Apple gibt deutliches Signal: Mac Pro-Update steht bevor

30 Kommentare

Im vergangenen Sommer auf die Zukunft des Mac Pro angesprochen, äußerte sich Apple Chef Tim Cook am 12. Juni zuversichtlich, bereits 2013 ein “großartiges” Folgeprodukt präsentieren zu können. Der kurz nach seiner Veröffentlichung mit Skepsis betrachtete E-Mail-Zweizeiler wurde damals von Apples Pressestelle als authentisch bestätigt und am selben Tag verschickt, an dem das Mac-Modell mit den meisten Pferdestärken sein letztes Hardware-Update spendiert bekam.

[...] Our Pro customers like you are really important to us. Although we didn’t have a chance to talk about a new Mac Pro at today’s event, don’t worry as we’re working on something really great for later next year. [...]

Heute darf festgestellt werden: Der Marktstart des neuen Mac Pro dürfte kurz bevorstehen. So wird Apple den innereuropäischen Verkauf der aktuellen Modelle, dies geht aus übereinstimmenden Händler-berichten hervor, bereits am 1. März einstellen.

Zwar kommuniziert Apple den Verkaufsstopp als Reaktion auf die im IEC 609501 festgehaltene Richtlinie der europäischen Regulierer, hätte die aktuellen Modelle aber leicht an die in den Auflagen geforderten Zusätze anpassen können. Der Rest ist offensichtlich. Die Anpassung des Mac Pro an europäische Normen wird nicht durch eine neue Platzierung von Netzteil und Lüftern im aktuellen Modell, sondern durch die folgende Generation der Profi-Maschine umgesetzt. Eine Release-Termin kurz vor dem 1. März ist damit sehr wahrscheinlich geworden.

Diskussion 30 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • A spokesperson for California-based Apple confirmed to The Loop that Apple will indeed stop selling the current model of the Mac Pro in the EU on March 1, 2013

      - also nur die Information, dass er in der Modellversion nicht weiter vertrieben wird. Für Spekulationen ist da trotzdem genug Platz…

      — Luca
      • Und Apple meinte auch “later next year”, bedeutet erst Mitte/Ende diesen Jahres…

        — Luca
      • Tut mir leid falls ich mich vertan hab, denn ich habe den Artikel auf dem weg zum Bus nur grob überflogen

        — Mr. T
  1. Naja in dem Zusammenhang mit einer VÖ vor dem 01.03.13 zu rechnen ist auch gewagt.

    Mich würde es nicht wundern, wenn Apple in der EU einfach 5 Monate keinen Pro anbietet.
    Sie haben ja auch wochenlang weltweit keine iMacs geliefert. Und daran war nichtmal eine EU Richtlinie schuld.

    — Icke2
  2. In diesem Jahr ist bei mir ein neuer Pro fällig. Über 6 Jahre schuftet der alte Rechner brav und zuverlässig und darf verdient ins betreute Wohnen ziehen.
    Ich freue mich drauf! :0)

    — Pascal Kimoon
  3. Oder die lassen sie jetzt einfach still und heimlich verschwinden, damit sie sich nur noch den “Normalos” widmen können …

    — Thomas
    • Wäre mehr als schade, da ein Windows-Computer nie so effizient (dauerhaft) sein wird und die anderen Produkte zu wenig zulassen. Apple ist mal für die guten Qualitäten in Grafik, Ton und Video hochgehalten worden, aber mit den “Normalo” Produkten wäre teilweise schon hackint0sh sinnvoll, wenn kein neuer Pro kommt…

      — Luca
  4. Wie kommt ihr zu der Annahme?
    Alle anderen Newssites melden, dass der Mac Pro eingestellt wird und quasi stirbt.
    Ihr meldet, er wird wieder geboren nach dem Verkaufsstop.
    Ist das eine Schlussfolgerung oder eine optimistische Annahme? Oder einfach nur Gerüchteküche…

    — orangeapple
      • Aussage ? Wohl eher eine ANGEBLICHE MAIL! .. immer diese leichtgläubigen …

        Tim schreibt doch immer nur sehr kurze Antworten, so eine “ausführliche” mail passt nicht zu ihm.

        Und wenn tatsächlich was dran sein sollte, kann damit auch der High End iMac 27″ gemeint sein.

        Ich glaube auch nicht daran, dass Apple nach der Einstellung in Europa noch einen neuen rausbringt.

        — kevin
      • Räusper wie bereits gesagt: lesen! Die Aussage wurde damals von Apple bestätigt

        — tribal-sunrise
  5. Wer einen starken Mac für Video oder 3D braucht, kommt, außer er möchte wirklich viel zu viel bezahlen, um einen Hackintosh nicht herum.
    Mein late 2009er ist aktuell schon hart an der Schmerzgrenze, da muss bald was neues her.

    Aktuell also leider nur: Back to Windows oder selber ein Hackintosh bauen. Hoffe Apple bietet endlich auch wieder was für die Pros an…

    — thunderflash
  6. Ausser diesem einen Satz gibt es wohl leider nichts. Und was Apple für großartig hält, muss den Pro Kunden nicht zwangsläufig gefallen.
    Ich schätze mal es wird klein sein und auf keinen Fall optische Laufwerke haben.
    Vielleicht wird es aber auch wirklich ein Retina iMac mit mehr Leistung, Erweiterbarkeit und Aufrüstbarkeit ist ja nicht gerade Apples Lieblingsthema.

    — maccy
  7. Also das mit dem 1. März war ja nichts. Mein letzter Stand war, dass der Gerät erst Ende 2013 auf den Markt kommt.

    — Joshua

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13986 Artikel in den vergangenen 4662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS