „weniger ist mehr“ Generation bei Apple demnächst irgend wann doch mal richtig kräftig auf die Schnautze fällt.. Alleweil.. Apple hat ja eine Seite für „Produkt-Feedback“ u.a auch für iTunes.

    Leute, dort kräftig schreiben, beschweren, konstruktiv sein, den irgend Clown bei Apple muss das lesen..

  • Naja, meine iTunes Nutzung hat sich in den letzten Jahr deutlich verringert. Spotify hat klar den Rang abgelaufen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18848 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven