ifun.de — Apple News seit 2001. 19 360 Artikel
   

Fitnessarmband Jawbone UP3 heute für 69 Euro

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Das seit letztem Sommer in Deutschland erhältliche Fitness-Armband Jawbone UP3 ist am heutigen Dienstag für 69 Euro und damit so günstig wie noch nie erhältlich.

500

Den Sonderpreis gilt im Rahmen der Amazon-Aktion „Angebot des Tages“ beim Kauf des Armbands in den Farbvarianten Schwarz, Rot, Schwarz/Gold, Silber und Teal. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 179 Euro, der Straßenpreis schwankt in den letzten Monaten zwischen 110 und 150 Euro.

Jawbone hat das Armband bei seiner Markteinführung als „fortschrittlichsten Tracker der Welt“. Ob dem so ist sei dahingestellt. Das gegen Spritzwasser geschützte Armband erfüllt jedenfalls die wesentlichen Anforderungen an solch ein Gerät, es zählt Schritte, bietet eine automatische Schlaferkennung und misst die Herzfrequenz im Ruhezustand. Auf ein Display verzichtet der Hersteller allerdings komplett, lediglich eine einfache LED-Anzeige informiert über den aktuellen Status. Alles weitere geschieht in der drahtlos angebundenen iOS-App, hier können Tagesziele verfolgt und Statistiken eingesehen werden, zudem bietet Jawbone die Möglichkeit, Timer zu setzen und die Essensgewohnheiten zu erfassen und dies in die Gesundheitsanalysen mit einzubeziehen.

up3-700

up-app-700

Kritik wegen angeblich zu hoher Weichmacherkonzentration

Zu Jahresbeginn wurden mehrere Armbänder von Jawbone von der Stiftung Warentest kritisiert. Die Tester gaben an, zu hohe Mengen des Weichmachers DEHP darin festgestellt zu haben. Jawbone entgegnete allerdings, dass die zulässigen Grenzwerte anders als von Warentest berichtet nicht überschritten würden. Weitere Informationen dazu inklusive der vollständigen Stellungnahme des Herstellers findet ihr hier.

Dienstag, 17. Mai 2016, 12:01 Uhr — Chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Naja, die Bewertungen sind aber nicht wirklich gut.
    Wenn ich lese, dass bei drei Bändern immer nach einem guten Monat es nicht mehr Möglichkeit zu laden, dann lass ich lieber die Finger davon.

  • Die fitbit Blaze bei MM oder Saturn mittlerweile für 199,00 Euro zu haben. Immerhin schon mal um 30,00 Euro reduziert.
    Wolltet Ihr die Blaze nicht auch mal ausführlich testen?
    Bis auf ein, zwei Kleinigkeiten bin ich sehr zufrieden mit der Uhr!

    • Und um welche Kleinigkeiten handel es sich da?

      • Wenn man eine Benachrichtigung bekommt, oder der Alarm angeht, bleibt das Display dennoch ausgeschaltet. Das Display schaltet sich auch bei einem Workout immer nach ein paar Sekunden aus. Natürlich spart das Akku, aber wenigstens die Möglichkeit haben es so einzustellen das es ständig an ist, wäre schön. Wenn ein Alarm (stummer Wecker) eingeschaltet ist, wäre ein Symbol im Homescreen nett.
        Keine Unterstützung für What’s App. Der letzte Punkt ist allerdings für mich zu verschmerzen.

  • Potenzielle Käufer sollten lieber erst die Bewertungen lesen. Ich selbst habe ständig Qualitätsprobleme damit und nach Jahren die Nase voll -> Fitbit Hallo!

  • Kann ich bestätigen,

    Hatte 2 mal ein Jawbone UP für jeweils 59€. Nach genau 4 Monaten gaben beide den Geist auf. Man konnte sie nicht mehr laden.

    Seither habe ich ein Fitbit Produkt und bin zufrieden.

    • Ich hatte das Mi-Band und fand es grundsätzlich auch gut – hat aber nach ein paar Monaten leider aufgegeben und ließ sich nicht mehr mit t der App koppeln.

  • Auch ich muss vom Jawbone abraten. Ich hatte 2 relativ lange das Jawbone Up24 und musste das erste nach nem knappen Jahr umtauschen lassen. Der Service war relativ unkompetent und auch das Ersatzband hielt knapp 6 Monate. Die App-Politik ist sehr unseriös (ständig kleine „leere“ Updates um die schlechten Bewertungen verschwinden zu lassen) und das Ernährungstracking ist unbrauchbar.

    Ich traus mir fast gar nicht zu sagen, aber ich hab seit Erscheinen die Withings Activite Steel und bin sehr begeistert. Bisher haben Withings-Produkte bei mir immer tadellos funktioniert, auch wenn ich mir der häufigen schlechten Erfahrungen anderer bewusst bin.

    • Finde die App eigentlich ziemlich gut, auch ohne das Armband. Tracking funktioniert sehr gut, Sport und Nahrung. Was genau funktioniert denn bei Deinem Ernährungstracking nicht?

      • Das Problem war, dass ich sehr genaues Tracking betreibe, mir die App aber meist keine Möglichkeiten lies, bei Lebensmitteln grammgenaue Angaben zu machen. Stattdessen lies sich oft nur „Portionen“ angeben, bei denen man keine Ahnung hatte, wie groß die denn sein sollen. Dadurch wurde es für MICH unbrauchbar, was sehr schade ist, denn gut aufgemacht war es auf jeden Fall.

        Viele haben das bei den Rezensionen bemängelt, aber es wurde konsequent ignoriert. Zumindest solange ich dabei war.

  • Ich hab das Up 24 und bin absolut begeistert. Von Qualitäts Problemen, Ladefehlern oder ähnlichem kann ich überhaupt nicht berichten. Bei der ersten Generation war nach anderthalb Jahren kein Laden mehr möglich aber Jawbone hat mir aus Kulanz das Armband komplett ausgetauscht. Ich bin von dem in allen Generationen sehr begeistert und kann wirklich über nichts meckern was Qualität und Funktionen betrifft.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19360 Artikel in den vergangenen 5525 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven