ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

„Wearable Device“ von Apple angeblich am 9. September

Artikel auf Google Plus teilen.
89 Kommentare 89

Apple soll am 9. September gemeinsam mit der nächsten iPhone-Generation auch ein „Wearable Device“ vorstellen. Dies lässt die gewohnt mit verlässlichen Quellen ausgestattete US-Webseite Re/code verlauten.

tim-cook-500

Re/code hatte bereits im Juni ein entsprechendes Produkt prognostiziert, damals aber noch mit einer Produktvorstellung im Oktober gerechnet. Nun soll das neue Produkt bereits im September vorgestellt werden.

Eine gemeinsame Präsentation mit dem iPhone würde, sofern man davon ausgeht, dass die beiden Produkte letztendlich zusammen spielen, ja auch durchaus Sinn ergeben. Laut Re/code soll das „Wearable Device“ – eine Bezeichnung, die alles von der Armbanduhr übers Fitnessarmband bis hin zum „Fernbedienungsring“ zulässt – hervorragend mit den iOS-8-Neuerungen HeahltKit und HomeKit zusammenarbeiten.

Somit sind wir mehr als gespannt auf das diesjährige iPhone-Event und hoffen nur, dass wir am Ende nicht zu viel erwarten.

Mittwoch, 27. Aug 2014, 19:51 Uhr — Chris
89 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jetzt bin ich aber wirklich auch mal gespannt!

  • Juhu endlich neigt sich das Jahr dem Ende :-)

  • Wenn es eine „iWatch“ geben sollte, bin ich gespannt was sie kosten wird? 300€?

    • Ich befürchte eher 350 bis 400 fürs einstiegsmodell (gesetzt dem fall dass es verschiedene Modelle/Ausstattungen geben wird)

    • Ich denke auch so 350-500€ für die „kleine“

      • Eine iWatch teurer als ein iPad? Kann ich nicht glauben…

      • Dann glaube ich es für dich mit. Um so kleiner eine Technologie wird, um so teurer ist sie. Weiß man doch.

      • @ICH: Alles klar…das iPhone kostet im Moment 699 Euro…gehen wir mal davon aus, dass Apple den Preis vom iPhone auch für das 6er beibehält…heißt also: Die iWatch kostet über 699 Euro…weil sie ja kleiner ist als das iPhone.
        Deine Theorie ist Schwachsinn!

      • @ich: das stimmt zumindest bei Apple nicht. Das kleine iPad ist bei gleicher Ausstattung 100€ günstiger als das Air.

  • Ich glaube das Event wird dieses Jahr wieder spannender…

  • Vermutlich erwarten wir zuviel…auch wenn Apple immer für eine Überraschung gut ist – in den letzten Jahren war es wohl eher nicht der Fall – nur Verbesserungen. Und Health ist wohl eher für die USA gedacht…

    • Genau…weil die Leute in Amerika eher Sport machen, als Menschen irgendwo anders auf der Welt, hm? ;-D

      • … oder einfach mehr Anreiz brauchen ;)
        Nein, ich denke, worauf Devil-D hinaus wollte, ist die bereits von Apple angebahnte Kooperation mit Krankenhäusern und Ärzten, denen man dann via HealthBook Zugriff auf verschiedene Krankenakten geben kann und die Ergebnisse wiederum darin abrufen kann.

      • Geh mal in den USA heutzutage in einen Supermarkt. Die sind mittlerweile „no-fat“-verrückt. Sogar Milch ohne Fett kannste da kaufen….

      • Ist ja nicht so, als gäbe es fettfreie Milch auch in jedem deutschen Supermarkt :DD
        Aber stimmt schon, da gibts mittlerweile auch fettfreie Pringles.

      • So lange sie säckeweise Zucker essen und trinken ist „fat Free“ dann aber auch egal und nicht mehr als ein Feigenblatt. :)

  • …Hmm.
    Vom iPhone 6 wurden schon so viele Teile “ geleaked „.
    Von der angeblichen “ iWatch “ wurde noch NICHTS “ geleaked “ / gefunden.
    Ich denke nicht, dass Apple im Moment an einer iWatch arbeitet.

    • Die Fotos von iPhone-Teilen werden doch allesamt von Apple geleast. Das ist einer der besten und einer der billigsten Marketingstrategien.
      Von der iwatch wird nichts gezeigt weil der Hype schon zu groß ist und sich keiner wirklich was darunter vorstellen kann.

      • Also wenn man mal Verkaufszahlen anderer Smartwatches betrachtet kann man nicht wirklich einen Hype erkennen ;-)
        Ich glaube nicht an eine iWatch.

  • Über das kommende iPhone gibt es bereits massig geleakte Bilder und Fotos – die Überrraschung diesbezüglich wird sich in Grenzen halten.
    Aber eine mögliche iWatch? Das wird spannend!

  • An meinen Arm kommt nur Stahl und Silber.
    Plastikelektronik nur in die Hosentasche!

  • Zum Glück ist bald der 9.9. , dann erfahren wir es

  • Gibt es denn schon Infos, ob das Event dieses Jahr per Livestream übertragen wird?

  • Gibt noch keine Leaks weil Gerät vermutlich noch nicht produziert wird. Vorstellung 9. Sept. Release im Oktober.

    • Du glaubst doch nicht wirklich das ein Gerät, dass im september vorgestellt wird erst dann produziert wird und einen Monat später in den Läden steht?
      Ich hoffe, ich habe dich da einfach nur falsch verstanden…

      • War das nicht beim allerersten iPhone auch so. Wurde erst lange nach der Präsi verkauft. Bei der iWatch würde das auch Sinn machen. So würde man leaks vermeiden und der überraschungseffekt waere größer

  • Offtopic: Wird es denn dieses Jahr ein neues iPad geben? Sorry für die Frage…

  • Es wird keine iWatch kommen, das ist sicher.

  • “Wearable Device”…jetzt wo es ernst wird, traut sich kein Blog mehr „iWatch“ zu schreiben/sagen, oder wie?

  • Das läuft so: Begrüßung auf der Keynote, dann 41 Minuten später das iPhone umd dann komm zum Schluß (als „onemorething“) noch ein Anruf auf Tims iWatch und er sagt: Oh, there is one more thing …
    Ich freu mich drauf;)

    • Hast in der Vergangenheit nicht aufgepasst, oder? ^^
      Es wird laut Tim Cook kein „One More Thing“ mehr geben…zumindestens nicht unter dieser Bezeichnung, denn laut Tim war dies Steves Ding.

  • ich hoffe, nein ich bete, dass es innovativ, durchdacht, jahre voraus und einfach nur fabulös ist, oder uns zumindest so verkauft wird :D
    mist, das wird wieder teuer dieses jahr. iphone 6 und wearable device… und cook wird nicht one more thing sagen. das war steves spruch und wenn er den kopiert erwarte ich mindestens, dass uns das wearable device ashton cutcher präsentiert!

    • Nö. Sofern Apple das iPhone 6 wirklich (und davon ist mittlerweile leider auszugehen) mit dem hässlichen überstehenden Kameraring versieht, werde ich mein Geld schön behalten und dann halt mit meinem 4S weiter machen. Schlechtes Produktdesign wird nicht belohnt, basta!

      • Ich schaue mein iPhone zu 99,9% von vorn an. Somit ist ein eventl. überstehender Kameraring, ebenso wie die Rückseite, völlig egal!
        Iphone 6 wird definitiv gekauft, aber erst die 2.Charge, wenn die Anfangsfehler weg sind… (Habe aus der Vergangenheit gelernt -_-)

      • Die Anfangsfehler sind traditionell erst mit dem ‚S‘ wirklich weg ;)

      • @Horst:
        Es geht auch gar nicht darum, dass man es nicht sieht. Wenn es so einen Ring um die Kamera gibt, liegt es einfach nicht mehr plan auf einem Tisch. Das ist dann einfach mies zusammen geschustert und wirkt wie gewollt und nicht gekonnt. So etwas bekommt jeder billige China-Auftragsfertiger für ein paar Euro hin. Apple allerdings verlangt Premiumpreise und jeder Kunde, der das kritische Denken noch nicht völlig eingestellt hat sollte für Premiumpreise auch ein Premiumprodukt erwarten können.

        Ich meine mich zu erinnern, dass Anfang des Jahres schon mal aus irgendwelchen Zulieferkreisen berichtet wurde, dass die Hersteller der Kameramodule nicht in der Lage waren Kameras in den gewünschten kompakten Abmessungen herzustellen.

        Wenn (und ich betone WENN) der Kameraring wirklich Realität wird, dann ist das einfach mieses Produktdesign, das nicht nachvollziehbar wäre.
        Sie könnten doch auch einfach das Gehäuse den knappen Millimeter dicker machen, den zusätzlichen Platz für einen dickeren Akku nutzen können und allen wäre geholfen. So ein iPhone wäre immer noch dünner als die Vorgängergeneration und bei mehr Akkulaufzeit würde sich auch keiner beschweren.

  • Find ich gut, dass ihr nicht gleich“iWatch“ in die Überschrift haut, um Aufmerksamkeit zu generieren sondern sachlich bleibt.

  • Wearable Device ??? ah, es gibt neue T-Shirts von Apple für alle die die sich zum Start des neuen iPhones die Nacht vor den Läden rum schlagen ;-)

  • Niemand hat die Absicht eine iWatch zu bauen.

  • Moin,

    na super. Ich warte dann drauf, dass die nächste Handy Zombie Generation nur noch ununterbrochen auf Ihre Uhren schauen und auf der Autobahn die tolle Smartwatch vom Fahrer während der Fahrt mit beiden Händen bedient wird. Wie wäre es mit intelligenten Einlegesohlen welche mir auf der Smartwatch die Stinkefüsse melden bevor ich die Schuhe ausziehe.

    • Ja oder hast du schon mal was von diesen Microwellen gehört, dass kann ja nicht gehen. Oder wie war das noch diese Dinger die sich durch Unterdruck und Luftströmung in der Luft halten sollen – Flugzeug oder so, nähhh! Was soll man denn in anderen Ländern…
      Ach ja, die sollen jetzt Schienen quer durch die Landschaft Leguan und dann mit Dampf betriebenen Geräten da drüber fahren, Teufelszeug!

      Geh doch zurück in die dunkle Steinzeitecke aus der du gekommen bist!

      • Ich komme nicht aus der Steinzeit sondern arbeite als Consultant in der IT. Ich finde es nur sehr befremdlich wenn die jüngere Generation zu viert jeder in sein Handy schaut statt sich zu unterhalten. Wenn ich alleine unterwegs bin und wirklich nichts besseres zu tun habe nehme ich auch das Tablet zur Hand. In der Gruppe kann ich mich aber noch unterhalten. Und ich bin viel dienstlich mit dem PKW unterwegs. Da macht es mir Angst wenn die jüngere Genetation am Steuer SMS oder was auch immer tippt und dabei langsam Maus der Spur driftet.

      • eure gemeinsamkeit: apple diktiert euch doch, siehe autokorrektur. alle beide :-D

      • Statt hier andere zu beleidigen würde ich lieber mit Maus und Leguan spielen. :-D

        Bin eigentlich mehr darauf gespannt wann es von iFun endlich eine App mit Korrekturmöglichkeit in seinen Kommentaren geben wird!!

      • wen hab ich beleidigt? ich habe mich amüsiert ;-)

  • Das wird doch eh nur ein popeliger Fitnesstracker der gut aussieht. Pebble is Best!

  • Lars Hirnregnen

    Alda, das wird richtig goil!!
    Hoffentlich gibts das Teil auch in Gold und nicht nur in homosexuell-Weiß!!

  • „Wearable“? Ein Tshirt??????????

    • Nein, eine Hose mit integriertem Feuchtesensor. Wird dann als Feature für Inkontinente Menschen verwendet.
      Sie werden dann per „Pus(c)h“-Nachricht informiert, dass es zu spät ist und dringend die Sachen gewechselt werden müssten. ;-)

  • wearable device = iphone mit iClip :-D

  • Ich wette, es wird dieses Produkt was apple jetzt endlich auf denn Markt bringt!
    Puls/Blutdruck/Temeratur“ einfach an der Schläfe gemessen.

    https://www.scanadu.com

  • Das wird bestimmt ne iUnnerbutz mit NFC only ! :-))

  • bin mal gespannt ob nur das iPhone 6 unterstützt wird und somit der Verkauf angekurbelt wird…

    • Damit kurbelst du zwar den Verkauf des iPhone 6 (mehr oder weniger) an aber dadurch würden auch die potentiellen Kunden mit älteren iPhones, welche sich kein iPhone 6 kaufen wollen aber trotzdem die „iWatch“ haben möchten, ausgeschlossen werden. Ich denke es werden alle iPhones unterstützt für die es auch iOS8 geben wird.

  • Mit dem wearable würde sich ein lang gehegter Wunsch erfüllen. Habe lange Zeit das Fuelband SE getragen. Dies ist qualitativ allerdings meilenweit von den Produkten aus Cupertino entfernt und liegt nach dem dritten Austausch mittlerweile im Regal.

    iWatch für 300-400 Euronen würde ich wahrscheinlich kaufen, vorausgesetzt es ist optisch OK, aber da mache ich mir eigentlich keine Sorgen.

    Beim iPhone 6 bin ich mir 100%ig sicher das der vorstehende Kameraring nicht kommt! Schon gar nicht so wie es in den geleakten Bildern zu sehen ist. Wenn die Kamera mehr Platz erfordert dann wird es eher ein an dieser Stelle erhabenes Gehäuse geben, aber kein weiteres Gehäuseteil in Form eines aufgesetzten Rings.

  • Eine iUhr wäre sooooowas von langweilig und uninteressant, das müssten sich sogar die Fanboys eingestehen. Da sich Apple aber mittlerweile auf andere Märkte konzentriert wäre es gut zu wissen, ob z.B. in China solche Wearabels gefragt sind.

  • HomeKit? Licht an/aus und Türöffner direkt am Armband?
    Das wäre sexy, aber kostet vermutlich wieder vierstellig bis die erforderliche Hardware zusammen ist.

    Ansonsten eröffnet sich mir nach wie vor nicht, warum IRGENDWELCHE Features meines Smartphones ans Handgelenk müssen… Einzige Ausnahme: Schnellere Anrufentgegennahme. Aber dafür kann man nicht wirklich 2-300€ verlangen.

  • ich finde das Thema Watch ziemlich spannend, da es im Gegensatz zu iphone und ipad ein Produkt ist, das kein Segment begründet, sondern ein bestehendes betritt.
    Ich finde es ziemlich lustig, wie hektisch, die Koreaner die Designs ihrer waerables wechseln und keinerlei „Dienste“ wirklich etablieren können.
    Hier wird es spannend zu sehen, ob es Apple gelingt (Druck genug hätten die ja), Hardware, Software und Dienste so zu bündeln, dass einer großen Zahl an Nutzern (Nicht-Nerds) ein Nutzwert erkennbar wird und direkt eine kritische Masse entsteht, die es für Anbieter interessant macht, hier mit einzusteigen.
    Gleiches erhoffe ich mir von NFC oder Beacon, denn das bauen viele Hersteller schon ein, Nutzwert hat es keinen. Wenn Apple es schafft, das IP6 mit der entsprechenden HW an den Start zu schicken und gleichzeitig mit zwei oder drei großen Kreditkartenunternehmen einen Bezahldienst anzuschieben, dann wäre hier direkt ein Markt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven