ifun.de — Apple News seit 2001. 22 432 Artikel
   

Elgato bringt Mini-DVB-T-Empfänger für den iPad-Dockanschluss

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Mit „EyeTV Mobile“ präsentiert Elgato den ersten DVB-T-Empfänger für das iPad, der direkt auf den Dockanschluss aufgesteckt wird. Der ausgesprochen kompakte Tuner empfängt das TV-Signal wahlweise über eine Teleskop- oder Stabantenne. Beide Antennenvarianten sind im Lieferumfang enthalten.

Der EyeTV Mobile verfügt über einen integrierten Akku, dieser lässt sich über ein beigelegtes Micro-USB-Kabel laden, versorgt allerdings nur den Empfänger selbst und nicht das iPad mit Strom. Die noch nicht veröffentlichte, zugehörige kostenlose App dürfte mit der bereits verfügbaren Tivizen-App von Elgato verlgeichbare Funktionen besitzen, also auch eine Aufzeichnungsmöglichkeit und zeitversetztes Fernsehen.

Elgato setzt offiziell ein iPad 2 für den Betrieb des Empfängers voraus, möglicherweise lässt sich das Gerät aber auch mit der ersten iPad-Generation nutzen, wir schieben an dieser Stelle schnellstmöglich einen Praxistest nach.

Erstmals öffentlich vorführen will Elgato das Gerät auf der am Freitag beginnenden Elektronikmesse IFA. Ende September soll der Empfänger dann zum Preis von 99,95 Euro in den Handel kommen. Alternativ dazu bietet Elgato bereits seit einiger Zeit den kompakten drahtlosen DVB-T-Emfpänger Tivizen für alle iOS-Geräte an.

Dienstag, 30. Aug 2011, 15:29 Uhr — Chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ich benutze den Elgato eye Tv DTT Deluxe .. Der sieht genau so aus.. Und damit kann ich an meinem Mac Book Pro 17″ gucken sowie auch TV auf meinen iPad2 iPod und meinem iPhone 4 :)

  • bei diesem Anblick denke ich direkt an die ersten Meldungen „habe mir den Dockconnector durch Abhebeln des Dongles ruiniert“ in irgendwelchen Foren.

    • Jau, war auch mein erster Gedanke. Das scheint wirklich geradezu dafür geschaffen worden zu sein um den Dock Connector zu vernichten.

      Verbietet Apple Accessories mit „um die Ecke“ geführten Steckern? Als Laiendesigner hätt ich den Empfänger nämlich hinter das IPad gepackt. Sicherer für den Connector, und evtl wäre auch ein größeres Gehäuse und somit ne größere Batterie machbar.

      Bin schonmal auf den Praxistest gespannt.

  • Super Teil hätte nur früher kommen müssen habe bereits tivizen der Supper funktioniert!

  • Finde ich zu teuer. Die idee finde ich klasse

  • Ok, erster Gedanke war „Geil“. Wenn das Ding den Saft vom iPad nehmen könnte wäre es gekauft. Aber so bringt es keinen Vorteil zum Tizi/Tivizen. Da finde ich die WiFi Variante sogar noch besser.

  • Warum müsst ihr eigentlich immer so aufeinander rum hacken… Traurig!

    Aber zurück zum Thema! Mit dem Dongle kann ich mein iDevice nicht laden. Und den ( mit welchem ich mein Gerät gleichzeitig laden kann) bekommen ich im Gegenzug bereits für das gleiche Geld… Ich versteh in dem Fall gar nicht den Kaufimpuls…!?! Sollte sich der Preis um die 50€ einpendeln, wäre das der einzige Kaufgrund, wenn Elgato dann noch verraten würde, wie lange ich mit meinem iPad2 TV sehen kann…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22432 Artikel in den vergangenen 5893 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven