ifun.de — Apple News seit 2001. 37 680 Artikel

Neue Produktreihe

Yale Smart Storage: Schrankschloss und Tresor mit App und Siri öffnen

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Yale hat zwei neue Sicherheitsprodukte im Programm, die sich per App oder auch über Smarthome-Systeme wie Apple HomeKit und Amazon Alexa bedienen lassen. Besonders interessant finden wir hier das Möbelschloss Yale Smart Cabinet Lock. Darüber hinaus umfasst die neue „Smart Storage“-Produktreihe des Herstellers auch einen kompakten Einbausafe.

Yale Smart Cabinet Lock

Beim Yale Smart Cabinet Lock handelt es sich um elektronisches Möbelschloss zum Nachrüsten. Das Zubehör wird innen einem Schrank oder einer Schublade befestigt und lässt sich anschließend über die App Yale Access ver- oder entriegeln. Zudem ist über die App auch ein Nutzungsprotokoll des durch das Schloss gesicherten Möbelstücks einsehbar.

Yale Smart Cabinet Lock

Der Hersteller bewirbt sein Smart Cabinet Lock als Sicherheitsmaßnahme beispielsweise für Arznei- oder Putzmittelschränke sowie sonstige Ablagen und Staubereiche, auf die nur ausgewählte Personen Zugriff haben sollen. Die alternative Möglichkeit zur Bedienung per Sprachassistent oder auch direkt über HomeKit dürfte voraussetzen, dass die Befehle zum Öffnen ausschließlich von entriegelten Geräten – als nach Identifizierung des Nutzers – abgesetzt werden können.

Einbautresor Yale Smart Safe

Zudem hat Yale mit dem Smart Safe auch eine neue Variante seines Möbeltresors mit den angekündigt, der nach dem gleichen Prinzip funktioniert. Dieser ist aber weiterhin auch mit einem Nummernfeld ausgestattet und bietet damit verbunden alternativ zur App- und Smarthome-Steuerung auch die Möglichkeit zum Öffnen mit einem Zahlencode.

Yale Smart Storage Safe

Ähnlich wie wir es vom Linus Smart Lock, dem Yale-Türschloss mit App-Anbindung und optionalem Nummernpad kennen, lassen sich für den Yale Smart Safe auch zeitlich begrenzte Nummerncodes vergeben. Yale hat den Tresor darüber hinaus auch mit einer integrierten Alarmfunktion ausgestattet, der nach fünf Fehlversuchen ausgelöst wird und den Tresor begleitend für fünf Minuten komplett sperrt.

Für 55 und 289 Euro demnächst im Handel

Die beiden neuen „Smart Storage“-Produkte von Yale arbeiten wie das Linus Smart Lock standardmäßig mit Bluetooth und setzen für die ortsunabhängige Steuerung und die Anbindung an Sprachassistenten die WLAN-Bridge des Herstellers voraus. Die Preisempfehlung für das Yale Smart Cabinet Lock liegt bei 55 Euro, der Yale Smart Safe mit Innenmaßen von 24 x 34 x 24 Zentimetern soll demnächst mit einem Preis von 289 Euro in den Handel gehen.

06. Sep 2022 um 16:09 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Welche Möglichkeiten gibt es, um den Safe fest zu verankern?

    • Es sind Schrauben dabei um diesen im Boden bzw. Schrankplatte zu verankern.
      Habe den Safe schon gut ein Jahr zuhause stehen (im Rahmen des Beta Test), nettes Spielzeug… Ob es die HomeKit-Anbindung wirklich braucht sei mal dahin gestellt.

      • Hat der Safe ein VdS oder ECB-S Zertifikat? Falls ja, welche Klasse? Ich finde da rein gar nichts zu. Ohne Zertifikat ist das tatsächlich nur ein Spielzeug.

      • Keine Zertifikate.
        Wie gesagt bei meinem Modell handelt es sich aber auch schon um ein 1,5 Jahre altes Beta Modell ;-)

  • Eigentlich halte ich mich für recht technikaffin und finde elektronische Spielereien meist deutlich interessanter als meine Mitmenschen. Aber der Sinn hinter diesem Möbelschloss erschließt (haha) sich mir nicht wirklich.

    Klar, man kann damit den Zugriff auf einen Schrank steuern? Aber um wirklich sicher ist es wohl kaum, eher eine Hürde als ein Hindernis. Was will ich also damit steuern? Haushaltschemie oder Medikamente vor den Kindern? Dazu gibt es ganz einfach kleine Plastikriegel die prima funktionieren, quasi nichts kosten, keine Batterien, Akkus und keine App benötigen. Damit komme ich also beim Spülen auch mit nassen Finger an mein Spüli ohne mein iPhone zur Hand haben zu müssen.

    Natürlich sind diese kleinen Dinger auch nicht wirklich schwer zu überwinden. Aber wenn die Kinder alt genug sind daran vorbei zu kommen, sind wie in der Regeln auch schon alt genug die Flasche Spüli nicht auszutrinken.

    • Ich habe so ein „Möbelschloss“ in meinem Briefkasten. Manchmal reicht es einen verschlossenen Eindruck zu hinterlassen.
      Aber für die Süßigkeiten-Schublade würde Ich es sicher nicht nutzen. Da brauchen wir schon mehr den Safe :)

    • Nachdem mir eine Zufallsbekanntschaft meine Sparbüchse aufgemacht hat und ich es erst am Abend bemerkte wäre ich froh gewesen über so ein Möbelschloss. Das Ding hätte es gemeldet. Und nein da ging es nicht nur um 10€

  • Und wie öffnet man das Smart Cabinet Lock, wenn dessen Akku/Batterie leer ist?

  • Hab ich das richtig verstanden? Wenn ich also dieses Schloss für 55€ haben möchte brauche ich für (vermutlich) 150€ erst mal die WLAN Bridge? Also hab ich für das Schloss dann über 200€ ausgegeben und brauch jedes mal mein Handy um es zu öffnen? Theoretisch ne geile Idee praktisch halt ich das für nen Ladenhüter…

  • Ich habe für meine Jungs ein „Geheimfach“ in ein Ikea Kallax mit Türeinsatz gebaut… China Schloss mit Fingerabdruck Scanner für 6€….. auch da ist es lediglich nur ein Hindernis aber keine wirkliche Sicherung der Tür

  • Das Ding sieht genau so „sicher“ aus wie die Amerikanischen Haustüren :-)
    Da kann ich doch auch gleich den Schrank mit Tesafilm zukleben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37680 Artikel in den vergangenen 8160 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven