ifun.de — Apple News seit 2001. 23 850 Artikel
Cupertino bestätigt

Apple verzichtet auf Oktober-Event in diesem Jahr [Update]

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Update vom 20. Oktober
Apples Software-Chef, Craig Federighi, hat die Spekulationen um ein mögliches Oktober-Event Apples heute mit einer E-Mail an einen nachfragen Kunden abrupt beendet.

Events

Im Überblick: Apples Herbst-Veranstaltungen

Darauf angesprochen, ob sich Fans des Unternehmens auf ein weiteres Medien-Event im laufenden Monat einstellen dürften konstatierte Federighi wortkarg: „I think we’re all Keynoted out for the season! :-)“.

Im Laufe der letzten fünf Jahre – mit Ausnahme von 2015 – setzte Apple stets zwei Termine in den letzten Abschnitt des Jahres. Aktuell warten wir noch auf den Verkaufsstart des HomePod und des iMac Pro, die beide im Dezember erwartet werden.

Original-Artikel vom 8. September
Wer sich einen schnellen Überblick auf die Medienveranstaltungen Apples im Laufe der vergangenen Jahre verschaffen möchte, macht mit einem Besuch auf noteskey.com nichts falsch.

Das Portal von Chad Severn hat alle Apple-Veranstaltungen in einer chronologisch sortierten Tabelle abgelegt und präsentiert diese mit kurzen Zusammenfassungen der Vorstellungen, den Namen der Präsentatoren, den gezeigten Videos und den Hintergrundinformationen. noteskey.com berücksichtigt dabei alle Events seit 1997.

Widmet man sich den Herbst-Veranstaltungen der letzten fünf Jahre, dann fällt auf, dass Apple – mit Ausnahme von 2015 – stets zwei Termine in den letzten Abschnitt des Jahres legte.

2012

  • Im September wurden das iPhone 5, die EarPods und neue iPods vorgestellt.
  • Im Oktober das iPad der 4. Generation, das iPad mini und das MacBook Pro mit Retina-Display.

2013

  • Im September starteten iPhone 5s und iPhone 5c.
  • Im Oktober der Mac Pro und das iPad Air.

2014

  • Im September präsentierte Apple das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus, die Apple Watch und Apple Pay.
  • Im Oktober das iPad Air 2, ein neues iPad mini und der 5K-iMac.

2015

  • Apples Chefetage trat nur im September auf und lieferte neben dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus das 12,9 Zoll große iPad Pro und den runderneuerten Apple TV der 4. Generation ab.

2016

  • Im September setzten iPhone 7 und iPhone 7 Plus zum dritten Jahr in folge auf ein fast unverändertes Hardware-Design und wurden von den AirPods und der zweiten Generation der Apple Watch flankiert.
  • Ende Oktober stellte Apple die generalüberholten MacBook Pro-Modellemit Touch Bar vor.

Und in diesem Herbst? Neben den drei iPhone-Modellen, die uns auf jeden Fall in der kommenden Woche präsentiert werden, warten Apple Watch und Apple TV auf ihre Berücksichtigung. Die Neuerungen in der Mac-Sparte liegen hinter uns (bzw. mit dem neuen Mac Pro noch in weiter Ferne), der Ende des Jahres in den Verkauf gehende HomePod hat seine 10 Bühnen-Minuten eigentlich schon hinter sich.

Kurz: Die Chancen, dass Apple in diesem Jahr wieder nur ein Event abhalten wird, stehen ganz gut und werden auch in der Community hoch gehandelt. Gegenstimmen kommen lediglich aus dem Lager der Demo-Freunde.

Sollte sich Apple wirklich die Zeit nehmen und auf der Bühne nicht nur die neue Hardware präsentieren sondern Software-Produkte wie Amazons Prime App für den Apple TV, neue ARKit-Anwendungen, die LTE-Funktionen der Watch und weitere Details des HomePod auch ausgiebig demonstrieren wollen, dann benötigen wir vielleicht doch zwei Veranstaltungen.

Freitag, 20. Okt 2017, 16:40 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bleiben wir gespannt, ich hätte gerne einen Nachfolger fürs SE und das iPad Mini…..

  • ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass wir beim kommenden Event am Dienstag sowohl die neuen iPhones als auch ein neues AppleTV plus neue AppleWatches zu Gesicht bekommen werden.
    Allein die Vorstellung der Folgemodelle (7s und 7s Plus) wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Die daran anschließende Vorstellung des komplett erneuerten iPhone X/Edition/Pro wird auch viel Zeit kosten, gilt es doch hier, alle Neuerungen (fehlender Homebutton etc.) entsprechend gut zu vermarkten.
    Beim Schreiben dieser Zeilen fällt mir dann aber doch auf, dass eigentlich doch noch einiges an Zeit übrig bleiben würde für andere Dinge.
    Ach, ich lasse mich einfach überraschen! Ich muss gestehen, dass ich selten so gespannt auf ein Apple Event war, wie auf das am kommenden Dienstag. Da kommt Großes auf uns zu!

    • Ich denke auch, dass wir diesmal mehr sehen werden. Wenn man bedenkt, dass die bei einigen Veranstaltungen noch ewig irgendwelche Spiele vorgestellt haben, die noch nicht mal veröffentlicht waren, dann wäre da bestimmt Zeit für. Wenn die S-Variante kommt, gehe ich davon aus, dass wir hier nicht allzu lange brauchen. Höher, Schneller, weiter. Sonst gab es ja meist auch neue Features mit den neuen Versionen, wie z.B. Siri, 3D-Touch, Apple Pay, Dual-Cam usw. Diesmal wird die neue Funktion ja vermutlich den teureren Modellen vorbehalten. Das kürzt die Präsentation der einfachen Midelle schon ein. Das Apple TV wird ja vermutlich auch keine riesen Neuerungen bringen, außer 4K. Eine neue Watch wäre zwar wünschenswert, aber irgendwie glaube ich da noch nicht wirklich dran. Und die Produktvideos mit Jony können die sich besser sparen, da er ja die Bemühungen, die Apple Watch als Fitnesshelfer und -motivator zu verkaufen, konterkariert. Aber Dienstag wissen wir mehr. Ich bin auch einigermaßen gespannt, was da kommt. Auch wenn ich mir diesmal vermutlich nichts neues kaufen werde. Aber es interessiert mich, wie Apple das weiter Entwickelt. Ich sehe langsam wieder eine kleine Verbesserung gehenüber den letzten Jahren.

    • die sollen einfach die 45min selbstbeweihräucherung kürzen und gas geben. freu mich auf frederighis föhnfrisur

    • Wir werden sicher auch einiges zum  Park zu sehen und hören bekommen. Auch das wird Bühnenminuten „verbrauchen“…

  • Ich würde auf zwei Keynotes tippen.

    Nächste Woche iPhone, iOS und ATV und Ende Oktober/Anfang November dann noch ne Keynote mit der watch3, macOS HS, dem iMac Pro inkl. einem Upgrade der normalen iMacs mit Coffee-Lake und dem i7-8700(k).

    Vielleicht gibts ja doch nochmal nen Upgrade für den MacMini

  • Ich tippe nächste Woche auf iPhone, Apple Watch und erweiterte iOS 11 Features (macht zusammen irgendwie Sinn). Ein Home Event mit HomePod und Apple TV und möglichen neuen TV Inhalten / Apple Music folgt später. Denke das wäre recht logisch. Alles zusammen zu packen passt nicht so.

  • Rechnet irgend jemand mit neuen iPads? Oder erst im Frühjahr?

    • Das einzige iPad welches in 2017 noch keinen „FreshUp“ bekommen hat, ist das iPad mini… Aber ob wir da jemals überhaupt noch einen Nachfolger zu sehen bekommen werden – wer weiss…

  • Eine Keynote für einen neuen Mac Pro – interessanter Ansatz. Womöglich auch mit mehr Infos zum neuen iMac Pro und etwas HomeKit / HomePod und  TV… Vielleicht dürfen wir uns ja wirklich noch Hoffnungen auf einen 2. Event machen…

  • Ich freu mich tierisch aufs iPhone 9. Nur noch 1 Jahr warten ;-)

  • was denkt ihr, wieviel Traffic wird beim streamen entstehen? ich bin morgen unterwegs und habe lediglich LTE zur verfügung – leider kein wlan.

  • Die müssen sich erst mal von ihrem Flop erholen .

  • nun ja, auf einer 2. Keynote müsste sich Apple vielleicht auch zu Problemen beim Roll-Out des Iphone x äußern oder zu schlechten Verkaufszahlen des ipHone 8.
    Dann lieber auf Keynote verzichten.
    Ich sortiere gerade wieviel Apps ich tatsächlich nutze und was hier der Umstieg auf Android kosten würde.
    Gründe:
    – wachsende Zweifel ob Apple wirklich Datenschutz über alles stellt
    – zunehmende Probleme in iOS (Safari-Abstürze, leere Safari-Seiten, Ärger über Extreme Performance-Verschlechterung auf iphone 6s seit ios 11)
    – Nervende Probleme im Apple-Universum (Foto-App synchronisiert nicht, iMovie Theater: Keine Verbindung zur Icloud, Backup_abstürze)
    – Abstürze auf dem Mac
    – keine updates für iMac Mini
    Fazit: Apple wird immer mehr zum Windows vor 1 Jahren, sprich zum Grund warum ich von Windows zu Apple gewechselt bin

    • Du hast Zweifel an Apples Datenschutz un denkst aus diesem Grund über einen Wechsel zu Android nach? Hast du noch mehr von diesen großartigen Schenkelklopfern?

      Alle anderen Probleme kann ich aber auch nicht nachvollziehen. Wir nutzen hier fast 20 Macs in meiner Firma. Abstürze sind extrem selten. Der eine, einzige Windows NUC mit WIN 10 nervt mich mehr als alle Macs zusammen. Auch mit der iCloud, iMovie Theater und Fotos gibt’s keine Probleme.
      Nur ein IPad mini 3 ist auch sehr langsam geworden mit iOS 11. aber da warte ich mal ab, was noch kommt.
      Aber ein Wechsel zum Windows oder Android (und wir nutzen diverse Androiden als Testgeräte) käme mir nie in den Sinn. Und als allerletztes aus Datenschutzgründen.

      • Das man Apple nicht trauen kann, hat die Maßnahme mit Uber ja gezeigt. Warum dann nicht gleich ein System nutzen, bei dem man sich sicher sein kann, dass die Daten nicht sicher sind. Dann benimmt man sich entsprechend.

      • Ich würde es eher so sehen: er vermutet das Apple doch nicht so sehr auf Datenschutz achtet und somit kein Unterschied zu Android besteht

      • Na ja @Thomas65S, dass bei Dir in der Firma 20 Macs werkeln und alle keine Probleme haben, ließe sich ja auch dadurch erklären, dass Eure Rechner alle ein ähnliches Leistungsumfeld und -beanspruchung haben. Das reduzierte dann Deinen Erfahrungswert auf praktisch einen Mac und hätte für k-H dann keinerlei Relevanz mehr. Ich finde es eh recht unempathisch und leider sehr gängig hier, dass einem Probleme mit Apple-Produkten abgesprochen werden, weil man selber keine hat. Zum Datenschutz hast Du weitgehend recht. Der Unterschied zwischen Apple und Google ist, dass Google Deine Daten definitiv verwendet und Apple dies (noch) nicht tut. Lies doch mal deren Nutzungsbedingungen. Dieses „noch nicht“ ist nicht unwichtig, weil sich da @k-Hs Misstrauen regt. Das bei dem was sich Apple gerade leistet wegzuwischen ist äusserst blauäugig. Wenn die Aktionäre von Apple Geld mit unseren Daten verdienen wollen, dann ist das „noch nicht“ ganz schnell ein „bestimmt“. Ich kann den Ärger von @k-H verstehen und sogar durch einige weitere Punkte ergänzen.

    • Auf einer Keynote erzählt Apple nur das, was die wollen. Außerdem haben die in diesem Jahr mehr iPhone 8 verkauft, als jemals zuvor.

    • Das tut mir leid für Dich. Keines der genannten Probleme trifft auf mich und meinen Gerätepark zu.

      • Könntest du dann für mich einen von den aktualisierten Mac Minis besorgen? Ich kann auch nur die 3 Jahre alten kaufen.

  • Na ja @Thomas65S, dass bei Dir in der Firma 20 Macs werkeln und alle keine Probleme haben, ließe sich ja auch dadurch erklären, dass Eure Rechner alle ein ähnliches Leistungsumfeld und -beanspruchung haben. Das reduzierte dann Deinen Erfahrungswert auf praktisch einen Mac und hätte für k-H dann keinerlei Relevanz mehr. Ich finde es eh recht unempathisch und leider sehr gängig hier, dass einem Probleme mit Apple-Produkten abgesprochen werden, weil man selber keine hat. Zum Datenschutz hast Du weitgehend recht. Der Unterschied zwischen Apple und Google ist, dass Google Deine Daten definitiv verwendet und Apple dies (noch) nicht tut. Lies doch mal deren Nutzungsbedingungen. Dieses „noch nicht“ ist nicht unwichtig, weil sich da @k-Hs Misstrauen regt. Das bei dem was sich Apple gerade leistet wegzuwischen ist äusserst blauäugig. Wenn die Aktionäre von Apple Geld mit unseren Daten verdienen wollen, dann ist das „noch nicht“ ganz schnell ein „bestimmt“. Ich kann den Ärger von @k-H verstehen und sogar durch einige weitere Punkte ergänzen.

  • Hi K-H welche Probleme? Mein iMac Mid 2010 läuft wie am ersten Tag!
    Sicherlich sind viele Dinge Verbesserungswürdig.
    Nur hier schätzte ich das die Updates aus einer Hand kommt.
    Bleibt du nur bei den windower. Da kannst du weiter an deinen Gurken rumbasteln.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23850 Artikel in den vergangenen 6115 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven