ifun.de — Apple News seit 2001. 37 984 Artikel
   

Umprogrammiert: Oldschool-Joystick ans iPad angeschlossen

Artikel auf Mastodon teilen.
21 Kommentare 21

Sowohl iCade als auch das Joystick-Dock von Atari hatten wir bereits vorgestellt. Beide Erweiterungen sind mit diversen Spiele-Apps wie beispielsweise den Atari’s Greatest Hits für das iPad kompatibel und sollen für authentisches Retro-Spiele-Feeling sorgen.

Die Hack-Alternative iCabinet ermöglicht es nun, einen Oldschool-Joystick wie den Competition Pro direkt mit dem iPad zu verbinden und damit die iCade-kompatiblen Spiele zu zocken. Die Modifikation erfordert allerdings etwas Erfahrung mit der Arduino-Programmierung. Wer sich für die Sache interessiert findet weitere Erklärungen im unten eingebetteten 18-Minuten-Video, die für den Mod nötigen Downloads finden sich hier bei GitHub.


(Direktlink zum Video)

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
03. Nov 2011 um 18:26 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Geil. Ein Competition Pro. Das waren noch Zeiten! C64! Amiga500! Geil!

  • Es heißt Arduino, nicht Ardunio! Korrigiert es für alle Leser, die es nachgooglen wollen!

  • load“$“,8 !
    Mit ,8,1 ist an die default-Speicheradresse geladen worden, die war aber bei VC20 und C64 für BASIC-Programme verschieden ($0801), somit hat das nicht geklappt!
    War nicht als Kritik gemeint, sondern als Retro-Erinnerung :-)

  • Und da waren noch Summer-, Winter-, World- und California Games. Mit den Games habe ich mindestens zwei Competition Pro gekillt. Ich hoffe ja immernoch das die Spiele mal fürs IPhone rauskommen.

  • Ob man die Datasette auch noch anschließen kann? Hätte da noch Spiele drauf.

  • Mir fällt spontan noch……“ACCOLADE presents“ ein :-)

  • Wartet mal bis zur nächsten Keynote. Dann nicht mehr “ back to mac“ sondern “ back to 8 bit „.

  • Es gab vor einiger Zeit (ca. 2 Jahre) bei der Metro einen Competition Pro für 20€. In dem war ein C64 mit ca 30 Spielen (u.a.Wintergames echt.) integriert. Konnte man direkt an den Videoeingang des Fernsehers anschließen. Hat sogar meinem, von den heutigen Spielen verwöhntem, Sohn spaß gemacht. Für das Retrofeeling waren die 20€ schon OK

  • Coole Sache, wenn man die alten Consolen nicht mehr hat. Die Pinball Simulationen aus dem Store lassen sich auch so auf dem iPad tabblen. Allerdings sollte Cowboy Rodeo da nochmals ran. Die Event Jingles sind, wenn man die Hintergrundsounds abstellt, nur auf die reinen Kollisionen ausgelegt. Das ist im Original anders.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert