ifun.de — Apple News seit 2001. 22 326 Artikel
   

Vernunft beim Beta-Test: OS X Mavericks als virtuelle Maschine unter Parallels

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Auf dem iPhone springen viele Entwickler wie auch gewöhnliche Nutzer ins kalte Wasser und installieren die Beta-Version von iOS 7 mit der Hoffnung, trotz des frühen Stadiums halbwegs vernünftig damit arbeiten zu können. Für den Test der ebenfalls letzte Woche erschienenen Vorabversion von OS X Mavericks gibt es eine deutlich interessantere Variante: Die Installation als virtuelle Maschine.

parallels

Parallels, der Anbieter der gleichnamigen Virtualisierungssoftware für den Mac, beschreibt in einem Hilfedokument Schritt für Schritt, wie sich der Developer-Preview von OS X 10.9 Mavericks in einer virtuellen Maschine installieren lässt. Diese Lösung erlaubt es Entwicklern, mit der noch längst nicht perfekten Systemversion zu experimentieren, ohne den laufenden Workflow zu gefährden.

Parallels Desktop 8 lässt sich derzeit für 59,99 Euro laden. An die Entwicklerversion von OS X Mavericks kommen nur in Apples Mac-Entwicklerprogramm eingeschriebene Nutzer. Der Preis für diese Mitgliedschaft liegt wie bei iOS bei 99 Dollar jährlich. (via Mac Rumors)

Donnerstag, 20. Jun 2013, 16:15 Uhr — Chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also ich hab auch so eine Einladung bekommen ohne Entwicklerprogra, sieht echt aus, vom Absender [email protected]

    Meint ihr das ist echt?

  • Habe das gefühl Mavericks ist in einem reiferen Stadium als iOS 7 … Läuft bei mir bis jetzt fehlerfrei und Safari ist deeeeuuutlich schneller geworden :-) system start dagegen gefühlt ein ticken langsamer

    • Also ich hab OS X Mavericks heute in VMware installiert. Musste vorher 10.8 installieren und dann den Mavericks Installer lokal in die VM kopieren und von dort aus drüberinstallieren.

    • Bin ebenfalls im OS X Entwicklerkreis und kann definitiv sagen das es runder als iOS7 läuft.
      Ok, es gibt noch genug Probleme wie zB Abstürze bei Airplay, beim Herunterfahren und dem damit verbundenen verschwinden des Docks, in Apple eigenen Anwendungen, reichlich Hitzeentwicklung schon bei relativ geringer Rechenleistung usw.
      Aber es ist halt ne Beta.
      Ich würde keinem User der sich nicht wirklich auskennt die Installation empfehlen.

  • Auf dem Mac kann man es ja auch auf einer externen Platte oder einfach einer eigenen Partition installieren. Dann hat man die Einschränkungen von Parallels nicht – denn eine virtuelle Maschine wird wohl nie zu 100% so laufen wie ein natives System.

    • Aber ich denke mal das es flüssig genug läuft um damit testen zu können. Darum geht es ja bei einer Beta. Das die Entwickler ihr Programme schon frühzeitig auf das neue System optimieren können. Eine Beta ist weder zum produktiven Einsatz, noch für Speedbechmarks gedacht.(Und wie ich hier hört bei iOS auch nicht gemacht.

  • Habe das ganze mit einer neuen Partition auf meiner SSD gelöst und da dann ML draufgemacht und dann Mavericks drüber klappt wunderbar :)

  • Also ich hab das ganz einfach auf ne neue Partition installiert. Aus meinem normalen ML. Man muss also nicht auch nochmal ML installieren.
    Sieht schon gut aus. Maps gefällt mir wirklich gut

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22326 Artikel in den vergangenen 5875 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven