ifun.de — Apple News seit 2001. 23 819 Artikel
Bildbetrachter mit iCoud-Sync

Pixave: „Fotos“-Alternative erreicht das iPad

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Die Foto-Verwaltung Pixave, deren Mac-Ausgabe bereits 2015 mit Apples „Best of App Store“-Siegel ausgezeichnet wurde, steht seit wenigen Tagen auch in einer iPad-Version zum Download im App Store bereit.

Pixave Ipad

Pixave verwaltet eine bzw. auf Wunsch auch mehrere eigene Foto-Bibliotheken und nutzt Apples iCloud-Dienst um die Bild-Sammlungen zwischen macOS und iOS abzugleichen. Die App unterstützt dabei fast alle relevanten Bild-Formate (GIF, JPEG, JPEG 2000, PNG, TIFF, ICNS, PSD, PDF, SVG, BMP, ICO, Camera RAW, EXR, MPO, HEIC, HEIF, MOV, M4V, MP4) und versteht sich darüber hinaus auch auf geläufige Dokumenten-Formate wie etwa von Pages, Sketch, Procreate und Pixelmator angelegt.

Die Anwendung dient in erster Linie als Bildbetrachter und bietet sich zum Verschlagworten der eigenen Foto-Bibliothek an. Zwar bringt Pixave auch eine Handvoll Foto-Filter mit, die App selbst positioniert sich jedoch als Archiv-Verwalter der auf Ordner, smarte Kollektionen und Tags setzt an und weniger als Grafik-Studio.

Wird Sind Hier

Optimiert für den Einsatz unter iOS 11, bietet die iPad-App Unterstützung für Drag-and-Drop, kann Webseiten und Kartenausschnitte als Grafik-Datei sichern und ist in der Lage Film-Ausschnitte in animierte GIF-Dateien zu verwandeln.

Pixave richtet sich an iPad-Anwender, die mit ihrem Tablet arbeiten und auf die am Rechner gepflegte Bild-Bibliothek auch unterwegs zugreifen wollen. Während die Mac-App mit 17 Euro zu Buche schlägt, werden für die iPad-Ausgabe 9 Euro fällig. Mac-Anwender können eine Demo-Version am unteren Ende der Herstellerseite laden.

Pixave für Mac

Laden im App Store
Pixave
Pixave
Entwickler: LittleHJ
Preis: 16,99 €
Laden

Pixave für iPad

Laden im App Store
Pixave
Pixave
Entwickler: LittleHJ
Preis: 6,99 €
Laden

Freitag, 20. Okt 2017, 18:45 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Für mich ist HashPhotos immer noch die beste Alternative & die App ist Kostenlos.

  • Aber es greift jetzt nicht auf die bereits vorhandene Fotos Bibliothek in iCloud zu oder? Es wäre cool ein Macprogramm zu haben in dem man sowohl lokale Fotos als auch Fotos in der iCloud verwalten könnte.

  • Klingt interessant. Kann aber in der Beschreibung der iPad und Mac App nicht erkennen wie genau es funktioniert. Da es Formate sind, die iOS gar nicht in Fotos unterstützt muss es wohl in der App gespeichert werden.
    Und werden da die Original oder verkleinerte Bilder gespeichert? Auf alle Fälle werden die Bilder in eine eigene Bibliothek eingelesen und in den Mac Bewertungen lese ich, dass bei Änderungen in den Originalordners nichts in diese eigene Bibliothek übernommen wird.
    Schade, das geht gar nicht.

  • Ich suche immer noch für etwas wie iPhoto für Windows. Habe für 3 wirklich gute Softwares Geld bezahlt, die ich aus der Windows Zeit noch kannte oder neu recherchiert habe, wie z.B. ACDsee. Aber keine kam mit 13.000 Bildern in einem Ordner klar, und wenn ich alles nach Jahren sortiere kann ich es mir auch gleich in der Windows Anzeige anschauen. Hat jemand etwas gefunden was iPhoto nahe kommt?

    • Wer legt denn auch 13.000!!! Fotos in einem Ordner ab?

    • Sorry aber mit 13000 Dateien in einem Ordner…
      Windows Performance ade.
      Deshalb kann und wird das eine Software auch nicht Performance hinbekommen.

    • Ich würde Dir Lightroom (bis Version 6 als Kauf- danach als Abo(rt)-Version. Arbeitet zwar mit Bibliotheken, folgt aber nicht der hirnrissigen Apple-Philosophie alles in eine Bibliothek zu verschweißen. Deine bisherige Ordnerstruktur im Finder respektive Explorer bleibt unangetastet. Ich verwalte mit LR6 ca. 90.000 Bilder und bin sehr zufrieden.

      • Wenns nur um eine Mac Anwendung geht, wäre wohl Alienskin Exposure X3 richtig. Ähnlich aufgebaut wie Lightroom, arbeitet es nicht mit einer langsamen Library sondern durchsucht die Ordner direkt und zeigt die Bilder wirklich schnell direkt an, um sie dann flott bearbeiten zu können. Mit der neuen Version funktioniert auch die Verschlagwortung.
        Ist natürlich nicht wirklich günstig, aber für die Zwecke wohl die richtige Software.

      • Hey @Ingo, vielen Dank für den Tipp. Habe den Leistungsumfang mal in der c’t nachgeschlagen. Das geht ja weit über das hinaus, was einem Lightroom bisher zu bieten hatte. Dann wäre auch der Preis, der sich an LR orientiert gerechtfertigt, zumal LR CC unter’m Strich teurer wird. Alien Skin Exposure X3 ist übrigens für MAC UND Windows erhältlich und bekommt gute Noten bei der WINE-Kompatibilität unter Linux, was für mich wiederum eine gute Nachricht ist, da ich einen Teil meiner Hard- und Software langfristig auf Linux umstellen will.

      • Es geht um Windows.

      • vielen Dank für den Tipp. Habe den Leistungsumfang mal in der c’t nachgeschlagen. Das geht ja weit über das hinaus, was einem Lightroom bisher zu bieten hatte. Dann wäre auch der Preis, der sich an LR orientiert gerechtfertigt, zumal LR CC unter’m Strich teurer wird. Alien Skin Exposure X3 ist übrigens für MAC UND Windows erhältlich und bekommt gute Noten bei der WINE-Kompatibilität unter Linux, was für mich wiederum eine gute Nachricht ist, da ich einen Teil meiner Hard- und Software langfristig auf Linux umstellen will.

  • Erstellt Pixave denn auch eine Bibliothek wie Fotos oder bleibt die eigene Ordnerstruktur auf der Festplatte erhalten und wird so übernommen?

  • auch von mir: es wäre schön, wenn hier hier etwa mehr recherchiert und mehr Infos anbietet.
    Wie funktioniert sie Zusammenarbeit mit der Kamera und der Foto-App?
    speichert die App eine eigene Bibliothek in der Cloud und synchronisiert diese dann über iCloud?
    Oder stellt die App nur die icloud foto-mediathek anders da?
    kann man auf die (app-Eigene) Bibliothek von mehreren Geräten mit unterschiedlichen Apple IDs zugreifen, wenn die Cloud über Familienfreigabe geteilt wird?
    wie gesagt, mehr info wäre gut

  • Warte ich seit Jahren drauf. Sofort gekauft.

  • Was ich ja überhaupt nicht verstehe: Warum gibt es eine „Fotos“-Alternative, wenn der Sync dann doch nur über die iCloud läuft? Nicht dass ich „Fotos“ auch nur irgendetwas Positives abgewinnen könnte. Aber die App scheint ja eine Art funktionsrduzierter Alternative zu einer an sich schon funktionskastrierter App zu sein.

  • Ich glaube, hier wurde grundsätzlich nicht verstanden, was Pixave ist: Poxave ist keine Alternative für eure Fotos vom Mittagessen, sondern ein Sammelbecken für Design, Ideen, Inspiration und so weiter, also Bilder, die nun nicht zwingend von euch sind, sondern aus dem Internet, von INstagram, Pinterest oder schieß mich tot. Hat nichts mit euren Fotos, euren hunderttausend Ordnern oder eurer Wut auf die Fotos App zu tun.

  • Hi. Ich habe viele Stockphotos, Powerpointvorlagen, Keynotevorlagen, Pagesvorlagen, Icons, Cliparts, Vektorgrafiken, Videos und WordPress-Themes. Eben viele Designelemente. Bislang habe ich keine Möglichkeit gefunden, das Ganze unter einer vernünftigen Oberfläche zu verwalten. Gerne mit Datenbank. Picasa war da nah dran. Pixa stürzt mir dauernd ab. Ist eines der hier genannten Programme für meine Zwecke nutzbar? oder habt jemand einen Vorschlag für mich? Danke im Voraus.

  • keine deutsche lokalisation… kein interesse.

  • Joachim Schmolke

    „Hash ist wirklich ein wahr gewordener Traum“
    Kann ich leider nicht sagen. In der Hilfe wird etwas anders angezeigt als nachher auf dem iPad. So kann ich nicht die Tage in einem Album entfernen, auch kann ich keine Bilder verschieben bzw, das Album neu ordnen. Auch kann ich nicht Videos zusammenlegen die zusammengehören, alles ist zerstückelt durch diese Tag/Jahr Anzeige.So nützt mir Software nicht viel.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23819 Artikel in den vergangenen 6111 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven