ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
   

Anonymität auf Knopfdruck: Youtube verpixelt nun auch Gesichter

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Eure auf Youtube hochgeladenen Videos lassen sich zukünftig auch noch nachträglich verpixeln und versorgen Demo-Teilnehmen und Freunde, die sich einen wirklich peinlichen Patzer geleistet haben, mit einer gesunden Dosis Anonymität. Das im Youtube-Hausblog vorgestellte Feature erklärt den Einsatz des Features am Beispiel „Arabellion“ und kann alle sichtbaren Gesichter auf Knopfdruck weich zeichnen.

Im Anschluss lässt sich der Original-Clip bei Bedarf löschen, eine Live-Vorschau zeigt die entfremdeten Gesichter zur Überprüfung noch mal an. Youtube fasst Sinn und Zweck der neuen Funktion in einem Satz zusammen: „Visuelle Anonymität im Video erlaubt das Teilen von Clips, in denen Personen von ihrer Redefreiheit gebrauch machen, die unter anderen Umständen Schweigen würden.“ Ein schöner Schritt.

Blurring faces on YouTube is simple. Once you’ve chosen the video that you’d like to edit within our Video Enhancements tool, go to Additional Features and click the “Apply” button below Blur All Faces. Before you publish, you will see a preview of what your video will look like with faces blurred.

Donnerstag, 19. Jul 2012, 7:43 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Naja, wer weiß. Wahrscheinlich ist der Algorythmus festgelegt und wird den Behörden auf Wunsch bereitgestellt. Dann wird aus dem Brei wieder ein Gesicht.

    • Ich glaube nicht, dass das Verfahren umkehrbar ist. Allerdings glaube ich auch nicht, dass die Jungs das Originalvideo bei Bedarf nicht einfach wieder aus dem Ärmel ziehen können.
      Ach und es heißt „Algorithmus“, hat nämlich nichts mit Musik am Hut ;-)

  • Wird sicher irgendwann Plugins geben, die den Effekt rückgängig machen …

  • Schöne Option, funktioniert aber derzeit eher schlecht als recht. Ich hab es mal an 2 Videos ausprobiert – damit die Gesichter gut verdeckt sind muss die Person der Kamera recht nah und möglichst still sein, ansonsten hat man die verschwommenen Flecken im Bild umherschwirren.
    Aber ich denke da werden sie noch dran rumschrauben.

  • Der nicht verpixelte Film wird doch sicherlich auch gespeichert und steht somit für US Behörden zur Verfügung. Besser wäre eine Software auf dem Rechner. Aber schon mal ein guter Schritt.

    • „…Im Anschluss lässt sich der Original-Clip bei Bedarf löschen…“

      • Aber *wo* lässt er sich löschen?
        Zu viel Naivität ist nicht gesund.
        …naja, zu viele Konspirationstheorien vielleicht auch nicht, aber etwas Skepsis kann nie schaden.

  • Blödsinn sowas vorher überlegen und dann handeln .. Das Demo Beispiel is ja mal ganz unterste Schublade !! Wenn jemand an sowas Teil nimmt und sich dann plötzlich verstecken muss ..steht nicht für diese Sache wirklich ein und oder hätte gleich Zuhause bleiben sollen … Motzen meckern Steine schmeißen und sich dann verstecken weil der liebe Nachbar oder der Chef das sehen konnten Panne echt Ey …

    • Sprach der durchschnittliche Mitteleuropäer und verkriecht sich in seinem Reihenhaus! Der steuern als die schlimmsten Repressionen seines Staates ansieht…

  • Vlt einen schwarzen Balken anstatt diesen Verwischungseffekt?

  • Na toll, jetzt werden die ganzen youtube tv sendungen abgesetzt…
    Lustig wars doch erst mit den dummen gesichtern :(

  • Na endlich!!! Da kann man wieder seine Demo-Videos hochladen ohne damit zu rechnen das einen den nächsten Tag das SEK die Bude eintrampelt!:);)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven