ifun.de — Apple News seit 2001. 18 878 Artikel
   

Für den Mac: 1Password im Angebot – Bioshock und Trine zum Sonderpreis

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. 1Password für den Mac wurde mal eben um 15 Euro im Preis reduziert. Heute Vormittag mussten wir ja noch melden, dass der 1Password-Konkurrent LastPass einen Hacker-Angriff eingestehen musste.

1password-500

1Password ist ohne Zweifel ein hervorragender Kennwortmanager, ob die Cloudfunktion hier aber sicherer als bei anderen Programmen ist, lässt sich kaum beurteilen. Eine überlegenswerte Alternative ist allerdings die hier vorhandene Option, komplett auf eine Speicherung der Daten auf fremden Servern zu verzichten und den persönlichen Kennwort-Tresor per WLAN-Sync auf andere Geräte zu übertragen. 1Password ist auch für iOS sowie Windows und Android verfügbar.

Reduzierte Mac-Spiele

Kurz und knapp noch drei Spiele-Tipps für den Mac. Alles namhafte Titel und aktuell im Preis reduziert:

Dienstag, 16. Jun 2015, 14:43 Uhr — Chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Zum Thema 1Password:
    Ich habe meine Zugangsdaten nicht in der Cloud, die haben m.M.n da nichts verloren. Diese können ja von 1Password sehr schön übers WLAN synchronisiert werden. So ist es wenigstens etwas sicherer..

    • Da dein PC genauso Zugang zum Internet hat, kann man die Passwörter von deinem PC genauso klauen.
      LAN-Kabel rausziehen, dann ist es vor Internetangriffen sicher. :D

    • Twittelatoruser

      @Chris:
      .
      Was soll der Unsinn, ob die Cloud von 1password sicherer isr? Es nutzt per Default keine Cloud! Praktisch ist es ,it iCloud zu synchronisieren. Manche haben Paranoia und möchten nur per WLAN synchronisieren. Und manche synchronisieren ganz einfach mit Dropbox. Dropbox ist bekannt, dass es in der Performance gut ist. Auch bekannt ist, dass zwar Dropbox unsicher ist, aber dies ist ja gerade der Sinn von Passwortmanagern. Die Passwortmanager speichern in der Regel sicher die Passwörter ab, weswegen es egal ist, ob eine Cloud unsicher ist. Aber es gibt immer wieder dumme Passwortmanager wie Lastpass, die ein sichere Cloud brauchen. Ich wiederhole: Als der schlimme OpenSSL-Fehler bekannt wurden, war fast alles davon betroffen. 1password erklärte, dass sie nicht die Systembibliothek zum Verschlüsseln nutzten. Das war der Grund, weshalb sie nicht betroffen waren.

  • Verkaufe eine Lizenz für Beamer 2. Bei Interesse bitte kommentieren!

  • Habe momentan 1Password Synchronisation per iCloud. Das was ich heute lese macht mich etwas skeptisch, ob das eine gute Idee war. Muss ich, wenn ich auf wlan Sync umsteigen würde, den Sync manuell anstoßen oder macht das die iOS App selbstständig?

    • Ja den Sync musst du jedes mal manuell anstossen.

      • Wenn ich hier kurz noch was anmerken darf:

        „Manuell anstoßen“ bedeutet in dem Fall, dass sobald die WLAN-Synchronisierung einmal auf dem Mac und iOS-Gerät konfiguriert wurde, einfach auf beiden 1Password gestartet werden muss, damit die WLAN-Synchronisierung beginnt.

        Grüße,

        Alex
        – – –
        Bearded Vulcan Support Technician @Agilebits

    • Wieso macht dich das erst jetzt etwas skeptisch? Die iCloud Konten von diversen Prominenten sind schon vor einiger Zeit gehackt worden, die die eigentliche frage ist wie leicht würde man an deinen iCloud Daten ran kommen?

      • Wieso sollte man da überhaupt skeptisch sein. Passwörter werden eh durchs Internet übertragen – dafür sind sie ja da.

        Diese Passwörter verschlüsselt in der iCloud abzulegen ist genauso sicher wie auf dem eigenen Mac.

      • Ich denke, hier geht es um die Gesamtheit der Passwörter. Nicht die einzelne Übertragung zum Authentifizieren. Das hinkt schon etwas, was Du da schreibst..

      • Die Sache mit den gehackten iCloud Konten hat mich bisher weniger geschockt, da es sich um brute Force Angriffe gehandelt hat, die Apple mit der zwei Faktor Authentifizierung mehr oder weniger unterbindet. Da ich keine pornobilder von mir mache und in iCloud sichere sondern nur mein eBay und sonstiges Passwort Speicher, habe ich mich nicht als potentielles Opfer gesehen. Das sieht jetzt doch etwas anders aus.

  • War der „alte“ Preis tatsächlich 50 €???

  • Ich habe in Itunes (für IOS) ein 1Password und ein 1Password Pro gefunden.
    Sind die gleich?

    • 1Password Pro ist die alte und längst überholte Version für das iPad und iPhone, diese Version sollte nur für Dich erscheinen, wenn Du irgendwann schon einmal selbige gekauft hast.

      Die aktuelle Version heißt einfach nur 1Password.

      Ich hoffe das hilft Dir weiter.
      Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

      Grüße,

      Alex
      – – –
      Bearded Vulcan Support Technician @Agilebits

  • Ich empfehle macpass und minikeepass. Kostet nichts und ist gut!

  • Hallo liebe ifun Gemeinde,

    Alex hier von AgileBits.

    Es gibt in der Tat keinen Grund hier Böses zu denken. Die Rabattaktion hätten wir heute auch gestartet, wäre LastPass nicht angegriffen worden, denn in zwei Tagen wird 1Password neun Jahre alt.

    Kurz etwas zu 1Passwords Umgang mit Daten und Synchronisierung:
    1Password hat keine eigene Cloud-Komponente und die Datenbank liegt zunächst einmal nur lokal auf einem Gerät vor. Wenn ein Nutzer sich entscheidet die Daten mit 1Password auf einem anderen Gerät zu synchronisieren, dann kann das entweder im lokalen Netzwerk (oder in einem Ad-Hoc-Netzwerk) geschehen, oder aber per iCloud oder Dropbox. Bei Nutzung einer der letzten beiden Methoden liegen zu keiner Zeit die Daten in einer von Dritten einsehbaren Form vor. Es wird vielmehr eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und -Entschlüsselung durchgeführt.

    Eines möchten wir ganz deutlich sagen:
    Auch wenn das Konzept von 1Password ein völlig anderes ist als das von LastPass, hören wir von Vorfällen wie dem vorliegenden nicht gerne und sind alles andere als schadenfroh; schließlich besteht hier die Möglichkeit, dass sensible Daten vieler Menschen kompromittiert wurden. LastPass hat die Situation außerdem vorbildlich gehandhabt und deren Herangehensweise an online gespeicherte Daten weder unsicher, noch trivial.

    Grüße,

    Alex
    – – –
    Bearded Vulcan Support Technician @Agilebits

  • Wäre gut gewesen den Preis zu erwähnen, nicht um wieviel der gesunken ist.

    • Was mir auffällt ist, dass auf der Herstellerseite Agilebits USD 34,99 gezeigt werden im Appstore aber Euro 34,99.
      Gibt es einen weg den Dollarpreis zu bekommen?
      Wo bestellen?

      • Twittelatoruser

        Soweit ich weiß, darf die App außerhalb des AppStores z.B. nicht die iCloud nutzen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18878 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven