ifun.de — Apple News seit 2001. 18 845 Artikel
Microsoft Office auf iPhone und iPad

„Das geht nicht“: Microsoft erklärt Einschränkungen des Office-Angebotes genau

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Ist Office unter iOS nun komplett kostenlos? Eine Frage, die Microsoft Deutschland mit einer zusätzlichen Meldung jetzt genauer erörtert und die seit gestern gültigen Neuerungen zudem im eigenen Online-Auftritt zusammengefasst hat.

micro

Richtig ist: Sowohl Word als auch Excel und Powerpoint lassen sich auf iPhone und iPad zukünftig kostenlos zum Erstellen neuer und zum Bearbeiten bereits vorhandener Dokumente nutzen.

Einsetzen lässt sich das Angebot jedoch nur mit einem bestehenden (kostenlosen) Office-Account. Ist dieser Vorhanden und innerhalb der Apps hinterlegt, stehen euch mit Ausnahme des OneDrive-Speichers „fast“ alle Funktionen der Office-Suite zur Verfügung. Es fehlen jedoch die „erweiterte Bearbeitungsfunktionen“. Power-Features, die ifun.de für euch zusammengefasst hat:

Diese Premiumfunktionen fehlen auf iPad und iPhone

App Icon
Microsoft Word
Microsoft Corporati
Gratis
450.89MB
  • Einfügen von Abschnittsumbrüchen
  • Aktivieren von Spalten im Seitenlayout
  • Anpassen der Kopf- und Fußzeilen einzelner Seiten
  • Ändern der Seitenausrichtung
  • Nachverfolgen und Überprüfen von Änderungen
  • Hinzufügen von benutzerdefinierten Farben zu Formen
  • Einfügen und Bearbeiten von WordArt
  • Hinzufügen von Schatten und Spiegelungen zu Bildern
  • Hinzufügen und Bearbeiten von Diagrammelementen
  • Hervorheben von Tabellenzellen mit benutzerdefinierten Farbschattierungen
App Icon
Microsoft Excel
Microsoft Corporati
Gratis
454.72MB
  • Anpassen von PivotTable-Formaten und -Layouts
  • Hinzufügen von benutzerdefinierten Farben zu Formen
  • Einfügen und Bearbeiten von WordArt
  • Hinzufügen von Schatten und Spiegelungen zu Bildern
  • Hinzufügen und Bearbeiten von Diagrammelementen
App Icon
Microsoft PowerPoin
Microsoft Corporati
Gratis
471.69MB
  • Überprüfen der Sprechernotizen während einer Präsentation in der Referentenansicht
  • Hinzufügen von benutzerdefinierten Farben zu Formen
  • Einfügen und Bearbeiten von WordArt
  • Hinzufügen von Schatten und Spiegelungen zu Bildern
  • Hinzufügen und Bearbeiten von Diagrammelementen
  • Hervorheben von Tabellenzellen mit benutzerdefinierten Farbschattierungen

Nur wenn ein bezahlter Office-Account vorhanden ist, lassen sich die gelisteten Sonderfunktionen auch auf iPhone und iPad nutzen.

Die verspätete Reaktion auf die Konkurrenz-Angebote von Apple und Google dürfen unterm Strich damit zwar als kostenloses Office-Paket beworben werden – erfahrene Excel-Veteranen, die auch auf dem iPad auf den gesamten Funktionsumfang der Office-Suite angewiesen sind, werden am Monats-Abo jedoch auch zukünftig nicht vorbeikommen.

Dr. Thorsten Hübschen, verantwortlich für das Office Geschäft bei Microsoft Deutschland, schätzt die Einführung des Freemium-Modells denoch als gelungene Öffnung Microsofts ein. Dr. Hübschen erklärt:

Wir befreien die Menschen aus den Büros. Arbeit kann endlich dort stattfinden, wo die Menschen sind. Mit dem Freemium-Modell erleichtern wir den Einstieg in Office für alle. Ab sofort stehen die Basisfunktionen von Office allen Privatanwendern offen. Die schon heute mehr als eine Milliarde Office-Kunden weltweit und die mehr als 40 Millionen Downloads von Office für iPad motivieren uns, Office überall anzubieten. Menschen möchten die Produktivität von Office überall nutzen. Wir haben die Office-Plattform erneut erweitert, damit Office uns für unseren mobilen Lebensstil produktiver macht und noch besser vernetzt.“

Freitag, 07. Nov 2014, 14:12 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ZemanJannik1991

    Ich verstehe den Teil mit dem Speicher nicht so ganz. Ich habe dort meinen OneDrive Ordner mit drin. Aber ein Abo habe ich nicht. Was bedeutet das nun?
    Das ich ihn nicht nutzen kann oder wie?

    • Kannst Du die iCloud ohne Account nutzen? Nein!
      Identisch bei MS Office…

      • Ohne Registrierung kann man bei Microsoft nicht einmal einen Text schreiben. Die Office iOS Apps dienen Microsoft also nur zur Sammlung persönlicher Daten. Frechheit. Direkt alle wieder gelöscht!

    • Doch, du kannst deinen OneDrive-Speicher schon nutzen. Es bekommen nur alle Office365 (=Abo-) Kunden ein kostenloses Speicherupgrade auf 1 TB OneDrive Speicher. Bei den kostenfreien Accounts sind ja „nur“ irgendwas um 20 GB glaub ich.
      Das ist mit dem Speicher gemeint.

    • Sie meinen damit, dass man den Zusatzspeicher der Abo-Kunden (1 TB bzw. demnächst unbegrenzt) bei OneDrive nicht bekommt. Die kostenlosen Speicherbereich (15 GB, glaube ich) kann man natürlich problemlos ohne Abo nutzen.

  • Nein Danke, wenn meine Kunden was im Word oder Exelformat brauchen konvertiere ich das einfach. Da hat sich noch keiner beschwert. Und PDF ist auch immer eine Lösung.

    • Im Word und Excel „Format“, wie goldig. Sobald es nicht nur ein wenig Text ist, kommst du mit konvertieren nicht weiter als von der Tagesschau zur Wetterkarte. Irgendwann wirst du es dann auch merken. ;)

  • Da geht so manches anderes nicht, zum Beispiel die aktivierung von Outlook für Mac da gibt es immer eine Fehlermeldung.

  • Jetzt staunen bestimmt alle, die sich auf ein kostenloses Office gefreut haben. Geiz ist halt doch nicht so geil ;-)
    Software kostet halt Geld und das ist bei Freemium nicht anders. Wer immernoch denkt, dass man in dieser Welt was geschenkt bekommt, der ist einfach ein bisschen zu naiv.
    Ich hatte mal ein Probeabo von Office 365, aber nachdem eine saubere Installation direkt abgeschmiert ist, hab ich mich davon wieder abgewendet.
    Aber wer es sinnvoll nutzen kann, der soll auch zahlen und damit glücklich werden.

  • Ich Checks nich. Hab doch die Office Mobile App, die ist kostenlos und öffnet alles. Und OneDrive geht da auch?!

  • Wer WORDART verwendet, gehört ohnehin abgestraft. Insofern begrüßenswert, daß es nicht jedem zugänglich ist. ;)

  • Die Office Mobile App bietet wohl keine Funktionalität mehr. Beim Öffnen der App erscheint ein entsprechender Hinweis darauf, das die App nun durch die Apps Word, Exel und PowerPoint abgelöst wurde. Eine Verlinkung zum DL derer ist beigefügt. Dazu steht auch geschrieben, das die Office Mobile App nicht mehr weiterentwickelt wird.

  • Wie kann ich Ei Dokument öffnen, bearbeiten und unter einem anderen Dateinamen speichern ????Hiillllfffffeeee

  • Da soll Microsoft lieber n paar Euro pro App verlangen und dann in vollem Umfang ohne irgendeinen weiteren Account nutzen lassen. So teste ich es und bin mir schon ziemlich sicher die wieder runter zu schmeißen und nicht zu benutzen. Am Mac ja genauso…

  • Weiß jemand ob und wenn dann wie ich Dokumente aus der Dropbox von z.B. Excel (im Browser!) öffnen kann?

  • Software mit Mietmodell setze ich nicht ein. Entweder ich kaufe und habe sie solange ich will, oder ich nehme was anderes bzw. weiter die alte Version.
    .
    An umfangreichen Dokumenten kann man auch auf ipads oder anderen Tablets nicht vernünftig arbeiten, selbst ein Laptop ist schon eine Qual – von iPhone gar nicht zu reden. Es bleibt alles eine Spielerei.
    .
    Ich muß auch nicht auf der Zugfahrt noch an etwas arbeiten und mich damit wichtig machen und anderen damit auf den Geist gehen. Entweder ich habe es im Büro fertigbekommen oder nicht. Feierabend ist Feierabend. Ende.

    • Moin,

      Sehe ich auch so. Bin froh wenn ich im Zug mal abschalten kann. Ob ein Mietmosell sich rechnet ist allerdings eine reine Kostenfrage.

    • Auf Mietmodell werden einige SW Hersteller wechseln. Wir als Kunden kommen da nicht mehr herum – entweder schlucken oder mittel-/langfristig auf die SW verzichten.

  • Wer benutzt das auf dem iPhone? :D
    Ich kann darüber nur lachen :D

  • Wir befreien Menschen aus dem Büro blablabla das war denen doch seither auch egal jetzt plötzlich ein Hoch auf den Wettbewerb

  • Meine Güte, ihr müsstet euch mal hören. Apple hat doch ein ähnliches Geschäftsmodell mit seiner office Suite. Ich freue mich jedenfalls Word und Excel nun kostenlos auf dem iPad nutzen zu können. Es ist wirklich gut für das iPad optimiert und an dieser Stelle verdient microsoft ausnahmsweise mal ein Lob!!! Aber,ständiges Meckern ist natürlich ein deutscher Volkssport…

  • Oops, die Nachricht war etwas zu schnell weggeschickt…
    Ich bin kein Microsoft Fan, muss aber doch häufiger mit diesen Programmen arbeiten. Im Großen und Ganzen bin ich damit zufrieden. Und wenn man viel unterwegs ist, können einfach bestimmte Arbeiten nicht in dem Büro erledigt werden. Dass ich die Zeit in der Bahn zum Schreiben nutzen kann, ist einer der wenigen echten Argumente für mich, diese zu nutzen.
    Was ich eher beobachte, dass ich eine größere Flexibilität habe und manche Texte in Pages, manche in Word und Präsentationen nicht nur in Keynote und PowerPoint sondern auch in Prezi baue. Je nach Lust und Laune oder nach Bedarf. Diese Vielfalt gab’s früher nicht, da hatte man eher nur ein Office Paket in Nutzung, vielleicht sogar auch nur ein open Office.

  • was ich gar nicht „hübsch“ finde ist, dass Ms klammheimlich jetzt die Referentenansicht in Powerpoint gebührenpflichtig macht: wir werden dieses Monopolistengehabe nicht unterstützen

  • Hei, ich kann auf meinem iPhone die Dateien die ich auf onenote gespeichert habe öffnen und bearbeiten. Seit kurzem habe ich ein iPad und dort funktioniert zwar das Dokument zu laden und öffnen jedoch kann ich gar nichts bearbeiten? Ich habe mir eine Lizenz für Office geholt (student) und auf dem iPad wird mir angezeigt ich soll mich mit meinem Office365 Account anmelden? Schonmal danke ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18845 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven