ifun.de — Apple News seit 2001. 22 469 Artikel
Einfuhr über UK verzögert

Zoll macht Ärger bei China-Lieferungen: Viele Bestellungen liegen auf Eis

Artikel auf Google Plus teilen.
70 Kommentare 70

Den Xiaomi Mi Robot Vacuum haben wir schon ausführlich vorgestellt, bei Bestellungen über den China-Versender Gearbest ist das Gerät teils sogar unter 250 Euro zu erhalten und bietet damit ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Momentan schiebt allerdings der Zoll diesen Bestellungen einen Riegel vor und es bleibt spannend, ob sich die Sache mit den China-Schnäppchen dauerhaft erledigt hat.

Gearbest Tracking

Knackpunkt ist die Tatsache, dass Gearbest über den Bestellweg „Germany Express“ eine Lücke bei der europäischen Zollabwicklung nutzt. Die Pakete werden gesammelt nach England verschifft und von dort dann als innereuropäische Sendung ausgeliefert. Zollprüfung und die etwaige Erhebung von Einfuhrgebühren für den Besteller fallen auf diesem Weg weg, da die Einfuhr vom Versender abgewickelt wurde. Seit mehreren Wochen vermelden Kunden auf diesem Versandweg allerdings massive Verzögerungen, offenbar werden die Pakete nach der Ankunft in England vom Zoll festgehalten.

Gearbest teilt mit, dass sich die Situation in diesen Tagen verbessern soll und Kunden, deren Pakete mehr als eine Woche länger als geplant unterwegs sind, eine Gutschrift von 5 Prozent auf den Bestellwert erhalten. Ob der Zoll allerdings tatsächlich alle Pakete direkt frei gibt, bleibt abzuwarten. Laut Leserberichten wurden heute in der Tat Pakete, die bereits längere Zeit in England liegen, freigegeben, allerdings können längst nicht alle Kunden von entsprechenden Änderungen beim Tracking der Pakete berichten.

Somit solltet ihr eure China-Bestellungen zumindest vorübergehend besser auf Eis legen, wenn ihr Probleme mit dem Zoll ausschließen wollt. Sobald es hier Positives zu berichten gibt, erfahrt ihr es. Wir hatten für demnächst nämlich unter anderem einen Review der über China günstig zu beziehenden Xiaomi Mi Drone geplant.

Bild oben: Hermes Europe GmbH
Mittwoch, 11. Okt 2017, 13:26 Uhr — Chris
70 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mein neuer Akkuträger zum dampfen, hängt auch noch in GB… :-(

  • Ich warte auf eine Lieferung die seit dem 23.09. in London rumlungert.

    • Mein 3D-Drucker hängt auch seit 26.09. in London. Schade eigentlich, würde gern mal vernünftige Gehäuse für meine SmartHome Sensoren drucken :(

      • Meiner ist seit gestern nach zwei Wochen bei uns im Logistikzentrum eingetroffen. Habe ich also nochmal Glück gehabt.

      • Bei mir inzischen auch :) Laut Hermes, kommt er morgen. Juhu ^^

  • Bei mir hängt ebenfalls ein Paket seit dem 24.9 in UK fest. Ist aber nur ein Bluetooth Empfänger von Xiaomi mit 15€ Warenwert. Der Gearbest Support meinte sie haben einen Nachforschungsantrag gestellt und sie melden sich diese Woche oder nächste bei mir. Wir werden sehen.

      • Doch. Es ist einfach eine „Umschiffung“ des Importzölle durch Umdeklarierung. Somit nicht wirklich legal. Kein Wunder, dass hier irgendwann Interveniert wird.
        Klar für den Besteller ist das natürlich unerfreulich, jedoch muss man halt auch bei Bestellungen ausserhalb der EU die Augen offen halten.

  • Gute Idee! Testet bitte die Drohne! :)

  • …einfach regulär bestellen und korrekt verzollen. Alles andere ist eh illegal, schadet dem deutschen Markt und gefährdet nicht zuletzt deutsche Arbeitsplätze.

  • Ich habe diverse Pakete bestellt ( alle unter 24 Euro ) und die kamen bei mir an.

    Bin gespannt wie es weiter geht :)

    • das ist ja auch die magisch freigrenze, wo sie sowieso nix machen können – die lustigen kerle vom zoll

      • Irgendwie müssen die lustigen iPhone-User das Geld für ihr 1000-Euro-Phone ja auch zusammenkriegen, gel? Nur bitte: nicht wieder meckern und spotten, wenn sich demnächst mal wieder jemand über eine zu teure App beschwert.

  • „eine Lücke bei der europäischen Zollabwicklung nutzt“

    Ähm . Gearbest begeht Zollbetrug, das ist keine Lücke. Sie laben Sendungen mithilfe eines Subunternhemes um, fälschen Rechnungen und schleusen es so über England und Co per Gewichtsabrechnung billiger in die EU. Versucht mal bei Gearbest eine Rechnung mit der Summe zu bekommen, die ihr bezahlt habt. ;-)

    • und bist du jetzt der richter, der das entscheidet – oder wie sollen wir das verstehen?

      gesetzeslücken gibt es meist absichtlich, damit unternehmen spielraum haben.

      wäre alles durchgeruliert, wuerde die weltwirtschaft erliegen

      • Das ist keine Lücke sondern rechtlich gesehen Betrug – so wird es übrigens auch vor dem deutschen Gesetz geahndet. Ist mir schon passiert – nicht mit Gearbest, sondern einer anderen Quelle (über ebay Bestellung). Und nein – Unwissenheit schützt nicht vor Strafe. Und ja – man holt sich von dem Besteller das Geld.

      • Was für ein Geld? Die Einfuhrsteuer?

      • Ich meinte Einfuhrumsatzsteuer.

      • Plus Zollgebühren – ja genau.

      • …Rattler, schau mal in den Spiegel – was siehst Du da? Dumm nur, dass alle hier im Forum das jetzt schon wissen.

  • Mein Robot hängt leider auch seit dem 24.09. in London fest :-/
    Allerdings habe ich nicht über Gearbest bestellt, sondern direkt aus der Bucht..

  • Ich bin froh dass dieser quasi offiziellen und viel zu lang geduldeten Steuerhinterziehung endlich mal ein Riegel vorgeschoben wird. Schlimm genug wie lange das so hingenommen wurde.

    • steuerhinterziehung – was bitte soll das bedeuten?

      sind steuern jetzt sowass wie ein menschen“anti“recht – sprich man muss alles und jedes versteuern sonst ist man in deinen augen ein schlechter mensch.

      quasi offizielle duldung … was ist das für ein kostruierter begriff – wie darf man sich das vorstellen?

      • Nee, hast ja völlig Recht, Steuern sind Ausbeutung durch den Staat, da werden ja nur Politiker u d korrupte Beamte von bezahlt. Das bisschen Straßen und Schulen und Kanalisation und Sozialhaushalt und Verteidigung und ……- das. rauchen wir eigentlich gar nicht, ginge auch ohne, ging ja früher auch, als wir noch zu Fuß durch die Wälder gehuscht sind.*Sarkasmus aus*Sorry, ich wundere mich immer wieder, wie einfältig viele denken. Klar kann (und muss) manüner die Höhe von Steuern immer diskutieren und auch über Sinn und Unsinn von vielen Staatsaus/auf-gaben.das beste Instrument dazu sind übrigens Wahlen.was sich aber überhaupt nicht verstehe ist, dass Leute, denen monatlich die Steuern automatisch vom Gehalt abgezogen werden und die bei jedem Kauf automatisch die Umsatzsteuer bezahlen, dass diese Leute dann großangelegte Steuerhinterziehungen von anderen noch für gut und rechtens befinden.Klar, die in diesem Fall eingesparte (Einfuhr-)Umsatzsteuer senkt den Verkaufspreis, da freut sich das Geiz-ist-Geil-Herz. Aber schon einmal darüber nachgedacht, dass der Verkäufer da zwar Steuerhinterziehung begeht aber selber auf nichts verzichtet?Ähnliches Beispiel Schwarzarbeit: da freuen sich Leute wie Bolle, dass der Handwerker ihnen „ohne Rechnung“ die Umsatzsteuer „erlässt“, also z.B. statt 119,—€ mit Rechnung nur 100,—€ bar auf die Hand nimmt. was sie nicht verstehen ist, dass der Handwerker sowieso nur 100,—€ bekommt, da er die 19,—€ Umsatzsteuer direkt an das Finanzamt abführt. „Ohne Rechnung“ bezahlt er aber für die 100,—€ auch keine Einkommen- und Gewerbesteuer. Er hat die 100,—€ netto in der Tasche, während der ehrliche Handwerker letztlich netto vielleicht nur noch 60,—€ übrig hat. Super Geschäft, der Handwerker macht 40,—€ mehr Gewinn und der Kunde hat 19,—€ gespart, dafür hat er keine Rechnung und keinerlei Gewährleistungsansprüche und hat sich dafür noch strafbar gemacht.Abgesehen davon, dass der Staat (und damit auch der Kunde) 59,—€ weniger Steuereinnahmen hat, die er sich dann z.B. über die Lohnsteuer wiederholt.wie blöd muss man eigentlich sein?

  • Meine Bestellung (Verdampfer Ammit 25,14€)hatte ich auch über Germany Express bestellt,wurde dann von denen per Belgien Post verschickt.
    Lieferzeit bis zu 4 Wochen

  • Bestätige:
    „2017-09-21 13:59:56 Parcel arrival at London,United Kingdom“
    Das war’s dann erstmal…

  • Dji Spark… am 12.9 bestellt, seit 23.9 in London fest. Tickets dazu eröffnet… aber nur generelle Bla Bla Mails als Antwort vom Support bekommen. Habe gestern über Paypal Käuferschutz beantragt. Mal sehen was zuerst kommt: die Auslieferung, oder die Erstattung.

    • nach dieser info … kann gearbest aber auch nix dafür, wenn dort ein paar typen durchdrehen und aktuelles recht biegen um konsumenten zu schikanieren

      • Was bist Du wohl für ein Mensch?!
        Ich beobachte das jetzt schon seit einiger Zeit.
        Du korrigierst (in vielen Fällen schon fast beleidigend) andauernd irgendwelche Leute hier bei ifun zu fast jedem Artikel, die nicht Deiner Meinung sind.
        Such Dir doch bitte einfach nen Job und nerv hier nicht (in den meisten Fällen unwissend) rum.
        Falls das Dein Job ist in Internet-Foren den Troll zu machen, dann herzlichen Glückwunsch, ich hoffe Du bekommst ein stattliches Gehalt. Du machst den Job gut!

  • ich bedanke mich für diesen informativen artikel, der wieder einmal zeigt, wie behörden den freien verkehr von waren absichtlich behindern und redlichen unternehmen schwierigkeiten bereiten.

    unmündige bürger sind sogar noch froh, wenn möglichst viele steuern zur allgemeinen verschwendung eingetrieben werden – teilweise absurd, welche ansichten hier schon vorherrschen …

    • Für solchen Blödsinn ist selbst ein müdes Lächeln zuviel

    • Sag mal Rattler, du bist hier wohl der Ober-Schlaumi-Schlumpf, oder?!Was ist daran verkehrt, wenn man sich an geltendes Recht hält, auch wenn es ggf. unangenehm oder sogar teuerer wird?Zudem sind das keine lustigen Kerle beim Zoll, sondern Zoll-Beamte, die einfach nur ihren Job machen. Ich wäre ja mal gespannt, wie das so in Deinem Job laufen würde, wenn dich jemand als lustigen Kerl bezeichnet, sich beschwert, Dir erklären will, wie Du Deine Arbeit zu machen hast, nur damit ein paar Euro gespart werden können. Und natürlich ist das nicht, um den freien Warenverkehr zu bremsen, sondern um die europäische Wirtschaft vor den immer billigeren Angeboten aus Fernost (speziell China) zu schützen. Verzoll bzw versteuer Deinen Kram ordentlich, dann hast Du keine Wartezeit, keinen Ärger, musst Dich hier nicht in schlauen Ergüssen baden und gewinnst nebenbei noch Lebenszeit und ein gutes Gewissen. Geiz ist geil, fällt aber irgendwann auf Dich und uns alle zurück. Und dann ist es plötzlich nicht mehr so ganz geil. Denk mal drüber nach!

  • Zitat aus dem Artikel:
    „Knackpunkt ist die Tatsache, dass Gearbest über den Bestellweg „Germany Express“ eine Lücke bei der europäischen Zollabwicklung nutzt. Die Pakete werden gesammelt nach England verschifft und von dort dann als innereuropäische Sendung ausgeliefert. Zollprüfung und die etwaige Erhebung von Einfuhrgebühren für den Besteller fallen auf diesem Weg weg,“ — Zitat Ende
    Korrekt wäre entweder, die Waren in England zu verzollen und dann als inner-europäische Waren zu versenden oder aber die Verzollung im Land des endgültigen Empfängers zu verzollen. Diese „Lücke“ ist nicht gesetzeskonform. Da muss sich niemand wundern, wenn ein solches Loch mal gestopft wird.
    Die Waren einfach über Wochen in England vor sich hin gammeln zu lassen ist natürlich nicht das Wahre.
    Ich bestelle regelmäßig Zeugs direkt in China, allerdings bisher immer unter 24 €. Zweimal musste ich mir Sendungen vom Zollamt abholen – Stichproben-Prüfung. Zahlungsnachweis vorgelegt, Ware erhalten. Lästig war nur die Wartezeit beim Zollamt.

    Wundern kann man sich allerdings darüber, dass hier Aufwand getrieben wird, um vergleichsweise Kleingeld einzusammeln, während gleichzeitig (siehe Umsatzsteuer-Praktiken für internationale Konzerne in Irland, Luxemburg etc, wurde hier auch berichtet) Milliardenbeträge verschenkt werden.

    • Weiteres Problem ist die CE Konformität. Ohne CE darf in der EU nichts verkauft werden. Der Saubrobot hat meines Wissens kein CE und kann daher der Zoll auch bei korrketer Verzollung die Einfuhr verhindern. Mir ist bewusst, dass Xiaomi CE einfach auf die Roboter drucken könnte, aber das trauen sie sich anscheinend nicht oder sahen bishe rnicht die Notwendigkeit.

  • Bei allen Gedanken an Schnäppchen, sollte nicht vergessen werden, was bei einer Reklamation geschieht und welche Komplikationen es gibt. Ich habe bei Gearbest ein Tablet bestellt, welches nach 3 Wochen „tot“ war. Eine Rücksendung per DHL, etc. ist nicht möglich da Akkus, etc. speziell und teuer versendet werden müssen. Mein Paket (Versandkosten ca. 50 Euro) kam nach Öffnung durch Zoll oder einer anderen Stelle zurück. Fazit: wirtschaftlicher Totalausfall und die 30 Euro, die ich vermeintlich gespart habe sind mehrfach in den Sand gesetzt. Ich werde zukünftig Gearbest, wenn überhaupt, nur noch für Artikel < 20€ verwenden.

  • Über die Geschichte mit den Einfuhrgebühren kann man sich natürlich streiten. Bei mir laufen 2 der Jungs seit längerer Zeit einwandfrei. Beide für ca. jeweils 260 Euro über GearBest gekauft.

    Selbst mit „korrekter“ Versteuerung ist der Roboter das Geld wert. Allerdings darf man nicht den Garantiefall aus den Augen verlieren. Wenn der Hersteller in Europa die Garantieabwicklung durchführt, wäre der „erhöhte“ Preis noch ok. Sonst (wie es derzeit ist) nicht (max. 260 Euro für mich aufgrund des Risiko Obergrenze).

    Was die Leistung des Gerätes angeht. Ich hatte fast alle auf dem Markt befindlichen Modelle bei mir zur Probe zu Hause (Ausnahme: IFA 2017 Modelle). Mein 1. Robi-Sauger war der Kärcher (fast 12 Jahre bei mir im Einsatz; mit 2 Golden Retrievern).

    Keiner kommt an die Leistung des XIAOMI ran!

  • unglaublich wie die kommentarspalte von zoll-beamten überflutet wird. schau mal einer an. O_o

  • Nehmen wir mal die Komponente des „illegalen“ raus… ich bin nur am Produkt interessiert welches so in Deutschland / Europa nicht angeboten wird, wie komm ich den dann legal an ein Xiaomi Sauger ran ohne auf Seiten wie Gearbest etc. in Anspruch zu nehmen ? (ernst gemeinte Frage!)

    • Du kannst über Gearbest auch „normal“ bestellen, also nicht per Germany Express. Dann zahlt du halt alle notwendigen Abgaben und bist gesetzlich auf jeden Fall konform

  • Das blöde von der ganzen Sache ist das Geld ist wegIch habe das schon zwemal gehabt die Sachen lagen in Deutychland beim Zoll und wurden mir nicht ausgehändigt weil ce und rohs gravur fehlten

    • Die fehlen nicht, sie sind schlicht weg nicht vorhanden und solche Produkte dürfen in Europa nicht in Verkehr gebracht werden und werden zu Recht vom Zoll aus dem Verkehr gezogen

      • Naja zu recht aus dem Verkehr gezogen ist lustig, da diese Kennzeichnungen von manch findigen chinesischen Herstellern einfach aufgedruckt werden und schon werden diese Produkte beim Zoll einfach durchgewunken weil sie ja die Kennzeichnung haben. So sieht es leider aus ich bin mal gespannt wie es da weiter geht wenn die Briten tatsächlich aus der EU aussteigen, sucht man sich bestimmt ein anderes Land wo man solche Geschäfte abwickeln kann.

  • Puh da hatte ich mit meinem Xiaomi Air wohl Glück. Habe es Ende September bestellt und 10 Tage später geliefert bekommen

  • Auch meiner liegt seit dem 11.09.2017 anscheinend in England. Status: Die Sendung ist noch nicht im Verteilerzentrum Mainz eingetroffen.

  • So eine detailierte Paketstatusbeschreibung wie im Artikel oben habe ich gar nicht.. bei mir stehen zu meiner Lieferung nur 2 Einträge:
    2017-09-25 20:21:27The parcel has been announced electronically to Hermes.
    2017-10-02 09:16:36The parcel has not yet arrived at the Hermes depot Mainz

    Mehr nicht..

  • Von meinen Kunden warten auch noch reichlich ein paar Pakete Im Paketzentrum in deutschland allerdings.

    Kann man wohl nix machen :(

  • Traurig, dass ifun Werbung für die Masche macht.

    • Ich wäre froh wenn ich diese Info erhalte, egal woher, wenn meine bestellte Ware nicht ankommt. Und jetzt mal im Ernst. Hier lesen Meschen die das alles kennen und nicht neu ist….iFun ist jetzt nicht die BILD Zeitung, die Millionen von Menschen erreicht. Und die Menschen die hier immer und immer wieder den Zeigefinger heben sollten erstmal vor der eigenen Tür kehren. Es ist schon traurig wie sich manch einer in der Anonymität des Internets verhält.

  • Am 25.9. wurde mein Packet verschickt und soll heute eintreffen laut Hermes. Aber zwischen 10 und 20 Tage war von Anfang an klar und auch beschrieben.

  • Mich erschreckt, wie viele Leute nicht verstehen, wozu die EU gut ist. Es ist eine Handelsunion, innerhalb derer Länder darauf verzichten, gegenseitig Zölle zu erheben. Für Waren von außerhalb gibt es gute Gründe für die Zölle und Kontrollen. Mir war nicht klar, welche Praxis Gearbest umsetzt.

  • Mich erschreckt, wie viele Länder der EU in China produzieren lassen und dann das 3 – 4 fache abkassieren, so als wäre es kostenmäßig in der EU hergestellt worden.

  • Das ist ein Test

    Bei mir hat sich etwas getan

    2017-10-12 16:22:00 Parcel is in clearance

    2017-09-27 14:42:02 Parcel arrival at London,United Kingdom

    2017-09-23 14:40:40 Parcel is leaving Hong Kong Airport

    2017-09-22 14:40:05 Parcel arrive in HongKong Sorting Centre

    2017-09-22 09:16:24 The parcel has not yet arrived at the Hermes depot Mühldorf

    2017-09-21 14:39:45 Parcel departure in Shenzhen Sorting Centre

    2017-09-15 16:19:16 The parcel has been announced electronically to Hermes.

  • Bei mir auch – Clearance seit heute

  • Ist jemand zwischenzeitlich beliefert worden? Mein Robot hängt seit 24.09. in London fest.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22469 Artikel in den vergangenen 5897 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven