ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
Das Bild einer Katze
Das Bild einer Katze
   

iPad mini ja oder nein? Umfrage und ein paar Gedanken zu den aktuellen Gerüchten

Artikel auf Google Plus teilen.
125 Kommentare 125
Das Bild einer Katze

Kommt das iPad mini oder nicht? Mittlerweile rühmen sich täglich neue „Insider“, exklusive Informationen über ein von Apple angedachtes iPad mit kleinerem Bildschirm zu besitzen. Zum Weihnachtsgeschäft soll es mit knapp 8“ Bildschirmdiagonale zum Kampfpreis in den Handel kommen.

Auch bei uns wird darüber diskutiert und dies nicht immer mit einheitlicher Meinung. Daher gebe ich hier mal meine ganz persönliche Einschätzung zum Besten und im Anschluss wollen wir von euch wissen, was ihr von den Gerüchten haltet.

Dass aktuell derart viele Gerüchte um das iPad mini hochkochen, lässt sich recht einfach erklären. Keinesfalls haben sich Apples Sicherheitsvorkehrungen über nacht in ein Sieb verwandelt, sondern die Medien stehen unter Druck. Mit derartigen Gerüchten lassen sich Schlagzeilen machen, und so müssen selbst etablierte und einst hochseriöse Publikationen wie das Wall Street Journal auf vage, teils vielleicht gar erfundene Quellen zurückgreifen um mit eigenen Zitaten präsent zu sein.

Wir haben ähnliches inzwischen ja bereits mehrfach erlebt. Mit dem Hype um das „iPhone 5“ haben wir letztes Jahr erstmals einen derartigen Gerüchte-Overkill. Im Tagesrhythmus bekamen wir neue Prototpyen, Bauteile und Hüllen zu sehen – am Ende war nichts davon echt. Auch im Vorfeld von Apples Entwicklerkonferenz WWDC wurden wir ähnlich überrant, diesmal spielte ein TV-Gerät aus Apple-Produktion die Hauptrolle und wir bekamen nicht einmal die von mehreren, in der Vergangenheit durchaus seriösen Quellen prophezeiten Softwareerweiterungen für Apples Set-Top-Box Apple TV zu sehen.

Für uns sind diese Situationen immer ziemlich undankbar. Auf der einen Seite wollt ihr über alles informiert werden, auf der anderen müssen wir aber irgendwo eine Grenze ziehen um nicht jedes noch so abstruse Gerücht weiter zu verbreiten. Die Entscheidung für oder wider ist meist alles andere als einfach.

Mit dem Gedanken an ein iPad mini kann ich mich derzeit ganz und gar nicht anfreunden. Was mir am meisten widerstrebt ist die Geschichte mit der dafür nötigen erzwungenen Skalierung des Bildschirminhalts. Apps sind entweder für den großen Bildschirm des aktuellen iPad oder für den kleinen von iPod touch und dem iPhone optimiert. Auf eine Bildschirmgröße dazwischen müssten sie „gezwungen“ werden, über das was dabei herauskommt, hat der Designer keine absolute Kontrolle – das widerspricht meiner langjährigen Erfahrung mit Apples Umgang mit Benutzeroberflächen und Design. Aber ich mag mich täusche, Gewissheit haben wir nicht einmal Ende des Jahres, denn falls das kleine iPad dann noch nicht da ist, warten garantiert bereits die ersten Gerüchte über eine Veröffentlichtung im Frühjahr…

n

{democracy:5}
Sonntag, 08. Jul 2012, 13:02 Uhr — Chris
Das Bild einer Katze
125 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es wird kein kleines iPad geben. Die Gerüchte darum sind ja nicht neu und die gab es schon vor dem Release des iPad2.

  • Kommt, ist kleiner und passt in die Jackentasche. Manchmal muss auch Apple auf die Konkurrenz reagieren.

    • Ich selber besitze kein iPad, aber ist es nicht immer ein bisschen umständlich immer zu transportieren.

      • Da ist das iPhone doch deutlich praktischer.

      • Deswegen gibt es ja das iPhone und die ganzen iPods ;)

      • Seitdem ich ein iPad 2 habe nutze ich das iPhone meist nur noch in seinen Grundfunktionen. Man ist zwar mit dem iPad mobil, deren Größe schränkt dann doch aber wieder einiges an Flexibilität und Mobilität ein. Ein zusätzliches halb so großes iPad würde neue Einsatzbereiche erschließen, gewissermaßen eine Markterweiterung, vor allem bei der Mobilität z.B. Zum Transport in der Jackentasche. Wenn dann eines Tages noch die Telefoniefunktion des iPads freigeschaltet und man auch noch die Kamera verbessern würde wäre es mal abgesehen von der dämlichen einzigen Schnittstelle beinahe perfekt. Ach ja, da müsste auch noch was an der Nutzerfreundlichkeit des Designs verbessert werden. Ein glattes rutschiges Alugehäuse, die man nachträglich doch wieder in fette schwere Cases einbetten muss ist nicht nur verbraucherunfreundlich designt, es ist schlicht und ergreifend unpraktisch. Ne gummierte Rückschale mit Bumper kann man nämlich auch schick designen, nur mal als Beispiel! Spart am Ende beim Benutzer Platz und Gewicht und kann sogar auch noch gut aussehen ;-/

      • Neeee kein problem… Das kommt in den Rucksack mit dem MacBook und dem iPhone :-D

    • Für die Jackentasche eignet sich doch prima das iPhone.

    • Das ist falsch, denn normalerweise reagiert die Konkurrenz auf Apple.

    • Das ist der Punkt. Ich glaube das Apple einer der wenigen Hersteller ist die entweder wenig oder garnicht auf die Konkurrenz reagieren müssen. Eben durch innovation und neues. Das zeigt die Erfindung des iMacs wo hardware und Monitor vereint wurden. Da zähren die heute noch von. Oder das iPhone. Eingeschlagen wie ne Bombe. MacBook Air – so dünn war ein LapTop noch nie. Bei all diesen Produkte wurde von der Konkurrenz gleich reagiert und jetzt such mir mal einer ein Produkt von Apple heraus wo Apple auf die Konkurrenz reagiert hat. Und jetzt bitte nicht apple tv nennen das ist ja wohl apples kleines hobby wie wir wissen.

  • Ich glaube nicht das ein kleineres iPad auf den Markt kommt, da alle iPad Apps ein neues Layout bräuchten und das ist viel Arbeit als Entwickler.

    • Also ich denke aus Wirtschaftlicher Sicht muss Apple ein iPad Mini bringen (sei es auch nur im Preis und Ausstattung abgespeckt). Ansonsten wird die Konkurenz (wie beim Smartphone) auf der Überholspur sein. Der Markt schreit nach nem billigeren iPad. Jetzt gilt es den Anschluss am Markt nicht zu verpassen.

      • Das denke ich nicht. Ein iPad Mini wäre allein von der Größe her enorm unnötig. Außerdem ist es ja nicht der Fall das das iPhone nichtmehr die Nummer Eins wäre. Den ersten Platz teilen sich praktisch Samsung und Apple, wobei Samsung auch nur mitzieht…

        Apple ist nunmal nicht billig, und das will es wohl auch gar nicht sein. Ich zahle gerne 100 Euro mehr wenn ich dafür ein qualitativ besseres, schöneres Gerät bekomme.

        Wobei nicht nur die Qualität sondern auch die Markentreue eine Rolle spielt und natürlich die Freude die man selbst für das Gerät empfindet- aber ich schweife ab :D

        Um es also abzuschließen: Ich würde meine Hand ins Feuer legen dass Apple kein iPad Mini oder ein iPhone Mini veröffentlicht. Abgespeckte Versionen passen nicht in die Produktpalette von Apple.

      • @Daniel
        Na dann verbrenn Dich mal nicht.
        Ein 7-8″ iPadchen passt ganz gut in eine Sakkotasche bzw. bei Frauen in die Handtasche. Für das Business nicht zu unterschätzen.
        Apple will ja nicht nur Angry Birds Spieler, Kids und Fanboys beglücken, sondern Marktanteile erobern bzw. absichern.
        Außerdem wäre es die perfekte Argumentation, kein 4,8″ iPhone auf den Markt zu bringen (bzw. bringen zu müssen).
        Ich brauche es (noch?) nicht, würde es aber gut finden, denn es erweitert den Nutzerkreis und das kann für die bestehenden Nutzer ja nicht schlecht sein.

    • Nein, müsste es nicht. Apple könnte einfach die Auflösung vom iPad 1&2 auf auf ein 7 oder 8 Zoll grosses Gerät bringen und wenn der Formfaktor nicht verändert werden würde, würde man nichtmals einen Unterschied merken ob man ein App jetzt auf ein iPad 1,2 oder ein iPad „Mini“ installiert. Aber auch NUR bei diesem Szenario sollte Apple ein iPad bringen. Ich würde es zwar eh nicht kaufen, aber ich bin definitiv gegen eine Fragmentierung wie bei Android!!!

  • Wenn das iPad Mini 1024×768 auflöst ist es doch die iPad 1/2 auflösung also müssten die Apps doch nicht angepasst werden.

  • Frank Frankfurt

    Bildschirmauflösung?

    1024×768 für das iPad Mini.

    Das war jetzt einfach….

  • … das ist kein iPad min was da produziert wirdi, sondern die Remote die jedem iTV beiliegt!

    • Das wäre ein gefundenes Fressen bei den ganzen Gerüchten, aber es gibt ja noch ein weiteres Gerät was in einer iOS Firmware aufgetaucht ist was alle für die Remote gehalten haben. Das Gerät sollte aber nur 35€ kosten. Das wäre dann für ein iPad aber zu krass

  • Diese bodenlosen Gerüchte gibt es schon seit vor der Vorstellung des iPad 2 und sie wurden auch schon offiziell von Apple dementiert und trotzdem denken manche hirnlosen Leute immer noch, es würde bald eins geben. Es wird niemals eins geben, das würde auch nicht in Apples Produkte passen.

  • Ein iPad Mini wäre total unnötig und für ein iPad einfach zu klein! Und wenn das iPhone jetzt immer größer wird und das iPad beginnt zu schrumpfen … naja, ich hoffe mal für Apple, dass die nicht so einen Kack auf den Markt bringen !!!

  • Ich glaub nicht dran, aber seit Steve weg ist ist eh vieles anders. Klar sagte er: „Fragt Euch nicht was Steve getan hätte“, aber da ein 10″ Display nunmal perfekt ist, warum dann ein weniger perfektes auf den Markt werfen, nur um den kleinen Mann bedienen zu können, der dann mit dem Teil nicht zufrieden ist, was dann an der Marke Apple kratzt?
    Ich hoffe das Tim genug von Steve gelernt hat, er hatte viel Zeit dazu. Dennoch hat er nicht die Standhaftigkeit von Steve. Wenn er auf Druck der Aktionäre ( die den Hals nicht voll genug kriegen können) einknickt, gehts wieder bergab mit Apple.
    Tim sollte sich eines immer merken, und die anderen hier ebenfalls: Apple war fast kaputt. Steve hat Apple. Icht wieder auf die Beine gestellt indem er aufs Geld scharf war, er hatte Produkte entwickelt, von denen wir garnicht wussten das wir sie brauchen. Das war es schlußendlich, was Apple ausmachte. Dieser Weg sollte beibehalten werden, und nicht mit untauglicher Massenware überrollt werden. Darum denke ich auch das es kein kleines iPad geben wird.

    • Wenn jetzt alle denken das sie kein kleines iPad brauchen, hat Apple doch ein Produkt, von dem die Leute vorher nicht gedacht hätten, dass sie es brauchen werden.

      Aber auch ich halte solche iPad nano/iPod Touch Pro Gerüchte für Hirngespinste, von Leuten die sich mit der Materie nicht auskennen.

    • Ich stimme kaum mit deinem Kommentar überein, aber frage trotzdem nur eins.
      Wie kommst du drauf, dass 10 Zoll perfekt sind? Liegt das nicht im Auge eines Benutzers? Ein kleines iPad könnte für andere perfekt sein, nur weil es das nicht für dich ist heißt es nicht, dass es allgm perfekt ist, so wie es gerade ist.
      Aber dazu, mir ist es egal ob eins kommt oder nicht. Kann es mir vorstellen, aber irgendwie auch nicht so richtig.

  • Ich bin eher für ein größeres iPad. Zum Beispiel 13″ wären ganz ok.

  • Mir ist es egal. Ich hab nen iphone und nen ipad. Dazwischen brauch ich nix

  • Ich denke es kommt. Ich hatte das „Glück“ auf der IFA 2011 das Galaxy Tab 7.7 in der Hand zu halten. (Sonnabend war es ja dann verschwunden) und ich denke es macht Sinn. Ich lese leidenschaftlich gerne eBooks auf meinem iPad, aber eben nicht unterwegs. Ein iPad „Mini“ a’la Galaxy Tab 7.7 wäre da der ideale Begleiter. Ein iPad ist von der Funktionalität her ein aufgeblasenes iPhone und durchaus sinnvoll. Eine Nummer kleiner, mit gleichem Funktionsumfang, dem gewohnten Bedienkomfort, der gesammten Perepherie – ich würde es kaufen.

    • Genau mein Plan. Einen etwas grosseren Touch für Musik zu hören aber auch den Funktionsumfang eines Pad. Wäre eine gute Sache. Apple könnte ja auch mal eine Befragung unter Apple User machen und dann entscheiden, ob der Markt das hergibt.

  • …aus gut informierten Quellen weiß ich, dass momentan in den Medien darüber berichtet wird, dass Apple möglicherweise ein kleineres iPad plant, oder eben auch nicht. Aber bitte, das bleibt unter uns ;-D

  • Wäre doch albern. Was will man damit?

    • Wer braucht schon eine Kaffeemühle wo es doch gemahlenen Kaffee gibt. Und wer braucht schon gemahlenen Kaffee, wo es doch sogar löslichen gibt? Ja ja, meine Mutter.

  • Die Erklärung für die vielen Gerüchte ist das Phänomen Internet. Dort kann eine einsame Seele ihre Gedanken äußern und findet sicher zwei Zuhörer, die es in irgendeiner Form weitertragen. Die einsame Seele liest irgendwann auch diese Beiträge, fühlt sich absolut bestätigt und die Suppe fängt an zu köcheln und Kreise zu ziehen.

    Ich finde es schön, das hier auf iFun auch einmal eine kritische Quellenbetrachtung erfolgt.

    Das WSJ ist ein wertvolles Blatt, aber wenn irgendein Bubby von einem Analysten glaubt zu meinen, etwas über Produktneuheiten Vorhersagen zu können, ohne in der Materie zu stecken, dann gute Nacht… Die liegen grundsätzlich falsch. Verkehre die Aussage ins Gegenteil und die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich bewahrheitet steigt enorm.

  • Ich glaub nicht dran. Wobei einen „aufgepumpten“ iPod-Touch, könnt ich mir schon vorstellen. Das wäre doch lustig- Alle Welt schwafelt über ein 7-Zoll iPad, und Cupertino macht daraus nen iPod-Touch 7Inch.

    Spaß beiseite, nimmt man alle iGadgets vom iPod über iPhone bis hin zum iPad, wozu bräuchte man dann noch ein 7-Zoll Gerät? Worin läge der Sinn ein solchen Gerätes? Nur weil die Konkurrenz ein Gerät in der Größe anbietet?

    Apple ist doch schon immer eigene Wege gegangen, unabhängig davon was die Anderen so produzieren. Warum sollten sie jetzt plötzlich ihren Kurs ändern? Nur weil Bill Gates und Konsorten meinen, Apple müsse auf deren Produkte reagieren? Wer ist noch mal Marktführer im Segment Tablet?

  • „Das iPhone ist zu klein! Das iPhone ist zu klein ich kauf mir jetzt das S3!“
    „Das iPad ist viel zu unhandlich! Das ist viel zu gross! Ich kauf mir das Nexus 7!“

    Apple könnte 8 Geräte Gleichzeitig von 3″ – 10″ auf den Markt bringen. Es wird Leute geben die dann gerne ein 6.5″ hätten weil 6″ zu klein ist und 7″ zu schwer und teuer.

  • Kleine Anmerkung vorweg: die frage(n) hätte für mich eher lauten müssen: „kann ich mir vorstellen!/ kann ich mir nicht vorstellen!“

    Ich kann nur sagen: eine kleinere Variante des iPad respektive eine groessere des iphones, wäre mir grundsätzlich symphatischer unabhängig davon was das für die software bedeutet!

    Lieben gruss

  • Ich wünsche es mir nur einem Grund: Es könnte Kindle und Nexus 7 vom Markt fegen.

    • Darin sehe ich aber genau ein Problem für ein iPad mini. Die Zielgruppe hat schon ein Kindle.
      Ich persönlich bin auch mit iPhone und iPad allein zufrieden. Genau genommen würde mir ein „iPod touch 3G“ statt iPhone auch reichen, ich telefoniere praktisch nie.

      • Viel haben ein Kindle oder ähnliches, aber noch lange nicht alle. Der Markt wächst ja gerade erst. Erst wenn ich beim Kauf von drei Büchern (gebundenen) eine eBook Reader mit in die Tüte geworfen bekomme, dann haben in der Zielgruppe alle einen. Warum also kein kleines iPad?

  • Beim bisherigen iPad werden iPhone Apps auch skaliert. So würde Apple das vermutlich auch beim kleineren iPad lösen bis die Apps angepasst sind.

    • Es braucht nichts angepasst zu werden. Man nehme ein 8 Zoll Gerät mit der Auflösung vom iPad 2. Dann hast du ein minimal besseres Bild als auf dem iPad 1&2 und es ist sofort jedes App lauffähig

  • ich könnte mir einen komplett neu gestallteten ipod touch vorstellen

  • Wer die Biografie von Jobs gelesen hat wird an der Mini-Ausgabe sehr zweifeln.

    • …oder, wer jemals über den Tellerrand hinaus geschaut hat.
      Ein ‚iPad mini‘ ist nicht nur unwahrscheinlich; es ist lächerlich, darüber nachzudenken.
      .
      Dummer Gedanke > Hirngespinst > Wahnsinn > „‚iPad mini‘? Kommt auf jeden Fall!“
      .
      Chris hat das Dilemma in seinem Artikel recht gut zum Ausdruck gebracht…

  • Also wenn ich mir die Gerüchte der letzten Wochen so ansehe dann müsste ich mich als Entwickler meine Apps bald an eine unüberschaubare Anzahl an Bildschirm großen anpassen. Da hätten wir dann die 320×480 der alten iPhones, die 640×960 der Retina iPhones, die voraussichtlichen 640×1.136 des neuen iPhones, die 768×1024 von iPad und iPad 2, die 1.536×2.048 des iPad 3 und zu guter letzt die Auflösung eines 7,9″ iPad Minis. Da verliert iOS als Plattform für Entwickler schon wieder etwas an Reiz, möchte man alle aktuellen Top Androiden (Galaxy S3, Galaxy S2, HTC One Reihe usw.) bedienen kommt man auf etwa die gleiche Anzahl an Auflösungen. Mir graut es jedenfalls schon davor wenn ich an all die Auflösungen denke, denn eine App ist nicht mal eben an ein angezogenes iPhone Display angepasst…

    • Also die 320×480 sterben eh quasi aus mit iOS6, denn das 3GS wird dadurch wieder nur kaputt upgegradet, damit man ein neues kauft. 640×960 bleibt aufgrund des 4S noch eine ganze zeitlang Pflicht. 640×1136 sind bislang nur Gerücht und somit zurzeit reine Spekulation. 768×1024 vom iPad 1&2 würde quasi mit dem nächsten iPad aussterben wenn alle verkauften iPads Retina haben und 1536×2048 darstellen können. Aber wenn es ein iPad Mini geben sollte bietet sich augenscheinlich an für das 7-8 Zoll Gerät die Auflösung von 768×1024 zu nehmen, damit direkt alle Apps auch darauf laufen.
      Damit bleiben weiterhin nur die 3 bekannten Auflösungen im Vergleich zu NUR der Samsung Galaxy Reihe S1, S2, S3, Note, Tab7, Tab 10.1 und HTC ist da noch garnicht inbegriffen. Ebenso sieht es doch bei Windows Phone aus wo es zwar eine Mindestgröße gibt aber eben keine festgelegten Werte.
      Eine Veränderung bleibt nunmal nicht aus und die Leute mit alten Geräten regen sich über einen Cut auf, die Entwickler wenn der Cut nicht kommt ;) Also allen Recht machen wird keine Firma der Welt es machen können, denn wenn ein neuer Hersteller kommen würde der nur 1 Gerät anbietet wie es beim ersten iPhone der Fall war wird die Öffentlichkeit dagegen laufen und auf Neuerungen drängen….

  • Warum sollte Apple das machen? Das kein Markt dafür da ist beweisen doch die verkaufszahlen der ganzen Android-Tablets…

    • na da hat ja jemand ahnung…. das amazon tablet mit 7 zoll ist der hauptkonkurrent vom ipad… bisher allerdings nur in den usa.

      • Und Amazon verdient daran wieviel? Richtig: GARNIX! Sie zahlen wahrscheinlich sogar noch drauf. Die Einnahmen kommen durch die verkauften digitalen Inhalte.

      • Und „nur“ in den USA kosten eBook’s oftmals deutlich weniger als bei uns. Das und nur das kurbelt den Markt an. Und ein iPad mini kommt genau aus diesem Grund. Um gegenzuhalten und Geld zu verdienen. Wenn ich die Wahl haben werde zwischem einen Kindle (mit eBook Kindelformat Bindung) für 125€ oder einem iPad mini (mit Zugriff auf praktisch alle eBook Formate, und noch vielem mehr) für max. 299€, weis ich jetzt schon was ich will.

      • Und wenn ich noch etwas länger darüber nachdenke: Ein iPad mini ist der viel bessere Kindle. Kann eBooks aus allen Quellen laden und darstellen, sogar im Kindle Format. Für mich ist der Knaller, mit der App. „Onleihe“ kann ich überall eBooks ausleihen und sofort laden. Geht auch mit Hörbüchern, Zeitschriften, etc. Und wenn ich mit dem kleinen Teil nun schon mal unterwegs bin: eMail, WhatsApp, Skype, Navi, Internet – na ihr wisst was ich meine. Alles wofür das iPhone zu klein und das iPad zu groß ist. Alles in einer Hand und gut lesbar. Und wenn die Kinder quengeln, gibt das Mini bestimmt eine gute Konsole ab. Grösser als das iPhone und kleiner als iPad.
        Es wäre zu wünschen, wenn Apple endlich einen ordentlichen eBook Reader mit Tablet Eigenschaften auf den Markt bringt. Die Komponenten sind alle da. Einfach das iPhone nochmal etwas stretchen oder das iPad etwas schrumpfen. Und warum nochmal durfte das Galaxy Tab 7.7 auf der IFA 2011 nicht ausgestellt werden?
        Vielleicht weil es etwas Ähnlichkeit mit dem iPad mini hat?

      • Einen habe ich noch: Passt auch besser als iPad in ein Auto, vorne ans Amaturenbrett, als Navi, mit Siri zu bedienen. Als WiFi zuspieler für die iPads an den Kopfstützen. Und während Siri im Hintergrund naviegiert, kann BeifarerIn händisch eingreifen, Zoomen, Surfen, Chatten. Und das alles für 299€. Bin ich dafür.

    • Schwachsinn. Dieser Markt ist riesig.

      • Amazon ist mit „Draufzahlen“ groß geworden, damit kennen die sich aus. In den ersten 10 Jahren der Existenz von Amazone haben sie den Versand komplett selber getragen, und da gab es nur Bücher. Hier geht es um Marktanteile, nicht um Sentimentalität. Und sie haben es geschaft. Amazone ist eine feste Größe.

  • Solange man es in die hosentasche schieben kann :) nee aber das wird eh nix

  • Bei meinem letzten Städteurlaub habe ich einige mit iPad gesehen, das als Informationsmittel, Fotoapparat und Verbindung mit soz. Netzen diente. Genial, wenn es das auch im Taschenformat gäbe.

  • Ich denke, die Frage der Auflösung/Bildschirmgröße ist eher weniger von Bedeutung. Die Größe von Apple wird hier systematisch unterschätzt. Wenn man eine Anpassung in welcher Form auch immer betreiben möchte, so sind die Mittel sicher vorhanden. Hinsichtlich Dritt-Apps gibt es noch immer ein Momentum. Sollte ein weiteres Gerät erstmal auf dem Markt sein, werden Entwickler auch nahezu blind die Apps auf den Markt werfen, weil die Wahrscheinlichkeit damit ein Plus einzufahren sehr hoch ist. Andere Plattformen sind im Moment doch eher ein Zubrot. Da sich abzeichnet, dass Tablets einen großen Teil des PC-Consumer-Marktes ausmachen werden, wäre es klug, jetzt eine dritte Kategorie Apps einzuführen. Ist das Momentum erst z.B. bei einem Nexus 7, müsste man z.B. über einen Preiskrieg wieder Nutzer „abwerben“. Da der Wettbewerb bei der Hardware (z.B. Akkulaufzeit) aufgeholt hat, ist die Bindung über die Plattform entscheidend. Nur dann gelingt es, den nötigen Preisaufschlag einzustreichen, um auch bei der Hardware einen Schritt vorauszubleiben.

    Das iPad ist ein überlegenes Produkt. Aber in kleinerer Form wäre dies nicht anders.

    Als problematisch sehe ich die Kannibalisierung innerhalb der iOS-Geraete an. Am Ende sollte man nicht verunsichert sein, wie viele und welche Geräte man so herumtragen möchte. Daher meine Überlegung: Kein kleines iPad, sondern zusätzlich ein großes iPhone mit dem Pferdefuß: gleicher Preis wie ein Standard-iPhone, dafür z.B. schlechtere Kamera. Man könnte sich dann entscheiden zwischen iPhone für unterwegs + iPad für zuhause oder großem iPhone für beides. Wäre dann ähnlich gelagert wie die Entscheidung iMac + kleines MacBook oder nur ein besseres MacBook. Ich stelle nämlich fest, dass für mich als Wenignutzer iPhone + iPad Overkill ist und ich am liebsten nur ein Gerät hätte, für das ich dann auch gern mehr bereit bin zu zahlen als 199 oder 249 €.

  • Ne, so langsam wird es nervig. Seit dem iPhone 3G lese ich die News mit. Und seit dem gibt es jedes Jahr die Gerüchte ‚….. zum Weihnachtsgeschäft kommt …..‘ , ach so, was ist eigentlich aus dem iPhone Nano geworden? Das sollte doch auch schon so oft zum W-Geschäft raus kommen ;)

  • Hoffentlich, denke aber nicht das es raus kommt.

  • Mir fehlt die Option: Ich könnte es mir vorstellen, aber würde es ablehnen wenn es nicht die native Auflösung vom iPad 2 übernehmen würde um eine Fragmentierung zu verhindern ^^
    Ich hätte selber keine Verwendung für ein solches Gerät, aber ich denke schon das es einige geben wird, die ein solches Gerät kaufen würden. Und wenn die Auflösung der Apps nicht angepasst werden müsste und sofort alles laufen würde warum dann nicht auch ein Gerät was vor einiger Zeit noch abgelehnt wurde? Es wurde auch von Apple gesagt das die Größe des iPhones perfekt für die 1-Finger Bedienung ist und trotzdem maulen viele rum sie wollen ein iPhone mit >=4 Zoll haben. Solange keine Fragmentierung dadurch rauskommt und die bestehenden Größen weiterhin erhältlich sind bin ich dafür damit sich iOS weiter verbreiten kann

  • Ich denke anstelle des iPhone 5 kommt das iPad Mini (wird bestimmt anders heißen)

  • Ich will kein kleines iPad. Ich will ein großes iPhone. 2x das 4s !

  • Mit Sicherheit! Apple könnte damit das Modell des iPod Marktes auf das iPad übertragen. Und sich so einen hohen Marktanteil sichern.

  • Was wäre daran verkehrt? Ein kleineres, günstigeres iPad für die Zielgruppe Schüler könnte ich mir schon vorstellen.Und so hat man die Käufer von morgen an der Angel und Apple drängt noch stärker in den Bildungsbereich.

  • Lach, ist das dann der Samsung Galaxy Note Killer? Wüsste nicht was ich neben iPad und iPhone mit dem Ding anstellen sollte.

  • Ich finde mein Blackberry Playbook Ideal.
    Und wenn 2013 das Blackberry OS10 kommt, kann sich Apple warm anziehen. ;-)

  • Ich denke die Gerüchte kommen daher das Apple einfach im Moment ein kleineres iPad testet. Vielleicht sogar unterschiedlich Größen.
    Aber das sie es trotzdem umsetzen Schätze ich nicht. Tim Cook sagte eigentlich, das sie immer nur ein Produkt pro Kette anbieten.

  • Was bringt mir ein iPad mini wenn ich ein iPhone und ein iPad habe. Das iPhone ist praktisch das iPad Mini (eigentlich ist es (zumindest vom Releasezeitpunkt her) andersrum, das iPad ist das iPhone Big)

    • Das iPad ist aber von der Entwicklung her älter als das iPhone ^^
      Für das Display des iPhones hat man sich in der Entwicklungsabteilung des IPads bedient ;)

  • Hätte ich auch nicht gedacht – bis in iOS 6 constraints (-> WWDC) kamen. D.h. entweder größeres iPhone und/oder kleineres iPad.

  • Off-Topic:

    Mein Sohn möchte seine gesamte Festplatte vom MacBook Pro 2011 auf eine externe Festplatte per FireWire-Kabel klonen. Das Programm Carbon Copy Cloner läuft jetzt bereits seit 4,5 Stunden und es wurden erst 1,6 GB geklont. Ist das normal?

  • Upps da hat sich wohl das kleine „n“ am Ende des Textes vom „täuschen“ gelöst ;)

  • Ich habe – neben dem normalen – schon ein iPad mini.

    Das wurde und wird unter der Bezeichnung „iphone“ verkauft :-).

  • Mal ne andere Frage. Glaubt ihr das morgen die dritte Beta von iOS 6 rauskommt?

    • Mal ne andere Frage, wisst ihr, ob die Pizzeria noch geöffnet hat?
      Wie schmeckt die Margherita da?

      • Sowas kannst dir sparen, du Witzbold!!!

      • Natürlich kann ich das, aber es macht so viel Spaß, Idioten zu ködern.

      • Fragt sich wer von uns beiden hier der Idiot ist, an deiner stelle würde ich meine Zeit sinnvoller nutzen als anderen Usern mit meinen dummen Kommentaren auf die Nerven zu gehen.,,

      • „Don’t feed the troll!“
        Schonmal gehört?
        Nur Deppen gehen solchen Kommentaren auf den Leim, von daher fragt sich nicht, „wer von uns beiden hier der Idiot ist“.
        Ach übrigens, ist dir schon aufgefallen, wie viele konstruktive Antworten dein höchst fehlplatzierter Kommentar hervorgebracht hat?

  • Ich versuche das ganze mal aus eigener Erfahrung zu schildern. Ich hatte ein iPad 1 und war sehr glücklich damit. Als Zeitschriftenfreak, war es das ideale Gerät und auch um PDFs zu lesen (Dokus etc.) war es unschlagbar. Jedoch die Anbieter von Zeitschrifteninhalten denken leider nach wie vor, dass eine PDF Ausgabe mit ein paar Hyperlinks geschmückt für eine iPad Version reicht. Also habe ich das iPad verkauft und ein Galaxy Tab 7 gekauft, das erste seiner Generation. Der Formfaktor, also exakt die sieben Zoll Größe haben es zu meinem ständigen Begleiter auf Reisen werden lassen. Es ging auch mal ohne Tasche und im Vergleich dazu erschien mir das iPad 1 bald groß klobig und schwer. Es folgte ein weiteres Galaxy Pad, das 7 plus n und hier war ich mehr als enttäuscht. Die HD Auflösung wird von nahezu keiner Applikation ausgenutzt. Und die Schriftgrösse meiner Lieblingsapps war dermassen heruntergerechnet, dass das Ganze wiederum keinerlei Nutzwert für mich hatte. Ich bin der typische Unterwegs-Nutzer, ich spiele nur mal zwischendurch und bin ansonsten auf Nachrichten, Reiseplanung und – unterstützung und meine Emails fokussiert. Ergo bin ich nun wieder bei der alten Größe mit dem neuen iPad.
    Ich denke dass Apple mit einem kleineren iPad genau die Dinge richtig machen kann, die bis dato von keinem der Tabletanbieter im Segment 7 bis 8 Zoll erfüllt wird: Apps zu liefern, die auf die Größe abgestimmt sind und die zusammen mit der Handlichkeit von sieben Zoll einen echten Mehrwert liefern

  • Ich weiß nicht, was diese Umfrage mit ‚Meinung‘ zu tun hat, ist wohl eher Abrufen von Apple-Wissen.
    Ein iPad, das einen Bildschirm hat, der kleiner als 9,7″ in der Diagonale ist, wird NIE erscheinen.
    Kleine Veränderungen hin oder her, Apple rührt NIEMALS an den absoluten Grundsätzen des Designs und der Ergonomie dieses Geräts.. Das wurde bisher von allen ranghohen Äpfeln (vorneweg natürlich Steve Jobs) als absolute Maxime auf die Fahnen geschrieben.
    Ein ‚iPad mini‘ wird definitiv, mit hundertprozentiger Sicherheit, nie erscheinen.
    /article

  • Nennt mich ruhig Fanboy oder was auch immer, aber ich fänd es gar nicht so schlecht und würde es mir kaufen (zusätzlich zum ipad3 und iPhone 4s)
    Und generell sehe ich auch eine Menge Einsatzzwecke dafür. Ich fänd es als Fernbedienung für Hausautomation prima, auch in Geschäften für die Produktinformation etc.

    Man sollte nicht nur an Angry Birds spielende User denken, sondern auch versuchen das ganze mal aus gänzlich anderer Sicht zu sehen.

    • Das habe ich versucht und glaube euch sogar das es einen Vernwedungszweck dafür gibt, aber mir will persönlich eigentlich keiner einfallen ;) unterwegs reicht das iPhone perfekt und in der Uni, auf der Couch, im Bett, im Garten in der Hängematte etc. ist das iPad perfekt (bis auf die fehlende Option Whatsapp Nachrichten auch am iPad beantworten zu können. Wäre das noch möglich würde ich eine absolute Trennung zwischen mobil > iPhone und partiell > iPad eingehalten bekommen. Ein zusätzliches weiteres Gerät wäre für mich vielleicht 1x im Jahr nützlich wenn ich mobil einen größeren Bildschirm benötige aber das iPad nicht Ewigkeiten rumschleppen will. Sowas kommt aber eigentlich nie vor. Entweder kann man das iPad erstmal woanders lassen oder aber der kleine Bildschirm reicht als Kompromiss auch aus. Ich würde aufjedenfall nichtmals 100€ für diesen einmaligen Nutzungsfall ausgeben…

      • Es mag gut sein, das ich dann in dem Fall eine Ausnahme bin, bei dem es dann zusätzlich zum iPad und iPhone auch noch gekauft werden würde, aber es soll ja Leute geben (ich war selbst sehr erstaunt), die noch nicht iPad und iPhone ihr Eigen nennen, oder sogar Firmen in denen der Trend zum Zweitgerät geht.

        Vielleicht kann man es auch in Autos einbauen, wo ein iPad zu teuer und eine iPhone zu klein ist.

        Wie gesagt, es gibt genug Möglichkeiten und genug Menschen, die noch gar nix von Apple haben. Rund 400 Mio verkauft iOS Geräte stehen einer Weltbevölkerung von 7 Milliarden gegenüber, ich denke da könnte noch was gehen ,-)

  • ein kampfpreis gibt es nicht bei apple !!!

  • Liebes ifun-Team, schade, dass Ihr, bevor Ihr einen Artikel online stellt, nicht einen Lektor über diesen lesen lassen könnt. In letzter Zeit leidet besonders die Interpunktion. Schreibt mir, wenn Ihr wollt, dass ich mal übernehme.

  • Man denke an die Gerüchte zu einem kleineren iPhone, für Sparfüchse oder Einsteiger oder wat, weiß nicht mehr, wie das umschrieben wurde … Das liegt vermutlich noch in der gleichen Schublade wie das 8“-iPad …^^ aber die Gerüchte sind ja bisweilen recht amüsant, also bleibt mal am Ball, iFun-Jungs ;-)

  • Hauptproblem ist, das halbe iPad lässt sich in ein paar Jahren ja nicht mal mehr als Küchenbrett verwenden, die aktuellen iPads hingegen schon ;-D

  • Ich erinnere mich an Zeiten da wurde dementiert das die Erde rund ist – das Apple Telefone herstellen würde – das Apple ein Tablet bringen würde – das Apple ein Netbook bringen würde. Eine mittlere Plattform zwischen Phone und Pad fehlt – also her mit dem Mini.

  • da glaube ich eher an den Fehrnseher als an ein Mini iPad… aber ich lass mich gern überraschen sollte es doch kommen.

  • Da die Smart Phone’s immer größer werden was sollen wir dann mit nem Mini Pad. Ich selbst möchte garnicht das die Handy größer werden das 4’er Model ist genau richtig. Das S 2 & 3 sind mir schon viel zu groß. Da müssen die Mode Leute die Hosentaschen bald angleichen. Nen Mini braucht man nicht denn dafür haben wir ja das iPad ;D

  • Wer braucht so was ? Es kommt doch ein Nexus 7

  • Was sollen eigentlich die ganzen Kommentare á la „ich hab schon ein iPhone und ein iPad, was soll ich dann mit nem iPad Mini“?

    Wer hat den gesagt, dass es so gedacht ist, dass eine Person alles haben soll?
    Wer von euch besitzt denn ALLE vier iPod-Modelle zur parallelen Benutzung?

    Das ist doch so was von dämlich.

  • Apple ist eine Premium-Marke und würde ein kleineres iPad nur rausbringen, wenn es im Premium-Bereich verkaufbar wäre.

    Eine Budget-Lösung würde die Wertigkeit der Marke angreifen und dürfte daher überhaupt keine Rolle in der Planung bei Apple spielen.

    Ein iPad mini mit geringerer Leistung kann man auch vergessen, da Apple anfängt iPad1 und 3GS aus dem Produktzyklus auszuklammern. Stattdessen ein leistungsschwächeres Produkt wieder in das iOS zu integrieren, macht da wenig Sinn.

  • Hoffe doch das es kommt… wuerde sofort 2 kaufen.

    Und wegen der Auflösung, wenn das wie schon gerüchtetechnisch kommuniziert dier Auflösung vom Ipad 2 hat…dann wäre es quasi
    ein Retina Display und kein Appproblem

    Und ein geniales Surtablet zum mittnehmen….
    …Ipad schleppe ich nicht mit mir rum…und Iphone ist zu klein

    Wenn ja dann hoffe ich auf eine 64 Gig Version…

  • Das ist extrem unwahrscheinlich. Denn Samsung ist mit eben diesem Modell schon gescheitert.

  • ich hoffe es kommt nicht. wer braucht denn sowas. ein kleines ipad wenns das iphone und den ipod gibt. und für dritte-welt länger… ja klar… das ist nicht apples sparte. da können sie gleich anfangen mit 500 euro macbooks mit einsteigerleistung. das wäre absoluter unsinn meiner meinung nach.

  • Ich hab das erste iPad. Gerne würde ich es im Auto am Armaturenbrett haben, dafür ist es doch zu groß. Das iPad Mini würde mir gefallen, schon als Navigationslösung wäre es sehr geschickt sowie für das Entertainment im Auto.

  • Eher unwahrscheinlich. Was würde denn ein ‚Ipad Mini‘ bringen?

  • Finde sie Grundidee gut wobei 7″ vlt etwas zu viel sind man sollte es schon noch in du Hosentasche bekommen. Mir wäre eine 5-6″ iPhone am liebsten aber das wird es nicht so schnell geben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5898 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven