ifun.de — Apple News seit 2001. 38 029 Artikel

Nutzer erhalten Update-Hinweise

WhatsApp Multi-Geräte-Funktion verlässt das Beta-Stadium

Artikel auf Mastodon teilen.
54 Kommentare 54

WhatsApp scheint die Freischaltung seiner Multi-Geräte-Funktion anzugehen. Erste Nutzer der bislang nur in Verbindung mit einem Smartphone verwendbaren Desktop-Version von WhatsApp Web bekommen ein entsprechendes Update angezeigt.

Whatsapp Update Hinweis

Auf der offiziellen Download-Seite von WhatsApp ist wie bereits zuvor lediglich die Rede davon, dass WhatsApp für die Verwendung der Desktop-Software für Mac oder Windows auf dem persönlichen Mobiltelefon installiert sein muss. Bislang wurde damit verbunden aber auch vorausgesetzt, dass das zugehörige Telefon online ist, die Web- oder Desktop-Version hatte die Inhalte der App quasi nur gespiegelt.

Schon seit geraumer Zeit arbeitet WhatsApp daran, eine vom Mobiltelefon unabhängige Desktop-Version bereitzustellen und bietet diese in Form einer Multi-Geräte-Beta zur frühzeitigen Nutzung an. Die aktuellen Hinweise deuten nun darauf hin, dass WhatsApp die Multi-Geräte-Nutzung nun zum Standard macht.

4 Geräte zusätzlich zum iPhone

In diesem Rahmen lässt sich der Messenger dann auf bis zu vier Geräten beispielsweise als Desktop- oder Web-App zusätzlich verwenden, ohne dass das zugehörige Smartphone dafür online sein muss.

Die WhatsApp-Entwickler weisen in diesem Zusammenhang nochmals explizit darauf hin, dass die ausgetauschten Nachrichten auch im Rahmen der Multi-Geräte-Nutzung Ende-zu-Ende-verschlüsselt sind. Allerdings wird für für entsprechende Kompatibilität eine aktuelle Version der App auch bei den Gesprächspartnern vorausgesetzt. Zumindest in der Anfangsphase wurde zudem erwähnt, dass die Leistung und Qualität der Kommunikation es in Verbindung mit der Nutzung der Multi-Geräte-Funktion beeinträchtigt sein kann.

Als Sicherheitsfunktion im Hintergrund wird allerdings weiterhin vorausgesetzt, dass sich das als Hauptgerät agierende Smartphone regelmäßig mit dem Internet verbindet. Ist dies länger als 14 Tage nicht der Fall, wird auch die Verbindung zu den im Rahmen der Multi-Geräte-Funktion verknüpften Geräten getrennt.

Danke Dennis

05. Nov 2021 um 09:40 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wir bedanken uns recht herzlich für diese Großzügigkeit von 4 Geräten gleichzeitig! :-)

    • Marcus Stößel

      Vor allem sollte es langsam eine iPad und Watch App geben! Jetzt gibt es dafür nämlich keine Ausrede mehr

      • Sicherheit geht vor Funktionalität – zudem ist alles kostenlos – warum dann so ein Anspruchsdenken ?

      • Kostenlos :D der war gut!

        Und: man darf doch noch wünsche äußern, oder? Er verklagt sie ja nicht weil er meint er hätte Ansprüche…

      • Also ich komme noch aus einer Zeit, da hat WhatsApp Geld gekostet.

      • Kostenlos? Vielleicht. Aber was Messengersachen angeht seit Jahren unangefochtener Marktführer. Da kann man etwas mehr Innovation erwarten. Gerade von einem Silicon Valley Unternehmen. Von der Funktionalität ist fast jeder Messenger besser.

      • Eigentlich kommen Innovationen doch recht selten vom Marktführer und da hat man nicht gerade den Eindruck, dass die Konkurrenz WhatsApp vor sich hertreibt. MultiDevice mit Ende zu Ende Verschlüsslung bietet kaum ein Anbieter, da kann ein Facebook dann halt diese Gemächlichkeit an den Tag legen.

    • „4 Geräte zusätzlich zum iPhone“

      Trink deinen Kaffee erstmal aus und lies nochmal ;)

      • Was bitte ist denn so schwer daran zu verstehen, dass jegliche Limitierung schlecht aus Nutzersicht ist? Mir geht es nicht darum wie viele Geräte erlaubt sind sondern das es überhaupt einen Limit gibt… Der Kaffee war wohl nicht stark genug.
        Ich habe nur einige der Geräte aufgezählt es geht deutlich höher.

    • Das ist doch ein sinnvolles Limit. Wieviele Endgeräte nutzt der Durchschnitt / ab wann wird es zum Risiko den Überblick zu verlieren.

      • Wozu braucht man überhaupt einen Limit? Für mich sind 4 eindeutig zu wenig :D

      • Welche Geräte wären das denn bei dir?

      • @Nico
        Allein Privat, Geschäft, Mac(privat), iPad sind schon vier. Wobei Geschäftshandy ja immer noch nicht geht… da Fummel ich nicht in Safari bei der schlechten Umsetzung rum. Nun ja eine Limitierung ist nie gut!

      • Versierte und sicherheitsbewusste Nutzer werden wohl einen Überblick behalten können. Übrige Nutzer (Schlichtanwender) verlieren ggf. schnell den Überblick oder wissen gar nicht, was möglich wäre, was dann auch Cyberkriminelle ausnutzen werden. Die Folge könnten Phishing, Account-Missbrauch, Stalking… sein.

    • mal drüber nachgedacht das dies auch technische Gründe haben kann? Wenn du 10 Endgeräte anbindet und Du auf Gerät 1 Konversation startet, dann auf Gerät 7 diese weiterführst und Abends Gerät 3 auf der couch verwendest .. das muss alles in Sync gehalten werden.

  • Ein Hinweis an dieser Stelle: Wenn man erstmals die neue Version am Desktop aktiviert, wird in allen offenen Chats diese „Sicherheitsnummer hat sich geändert“ Meldung angezeigt.

  • Ist doch Schrott überall sind meine neuen Nachrichten seit dem letzten Login ungelesen. Wer will denn das?

  • Heißt das die Geräte synchronisieren jetzt oder hat das nicht funktionierende Synchronisieren den Beta Status verlassen?

  • Leider ist das DU verschwunden. Ich kann mich in der Web Anwendung meiner Nummer nicht mehr sehen.

  • Anrufe kommen seit der BETA bei mir am MAC nicht mehr an und werden auch nicht als verpasst im Chat angezeigt

  • Bei mir steht heute auch die Sicherheitsnummer hat sich geändert.
    Obwohl ich überhaupt nichts gemacht habe. Noch jemand?

  • Okay, genug gebrüllt, jetzt kannst du wieder zurück in die Krabbelgruppe.

  • marius müller westerwelle

    Also die Beta hat bei mir echt gut funktioniert. Schön dass anscheinend auch die restlichen Fehler bei anderen behoben wurden :)

  • Beta noch fehlerhaft, ältere Chats werden nicht synchronisiert

  • Das ist jetzt ein Witz, oder? Die aktuelle Beta ist Schrott. Gibt eine gar nicht so kurze Liste von Dingen, die nicht funktionieren. Ich war von der Beta bisher maßlos enttäuscht.

  • Jetzt ne saubere App für Tablets und vor allem Smartwatches und ich bin happy :D

  • Multi würde ich verstehen – aber mit Mulit bin ich auch überfragt…

    Naja interessiert mich als Meta verweigerer eh nicht, bei iMessage klappt das mit den vielen Geräten schon – würde mich da aber auch freuen wenn es ein Webinterface in iCloud.com gäbe.

  • WatchChat auf der Apple Watch scheint nach dem Update nicht mehr zu funktionieren!……Kakke!

  • … also auf der Watch SE mit WatchChat2 funktioniert der QR-Scan erstmal nicht mehr.
    (hat auch in der Beta nie funktioniert)

  • Hab´ Multi-Geräte jetzt seit einigen Wochen in der Beta und so schön es grundsätzlich ist, ist die Umsetzung der ehr unsauber gelöst, denn es findet keine Synchronisation mehr statt.
    Also muss man jetzt 4x Nachrichten löschen und erhält auf jedem Gerät den bereits gesehenen Status als neu signalisiert :-(

  • Ich brauche das nicht auf dem Desktop, aber auf dem iPad mit Vollbild das wäre für mich mal was nützliches.

  • hat das noch jemand, das man nun auf jedem gerät die nachrichten löschen muss und nicht wie früher auf einem und alle geräte waren leer danach

  • Montgomery Scott

    Schön wärs wenn die WhatsApp Desktio endlich nativ für den M1 herausbringen würden.

  • Hallo,
    ich hab das Problem bei Mozilla und Chrome das die Nachrichten geordnet werden und dann gehts nicht weiter bzw. es erscheint wieder der QR Code zum anmelden. Was mach ich falsch?

  • Wo ist jetzt noch einmal der Zugewinn?

    1.) iPad geht nicht im Moment
    2.) Wenn ich WhatsApp auf meinen Mac/PC nutze ist mein iPhone zu 99% eh in der Nähe
    3.) Zweites iPhone nicht möglich

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38029 Artikel in den vergangenen 8219 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven