ifun.de — Apple News seit 2001. 19 350 Artikel
   

Bildbearbeitung: DxO OpticsPro als Erweiterung für Apples Fotos-App

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Mit DxO OpticsPro for Photos ist seit wenigen Tagen ein speziell auf die Verwendung als Erweiterung für Apples Fotos-App auf dem Mac zugeschnittener Ableger des Bildbearbeitungsprogramms DxO OpticsPro erhältlich. Bis Silvester könnt ihr die App noch für 9,99 Euro und damit zum halben Preis erwerben.

DxO OpticsPro for Photos lässt sich nicht als eigenständige App, sondern ausschließlich als Erweiterung für Apples Fotos-App für den Mac verwenden. Wer seine Fotos nicht mit der mit OS X ausgelieferte App verwaltet, muss hier also nicht weiterlesen.

plugins-fotos

Das Plugin-Konzept von von Fotos dürfte mittlerweile bekannt sein. Externe Anbieter können die Apple-App um Bearbeitungsfunktionen erweitern. In diesem Fall steuern die DxO-Entwickler ausgewählte Korrekturfunktionen bei: Weißabgleich, Belichtungskorrektur, Rauschminderung, ClearView für Außenaufnahmen und allem voran eine Korrekturfunktion für die Objektivverzerrung einer Vielzahl von Kameras, darunter auch alle iPhone-Modelle ab dem iPhone 4.

Wenn Objektivverzerrung bislang für euch kein Thema war, werden euch die Ergebnisse der automatischen Korrektur mit DxO OpticsPro positiv überraschen. Bei den mitgelieferten Bildbearbeitungsfeatures setzen die DxO-Entwickler auf ein überschaubares Interface und bieten euch als Erweiterung der Autokorrektur nur limitierte Voreinstellungssets als Option. Zielgruppe sind „einfache“ Fotos-Nutzer, die mit wenigen Handgriffen mehr aus ihren Fotos holen wollen.

dxo-fotos-monty

Die DxO-Erweiterung unterstützt auch die Arbeit mit RAW-Dateien, sofern der verwendete Kameratyp unterstützt wird. Zusätzliche Kameras sollen per Update hinzugefügt werden, ebenso versprechen die Entwickler, eine deutsche Lokalisierung nachzuliefern. Momentan „spricht“ die Anwendung nur Englisch und Französisch.

DxO OpticsPro for Photos ist im Mac App Store erhältlich. Der aktuelle Sonderpreis gilt den Entwicklern zufolge noch bis zum 31. Dezember 2015.

Dienstag, 29. Dez 2015, 14:53 Uhr — Chris
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hab’s gekauft und ausprobiert. Ist momentan meiner Meinung nach selbst den reduzierten Kaufpreis nicht wert.

    • DIe App verlangt El Capitan als Voraussetzung .

    • Also ich habe die App auch gekauft und bin ebenfalls enttäuscht. Kann man sich wirklich schenken. Eine EOS 550d mit Sigma Objektiv wird nicht erkannt.

      Ist ihr Geld nicht wert.

      • Du musst irgendwas falsch machen, wenn ich bei mir in „Optische DXO Module -> Verwalten“ schaue. So ist hier unter „Canon -> 550D / Kiss X4 / Rebel 2 TI“ +40 SIGMA Objektive zur Auswahl.

      • Gut eventuell liegt es bei mir daran das ich das richige DXO habe und nicht die App

  • Auch ich habe sie geladen. Meine iPhone 6s und auch meine Sony RX100 wurden erkannt. Die rein automatische Verbesserung sieht gut aus, manchmal übertreibt es die Automatik auch, dann halt auf den Winkel daneben klicken und korrigieren.

  • DXO macht eigentlich sehr sehr gute Produkte.
    Kann ich denn mit dem reinen Addon auch mehrere Bilder gleichzeitig automatisch bearbeiten lassen oder immer nur ein Bild?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19350 Artikel in den vergangenen 5525 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven