ifun.de — Apple News seit 2001. 38 335 Artikel

3nm-Technologie erst im M3-Chip

Zweites Apple-Event: Neue MacBook Pro-Modelle sollen schon im Oktober kommen

Artikel auf Mastodon teilen.
61 Kommentare 61

Bevor Apple die interessierte Kundschaft in die ruhige Winterzeit entlassen wird, steht noch ein weiteres Hardware-Event ins Haus – dieses soll bereits im kommenden Monat stattfinden und dürfte uns mit aktualisierten MacBook Pro-Modellen und neuen iPads versorgen. Auch hier warten die Pro-Modelle auf eine Überarbeitung.

Macbook Pro 2021 Beide Modelle

Neue MacBook Pro-Modelle, neue iPads

Ebenfalls als mögliche Kandidaten für die Veranstaltung gehandelt werden der Mac mini und der Mac Pro. Während der Mac mini mit Apples M1-Prozessor bereit für seine erste Revision scheint, muss Apple den 2019 zuletzt überarbeiteten Mac Pro erst noch in das Lager der Macs mit Apple-Prozessoren umziehen. Aktuell setzt Apples leistungsfähigster Rechner nach wie vor auf eine Intel-CPU.

Unabhängig davon, welche Rechner und Tablets in diesem Herbst neu vorgestellt werden, scheint bereits festzustehen, dass deren Vorstellung nur noch wenige Wochen entfernt ist. Darauf deutet die angelaufene Massenfertigung bei den Apple-Zulieferern hin, die inzwischen dazu übergegangen sind, die Auslieferung aktueller Modelle zu reduzieren.

Apple hat die aktuellen MacBook Pro-Modelle mit 14 Zoll und 16 Zoll im Oktober 2021 präsentiert und diese damals mit den M1 Pro und M1 Max-Prozessoren bestückt. Das äußerlich nicht überarbeitete MacBook Pro mit 13 Zoll (und Touch Bar) wurde bereits im Juni auf den M2-Chip umgestellt.Macbook Pro 2021 Funktionen

Erwartet wird, dass Apple nun auch die neu gestalteten Pro-Modelle mit M2 Pro- und M2 Max-Prozessoren ausstatten wird, die sonstigen technischen Spezifikationen und das Äußere der nachgefragten Laptops aber nicht anfassen wird.

3nm-Technologie erst im M3-Chip

Dabei setzt Apple wohl auch weiterhin auf das 5nm-Verfahren in der Chip-Produktion, die vom Zulieferer TSMC übernommen wird. Das neue, noch stromsparendere und energieeffizientere 3nm-Verfahren soll erst bei den neuen M3 bzw. den A17-Chips zum Einsatz kommen, die frühestens 2023 erwartet werden.

14. Sep 2022 um 07:31 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Klar… die Preise müssen ja angepasst werden an die „Hyper“-Inflation.

  • yamalamadingdong

    Schnell schnell müssen die Preise angepasst werden an die fast schon „Hyper“Inflation

    • Besonders der inflationäre Sprachgebrauch sollte mal angepasst werden
      Und zwar Ultra-Hyper-Schnell

    • Ich kann diesen inflationären Gebrauch des Begriffes „Hyperinflation“ nicht mehr hören. In den 70ern und 80ern war das die normale Inflation. Wir hatten unglaubliche 20 jähre ohne nennenswerte Inflation und jetzt haben wir einmal eine und schon drehen alle am Rad.

      Rechnet euch mal den Durchschnitt der letzten Jahre inkl. 2022 aus, dann könnt ihr auch wieder tief Luft holen. Das ist weniger als 2,5% pro Jahr.

      Wer mal wissen will, was Hyperinflation bedeutet, kann gerne mal einen Türken fragen, die kennen sich damit besser aus.

      • @Thom, an sich schon richtig. Aber erzähl das mal jungen Menschen die eine Familie gründen und sich ein eigenes Nest kaufen wollen. Das kann sich ein Normalo nicht mehr leisten.
        Die hohen Immobilienpreise sind mit Sicherheit auch ein Grund warum die Geburtenrate zurückgeht.

        Das die sogenannte „Inflation“ die letzten 20 Jahre so niedrig ausgefallen ist liegt vorallem daran, dass es sich dabei nur um die Verbraucherpreise handelt. Würde man die Asset/Immobilien-Preissteigerungen mit einrechnen wären wir deutlich höher.

        Abgesehen davon hat sich die Berechnung der Verbraucherpreisinflation auch immer mal wieder geändert.

      • @Ben: Auch das stimmt so nicht. Ich habe mein erstes Reihen-EFH 2003 gekauft und das hat „nur“ 220.000 EUR gekostet. Exakt der gleiche Bauunternehmer baut derzeit nur 1 km davon entfernt exakt die gleichen Häuser (jedoch mit entsprechend besserer Ausstattung – zum Beispiel 3-fach Verglasung, Wärmepumpe, bessere Isolierung – und die kosten jetzt 399.000 EUR.

        Wenn Du nur eine Baukostensteigerung von 2,5% annimmst, wären die 220000 von 2003 heute 360.000 EUR – die 40.000 sind „Mehrwerte“ durch bessere Ausstattung.

        Jedoch der Unterschied: Ich habe damals, soweit ich mich erinnern kann – rund 5% Zinsen gezahlt, heute zahlst Du gerade mal 1,5%. Gemessen an der Kaufkraft ist ein EFH heute dadurch wesentlich billiger als 2003!

    • Ah die Spalterbots sind wieder fleißig unterwegs. Ist ja bekannt dass Leute dafür bezahlt werden überall solch unsinnigen Beiträge zu schreiben. Merkt man ja auch schön an der recht gleichen Formulierung von „yamalamadingdong“ und „BellaCiao“.

  • Bin gespannt. Hab als Arbeitsgerät tatsächlich seit 3 Monaten ein MBP 16″. Geschwindigkeit und Akku – welch ein Segen…. ebenso die Lüfter. Endlich Ruhe und mit dem M1 Pro genug power !

      • Nein, überhaupt nicht.

      • Für mich nicht

      • Nein, nur der Preis!

      • Ist ja oben in der Menüleiste, da wurde sie gut integriert um nicht wirklich aufzufallen.

      • Gar nicht – mit der Leiste harmoniert das bisher bei mir super :-)

      • Natürlich fällt sie auf. Sonst würden wir nicht darüber diskutieren. Und mir kann jetzt keiner der Verfechter der Notch erzählen, dass wenn er sich entscheiden müsste zwischen Notch oder ohne Notch, sich für die Notch zu entscheiden würde.
        Apple hat hier aus einer Not heraus sich für eine Lösung entschieden die nicht der Weisheit letzter Schluß ist und es als „Weltenretter“ verkauft.

      • @Helmut: Es diskutieren nur die Leute über die Notch, die kein Macbook mit Notch haben. Wer eines hat diskutiert da nicht mehr drüber, weil man sie im Alltag überhaupt gar nicht mehr bemerkt. Wenn man eine schwarze Wallpaper nutz, kann man sie noch nicht mal mehr erkennen.

      • Mein Gott – natürlich – wenn es nicht sein müsste würde man auch den Bereich gerne als Bildschirm nutzen können. Es ist aber nicht schlecht integriert und stört deshalb wenig – MICH zumindest.

        Also manchmal….

      • Ich nutze das Programm TopNotch und schon sehe ich sie nicht mehr.

    • Ich habe das 14“ M1 Pro. Um die Notch zu verbergen nutze ich das kostenlose Programm TopNotch. Wenn man ein Fenster offen hat ist über die gesamte Breite ein paar Pixel großer Schlitz zu sehen, das nervt ein wenig. Ich weiß nicht ob es an dem Programm liegt.

      Das MacBook fährt auch immer von alleine Hoch wenn man es aufklappt oder eine Taste berührt (egal welche), oder man den Strom anschließt während es aufgeklappt ist… Schon ein merkwürdiges Verhalten.

      Ich benutze auch ein Thunderbolt 4 Hub. Hier hatte ich das Problem das die externen SSDs immer wieder von jetzt auf gleich die Verbindung verloren haben, teilweise alle paar Minuten… Dadurch sind auch Daten verloren gegangen. Ich musste die Daten sichern, die SSDs unter macOS Monterey neu formatieren und dann die Daten zurück kopieren. Die SSDs liefen vorher knapp ein Jahr am Mac mini M1 – an dem ich kein Thunderbolt Hub benötigt habe – ohne Probleme, allerdings läuft dort auch noch der Vorgänger von MacOS Monterey.

      Allein dieser Mist hat nicht mehr als 2 Wochen geärgert… Und mich 2 Tage gekostet und die Daten von A nach B zu kopieren.

  • Schnell noch mal mit den neuen Modelle die Preise erhöhen, man könnte ja Verlust machen.
    Es gab mal wirklich Zeiten, wo ich mich auf Neue Hardware wirklich gefreut habe. Allerdings tendiert das mittlerweile immer mehr in Richtung Modellpflege, was man noch akzeptieren könnte. Aber diese ständigen Preiserhöhungen die mit vorgeschobenen Begründungen einher gehen, liegen hier schwer im Magen. Und das tut dann auch noch ein bisschen mehr weh, wenn es wieder einmal heißt, dass die Quartalszahlen überaus positiv ausgefallen sind. Das erinnert mich an unsere Mineralölkonzerne die durchweg jammern, aber ein Gewinn nach dem andern einfahren. Nun gut.

    • …. ich habe bisher keinen einzigen Mineralölkonzern jammern hören

      • Ist aber so… die jammern und machen immer die Hand auf. Den geht es mehr als gut..so gut, dass sie staatliche Unterstützung immer wieder gerne annehmen (ironie aus). Und ich habe auch Bauchschmerzen bei den Apple Preisen und deren Begründungen dazu…

      • Solange du bei Sprit, Gas, Strom und steigenden Lebenshaltungskosten keine Bauchschmerzen hast, ist doch die Welt in Ordnung. Übrigens auch politisch Hausgemacht. Stört nur komischerweise niemanden.

      • Hausgemacht? Darf ich erinnern, wer die Krise angefangen hat? Die Alternativen unseren Handelns täten uns noch viel teurer zu stehen komme .

      • stört niemanden? nur komisch, dass sich zumindest stellenweise schon wieder Menschen auf den Straßen versammeln…

    • Komischerweise ist euch das bei Sprit, Gas, Strom und steigenden Lebenshaltungskosten scheinbar völlig egal. Wo ist da das Gemecker ?

      • Ich gehe halt einfach mehr arbeiten.

      • Warum sollte ich hier darüber meckern?
        Habe Jehova gesagt, weil du dich jetzt darüber aufregst?

      • Ich gebe Dir in der Sache recht. Aber was willst du mit dem Kommentar eigentlich hier ausdrücken? Fehlt Dir also die Kritik hier auf der Technikplttform? In anderen Teilen des Internets und auf der Straße läuft doch „das Gemecker“.

      • Entschuldigung, stand kein Apple drauf, bei Gas, Sprit, Strom und steigenden Lebenshaltungskosten. Wenn Apple draufstehen würde, dann wäre es natürlich was anderes, oder ?

      • Komischerweise mal wieder so ein blöder Kommentar deinerseits.

        ALLE meckern über die Sprit-, Gas- und Strompreise und die steigenden Lebenshaltungskosten, nur halt eben nicht hier auf einer Apple Seite. Hier wird halt über Apple Themen gemeckert. Kapiere es doch endlich mal und verschone uns mit diesen überflüssigen Kommentaren!

      • Meckern über Apple ist genauso sinnlos aber egal. Wenn es euch Spaß macht gegen Apple zu bashen, macht es.

      • Oh man. Sagt dir das Wort „Diskussion“ etwas? Solche Preisdiskussionen machen nie Spaß. Auch „bashen“ ist hier die falsche Wortwahl. Hier soll niemand schlecht gemacht werden. Hier soll jemand, der vollkommen den Bezug zur Realität verloren hat, hingewiesen werden, dass der Bogen überspannt wurde. Ein iPhone 14 MaxPro mit 512GB Speicher für 1840,-€ anzubieten steht hier Beispielhaft.
        Du solltest vielleicht mal deinen Blickwinkel wechseln und zwar die des Konsumenten denen man ungeniert in die Taschen greift.

      • Das Zeug verkauft sich auch so wie geschnitten Brot, was bringt es denn da ständig drauf hinzuweisen? Wie gesagt, ist müßig…ständig über die Preise zu „diskutieren“…wobei es da nix zu diskutieren gibt. Wer was dagegen tun will, kauft es halt nicht.

      • Wirst ja auch gezwungen zu kaufen, oder ? Ich verstehe die ständige Diskussion um Apple Preise nicht. Ist ja nicht nur in der jetzigen Situation so, sondern ständig wenn ein Apple Produkt released wird. Nochmal, die Diskussion ist ja berechtigt aber man muss es ja nicht kaufen. Wir Konsumenten könnten es steuern. ;) ;) ;)

    • Zur preisanpassung muss aber kein neues Modell rausgehauen werden. Apple hat doch die letzten Tage gezeigt, dass auch lagerware teurer geworden ist :)

    • Naja, die Hardware wird ja auch weiterentwickelt, das kostet auch. Und ja klar will Apple wir jedes Unternehmen seine Gewinne maximieren. Nix verwerfliches. Und wenn es Dir zu teuer ist Kauf es halt nicht und hupe hier nicht ständig wegen der Preise rum. Hab ich noch nirgends anders gesehen, z.B. mault keiner auf Webseiten von Autoherstellern über deren Preise rum

  • Ich würde mir einen neuen 27″ (oder größer) iMac wünschen. :/
    Ich hoffe der kommt spätestens nä. Jahr wieder zurück ):

  • Schön wäre, wenn das MBP 14 nicht so krass klobig wäre und mehr in Richtung MBP13 ginge. Nach zwei Jahren MBA M1 ist ein Umstieg recht schwer zu verkraften auch wenn ich vor allem mehr RAM bräuchte und das MBA M2 zu überteuert finde (und nur 24gb ram).

  • Ist niemanden die kleine Vorschau am Ende der letzten Präsentation aufgefallen? Nach dem Abspann mit der U-Bahn und dem Flackern. Könnte eine Anspielung auf die AR Brille sein. Was denkt ihr?

  • Ich würde mir echt ein neues iPad mini mit besserem Display wünschen. Nutze es extrem gerne & liebe die Größe aber der Jelly Screen stört schon.

  • Frage mich, warum sie den iMac nicht auf den M2 aktualisieren. Scheint wohl nicht so der Verkaufsschlager zu sein.

  • Wer noch günstig ein Apple MacBook haben möchte sollte sich schnell ein Air mit M1 schnappen. Die neuen MacBook Preise werden bestimmt sehr saftig werden!

  • Ich finde es ist für Apple höchste Zeit für das nächste „Big Thing“. Nichts von den Produktpflege-Updates der letzten Jahre hat mich im geringsten zum Geld ausgeben inspiriert. Meine aktuellen Geräte, allesamt 3-5 Jahre alt, reichen mir noch völlig…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38335 Artikel in den vergangenen 8274 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven