ifun.de — Apple News seit 2001. 22 297 Artikel
   

Während der Fahrt: „Autobahn-Piraten“ rauben Apple-Transport aus

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

NTV versorgt uns mit einer haarsträubenden Story Story über einen Autobahn-Raub. Offenbar haben Diebe während der Fahrt Apple-Geräte im Wert von 70.000 Euro erbeutet.

bild

Bild: Wikipedia

Der betroffene Sattelzug war unterwegs von den Niederlanden in Richtung Tschechien. Während einer Pause bei Kassel habe der Fahrer dann festgestellt, dass ein Teil seiner Ladung fehlt. Das Sicherheitsschloss der Plane war geknackt und von den geladenen sieben Paletten mit Apple-Produkten fehlten unter anderem 125 iPads, vier iPad mini und wohl auch 30 iPhones.

Nach dem momentanen Stand der Ermittlungen haben die Täter den LKW während der Fahrt „geentert“. Ähnliche Fälle seien bereits im vergangenen Jahr beobachtet worden. Anscheinend geschieht das Ganze im Schutz der Dunkelheit und auch aufgrund der geringen Verkehrsdichte nachts, die Diebe klettern dabei von einem direkt hinter dem LKW fahrenden Fahrzeug auf den Lastwagen. (Danke Sven + Thomas)

Mittwoch, 15. Jan 2014, 11:20 Uhr — Chris
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Als ob… Vertickt der selber nebenbei ;)

  • Den Film hab ich mal gesehn im Kino

  • Bei ‚Wetten Dass…!?‘ Könnten die mit so ner Aktion Wettkönig werden. :D

  • The Fast and the Furious lässt grüßen…

  • zuviel fast & furious geguckt? gg

  • Ich würde sagen die BRD entsendet die Fregatte Hamburg ans Autobahn Kreuz Kassel um dort auf eine Anti-Piraterie-Mission zu gehen! ;-)

  • 125 iPads, 4 iPad mini und 30 iPhones, oder 7 Mac Pros XD

  • Soviel zu dem Thema alle sind ja so hinter Samsung her xD schon der zweite Raub von Apple Produkten …erst in Berlin der Store und nun das ..

  • Sind die Dinger mittlerweile nicht easy zurückführbar? Allein der Schutz mit ios7 sollte doch die Dinger bald unverkäuflich machen…

    • Richtig. Es macht keinen Sinn seit iOS7. Die Teile werden nach dem aktivieren gesperrt und sind unbrauchbar. Leider merkt das erst der Kunde am Ende der ‚Lieferkette‘. Und alle dazwischen haben ihr Geld.

      • Diese sind aber noch nicht aktiviert. Somit kein Problem.

      • Naja, da wird es auch eine Liste von geben, welche Geräte auf der Palette waren und können dann schauen welche Weg sind. Somit landen die Geräte auch auf der blacklist. Geht nicht, gibts nicht

      • Das wäre ideal. Wenn alle merken das iPhones aus unseriöden quellen nich Aktivierbar sind. Merkt es der Kunde der es wissentlich von komischer quelle gekauft hat, sitz er auf den Schaden. Kann der Kunde den seriösen Händler kontaktieren und Er hat wissentlich unseriös eingekauft, bleibt dieser halt auf den schaden sitzen. So geht es weiter bis nach oben. Und wenn ALLE es irgendwann begriffen haben dämmt sich diese Aktion auf „dumme“ Gelegenheitsdiebe ein.

  • Demnächst wrrden Apple-Produkte mit Geldtransportern ausgeliefert …

  • …ist doch eine inzwischen übliche Vorgehensweise.

  • Einen identischen Fall gab es in Rumänien letztes Jahr. Da wurden die Diebe life dabei von einem Polizeihubschrauber gefilmt. Hier den Link dazu
    http://youtu.be/4-GXObnTWgU

    • Wtf… Das muss der Fahrer doch merken?!

      • Der Fahrer ist 100% eingeweiht!

      • Wie denn? Wie man sieht sind es Nachtsichtaufnahmen. Wenn ein auto mit ausgeschalteter Beleuchtung in deinen hinteren Totenwinkel fährt, dann siehst du denn nicht. Die rückfahrkameras von LKW sind meistens nur beim eingelegten Rückwärtsgang aktiv. Und wenn es dann noch keine Straßenbeleuchtung gibt, dann siehst du als fahrer vom LKW nichts.

  • Ja , das stimmt schon, Verbrecher gibt’s überall ( auch deutsche!), nur so waghalsige Aktionen begehen meistens eben die von mir genannten.

  • @ispeedy: Lass uns doch erst mal mit kleineren Sachen anfangen, zB. Hand abhacken bei Ladendiebstahl. Und wenn sich das dann bewährt gehen wir zur Todesstrafe bei Einbruch über…

    • Naja, Hand ab hört sich schon krass an. Aber umso mehr schreckt es die Täter auch ab und leistet damit einen Beitrag zu mehr Sicherheit.
      Jedenfalls ist das Strafmaß in Deutschland für die Katz. Jeder Mörder und Kinderschänder kann sich hier wohl fühlen.

  • n-tv, auch so ein seriöser, vertrauenswürdiger Sender………

    • Gibt es überhaupt seriöse Nachrichtensender? Nein!

      • Die öffentlich-rechtlichen sind zumindest zwei Stufen seriöser anzusehen, gleichwohl ist dort natürlich auch nicht alles Gold was glänzt.

      • Sorry @Rend, das stimmt nicht. Die haben nur eine etwas andere Botschaft zu verkaufen. Oder hast du auf ARD/ZDF bisher eine anständige Recherche zu TTIP und den schlimmen Folgen für uns alle gesehen?
        Alles dieselbe Mischpoke.

      • @Rend. Genau das ist ja das Problem. Viele denken so und genau deswegen glauben die Zuschauer auch jeden Mist der dort verzapft wird.

  • Das geht wirklich
    In Galileo hat das mal ein Stuntteam getestet

  • Man kann den Dieben nur eines wünschen wenn sie bei voller fahrt auf der Motorhaube stehen…
    Lustig ist aber. 700.000Eur oh mein Gott, und dann sinnbildlich: „Ja sind nur 10 iPhones und 20 iPads“. :D

  • Fast&Furious…

    Klingt etwas sehr abenteuerlich.
    Mein erster Gedanke: Der Fahrer steckt mit drin…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22297 Artikel in den vergangenen 5872 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven