ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Update auf iTunes 12.1 bringt Widget für die Mac-Mitteilungszentrale

Artikel auf Google Plus teilen.
43 Kommentare 43

Apple hat iTunes mit einem Widget für die OS-X-Mitteilungszentrale ausgestattet. Die Funktion kommt mit dem neu veröffentlichten Update der Mac-Medienzentrale auf Version 12.1.

itunes-widget-mac

Das neue Widget zeigt an, welcher Titel aktuell in iTunes wiedergegeben wird und bietet die Möglichkeit, die Wiedergabe zu pausieren oder auch einen Titel vor- bzw. zurückzuspringen. In den USA haben Apple-Kunden zudem die Möglichkeit, einen aktuell über iTunes Radio wiedergegebenen Song über die Mitteilungszentrale zu erwerben.

Allgemeine Informationen zur Verwendung und Verwaltung von Widgets für die Mac-Mitteilungszentrale findet ihr hier.

Darüber hinaus verbessert sich mit dem Update auf iTunes 12.1 laut Apple die Leistung beim Synchronisieren mit einem iPhone, iPad oder iPod touch.

Freitag, 30. Jan 2015, 6:51 Uhr — Chris
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Oh ja, die kittenz and thee glitz ist echt zeitlos :)

  • Bekomme ich bei der aktuellen iTunes Version denn die „Spaltenübersicht“ (keine Ahnung wie sich dies genau nennt) mit Interpret und Album wieder eingeblendet oder die Seitenleiste? Ich habe mich da schon durch google geforstet und keine Lösung gefunden. Danke

    • Mist, gehört hier hin:
      Oben links auf Musik (Symbol) gehen, dann ganz rechts in der Menüzeile (Dropdown Menü) Titel auswählen, dann in der Mitte “Meine Wiedergabelisten” – voila!

      • genauestens

      • das alte Titelinfofenster gibt’s übrigens auch noch. Rechtsklick auf Titel/Album, mit gedrückter alt-Taste auf Informationen klicken.

      • Oder einfach Titel markieren (blau) und Tastenkombination „cmd + I“ eingeben. Wenn man mehrere Titelinfos bearbeiten möchte, dann danch einfach mit Pfeiltasten in der Spalte navigieren, im Infofenster des jeweiligen Titels mit der Tabtaste.

  • Moment mal! Ist das nicht gegen Apples Richtlinien?
    Bestimmt bittet Apple Apple bald, das Widget wieder zu entfernen oder iTunes aus dem AppStore zu nehmen ;)

  • Na toll. Der Bug-Report, dass iTunes die Struktur von M4B Dateien zerstören kann, wenn man Atribute (Titel, Album, …) ändert, ist noch nicht geschlossen. Die Dateien können danach nicht mehr von Quicklook angezeigt werden. Problem besteht seit 11.0. Apple hat ein knappes Dutzend Beispiele.

  • Ich wäre ja schon froh, wenn die Mitteilungszentrale unter „Heute“ überhaupt was anzeigen würde. Es werden schlicht und einfach keine Kalenderereignisse oder Erinnerungen angezeigt.

  • Moment mal, das einzig sinnvolle daran ist doch höchstens um möglichst genau vor und zurückzuspulen. Alles andere geht doch auch ohne große Hexerei mit der Tastatur. Und den Titel anzeigen lassen, geht i.d.R. auch schon lange. Entweder mit oder ohne Banner.

  • Mal ne Frage: Wurde bei euch mit dem Update auch iTunes Radio freigeschalten? Bin etwas überrascht. Allerdings hab ich nen Account in Österreich..

  • Und die Seitenleiste bleibt weiterhin die reinste Katastrophe…

  • Gibt es eine Möglichkeit die Miteilungszentrale ständig einzublenden?

  • Sync mit iPhone/iPad schlechter wie je zuvor. Das Rad dreht sich seit 45min.
    Nicht einmal der Trick mit Datenlöschen/Ein-Ausschalten usw. geht nicht mehr.

    Der größte Schrott. Was kann daran so schwer zu sein für die Hauseigene Hardware vernünftige Programme zu schreiben.

    In dieser Hinsicht ist Windows, wenn man die unzählige Hardware betrachtet die nicht von Microsoft kommt, wesentlich stabiler.

    Apple sollte sich endlich mal um die wichtigen Dinge kümmern. Aber was soll – mich als Kunden haben sie verloren.

    • Na dann machs gut. Ständig diese nervenden Kommentare.

      Wenn ihr gehen wollt dann geht einfach.

      Und nur mal so nebenbei. Ich möchte sehen das du so erfolgreich bist wie Apple mit ihren Produkten.
      Das Fehler gemacht werden kommt von der Natur des Menschen. Und bekanntlich arbeiten diese ja bei Apple

      • Sorry aber die Sync-Probleme habe ich z.B. seit Jahren über mehrere Geräte- und Softwaregenerstionen hinweg. Alles schon Versucht. Das ist nicht „ein Fehler“

      • Dazu kann ich persönlich nur eines sagen. Seit Jahren bei Apple und noch nie ein fehlerhaftes Gerät gehabt.

        Und scheinbar geht es den meisten so. Sonst hätte Apple nicht solche Verkaufszahlen

      • Du hast ja eine tolle Argumentation.

        Ein vernünftiges Windowssystem läuft mittlerweile stabiler als die Macwelt.
        Mein MB Pro mit Yosemite hängt regelmäßig in einer Schleife. Das durchsuchen des NAS Laufwerkes dauert deutlich länger, als auf einem Win-Rechner. Selbst die Parallels Installation ist schneller. Das nagelneue iPhone 6 mit 128GB läßt sich nicht vernünftig Synchronisieren, ebenso das iPad 64GB.
        Große Dateimengen zu kopieren ist ein Glückspiel. WLAN bricht regelmäßig ab, usw.

        Wenn bei Dir alles gut ist – freu Dich

  • Und in der Listenansicht bei den eigenen Videos fehlt immer noch der blaue Punkt bei den ungespielten Datein, sodass man dafür in die unübersichtlichere Coveransicht wechseln muss… Merken die in Cupertino überhaupt nichts mehr?!

  • Wenn iTunes läuft, kann man ja etwas mit dem Widget anfangen, wenn nicht ist es einfach ein sinnloser grauer Bereich in der Mitteilungszentrale ohne irgendeine Funktion – schade, schlecht programmiert, es sollte sich einfach entweder verkleinern und als LaunchPad für iTunes dienen oder ganz verschwinden, wenn iTunes nicht geöffnet ist…

  • Das ist und bleibt ein Scheißprogramm! Ich habe seit Jahren schon kein Gerät mehr vernünftig gesynct bekommen (auf verschiedenen Rechnern getestet!). Als reiner Player ist MusicBee völlig überlegen. Ich habe iTunes nur noch auf dem Rechner, weil ich ab und zu mal im iTunes Store kaufe. Aber auch hier ist der PlayStore von Google überlegen: Preiswerter, kein DRM, usw. Und der Download ist doppelt so schnell wie bei Apple ;-) :-P

    • Das Problem ist, dass iTunes schon seit unzähligen Versionen kein Programm mehr ist sondern unauslösbares Teil des Betriebssystems. Eine solche Krake ist anscheinend nicht reformierbar. Habe mich immer schon über das Teil geärgert. Bei mir läuft bspw. als MP3-Verwaltung MediaMonkey unter Parallels. Die Portierung dieses hervorragenden Progs auf den Mac lohnt sich für die Entwickler nicht, weil der Bärenanteil der Mac-User – warum auch immer – mit ihrem iTunes-Koloss zufrieden zu sein scheinen. Hat glaube ich irgendwas mit Tellerrand zu tun. Wie auch immer, wenn man in der Vergangenheit beobachtet hat, dass Cupertino sich nur von massiver Kritik beeindrucken und Taten folgen läßt, dann habe ich wenig Hoffnung, dass sich in Zukunft etwas ändern wird. Kritische Haltungen sind ja in der Mac-Welt dünn gesät, weil weitgehend verpönt.

      • Erstaunlicher Weise trollen sich immer mehr Apple-Hater auf den Apple-Fan Seiten. Seid ihr eigentlich zu dämlich, euch Heulsusenseiten zu suchen, wo man euch leiden kann?

      • @OnkelUwi Was bist Du denn für ein Vogel? Erstens ist das hier keine „Apple-Fan Seite“, zweitens kann von „zu dämlich“ bei einem abgeschlossenen Hochschulstudium wohl nicht die Rede sein :-) , und drittens bin ich weit davon entfernt, ein „Apple-Hater“ zu sein! Allerdings bin ich auch nicht so unendlich unterbelichtet und verblendet, um Kritikpunkte nicht als solche zu erkennen und anzusprechen!

      • @Beltane63 Mit Dir hab ich gar nicht gesprochen. Aber egal, das hier ist eine AppleNews Seite und der Bericht handelt von Neuerungen in iTunes. Da Du dieses Programm kaum benutzt und offensichtlich auch nicht bedienen kannst, ist Dein Beitrag irrelevant (DRM gibt es z.B. bei Musik schon ein paar Jahre nicht mehr). Ich meinte vielmehr @Reiner Addams. Jemand der auf nem Mac über Parallels mit MediaMonkey seine Musik verwaltet, hat das ganze Apple-Philosophie nicht verstanden. Das hat so ziemlich Null mit „kritischer Haltung“ oder „Tellerrand“ zu tun sondern bedeutet nur, dass er ein anderes System bzw. Konzept besser findet. Kann er ja; wollte hier aber (glaube ich) keiner wissen. Mal davon abgesehen, dass das Anpreisen des nicht gerade billigen MediaMonkey (die Free-Version kann er ja unmöglich mit iTunes vergleichen) schon etwas anrüchig ist.

      • @OnkelUwi
        Nicht bedienen… der war gut! Dass Apple schon seit Jahren ohne DRM auskommt ist mir durchaus klar! Warum dauert das Rippen bei iTunes wesentlich länger als bei anderen Programmen? Warum nutzt Apple nicht die volle Bandbreite des Internetanschlusses? Warum dauert das Laden des Stores bei VDSL 50 ewig lange? Warum läuft nach dem beenden von iTunes bei einigen Win-Usern die .distnoted.exe fröhlich weiter und belastet den Rechner? Warum tut Apple nichts dagegen?
        Nein, ich würde iTunes schon gerne nutzen, nur kümmert sich Apple nicht um diese Baustellen! Dass ich nicht alleine bin zeigt ein Blick in die Apple Diskussionsforen!

      • Ach ja, noch vergessen, bei von mir gekauften Artikel hinterlegt Apple meine e-mail Adresse in der Datei. Das müsste auch nicht sein…

  • Es gibt Menschen, die zwischen Hater und Lover oder schwarz und weiß, ja und nein eigene Positionen vertreten. iFun ist Gott-sein-Dank nicht das Zentralorgan des Apple-Konzerns und auch nicht der „Wachturm“ der Apple-Jünger. Ob’s Dir paßt oder nicht: Wenn in der Vergangenheit Fehler, die von Apple gemacht worden sind, von denen korrigiert wurden, lag das nicht an Leuten, die Kritiker als Trolle oder Gutmenschen diffamiert haben. Davon ab sind in meinem Post mehr Informationen enthalten, zu denen Du Stellung hättest nehmen können, als ich in Deinem finde. Mir ist es zu affig auf Begrifflichkeiten, wie „Heulsusenseiten“ zu reagieren. Ich weiß auch nicht, ob sich die Redaktion – wie Du behauptest – in ihrem Selbstverständnis als „Apple-Fan-Seite“ begreift. Mach‘ doch eine eigene auf. Dein Leben wird dadurch sicherlich lebenswerter.

    • Ich kann verstehen, wenn Du ein bisschen angepisst bist. Ich hab mir meinen Kommentar nochmal durchgelesen und mit etwas Abstand (und etwas weniger Alkohol) hätte ich ihn sicherlich umformuliert und nicht so polemisch wirken lassen. Aber ich würde Dich bitten, auch noch einmal den Grund meines offensichtlichen Grolls durchzulesen. Die verallgemeinernde und mit Nichts belegte Aussage, dass iTunes ein „Scheißprogramm ist und bleibt“ und Deine bestätigende Antwort darauf, in der Du zusätzlich die gewagte Vermutung äußerst, dass die meisten iTunes-Benutzer nur zu faul oder zu doof sind, sich nach Alternativen umzusehen, kann ich beim besten Wohlwollen nicht als konstruktive Kritik ansehen. Ich persönlich halten iTunes für eines der besten Musikverwaltungsprogramme (und ich habe über den Tellerrand geschaut). Nach meiner Erfahrung im privaten und beruflichen Bereich hängt die Abneigung gegen iTunes fast immer mit der fehlenden Bereitschaft zusammen, sich mit dem Programm auseinander zu setzen. Ich habe aber auch noch Niemanden erlebt, der nach einer Einführung nicht von den Möglichkeiten erstaunt und begeistert war. Ich lese den ifun und iPhone-Ticker schon seit Jahren (Kompliment an dieser Stelle an die Macher, von denen ich schon denke, dass Sie den Apple-Produkten gegenüber positiv eingestellt sind) und leider scheint in letzter Zeit bei einigen Lesern immer mehr die krude Ansicht vorzuherrschen, das die Programmierer in Cupertino ständig nur überlegen, wie sie die User ihrer Programme ärgern können. Wenn man aber den Gedanken zulässt, dass die sich etwas dabei gedacht haben, dann meckert man nicht mehr am 1. Tag eines Updates über die Änderungen und die vermeintlich nicht gemachten Änderungen herum. Ich hoffe, ich konnte deutlich machen, dass ich Dich nicht unbedingt persönlich anmachen wollte, sondern mir die internetweite Tendenz zum substanzlosen Gemecker auf den Sack geht (nicht mit meinem Leben).

  • Hi, die „Feld hinzufügen“ Funktion ist weg, möchte mehrere Titel als Compilation gruppieren, finde nichts, das kann doch nicht sein.

  • Seit dem Update kann ich iTunes nicht mehr beenden. Muss jedes mal die Keule rausholen. Gestern hat es mir sogar den kompletten Rechner zerschossen. Nach Neuinstallation läuft der zwar wieder, aber iTunes lässt sich immer noch nicht normal beenden. Hat noch jemand das Problem?

  • Seit dem Update auf meinem Windows Rechner habe ich kein AirPlay mehr.
    Ich habe iTunes schon einmal komplett neu installiert aber nix. Weder mein B&O, noch mein Denon noch mein AppleTV werden mir mehr angezeigt. Irgendjemand eine Idee?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven