ifun.de — Apple News seit 2001. 20 648 Artikel
Steve Jobs' Gruß in die Zukunft:

Zeitkapsel fördert geschichtsträchtige Apple-Maus zutage

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Eine nette Anekdote aus Aspen, Colorado: Ein Ausgrabungsteam hat dort eine „Zeitkapsel“ geborgen, in der vor gut 30 Jahren unter anderem eine ganz besondere Apple-Maus vergraben wurde. Steve Jobs hatte selbige bei seinem legendären Vortrag auf der Aspen Design Conference 1983 benutzt. Jobs hatte damals nicht nur präzise vorausgesagt, wie sich der Computermarkt bis zur Jahrtausendwende entwickeln wird, sondern auch 27 Jahre vor der Präsentation des ersten iPad bereits eine treffende Beschreibung desselben abgegeben:

Apples Ziel ist es, einen verdammt guten Computer in ein Buch zu packen, das man mit sich herumtragen kann und dessen Bedienung man innerhalb von 20 Minuten erlernt.

Aber zurück zu der alten Lisa-Maus. Nach Abschluss der Konferenz konnten Teilnehmer Gegenstände abgeben, die dann in einem Rohr vergraben wurden und im Jahr 2000 wieder ausgebuddelt werden sollten. Steve Jobs steuerte die Maus von seinem damaligen Präsentationsrechner bei. Allerdings wusste 17 Jahre später niemand mehr so recht, wo genau die Zeitkapsel nun zu finden war und so dauerte es weitere 13 Jahre, bis ein Team der auf dem TV-Sender National Geographic ausgestrahlten Show „Diggers“ den „Schatz“ aufstöberte. Die Ausgrabung fand offenbar bereits Ende letzten Jahres statt, das Video wurde aber jetzt erst online veröffentlicht (Einbindung leider nur per Flash möglich).

Mittwoch, 12. Feb 2014, 14:50 Uhr — Chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Potential value: Priceless !!!! ;)

  • Leider zerstört dieses Flash gerade das gesammte layout am iphone.. Könnt ihr solche videos nicht einfach per link ver linken…?

  • Der verdammt gute Computer in einem Buch wäre mit einem Flash-Player noch ein bisschen besser …

      • Naja vielleicht, aber die Frage ist ob der Akku nicht schon leer wäre ;-)

      • Hans Werner von Umwucht

        Immer das dumme geschwätz mit dem Akku, als ob man flash nicht bei bedarf an/ab schalten könnte. Da gibts doch schon 1000000 Addins für.
        Finds auch schade das einem solche Inhalte versperrt bleiben (und hier gebe ich einfach apple die Schuld.)

      • Glücklicherweise hat Apple es nicht eingebaut. Und abschaltbar wäre der größte Fehler gewesen. Damals hätte es jeder an und es hätte kein Umdenken stattfinden müssen. Inzwischen kommt man ja nahezu ohne Flash aus…..

    • Nein. Aber die Welt wäre ohne Flash etwas besser …

    • Flash geht doch mit Photon oder Puffin Browser. Bin ich erst neulich drauf gekommen.
      Es gibt immer noch einige Seiten die Flash benötigen.
      Es gibt auch eine Test Version.

  • Sie haben die Maus aus der Originalverpackung geholt und damit gespielt! Von priceless zu wertlos in Sekunden…

  • Only steve jobs can do this!! :-)

  • steve wir vermissendich! du warst der beste! wer weiss was du uns heute noch gebracht hättest! RIP

    • Hans Werner von Umwucht

      Ähm, bitte sprich bei so sachen nicht von wir. Ich vermisse ihn kein Stück…

      • Nimm Dich nicht so wichtig. Wenn einer von „wir“ spricht, musst Du nicht unbedingt dabei sein. Und ob Du Steve vermisst, interessiert doch keinen.

      • Hans Werner von Umwucht

        Naja, da sonst ja schon die „egoist“ schiene gefahren wird, wenn man mal nur für sich spricht, gehe ich bei dem wir in diesem Kommentar von „wir die apple/ifun gemeinde“ aus. Das hat also nichts mit wichtig tuerei zu tun.
        Und ob ich oder jemand anderes ihn vermisst interessiert wirklich keinen, da hast du recht (diese anmerkung fehlt jedoch auch bei cosmic).

    • stimmt, solche Anhimmelungen sind – wenngleich hier häufig anzutreffen – nicht gerade Ausdruck von Reife und ehrlich gesagt … verdammt peinlich.

      • Überall und bei jeder Gelegenheit ein „i“ à la iPhone, iPod, iTunes & Co. voranzustellen, ist auch irgendwie sehr peinlich… ;)

  • …nicht gerade ein Ausdruck von Reife, peinlich??
    Ach du Schreck, bin ich jetzt auf der falschen Bahn gekommen?
    Was stimmt daran nicht, wenn man sich an Menschen erinnert, die man geliebt, bzw. In sein Herz geschlossen hat ?
    Sind gezeigte Gefühle in dieser Welt bereits peinlich? Ich hoffe den Humor wollt ihr noch nicht zur Peinlichkeit erklären? Sonst bleibt von einem Menschen nicht mehr viel übrig. ;)
    @topic
    Das nenne ich mal ein journalistisches Fuhdstück.

  • Das i hat Apple beim ersten iMac eingeführt, und es bedeutete Internet-Mac.
    Bis heute hat sich bei Applegeräten das i als eindeutiges Erkennungs- und Markenzeichen etabliert.
    Und jede fremde Firma, in der ein mindestmaß an eigenem Gehirnschmalz fehlt, benutzt heutzutage auch ein i als Zeichen der Fortschrittlichkeit.

    Das nur als kleine Anmerkung, damit Ihr überhaupt wisst worüber Ihr lästert.
    Und sich gerne an einen genialen Erfinder, Designer und Kommunikator erinnern hat überhaupt nichts mit „anhimmeln“ zutun. Das verwechselt Ihr mit den „Prominenten“, die Ihr mit Pro7/SAt1 und BLÖD inhaliert.

    • nur war jobs weder designer noch erfinder… nur nen guter BWLer… mit der hand am puls der zeit. und wahrscheinlich alles andere als ein „gut mensch“.

      es ist sigar revht wahrscheinlich, dass herr jobs nen arsc%l#%^ war. peinlich ist es also, dass gerade leute die nicht kennen immer von vermissen quasseln.
      ich wüsste gerne mal, ob das bei leuten die ihn wirklich kannten auch der fall ist?

  • Leute, könnt ihr mal diese „blöde“ Für-und-Wider-Gelaber einstellen.
    Jeder Artikel der etwas mit Steve Jobs zu tun hat, lässt eure Gefühle mit euch durchgehen.
    Ist den hier keiner reif genug, seine Gedanken auch mal für sich zu behalten, wenn sie eigentlich „Off Topic“ sind.
    Normalerweise lese ich überwiegend und gebe kaum Kommentare ab, schon aus Zeitgründen aber heute könnte ich nicht anders.
    Es gibt bestimmt sinnvollere Möglichkeiten eure Energie einzusetzen.
    In diesem Sinne… einen angenehmen stressfreien Tag.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20648 Artikel in den vergangenen 5726 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven