iTunes 11 verspätet: Veröffentlichung erst im November

172 Kommentare

Die Veröffentlichung von iTunes 11 wird sich bis zu einem Monat verzögern. Ein Apple-Mitarbeiter hat sich der US-Nachrichtenseite CNET gegenüber dahingehend geäußert, dass die neue iTunes-Version spätestens Ende November veröffentlicht wird:

Das neue iTunes braucht etwas länger als wir dachten, damit es gut wird, wollten uns etwas mehr Zeit nehmen. […] Wir gehen davon aus, dass wir die neue iTunes-Version mit ihrer deutlich einfacheren und aufgeräumteren Benutzeroberfläche und nahtloser iCloud-Integration bis spätestens Ende November veröffentlichen.

Inzwischen wurde auch die amerikanische iTunes-Webseite diesbezüglich aktualisiert, ein Update der deutschen Webseite sowie ein offizielles Statement Apples dürften im Laufe des morgigen Tages folgen.

Einen Video-Ausblick auf das neue iTunes findet ihr hier.

Diskussion 172 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Weil es erst großkotzig angekündigt wird und dann mehr oder weniger kommentarlos verschoben wird. Ist man von Apple schlichtweg nicht gewohnt. Für einen Milliardenkonzern ganz schwach.

        — Andreaslpz
      • Ich denke eher dass du von fansites heiß gemacht wurdest. Apple selber hat sich viel Raum gelassen.

        — Lange
      • Hm, Hallo hat scheinbar noch nie an Softwareprojekten gearbeitet. Wenn was nicht läuft bist du auch am maulen.
        Gut Ding will halt Weile haben…

        — Manny
      • Raum gelassen? Apples orangenes Badge selbst prahlte über 8 Wochen lang von Oktober.

        — k@ckvogel
    • So ein Käse was du von dir gibst. Du wärst bestimmt der erste der nörgelt!! Lieber noch Bissl warten und ein perfektes Produkt haben als Apple Maps. also ganz ruhig brauner…

      — GodsNumb
      • im Grunde sehe ich es genauso, aber wenn Apple es einfach für November angekündigt hätte anstatt vollmundig Oktober rauszuposaunen würde sich auch niemand beschweren. Trotzdem beachtlich das wir nicht erneut als Betatester herhalten müssen wie bei den Apple Maps, Siri, Ping…

        — komacrew
    • Ich Weine gleich in meine Milch … Soo schlimm für dich 4 Wochen zu warten …?!! Was machst du denn wegen Weihnachten ?? oO

      — Sascha
    • Bei mir auf dem iPhone funktioniert seit heute morgen kein iTunes und App. Store. Kommt immer die Meldung Verbindung nicht möglich.

      — Cosimo
      • War bei mir die letzen Tage auch so, iPhone 5 wiederhergestellt und jetzt geht wieder alles ohne Probleme.

        — Paul
    • Also Qualität ist doch wohl über “buggige” Software zu stellen! Lieber länger warten und weniger ärgern müssen!

      — Hasc
    • Itunes ist schlichtweg eine Zumutung für jeden Anwender und die Bedieneroberfläche bedarf einer grundsätzlichen Überarbeitung, IOS Geräte haben im allgemeinen eine intuitive Bedienung, aber sobald ich Itunes starte muss, fange ich an Stoßgebete zu sprechen und mache 3 Kreuzzeichen, wenn alles gut verläuft. Itunes wäre ein guter Grund sich im gegnerischen Lagern umzuschauen!

      iPadWalla
      • Also ich benutze iTunes gerne. Läuft auf’m Mac einwandfrei und die Bedienung finde ich auch nicht sonderlich umständlich. Ich kann nicht verstehen, warum viele Leute über iTunes meckern.

        — Mein lieber 3-Hund
      • Das wundert mich gar nicht. Ein bisserl mehr Aufwand und schon fangen die Probleme an für gewisse…

        — Peter
  1. Ach wenn es ausgekatscht und engstirnig klingt aber ich bin der Meinung: unter Steve Jobs würde die Software Abteilung die für iTunes 11 zuständig ist ab heute Tag und Nacht arbeiten bis die das Dings PERFEKT am 31.10 bei den Kunden abgeliefert wird.

    — LR
    • Wirklich, die armen Kerle sollen bis morgen Tag und Nacht arbeiten ;)

      Dann warten wir halt noch ein paar Tage länger, unter iOS ist es doch eh schon cool und dann surf doch da durch iTunes. Ist doch nicht so schlimm, aber das ist nur meine Meinung :)

      Manuel
      • Es geht hier ja nicht um den Store, sondern um itunes im ganzen. Also die Medienverwaltung.

        — Fredl
      • Okay… welches “Killer-Feature” hab ich verpasst? Ist doch nur neu sortiert – die Musik ist dieselbe.

        ChrisHB
      • @ChrisHB: also ich hoffe auf einen kompletten neuen Unterbau von iTunes der die 11 anstatt 10.8 rechtfertigt, damit iTunes endlich mal wieder vernünftig funktioniert und nicht die grösste Bremse auf einem Windows PC ist noch vor ettlichen Viren und Trojanern oder Toolbars.
        Ich habe zwar einen mac wo iTunes wesentlich besser läuft, aber auch da ist es einfach nie richtig optimiert worden, da ja jedes Jahr neue bessere Hardware verkauft wurde, die die unfähigkeit der Software halbwegs überdecken konnte

        — komacrew
    • und woher weißt du wie lange die heute wirklich arbeiten? Vermutlich sind sie 24h damit beschäftigt und bringen es trotzdem nicht fertig

      — iRobi
    • Stimme dir zu. In letzter zeit war nur der neue iMac wirklich gut (wobei mich da immernoch das fehlende Laufwerk stört)

      — Eisenhower
  2. findet ihr’s nicht besser, dass Apple sich Zeit lässt und dann eine perfekte Version rausbringt, anstatt eine fehlerhafte Version?

    — Fizibubbele
    • an sich ja, aber in einem Mulimilliardenunternehmen sollte es schon entsprechende Projektplaner geben deren Aufgabe es ist einen machbaren Ablauf zu organisieren. Zudem ist der Zeitpunkt wieder sehr unglücklich. Man hätte das Ganze schon letzte Woche sagen können. Sowas fällt ja nicht über Nacht auf. Nimmt man nun noch alle anderen Fehltritte in diesem Jahr scheint ein ganz schlechtes Licht auf Apple…

      — Dominik123
  3. Kann denn mal jemand erklären was mir mit No 11 fehlt bis es denn dann mal irgendwann kommt?

    Beim diagonal-lesen find ich keine Argumente. Nur Behauptungen im Sinne iTunes 11…alles wird gut.

    up7
    • Stimmt! Hier zu lesen oben in der Ecke: http://www.apple.com/itunes/ne.....w-itunes/

      Irgendwie gefällt mir das Verhalten von Apple immer weniger. Die Perfektion ist wohl nicht mehr eines der Hauptziele des Unternehmens. Seit dem Führungswechsel wird irgendwie alles mit einer gewissen Gleichgültigkeit betrieben. Apple stand eigentlich immer für 110% Perfektion und Liebe zum Detail sowie Zuverlässigkeit.

      Schade, dass man das jetzt nicht mehr auf Platz 1 setzt…..:-(

      — McGee
    • Stimmt, man muss ja keinen Kontakt mehr zu den Kunden halten, hauptsache sie zahlen weiterhin.
      Siehe Preiserhöhungen, bis heute kein offizielles Statement.

      — Kraine
      • Du gehst heute in den Supermarkt deines Vertrauens und kaufst ein Päckchen Kaffee. Kostet 1.79€. Dann gehst du nächste Woche in den gleichen Supermarkt und da kostet der gleiche Kaffee auf einmal 1.89€. So eine Unverschämtheit, dass man es dir nicht offiziell geschrieben hat, es nicht in der zeitung stand und auch nicht am Eingang.

        — George
      • Blöder Vergleich. Den Kaffe kann ich auch für 1,29 in nem ganz andren Laden kaufen. Apps fürs iphone leider nicht

        — Andreaslpz
      • Schlau Leute, dann ist es halt eine besondere Sorte Kaffee die es nur da gibt.
        Und: Doch es ist das gleiche. Du kaufst ein Produkt, ob nun im AppStore oder bei REWE. Kackegal. Niemand wird dir irgendwo offiziell eine Preiserhöhung mitteilen. Wach auf kleiner Kommunist.

        — George
      • Eins ist schon mal klar: niemand von Euch hat je ein Päckchen Kaffee gekauft, das macht sicher Mama. Wer schon keine Ahnung von Preisen unserer Grundnahrungsmittel ;-) hat, sollte sich nicht über Projektmanagement und Softwareentwicklung auslassen….

        — Axel
  4. Momentan ist Apple einfach nicht mehr Apple. Besser länger warten, als ein unfertiges Produkt. Auch wenn man das von Apple eigentlich anders gewohnt ist.
    Vielleicht ist das auch ein Grund weshalb die zwei (wie hießen die) gegangen wurden.

    — Alex
    • von der Verantwortlichkeit her bekommen aber die 2 Leute die eigentlich für den iTunes Bereich und vorallem für OSX verantwortlich sind mehr Kompetenzen und die beiden die gegangen wurden hätten eigentlich garnichts mit iTunes11 zu tun haben dürfen…

      — komacrew
    • Das haben sie noch nie so gemacht. Zuletzt bei Maps nicht. Und die die gegangen wurden sind NICHT die, die das (um Jahre) verfrühte Rollout der Karten beschlossen hatten!

      — Pete
  5. glaube das wenn es verschoben wird, apple nicht schon was dazu gesagt hätte? die wissen ja schon vorher wann es freibegeben wird. und der oktober ist noch nicht vorbei.

    — tommy
  6. Ist doch egal. ITunes bleibt schwerfällig und unbrauchbar. Hat ab der 11er einfach mehr Klicki-Bunti und wird wohl noch bunter

    — rohorubo
  7. Ihr gibt nur Käse von Euch. Lieber warten und ein gutes iTunes bedienen. Übrigens ist bei mir der Store noch nicht angepasst

    — Slevin
  8. Hahaha. Apple ist so geil. Ab Oktober. Haha wie geil immer wieder gegen die Wand. Und trotzdem fallen immer mehr drauf rein.

    — Marvingos
  9. Hahaha. Apple ist so geil. Ab Oktober. Haha wie geil immer wieder gegen die Wand. Und trotzdem fallen immer mehr drauf rein.

    — Marvingos
  10. Wenn Sie schon ein Monat mehr brauchen, erwarte ich endlich mal eine anständige Performance auf Windows!

    — theniki
      • für Windows kommt es auch erst später. Aber das erfährst du erst wenn nur ein Mac-Download verfügbar ist. Windows kommt dann “in Kürze”

        — Dominik123
      • Au ja. Gerne. Das würde den Aktienkurs glatt halbieren. Das würde ich zu gerne sehen.

        — Pete
    • Hm, also ich nutze bei mir die aktuelle iTunes Version und kann mich über die Performance wirklich nicht beschweren. Win7 64 Bit, 8GB RAM, FX6100.

      Max
      • Dann scroll mal in den Apps herum (auf dem Apps Tab,wenn das iPhone angeschlossen ist). Oder oben in den Apps, wenn Du mal bei 10++ gefundenen Updates eben darauf klickst und dann die Matrix rauf unter runterklickst im Scrollbalken (einzelne Klicks bitte).

        — Pete
    • Ganz genau! iTunes unter Windows ist die achlimmste Software, die ich kenne. Anscheinend absolut gammelig programmiert (ich programmiere selbst und weiß, wovon ich spreche).

      — 0815golo
  11. Kann es sein dass iTunes Match generell nicht funktioniert oder nur bei mir? Bekomme dauernd die Fehlermeldung: Ihre Anfrage beim iTunes Store konnte nicht fertiggestellt werden. Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten (5002)

    — Patrick
  12. Checkt doch mal, dass dieses “wir wollen uns mehr Zeit lassen, damit es ein perfektes Produkt wird” einfach nur ein Vorwand ist, weil irgendwas in der Entwicklung nicht richtig läuft.

    Ich bin Apple zwar nicht böse deshalb, typisch ist das mit Blick auf die Vergangenheit jedoch nicht.

    — Kraine
  13. Dann kommt es ja vielleicht schon mit dem neuen iTunes Radio, oder wie auch immer es dann heißen wird. Könnte mir vorstellen dass diese Funktion, dieses Feature, Apple diese Verzögerung wert ist.

    — Bennyben
  14. Also ich denke es hängt mit den Rauswurf der Manager zusammen, denn man erinnere sich an das Karten App Debakel. Cupertino will sowas sicher nicht noch einmal erleben.

    — BeamMeiPhone
  15. Auf der deutschen Seite zeigt er “ab November verfügbar” kurz (auf dem iPad) an, bevor es umspringt auf “ab Oktober verfügbar”!

    — Dako
  16. OMG – so sagen doch die Kids hier in diesem Forum. Liest man diesen Post, dann sträuben sich einem die Haare über soviel Unwissen und kindliches Geplänkel. Offenbar ist hier keinem bewusst, wie eine Firma in dieser Größe funktioniert – gerade auch nach einigen Wochen und Monaten Stress auf C-Level. Aber von innen haben hier wohl noch die wenigsten eine Firma gesehen.

    Beruhigt Euch und wartet auf ein (hoffentlich) gutes ITunes 11 und andere (wieder bessere) Produkte.

    — HappyGeoCacher
    • Hallo? Die machen Kohle ohne Ende, da wird man ja mal was entwickeln und sich an eigene Terminvorgaben halten können

      — Andreaslpz
    • Ja, ist bei mir auch so. Alle Apps werden links untereinander angezeigt und teilweise sind die Kaufen-Buttons über dem Beschreibungstext.
      Wirft iTunes 11 vielleicht doch schon seine Schatten voraus?

      Torsilio
  17. Das ist zwar untypisch für Apple, aber zeigt, dass sie um ein gutes Endprodukt bemüht sind. Zwar gab es Probleme mit der Podcasts-App und Maps, aber trotzdem bemüht sich immer gute Produkte abzuliefern.
    Immerhin haben sie ein neues iPhone, ein neues iPad, ein komplett neues iPad mini, 2 neue Retina-Macbooks, die normalen MacBooks aufgefrischt, den Mac mini aufgefrischt, einen unglaublich dünnen neuen iMac entwickelt, iOS 6 (samt kompletter Maps-App in Eigenregie, wenn auch nicht so von Erfolg gekrönt), Mountain Lion, die ganzen Verbesserungen an den eigenen Apps…..usw

    Ich denke man kann nicht sagen, dass Apple nachlässt, sie arbeiten an mehr Produkten gleichzeitig als je zuvor! Ich denke da kann man es entschuldigen wenn mal ein Programm zu spät kommt, zumal es anscheinend Personelle Schwierigkeiten gibt (was nunmal auch bei Apple passiert, mit oder ohne Jobs) und dann noch die Patentstreitigkeiten, um die Inquisition der Konkurrenz in Schach zu halten^^
    Deshalb will Apple ja anscheinend auch das neue Firmengebäude bauen, von dem man Gerüchte hörte…
    Apple braucht Platz um der Nachfrage nach neuen Produkten auch in Zukunft Herr zu werden.

    Wer sich meiner schlagenden Logik jetzt widersetzt, darf das hier als Antwort anhängen ;)

    Grüße

    — Juls
  18. Appstore geht nicht, karten app keine routen, siri macht auch kein mucks und imessage wir ebenfalls nicht zugestellt…

    — SGD
  19. Warum immer diese Zwangsverteidung?
    Im Jahr 1 nach Herrn Jobs wird zunächst ein
    Halbherziges iPhone 5 dann ein iPad Mini veröffentlicht und nun verschieben Sie ihre eigenen!!! Termine.
    Willkommen in der Normalität .

    — Ned_rise
  20. jungs, nicht überreagieren.. war damals bei iTunes Match auch so. finde zwar auch das es seit dem wechsel in der führungetage nicht mehr so rund läuft für apple.
    habe aber dennoch die hoffnung, dass der rauswurf von SF und dem anderen spacko, eine erste reaktion ist um solche negativschlagzeilen der letzten tage/wochen/monate zukünftig zu beseitigen.

    — hankMoody
  21. Ach ja: iTunes & App Store auch hier auf zwei iOS 6 Devices nicht erreichbar.

    OT: Dafür läuft Xbox Music unter Win8 aufm Rechner wie geschmiert ;) vielleicht guckt sich jemand was ab und brauch noch Zeit um die Erkenntnisse in seine Software einfließen zu lassen ^^

    — madog
  22. Es gibt sicherlich Schlimmeres als ein “verspätetes” Update.
    Kratzer auf einem neuen iPhone 5, wie Computer BILD berichtet, würden mich schon eher auf die Palme bringen.
    Als Mr. Jobs vor gut einem Jahr starb, starb auch die Seele von Apple.
    Ich bin weder Hellseher noch Prophet, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass dieses Unternehmen seinen Zenit überschritten hat.
    Ich würde mich hier gerne geirrt haben.

    — Werner
  23. Schlechtes Zeichen. Verschobene Software-Projekte landen meist auch nach Verzögerung nicht perfekt beim Kunden.

    Zu der unzureichenden Kommunikation seitens Apple muss man wohl nicht viel sagen.

    — Sh4wN
    • Man kann wohl mit fug und recht behaupten, dass Apple nicht wie die meisten Unternehmen ist^^
      Also nicht immer so pessimistisch.
      Nicht immer unken.
      Den Teufel nicht gleich an die Wand malen.
      Nicht die Flinte ins Korn schmeißen.
      Irgendwie scheint seit dem Tod von Steve Jobs bei vielen diese Einstellung vorzuherrschen….
      Bei einem so großen Unternehmen wie Apple muss man längerfristig beobachten, wie es mit dem Unternehmen weitergeht, da kann man nicht wegen dem Tod einer (zuggegeben wichtigen) Person und anderer Probleme alles schlecht machen.

      Seht doch mal in meine Kommentar weiter oben, was Apple alles dieses Jahr gut gemacht hat, und stellt das dass in realistische Relation zu den Dingen, die apple dieses Jahr nicht so toll hinbekommen habt. Die Statistik ist eigentlich echt gut, möchte ich behaupten, nur sehen das Viele anscheinend nicht….
      Sorry, dass ich grade dein Kommentar aufgegriffen habe. Nichts persönliches :)

      — Jula
      • Das hat bei mir gar nichts mit Steve Jobs oder so zu tun, der Mann war sicherlich ein wichtiger Faktor für Apples Werdegang, aber alles allein hat der nicht gemacht.
        Speziell softwareseitig hat Apple aber dieses Jahr Schwächen offenbart, dass dürfte auch einer der Gründe sein, warum Forstall nun gehen musste. Man muss auch die restliche Industrie betrachten bei so einer Einschätzung und Microsoft und Google haben in den letzten Monaten Software für den mobilen Bereich vorgestellt, die innovativ, schnell und hübsch anzuschauen ist. Apple hat… naja, neue Maps vorgestellt, die ein bestehendes Produkt ersetzen und das, wenn denn die Daten annähernd brauchbar wären, auch etwas besser machen würde. Alles andere in iOS 6 waren minimale Updates.

        Meine Aussage vorher bezog sich aber vor allem auf eine generelle Begebenheit bei großen Softwareprojekten, nämlich dass diesen per se gerne scheitern. Und terminverschiebungen sind immer ein schlechtes Zeichen, vor allem so kurzfristig.

        — Sh4wN
  24. Gefällt mir immer weniger was Apple da macht, sei es Maps oder sonstiges. Mein iPhone 4S wird definitiv mein letztes iPhone sein , WindowsPhone 8 is coming….

    — Banane
    • Samsung Niveau ist erst erreicht wenn Apple iTunes 11 verspricht und es beim release dann nur auf den 2012er Macs läuft…
      Siehe Samsung Smart View App. Auf jedem billigen Samsung Gerät funktioniert Dual View mit jedem Fernseher auf dem SmartTV draufsteht also seit 2010 und unter iOS werden nur die Fernseher mit ES aus 2012 unterstützt und es gibt keine weiteren Apps mehr für 2011er Modelle (s. Spotify App)

      — komacrew
  25. Bei mir gehen garkeine Stores mehr(App Store, iTunes, iBooks). Es bleibt immer weiß, und mit wird ausser der Leiste unten nichts angezeigt. Hat das Problem noch jemand?

    — Drew
  26. Off-Topic: Seit ca. 1-2 Stunden sind die Stores nicht erreichbar! App- sowie iTunes Store auf dem iPhone.

    — NicK™
  27. Nach 3 x Kommentaren lesen, welche nach den ifun-Artikeln immer angezeigt werden, bin ich der Meinung, der grossteil der Deutschen ist nur noch ein Volk aus Nörglern. Und ich bin auch der Meinung das jene welche permanent diese Nörgelkommentare ablassen, ersten ifun deinstallieren oder den Link zur Webseite entfernen, und zweitens ihre iDevice in den Müll schmeissen. Vielleicht können die dann auch mal wieder besser schlafen, dank MS und Android. GuteN8 Welt.

    — Norman
  28. Steinigt mich ruhig. Ich hab auch lange überlegt ob ich so etwas schreibe, aber mir geht dieses Gejammer und Gemecker tierisch auf den Sack.
    Das gab es früher nicht, als noch Leute mit dem Mac gearbeitet haben, die es zu schätzen wussten.
    Ein Großteil der Meckerer hier hat wirklich überhaupt keine Ahnung von der Materie und glänzt durch Halbwissen. Ich fühle mich hier wie auf einer Schulhofdiskussion.
    Früher konnte man noch richtig fachsimpeln, sich Tipps geben. Unter Kollegen sozusagen.
    Aber das ist halt der kleine Fluch, der den Erfolg von iPhone & Co begleitet.

    Sorry, aber die, bei denen man hier Angst haben muss, sie würden sich vor den nächsten Zug werfen, weil die Bösen von Apple iTunes nun einen Monat später herausbringen sollten sich wirklich mal hinterfragen, ob sie noch klarkommen im Alltag.
    Fällt Euch da jetzt ein Ei ab, oder was?
    Und klar, Apple geht unter. sicheres Zeichen… Natürlich…

    — Pascal Kimoon
  29. Hoffentlich hört es dann damit auf die Album Covers auf dem iphone zu zerstören und Backups zu erstellen die sich nicht zurückkaufen lassen.

    Mit einer performanten Reaktion auf Benutzeraktivutäten ist unter Windows nach 20 Versionen ohnehin nicht mehr zu rechnen – was gewiß NICHT an Windows liegt, sondern der Unfähigkeit der Entwickler, die auch schon die Layered Service Providers / WinSock nicht verstanden haben.

    — P
  30. Apple geht eh gaaaanz labgsam den Bach runter. Nix wirklich inovatives mehr. Nix mehr was einen wirklich vom Hocker reißt. Von Apple redet in 5 Jahren keine Sau mehr.

    — Locke316
  31. Also mir ist es egal, hauptsache im Januar ist es draußen. Ich freue mich schon auf die neue Version, weil diese mir sehr gut gefällt :)

    — CydiaWelt
  32. Wie alt seid ihr eigentlich? Wieso muss Apple immer alles? Und was ist so schlimm daran, wenn iTunes später raus kommt? Wenn es heute kommt und viele Fehler hat nörgelt ihr doch genauso!?

    — Leo
    • Das Problem ist nur, wenn es morgen rauskommt, hat es genauso viele Fehler. Ist ja nicht so, dass Apple bekannt dafür wäre ausgiebig zu testen. Auch mit iTunes 11 werden sich die Bug Seiten in diversen Foren schnell füllen.

      — GAP
  33. Ich denke mal, da es durch den Sturm “Sandy” auch einige Rechenzentren in den USA getroffen hat, ist auch der AppStore usw. davon betroffen…
    Ich kann nicht drauf zugreifen wie einige andere oder alle^^
    Oder halt kein Strom. Bzw. Den Strom abgegeben.
    Eine andere Erklärung fällt mir grad nicht ein^^

    — Soux
  34. Der wirklich entscheidende Fehler: man kündigt nichts mit Termin an, wenn man nicht hundertprozentug sicher sein kann, dass der Termin auch gehalten wird. Alles andere ist unprofessionell und klingt wie “Flughafen BER”. Und diese zunehmende Unprofessionalität bei Apple ist es, die einem (auch als Aktionär, der bislang von der Wertentwicklung der Apple-Aktue profitiert hat, Sorgen macht.

    — Axel
  35. he, das ist doch immer mal vorgekommen, dass es hakt. wer erinnert sich noch daran, dass beim mobileMe-launch zwei wochen!!! keine mails mehr gingen?als entschuldigung gab es ein jahr verlängerung kostenlos. ist doch ok!
    milliardenschwer oder nicht, da arbeiten menschen!!!!
    wird schon gut werden! iPhone5 btw ist der hammer!
    m.

    — markus
  36. Wäre der Artikel nicht abends verfasst worden und wären grad nicht Schulferien hätte ich doch glatt gewettet, dass der schwerwiegendste Sondermüll während der großen Pause geposter wurde. Langsam aber sicher wird’s lächerlich, dass wir schon so weit gekommen sind, dass eine Verschiebung des iTunes-Updates zu Herzschmerz & zu weit hergeholter Enttäuschung führt. Es gibt genau genommen eine einzige Sache, die an Apple enttäuschend ist und das sind die Neuzeit-Appleanhänger, die immerzu meinen aufgesetzte Protestwellen austragen zu müssen und das Ganze dann auch mit pulitzerpreiswürdigen marktanalytischen Ansätzen (“Apple geht den Bach runter”) untermalen -> gerade Letzteres tut echt im Kopf weh! Wenn eure Hetzjagd doch wenigstens eine klare Linie behalten würde -> aber nein! Bestes Beispiel: Apple braucht für iOS6 halb so viele Betaphasen wie bei iOS5 und keiner honoriert’s in irgendeiner Form. Ja, ich weiß iOS6 war da nicht ganz so voll mit Features wie iOS5 aber trotzdem. Kaum ist iOS6 raus geht die Hetzjagd wegen Maps los. Nun entschuldigt sich Tim Cook öffentlich und passt sicher in Zukunft besser auf, keine halbfertigen Sachen rauszuschleudern und bei iTunes scheint dies nun der Fall zu sein. Resultat: Diejenige, die zuvor lauthals über Maps geschimpft haben finden es nun eine Unverschämtheit, dass das iTunes-Release um max 1 Monat verschoben wird. Kinder, ganz ehrlich: Kommt mal wieder klar mit der Welt!

    — ant
    • Stimme dir absolut zu, langsam ist es echt nervig zu lesen was manche erwarten, prophezeien und für “Drohungen” aussprechen.

      — Ikarsten
      • Natürlich ist das übertrieben, wie die Leute auf einmal auf einen Konzern einschlagen. Aber ich muss mich auch meinen Vorredner anschließen, dass man sich bei Apple im High-End-Segment befindet und m.E. dafür auch einiges erwarten darf. Und wenn extra auf einer Keynote ein riesengroßes Update von iTunes im Oktober in die ganze Welt gestrahlt wird und dieses dann ca. 24 h um einen Monat verschoben wird, ist doch voll und ganz nachzuvollziehen, dass sich der Unmut breit macht. Dann soll Apple lieber gar nichts sagen und dann bei einer Sondervorstellung das Ding gleich veröffentlichen. Aber erst großes Kino ankündigen und dann die Kunden in die Besenkammer schicken ist echt eine Frechheit.

        Vielleicht sollte Apple insgesamt von diesem kommerziellen Tripp runterkommen und wie früher Maßstäbe setzen und sich auf ein überschaubares Publikum begrenzen.

        David
      • @ den motzenden fragenden
        Das es so viele dofe gibt, wie du?? -Ja!
        Außerdem hast du entweder keine arbeit, im Moment Urlaub oder bist selbst schüler; weil du dir die Arbeit machen kannst alle Kommentare ein paar mal durchzulesen!!!!!!

        — Peter(s)
  37. Also mir geht das ständige Gejammer und schlechtreden auch immer mehr auf den Keks.Wie oben einer sagte,es arbeiten auch bei Apple nur Menschen,und wer viel macht,macht auch Fehler,wer nichts macht,macht halt keine.Ich bin mit Appleprodukten soweit zufrieden,liegt vielleicht auch an einer gesunden und nicht übersteigerten Erwartungshaltung.Ich gehöre zu denen die nicht alles sofort neu kaufen müssen,sondern warte lieber ne Weile.Und ja,ich kann auch mit Android vergleichen,unser großer Sohn hat innerhalb weniger Monate sein 2.Samsung,und im Vergleich zu meinem 4S hat er wesentlich mehr Softwareprobleme.Beim Galaxy ACE musste schon nach 4Wochen das System komplett neu aufgespielt werden…..

    Heiko
  38. Mhh ob Sandy vielleicht auch ein Faktor ist?
    In verschiedener Sicht finde ich das plausibel, wie z.b. Probleme bei den Servern…

    — André
  39. wie immer zu viel kindergarten und vorpubertierende hormoneschwangere hier :-(

    wenn es heute released worden wäre und man einen bug gefunden hätte, dann hätte das geheule dieser kinder orkanstärke erreicht

    nun wird das release verschoben, um es soweit wie möglich sauber raus zu bringen UND das geheule dieser kinder erreicht orkanstärke

    im leben noch NICHTS geleistet aber imme …..

    einen tipp an euch:

    einfach mal die messe halten

    — der fragende
    • Alles klar wir halten die Messe!
      Im Namen des Vaters, und des Sohnes und des Heiligen Geistes…
      Sich übet andere beschweren ( Dumme Kommentare muss man nicht mit Jungen leuten verknüpfen!!!!!) und selber nicht schreiben können, Opa!!!

      — Peter(s)
      • Gehörst du zu den Mormonen, oder was?
        Oder was willst du sonst sagen, was du mit
        “einfach mal die Messe halten”???
        Erwachsene Leute (bei denen du dich wohl zum Vorstand ernannt hast) lesen was sie schreiben!
        Der rest steht im kommentar!

        — Peter(s)
  40. Leute regt euch doch nicht so auf.
    Es ist doch nicht schlimm das das Update 1 Monat später kommt oder ?
    Das einzige was man Apple in der Hinsicht vorwerfen kann ist das sie es so spät öffentlich gemacht haben.

    Und was manche hier sagen das Apple den Bach runtergeht ist absolut falsch !
    Apple hat ca. 50% mehr iphones im Vergleich zum Vorjahr Verkauf & in den USA besitzt (entschuldigen wenn die Zahl nicht ganz stimmt) jeder 2te einen Mac also was ist daran den Bach runter gehen ?!

    — iMax
    • das beste an allem ist ja, dass es keinen sack in china interessiert, was hier rumgeheult wird. dafür fällt der nicht mal um, und apple wäre es egal, wenn sie von dem kindergeweine hier wüßten

      — der fragende
      • Ein Sack Reis hat keine Emotionen, nur mal so neben bei! Und jetzt attackiere mich nicht mit einem trotzigen Standartsatz ohne Aussage!!!

        — Peter(s)
  41. Moin.
    ich halte itunes mittlerweile auch nicht mehr für brauchbar.
    Struktur und Funktionen sind nicht erkennbar – wie es auf den Geräten funktioniert. Für eine Musikverwaltung ganz mies.

    — Tobias

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14187 Artikel in den vergangenen 4697 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS