ifun.de — Apple News seit 2001. 38 006 Artikel

Bis August einlösbar

Workout-Video-Dienst: Drei Monate Apple Fitness+ kostenlos

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Wie genau Apple mit den kostenlosen Probezeiträumen für seine unterschiedlichen Abo-Services umgeht, können wir euch leider (noch) nicht im Detail erklären.

Sofort Kuendigung

Fest steht lediglich dass Apple intern Limits setzt, was die Anzahl an Gutschein-Einlösungen angeht. Zudem unterscheidet Cupertino zwischen Aktionen die sich nur an Neukunden richten und solchen, die alle Anwender ansprechen sollen, also auch Nutzer, die schon einmal einen Probezeitraum in Anspruch genommen haben.

Ebenfalls scheint Apple den zeitlichen Abstand zum zuletzt eingelösten Gutscheincode im Blick zu behalten. So kann es vorkommen, dass Gutscheine deren Einlösung euch für die dreimonatige Probe von Apple Music, Apple TV+ und Apple Fitness bereits einmal verwehrt wurde, wenige Wochen später problemlos durch Apple akzeptiert werden.

Sofort-Kündigung möglich

Womit wir zu dieser Apple Fitness+-Aktion kommen. Bis zu drei Monate könnt ihr durch das Einlösen der auf dieser Sonderseite verfügbaren Codes an Apples Workout-Video-Dienst teilnehmen. Wer schon mal einen Probezeitraum genutzt hat, bekommt hier immer noch zwei Monate geschenkt (vorausgesetzt die letzte Gutscheineinlösung liegt bereits lang genug zurück).

Hetzen müsst ihr euch hier immerhin nicht: An der Aktion kann noch bis zum 25. August 2023 teilgenommen werden.

Zwei Monate Apple Fitness

Hier versteckt sich das Jahresabo

Habt ihr den Gutschein erfolgreich eingelöst, dann könnt ihr das Abonnement umgehend wieder kündigen und dieses dennoch bis zum Ablauf des gewährten Testzeitraums von zwei oder drei Monaten in vollem Umfang nutzen.

Auch der Zugriff auf das kostengünstige Jahresabo von Apple Fitness+ ist über den verlinkten Gutscheincode möglich. Wie berichtet, bietet Apple die Option ansonsten nicht an. Um das günstige Jahresabo abzuschließen müsst ihr euch im Anschluss an die Gutschein-Einlösung die Abo-Details anzeigen lassen und dann die Option „Alle Abos anzeigen“ auswählen. Hier (und nur hier) bietet Apple aktuell den vergünstigten Jahreszugang zu Apple Fitness+ an.

Alle Abos Apple Fitness Plus

22. Feb 2023 um 15:35 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich bin mir nicht sicher ob das Testen von Fitness+ so funktioniert wie die anderen Dienste.

    Ich hatte mir beim Release die Watch Ultra gegönnt, mit ihr bekam ich die Option 3 Monate lang Fitness+ zu probieren, was ich aber erst gemacht habe als Apple mir die Nachricht schickte dass das Angebot verfallen würde wenn ich davon bis Februar diesen Jahres kein gebrauch mache.

    Hab’s dann brav diesen Monat aktiviert und 2 Wochen später gekündigt, weiter testen durfte ich aber nicht…

  • Meine Freundin und ich nutzen gerade einen 3 Monate-Testzeitraum und finden es ist nicht schlecht, gerade in Verbindung mit der Watch nett gemacht. Allerdings nutzen wir es letztendlich doch zu wenig und gehen lieber ins Gym und für mal sporadisch reinschauen sind 10€ dann doch zu viel irgendwie. Bei YouTube kann man sich ja ebenfalls Workouts zusammenstellen die es dann auch tuen bei Bedarf.

    • Bei uns andersherum. Wir haben unsere Mitgliedschaft bei Clever Fit gekündigt und nutzen nun Fitness+. Es passt einfach besser zu uns und das Aufraffen um extra zum Studio zu fahren fällt weg. Wir machen dadurch heute mehr Sport als früher.

  • Nur in Deutschland gültig- Österreich geht leider nicht.

  • Die Filter funktionieren auch nicht wirklich. Habe keine Hanteln, nur eine Matte. Dennoch zeigt er mir bei gesetztem Filter die Trainings mit Matte UND Hanteln an. Schade.

  • Das einzige Apple Produkt, das ich verwende, ist ein MacBook. Kann ich damit ohne Zusatzinvestitionen Firness+ nutzen?

  • Habe es wieder gekündigt, bin erst wieder dabei wenn es in deutscher Sprache angeboten wird.
    Bei dem Lärm auf dem Laufband, verstehe ich als nicht Muttersprachler einfach so gut wie nix und es lenkt zu sehr ab auf die Syncro zu schauen.

    Was aber am meisten nervt ist, dass es eben nicht gut mit der Apple Watch zusammen funktioniert.
    Wenn mir meine AW eine niedrige Cardiofitness anzeigt, sollte Apple doch in der Lage sein ein persönliches Programm zu erstellen um das Niveau anhand der dauerhaft gemessenen Werte das Level zu heben.

    • Kann ich mir 100% zustimmen. Zu meiner Schande brauche ich noch nichtmal ein lautes Laufband. Alleine wenn Übungen kommen, die ich nicht kenne finde ich das lesen der Untertitel schlecht.

      und wenn das wirklich alles smart wäre, hast du recht. Die Uhr weiß wirklich 1000 Dinge über einen, aber es werden fortgeschrittene Übungen vorgestellt.

  • Sau geil, danke! Wollte mir am Montag erst ein Abo abschließen :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38006 Artikel in den vergangenen 8215 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven