beta.icloud.com: Apple öffnet Zugang zu den iWork Web-Anwendungen

29 Kommentare

Bislang richtete sich die Exklusiv-Vorschau auf Apple webbasierte iWork-Applikationen ausschließlich an registrierte Entwickler, seit heute haben auch die ganz normalen Mac-Nutzer die Möglichkeit, die Büro-Anwendungen Numbers, Pages und Keynote direkt im Browser auszuprobieren.

Noch nicht eingedeutscht stehen die Web-Apps unter beta.icloud.com zum Zugriff bereit und geben eine Vorschau auf Apples Verlagerung der iWork-Suite ins Web. Eine Reaktion auf die Office-Angebote Googles und Microsoft; Langfristig aber auch eine neue Verfügbarkeits-Strategie, die den Zugriff auf iCloud-Dokumente, die etwa am iPad erstellt wurden, auch von unterwegs ermöglichen soll.

Auch Apples iWork-Sonderseite wartet noch auf ihre deutsche Lokalisierung, bis dahin könnt ihr das Angebot direkt hier testen.

iwork-pages

Diskussion 29 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Abwarten… Wird gerade ausgerollt!
      Ob man jetz noch bei den iWork Apps für iOS zugreifen soll…!?
      Werden die teurer, günstiger, oder überhaupt noch benötigt?
      Welches Abo-Modell wird es geben? Free für x Docs/Bytes, oder nur zum lesen?
      Die Anbieter schauen scheinbar sehr genau was die anderen machen und orientieren sich sehr stark an deren Veröffentlichungen. Im Moment will zwar jeder den anderen mit Features über- und Preisen unterbieten, sein Produkt aber auch nicht zu früh verramschen.
      Ich denke, abwarten lohnt sich noch.

      — madog
      • Entweder bleiben die vom Preis gleich und die jeweilige gekaufte App wird einem in der iCloud dann freigeschaltet.
        Oder man hat gleich alle iWork Apps in der iCloud zur verfügung und die Apps werden kostenlos angeboten.

        — Benjamin
  1. Also ich habe da schon seit Wochen Zugang darauf. Seit hier das erste Mal davon gesprochen wurde. Und ich habe kein Entwickler Account…
    Und ehrlich gesagt kann ich nur hoffen, dass die neue Version endlich Formatierungsoptionen wie Word bekommt….

    — Michael
    • Ich habe komischerweise nur mit meiner Mail-Adresse, die ich für iTunes und den AppStore verwende drauf Zugriff, obwohls eine GoogleMail-Adresse ist und auch kein Entwickler-Account. Mit meiner me.com-Adresse allerdings komm ich auch nicht drauf…

      — JohnLamox
      • Ist doch logisch -.-
        Die Adresse, die dü für iTunes und den App Store hast ist deine Apple ID!

        — Benjamin
      • Die @me.com Adresse ist ne normale E-Mail-Adresse und nicht deine Apple ID.

        — Benjamin
      • mit der @me.com (oder auch @icloud.com) Adresse ist es genauso möglich sich in seinem Account anzumelden. Die für die Erstellung einer Apple ID erforderliche externe Mail Adresse ist für die Anmeldung unter sämtlichen Apple Diensten nicht explizit erforderlich.

        — BeardMan
  2. versucht es nicht mit der me Adresse sondern mit eurer normalen apple ID, sprich die erste Adresse die ihr für euren account benutzt habt!

    — asyn
    • Eigentlich ist es traurig, dass man sowas noch extra erwähnen muss. :D
      Ich finde es nur logisch und nicht nachvollziehbar, dass andere nicht auch wissen das sie dafür ihre APPLE ID benutzen müssen. :D

      — Benjamin
  3. unter der normalen Icloud.com Adresse bekommt man unter Iwork einen Hinweis das eine Beta Sicht bald verfügbar ist. Die rollen das vermutlich wirklich nach und nach aus. Dann braucht man auch nicht auf die beta seit zu gehen sonder bekommt das im eigenen Account ???

    — Michael
  4. Verwende die APPLE-ID und trotzdem keine Möglichkeit es zu testen unter beta.icloud! Immer noch die Alte und gewohnte Ansicht.

    — Nils
  5. Ich habe keinen Entwickler-Account, trotzdem sind die iWork Apps in meinem iCloud Account in der Betaversion verfügbar und zwar unter der regulären icloud.com Adresse.

    — BeardMan
  6. Also bei mir funktioniert nichts. Mit der Apple-ID kommt nur der Hinweis das man eine Entwickler-ID braucht….

    — Daniel
  7. Alle großen Firmen schalten in Schritten frei – manche können manche nicht. Das kommt aber alles noch.

    — Sebastian
  8. Ich habe mit meiner Apple ID (die nur für die Stores ist) und mit meiner iCloud Adresse noch keinen Zugriff auf die Portale. UNd ich bin Besitzer der MAC Apps und der iOS Apps. Aber es eilt ja nicht :-)

    — Daniel
  9. Was passiert denn wenn ich fleißig meine Dokumente im Web auf icloud bearbeite und die Server von Apple plötzlich Schlapp machen. Dann Sonderzone Daten weg, oder? Und meine TimeMachine kann da auch nicht helfen. Denn die datein/Dokumente sind doch gar nicht bei mir auf dem Mac.
    Weiß da jemand mehr als ich?

    — Markus
  10. Funktioniert hier schon recht gut, auch wenn es natürlich bei Weitem nicht den Funktionsumfang der regulären Mac-Software bietet, nicht einmal den der ohnehin ja eingeschränkten iOS-Software. Aber für quick’n’dirty gut zu gebrauchen. :)

    — Piet
  11. Ich hab noch nix auf dem Schirm aber wenn das flüssig laufen sollte dann wird das der nächste Tiefschlag für Old Bill and The Gang

    — Ghostwriter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14018 Artikel in den vergangenen 4665 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS