ifun.de — Apple News seit 2001. 18 834 Artikel
   

Apple Watch: Anprobe und Verkauf bei Apple und in speziellen Shop-in-Shop-Stores

Artikel auf Google Plus teilen.
94 Kommentare 94

Über Preise und Verkaufsstart der Apple Watch haben wir ja gestern bereits ausführlich berichtet. Ein paar Kleinigkeiten, darunter auch die exklusive Vorabpräsentation in ausgewählten Shop-in-Shop-Stores und Boutiquen, gingen im Trubel des Apple-Events leider unter.

apple-watch-verkauf

Bereits zwei Wochen vor dem Verkaufsstart, vom 10. April an, wird sich die Apple Watch nicht nur im Apple Online-Store vorbestellen lassen, sondern auch in sämtlichen Apple Retail Stores zur Präsentation und Anprobe bereitstehen. Ebenfalls ab 10. April wird die Uhr dann auch in speziell eingerichteten Shop-in-Shop-Stores bei Galeries Lafayette in Paris, Isetan in Tokio und Selfridges in London zur Ansicht bereit stehen. Hier dürfte Apple insbesondere auch auf gut betuchte und an der Gold Edition interessierte Kundschaft setzen.

Vom 24. April an wird die Uhr dann zusätzlich zu den offiziellen Apple-Kanälen und den drei oben genannten Verkaufspunkten auch bei Colette in Paris, Dover Street Market in London und Tokio, Maxfield in Los Angeles und dem Berliner Concept-Store The Corner erhältlich sein.

Korrektur: Auch bei Lafayette, Iesetan und Selfridges wird die Uhr vom 10. April an zu sehen sein. Apple hatte hier versehentlich zunächst den 11. April kommuniziert.
Dienstag, 10. Mrz 2015, 10:55 Uhr — Chris
94 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Alles-viel-zu-teuer-Gemecker in 3… 2… 1

  • Was ist mit Mailand und New York?

  • Da gehört auch die Apple Watch Edition auch hin. Für uns „normalos“ ist die definitiv nicht gemacht worden.

  • Also die Preise für die Editionsmodelle sind weitab jeder Realität. 18.000 Euro…
    Ist inzwischen klar, ob die Hardware upgradefähig, also evtl. austauschbar ist?

    • Du sollst auch nicht immer des beste und teuerste kaufen. Wir sind nicht die Zielgruppe. Upgradefähigkeiten wird es keine geben, sonst hätte es gestern erwähnt werden können. Die Armbänder bleiben bestimmt dir erhalten.

      • Armbänder die in 2 Jahren noch zum neuen Modell passen sollen? Bei 400 € für ein Armband doch nicht, kann man doch ordentlich Geld mit machen. Hangeklöppelt von asiatischen Kinderhänden

      • Tut mir leid @googmann. Jetzt hast du dich zum Affen gemacht. Informiere dich mal WO die Armbänder hergestellt werden.

    • in ein paar Jahren passt wahrscheinlich die gesamte Iphone Hardware in das Gehäuse …

    • Das ziehlt auf Russen etc denen ist das Latte was die Kostet.

  • Was ich mich allerdings frage, warum das iPhone 4s die Watch nicht unterstützt. Technisch waren die Voraussetzungen ja gegeben. Na ja, es ist wie es ist. Habe ja zusätzlich das 6er.

      • Das hat das 4S.

      • Richtig, und das hat das iPhone 4S bereits…
        In diesem speziellen Fall, glaube ich ausnahmsweise mal an „reine Willkür“ seitens Apple. Hab selbst noch ein 4S. So langsam muss Apple einfach mal den Support nach und nach einstellen. Gurken vermutlich noch zu viele da draußen rum, die sonst das Gefühl haben, kein neues iPhone zu brauchen.

      • Vielleicht wollte man die Watch-App nicht extra auf das abweichende Bildschirmformat des 4s anpassen.

      • Über den S1 Chip ist ja so gut wie nichts bekannt außer das er den A5 ähneln soll, oder?

        Könnte es nicht also sein das wirklich die meiste Rechenleistung aufs Handy ausgelagert ist? Bei Bluetooth 4.0 ja eigentlich kein Problem von der Geschwindigkeit, vielleicht macht das iPhone 4S das nicht mit. Das war nur ne Gedanken Anregung. Vielleicht ist es wirklich nur Willkür und man möchte die ganzen 4S Nutzer mit der Watch zu nem iPhone-Neukaufen bewegen. Dann also doch eher Verkaufsstrategie.

      • Jau beim 4s habe ich auch das gefühl Apple will es nur loswerden. Technisch gibt es keine wirklichen gründe, ausser dem RAM. Allerdings war schon bei Veröffentlichung klar, das der in einigen Jahren zu klein sein wird (ist beim 6er jetzt ähnlich). Aber das Märchen von „apple braucht nur wenig RAM weil sie effizient sind“ zieht halt immer noch. Neben dem OS müssen ja auch noch Anwendungen laufen. Und manche sachen brauchen einfach ihren Platz. (Der Stromverbrauch von RAM ist zu vernachlässigen…)
        RAM ist für mich mittlerweile ein wichtigeres Leistungsmerkmal als der Prozessor. Jetzt bekommt das 4s Probleme, nur weil Apple es so will und ein paar cent für mehr RAM gespart hat. Ganz billige Nummer.

      • Aber erst mit dem iPhone 5 aufwärts kompatibel!

      • Vielleicht ist deren Gedanken auch der… wer jetzt noch ein 4s hat der hat eh keine Kohle für die Watch. Sonst hätte er ja kein 4s.

        Ich hab noch ein 4s da ich an der kleinen Grösse fest halte. Ich hätte aber auch gerne eine Watch. Aber mir ist „meine“ für 799,- zu teuer.

    • Damit du dir ein neues kaufst. Was gibt es da nicht zu verstehen?

    • Das einzige was ich mir erklären könnte, wäre, dass das 4s nicht das richtig WLAN hat, ab dem 5er unterstützt das WLAN diesen AD Hoc Modus, die Uhr hat ja auch WLAN, vielleicht auch um Dinge wie Fotos oder schnell pushen zu können…

  • Bin gespannt wer da 11000€ für hin blättert. Vermutlich Leute die es nicht weiter schert aber ich frage mich immer noch was die dann in 2-4 Jahren mit dem Teil machen? Ausser die Uhrzeit anzeigen wird dann wohl nicht mehr viel gehen nach dem xten Softwareupdate usw …

  • Na da wird doch mal die Steel mit dem Gliederband anprobiert :)

    • Ja, die werd ich mir auch holen. Gefällt mit mit Abstand am besten.

      • Ja, aber der Aufpreis für das einzig interessante Band ist lächerlich. Ich hatte für die schwarze Apple Watch mit dem Gliederarmband mit max. 800,- € gerechnet…

      • @JotWee: schwarz oder normal? Laut 3D Modell sieht das normale mMn besser aus.
        @Alex: ja das stimmt, hatte auch damit gerechnet dass das Milanaise Band teurer wäre aber nagut, so kann man sich täuschen^^

      • Normal, die schwarze ist auch cool, aber die silberne ist klassischer. Und zum Thema Armband: schaut Eich mal die Preise eines Rolex Armbands in Stahl an. Apple hat sich entschieden, die Uhr im Luxussegment zu platzieren. Und das ist auch gut so.

      • Wobei ich zugebe: im Vorfeld habe ich auch durchweg mit 30 – 50% weniger gerechnet.

      • Beethovens Neunte

        Was soll an Mondpreisen bitte „gut“ sein?! Da haben 99,99 % der Leute gar nichts von: Nützt einzig und allein dem Konzern und seinen Aktionären – falls es nicht floppt, was bei dem Produkt echt kein Wunder wäre …
        Bzw.: „Gut“ wären bezahlbare Technologien für jedermann – das bringt die Welt voran, nicht so ein Luxus-Schwachsinn.

      • @Beethovens9te dein Ernst? Bezahlbare Technologie steckt da auch drin siehe Apple Watch Sport (komplett in China gefertigt, inklusive Plastikarmband) -> proportionaler Preis zum iPhone von 400/450€, absolut normaler Applepreis.

        Die Apple Watch mit Saphirkristall und Plastik Armband gibt’s auch zum akzeptablen Apple Preis.

        Was aus deiner und der Sicht anderer unerschwinglich ist, ist eben dann der Luxus, die Lederarmbänder, und meines Wissens auch die Stahlarmbänder sind Produkte aus der europäischen Union und hier gibt es eben zum Glück keinen chinesischen Stundenlohn sonst könnten wir uns noch nicht einmal ein iPhone oder eine Watch leisten. Das kackt mich echt an, dass die Leute meinen alles müsse billig sein. Dann dürft ihr euch aber auch nicht über die Arbeitsbedingungen in China beschweren. Billig = China = Ausbeutung oder eben etwas mehr zahlen. Für einen höheren Standard.

      • Beethovens Neunte

        @mwvh – öhm, dein Ernst?!
        Was bitte soll an 400 Euro für ein Mini-Benachrichtungsdisplay ein „zum iPhone proportionaler Preis“ sein?! :D
        Dann müsste die Watch ja wenigstens halb so viel können, wie das Phone – ich darf mal bitter lachen. Das Ding ist eine herbe Enttäuschung und dazu noch eine teure …
        Auf die Fitness-Funktionen mussten wir lange, lange warten, im Vergleich zur Konkurrenz – und sonst? Außer bling bling nichts gewesen.

      • Beethovens Neunte

        Btw.: In der Tat steckt da bezahlbare Technik „drin“ – aber schon der Einstiegspreis ist ein Witz, vom Endpreis (auch ohne diese vor Dekadenz triefende „Edition“!) ganz zu schweigen!

      • @Beethovens9te Sie kann schon ein bisschen mehr als nur ein reines Benachrichtigungsdisplay zu sein. Brauch ich ja nicht im einzelnen nochmal erwähnen, und ansonsten kannst es nochmal nachlesen bei Apple. Und 400€ ist ein angemessener Preis, da steckt ein Haufen Entwicklung (Technik, Gehäuse, Armbänder, UI und so weiter) drin. Du zahlst hier also ausgewogen für Technik, Design und Ökosystem.
        Das Problem ist das du die billig Produkte aus Asien zum Vergleich nimmst. Dann kannst du dich absofort auch über die Preispolitik von H&M aufregen und nur noch zu Kik gehn. Und es sei noch gesagt, wenn’s dir nicht passt, einfach nichts dazu sagen und keine kaufen. Du musst ja nicht

      • @Beethovens9te ich komm aus der Schmuckbranche und kann dir sagen 10000$ als Einstieg für die Edition sind legitim. Absolut wenn du willst kann ich dir den Preis aus Branchen Sicht gerne näher bringen, da steckt mehr Arbeit drin als du denkst.

      • Selbst wenn Apple eine Million für die Sport nehmen würde wäre es Ihr gutes Recht. Zwar würden sie sich dann viel fragen anhören müssen aber naja… Man stelle sich vor Apple hätte NUR die Apple Watch raus gebracht. Dann würden alle über die 400,- schlucken aber irgendwann wär es OK.

        Jetzt hat Apple OBENDRAUF (für diejenigen die es mögen und bezahlen wollen) Schmuck designt. Der Schmuck hat die gleich Form wie eine Uhr und wird am Handgelenk getragen. Der Wert des besagtem Schmucks liegt völlig Branchenüblich bei 500 – 1200Eur / 13.000 – 18.000Eur.

        Dazu kommt das Apple in diesem Schmuck, der im allgemeinen NIX KANN auch wenn er 1 Million kostet, Technik für 300Eur eingebaut hat. Und leider können es einige nicht auseinanderhalten das die Technik tatsächlich nur 300Eur Wert ist und es Leute gibt die für den Schmuck drumherum dann 17.700Eur zahlen.

        Wo ist euer Problem? Viele hier kapieren Mode nicht und viele aus aus der Modebranche kapieren Technik nicht.
        Im Gegensatz zu vielen hier die jetzt über die Preise von Modeartikeln diskutieren würden Modebewusste Techniklaien sich nie darüber unterhalten was ein S1 Chip oder ein Taptic Engine ist.

      • @Beethovens Neunte:
        Erst sich Aufregen Apple würde neue Technologien unbezahlbar machen und dann der Watch jeden nennenswerten Vorschritt absprechen.
        Entscheide dich doch bitte^^

      • Beethovens Neunte

        @ mwvh – ich brauche von dir keine Belehrung, was die Watch in der Produktion kostet und was sie kann …
        a) Was soll der Schmuh mit Billig-Produkten aus China? Alle lassen in China produzieren, Apple ganz vorne weg!
        b) Mir ist vollkommen Wurscht, was man für Schmuck ausgeben kann – wer’s brauch … aber selbst an dem Punkt: wer denkt, er habe Stil (!), wenn er sich die Uhr eines Computerherstellers anschnallt, kann seinen Kaffee auch gerne weiter bei Starbucks trinken.
        c) Technisch ist die Watch nicht mehr als Spielzeug, kaum besser als die Konkurrenz, aber viel teurer.
        Ergo: Not for me – obwohl ich Apple-Produkte tagtäglich und gerne nutze.

      • Sinnlose Diskussion. wer sie nicht haben will, soll sie nicht kaufen. Aber warum muss man krampfhaft versuchen, den anderen die Freude zu verderben? Ist das nur Neid der Besitzlosen oder steckt noch mehr dahinter? Der eine fährt Twingo, der andere Bentley. So ist das halt.

      • Beethovens Neunte

        @ Natty – Was gibt’s da zu entscheiden? Die Watch ist weder innovativ noch ihren Preis wert! Sagte ich aber bereits …

      • Beethovens Neunte

        @ JotWee – deine Polemik kannste dir sparen. Sage dir trotzdem gerne, was dahinter steckt: Ich bin einfach zunehmend enttäuscht, was Apple unter Cook abliefert, that’s it. Wer Apple kauft, durfte bis dato mehr erwarten. Just my 2 cents.

      • @Beethovens9te die Kamelle kann ich auch nicht mehr hören….Steve Jobs war kein Gott….Tim Cook macht das super. Und außerdem stehen hinter der Entwicklung von Produkten zahllose Menschen und allen voran das Design Team bei Apple und Johnny Ive.

      • Beethovens Neunte

        Huh, ein Apple-Fanboy, der sagt, dass Steve Jobs kein Gott war – trifft man auch nicht alle Tage!

      • @Beethoven:
        „Bzw.: “Gut” wären bezahlbare Technologien für jedermann – das bringt die Welt voran, nicht so ein Luxus-Schwachsinn.“ Dann war dein erster Kommentar für die tonne…

      • Beethovens Neunte

        @ Natty – interessante Einschätzung – du bist also gegen bezahlbare Technologien für alle?… Das fände ich wiederum „für die Tonne“!
        Aber um deinem Verständnis ein wenig auf die Sprünge zu helfen: Ich bin grundsätzlich gegen die Watch und was dahinter steckt – sollte eigentlich deutlich geworden sein.
        Ergo: Statt Mondpreisen bei der Watch lieber bezahlbare (oder doch wenigstens innovative Technologie, also gerade NICHT so eine Watch) für alle – das wäre „gut“!
        [Btw.: Schon traurig, diese passiv-aggressive Lese-Inkompetenz

  • Also kann ich die watch ab 27. März im store anprobieren, oder?

  • der 24. April ist definitiv nicht anfangs 2015!
    Apple sollte lieber sagen, Mitte 2015…

  • Unsere Russischen und Chinesischen Freunde lechzen wahrscheinlich schon sehnsüchtig nach den teuren Blin-Bling Modellen.

  • Es gibt Leute die Trinken an einem Abend Champagner für tausende von Euros, also haben die auch Geld um alle paar Jahre 11000 Euro für eine Uhr auszugeben. Ob es Sinn macht oder nicht ist jedem selber überlassen und alles andere ist Neid.

    • Neid ist eine typisch deutsche Eigenschaft. Gibt Leute die verdienen 100000 am Tag. Was juckt so einem 10000? Das sind für mich umgerechnet 100 €. Bei mir im Monat, bei solchen halt am Tag :D

      • Wenn ich das schon wieder lese… typisch Deutsch… da kann man auch gleich sagen gewalttätig ist typisch türkisch… sorry aber schwachsinnige Aussage von dir…

        Jeder ist neidisch auf Menschen mit extrem viel Geld, wer was anderes behauptet lügt…

        Über Sinn und Unsinn lässt sich streiten… Ich würde mir das 11000 Euro Modell sicher auch Kaufen wenn ich das Geld dazu hätte.

        Ich werde mir aber keine Kaufen, weil ich für mich einfach keinen Sinn in dieser Uhr erkennen kann.

  • kann ich die Edition auch auf raten zahlen? hab nur 100€ taschengeld…

  • Gibt es eigentlich schon Schutzhüllen und Displayfolien? ;>

  • Ich habe heute Morgen (über Bekannten) die Edition bereits vorbestellt. Liefertermin soll aber erst am 05.05.2015 sein. Na Egal…. muss nicht der erste sein.

  • Jaaaaa @rheinreiter,

    bei mir gibts die Edition auch vorzubestellen, nur 20% Anzahlung.
    Bitte melden.

    LG
    Edition-Fachhändler

  • Das die Apple Watch ein Schnäppchen wird, hat wohl keiner erwartet… aber einen 5-stelligen Eurobetrag in einen „Wegwerfartikel“ zu investieren der nach 1-2 Jahren in aller Wahrscheinlichkeit wieder hoffnungslos veraltet ist und eigenständig nicht in vollem Umfang funktioniert?!?!

    Sorry, diejenigen sollten ihre Kohle lieber gleich an Menschen spenden, die es zum Überleben dringend brauchen, nur soweit geht die oft vorgeschobene Moralheuchelei in unsere Gesellschaft leider nicht…

    • Machen sie ja vielleicht auch.
      Es wäre aber selbst geheuchelt zu verlangen alles zu spenden bis die sich diese Sachen nicht mehr leisten können.
      Dann bitte ich darum alles was über die Armutsgrenze geht (1.200€ oder wo liegt die jetzt?) selbst zu spenden, immerhin sind die 100-600€ die man sich jeden Monat aufs Konto legt um auf den Urlaub oder solche Geräte zu sparen (oder für schlechte Zeiten) ja auch luxus welcher nicht gerechtfertigt ist.
      Immer diese Moralapostel ^^

  • kann man bei dir Sport Edition auch alle Armbänder verwänden, oder nur die aus Gummi?

    • Alle Bänder die Du im Shop extra nachkaufen passen an alle anderen Modelle, da die Armbänder nicht nach Modell unterschieden werden beim kauf. Nur die Grösse der Uhr ist entscheidend. Wenn sie nur an einer Version passen weil sie unterschiedlich sind müsste beim Kauf eines Armbandes ja die frage kommen ob es für Sport oder Watch sein soll.

  • Was soll so ein dämliches, dummdreistes “ jeder ist neidisch………., wer es nicht zugibt, lügt“.

    Ich bin nicht neidisch. Im Gegenteil freue ich mich, wenn sich Menschen Dinge leisten können, die sie mögen. Unabhängig davon, ob auch ich mir diese kaufen kann.
    Warum?

    Weil ich mit dem was ich bin und habe zufrieden bin. Darum.

    Abgesehen davon muss ich sagen, daß mir die AppleWatch gefällt, aber sie mir tatsächlich für den Nutzenwert zu teuer ist.

    Meine Maurice Lacroix Uhr kann und wird eine AppleWatch nie ersetzen.

  • Na, da werde ich die Cock-Watch….ähm… Cook-Watch mal im „Hinterzimmer“ testen.

  • Wie kann man nur missgünstig sein? In fast jeder Stadt kann man Swatch-Uhren kaufen, preisgünstig und „angepasst“. Stellt ihr euch auch vor’s Ritz-Carlton oder Waldorf Astoria in Berlin und schimpft über deren Preise ? Man sollte sich leisten was man kann, aber nicht andern die Uhr miesmachen.

  • Beethovens Neunte

    Apple Watch – braucht kein Mensch!

    • Beethovens Neunte

      Schade, wollte einen SPON-Kommentar mit besagtem Titel verlinken – geht wohl nicht. Aber es gibt ja Google …

      • Genauso wie niemand ein iPhone oder Briefe oder Schuhe braucht, früher kam man auch ohne aus^^

      • Beethovens Neunte

        Stimmt, Schuhe werden echt überwertet – vor allem in unseren Breiten …
        Natürlich ist Apple dafür bekannt, Bedürfnisse erst mal zu schaffen, um sie dann befriedigen zu können. Im Fall der Watch wird das aus den bei SPON geschilderten Gründen aber nicht klappen – hoffentlich!

  • Mal ein kleines Beispiel, warum ich dankend auf die Apple Watch verzichte: am kommenden Freitag stehe ich um 3:45 auf, fahre zum Flughafen, wo ich um 6:00 Richtung USA starte, Ankunft ist um 17:15 Ortszeit an der amerikanischen Westküste (Seattle). Mit Zwischenstops ergibt sich eine Reisezeit von 22 Stunden. Wenn man da die Uhr nicht zwischendurch im Flieger auflädt, hält das gute Stück nicht einmal bis zur Ankunft durch.

    • Dann schau dir noch mal die Batterieseite zu der Uhr an :D
      Ich hab da (recht weit unten, letzter oder vorletzter test von apple) etwas gelesen was dir wohl dabei helfen könnte

      • Beethovens Neunte

        Wie geil, dass Natty augenscheinlich bei jeder sich bietenden Gelegenheit das neueste Apple-Machwerk verteidigt …

  • Mir leuchtet nicht ganz ein, warum tatsächlich noch jemand über den Preis der Gold-Edition diskutiert. Es war bereits im Vorfeld klar, dass diese Ausführung für den durchschnittlichen Konsumenten unerschwinglich ist.
    Stattdessen weiß inzwischen die halbe Welt, ausgelöst durch das mediale Echo, wie viel sie kostet. Die Zielgruppe, die sich die Uhr als Statussymbol kauft, kann das nur freuen, denn jeder, der sie damit sieht, weiß sofort, wie viel Geld der-/diejenige da am Handgelenk trägt – und genau darum geht es in dieser Gesellschaftsklasse.

    • Beethovens Neunte

      Hallo Kraine,
      ich glaube, der Preis der Edition ist deswegen so ein Aufreger, weil Apple damit auf eine Zielgruppe schielt, die zurecht nickt zu den beliebtesten in Deutschland gehört.
      Angesichts einer sich immer weiter öffnenden sozialen Schere stößt die offensive Zurschaustellung von Besitz und die damit implizierte Geldverschwendung eben auf wenig Verständnis …
      Mich persönlich nervt aber am meisten, dass Apple anscheinend nichts besseres mehr einfällt, um seine Milliarden zu verdienen. Unnötige Schmuckhersteller gibt’s ja wohl schon reichlich genug!
      Just my humble opinion…
      P.S.: Derart pauschales Klassendenken ist ja wohl ausm vorvorherigen Jahrhundert. Nicht jeder mit ordentlich Asche ist so wie du es schilderst – zum Glück!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18834 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven