ifun.de — Apple News seit 2001. 27 034 Artikel
In Zukunft Upgrade-fähig

Thermomix TM6: Der „Kochroboter“ von Vorwerk hat jetzt WLAN

118 Kommentare 118

Vorwerk macht es Apple gleich und stellt aus heiterem Himmel eine neue Generation seines „Kochroboters“ vor. Der Thermomix TM6 wurde im Funktionsumfang deutlich erweitert und bietet neben integriertem WLAN auch neue Kochfunktionen wie Anbraten, Sous-vide-Garen und Slow Cooking.

Vorwerk Thermomix Tm 6

Damit die Neuerungen wie beispielsweise das Anbraten möglich sind, musste der Hersteller das Gerät umfassend überarbeiten. Hintergrund ist die aufgrund von Gartemperaturen bis zu 160 Grad nun deutlich höhere Hitzebelastung. Vorwerk hat den TM6 zudem mit einem größeren 6,8-Zoll-Display ausgestattet, ein Quad-Core-Prozessor mit 1GB Arbeitsspeicher sorgt für ausreichend Rechenleistung und soll zudem garantieren, dass der neue Thermomix im Gegensatz zu seinen Vorgängern Upgrade-fähig ist. Laut Vorwerk soll das Gerät über Software- Updates stetig erweitert, verändert und ergänzt werden.

Mit den möglichen Updates hätten wir dann auch schon einen Grund für die WLAN-Integration. Der Gewichtigere dürfte allerdings die Vollintegration der Kochplattform Cookidoo sein, auf deren 42.000 Rezepte direkt über den Bildschirm des Geräts zugegriffen werden kann. Allerdings nur die ersten sechs Monate. Denn nach Ablauf des beim Kauf eines TM6 integrierten Probeabos wird der übliche Jahrespreis für Cookidoo in Höhe von 36 Euro fällig. Parallel lässt sich Cookidoo auch über eine für iPhone und iPad optimierte App nutzen.

Der TM6 sortiert sich als Premium-Produkt preislich auf Apple-Niveau ein. Vorwerk nennt als Festpreis 1.359 Euro. Damit ist der neue Thermomix zwar 60 Euro teurer als sein Vorgänger, bietet allerdings auch ein deutliches Plus in Sachen Leistungsfähigkeit. Dementsprechend kam die überraschende Ankündigung nicht bei allen Kunden des Herstellers gut an. Etliche Käufer des Vorgängers hätten mit dem Wissen, dass das neue Modell vor der Tür steht wohl gerne noch ein paar Wochen Wartezeit in Kauf genommen.

Laden im App Store
‎Die Thermomix® Cookidoo® App
‎Die Thermomix® Cookidoo® App
Entwickler: Vorwerk International & Co. KmG
Preis: Kostenlos+
Laden
Montag, 11. Mrz 2019, 12:40 Uhr — Chris
118 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich weiß bis heute nicht, was ich mit dem Ding kochen sollte, außer irgendwas pampiges oder dampfgegartes rauszubekommen. Also einen leckeren Schweinebraten mit Kruste bekomme ich da auf jeden Fall nicht raus.

    • Naja, wer sich das Ding nicht vorführen lässt, steht wie Nokia damals bei der iPhone Präsentation und schüttelt mit dem Kopf mit der Meinung, wer braucht schon ein bedienungsfreundliche Telefon…

      • Oder diejenigen können einfach selber richtig kochen.

      • prettymofonamedjakob

        Ich wage zu behaupten, dass ich deutlich besser kochen kann als das Ding. Meine Tests mit Vorgängermodellen haben das bisher bestätigt.

      • @ Hotrod
        +1

        Wir nutzen unserem Themomix täglich, obwohl wir vorher die selben Sprüche gekloppt haben.

        In unserer Bekanntschaft hören wir uns auch immer wieder amüsiert solche Sprüche an und konnten dann auch schon öfter erleben, wie diese Schlaumeier plötzlich selber einen haben und total begeistert sind.

        Die Hausfrau bleibt dennoch eine gute Köchin und wird durch den Thermomix stark unterstützt…

      • @Gerhard: genauso bei uns. Das Ding nimmt viele Arbeiten ab, und damit macht das Kochen mehr Spaß. Aber wenn man vorher keine Affinität zum Kochen hatte, und auch sonst nur Sprüche über das Ding macht hatte nie sowas. Und wer ohne auch sehr gut kocht, braucht darüber auch nicht motzen. Macht keinen Sinn, beide Gerichte schmecken bestimmt. Ich verstehe die Basherei nicht.

      • Wenn du kein Thermomix hast, hast du keinen Thermomix. Oder wie ging noch gleich der Slogan ?

        Der Thermomix ist definitiv kein „Must Have“. Aber wenn man ihn hat, möchte man ihn nicht missen. (Meine persönliche, nicht representative Meinung )

    • Naja mit dem TM6 kann man schon Fleisch abraten und das ist es eben eine der Neuigkeiten, neben dem integrierten WLAN sowie größerem Touch Display… :-)
      Besser informieren würde ich dir an dieser Stelle raten ;-)

    • Aber doch, wenn du auch einen Backofen hast. Beides kombiniert gibt auch leckeren knusprigen Schweinebraten. Oder Schäufele oder…

    • Deswegen kaufe ich mir auch keinen Staubsauger. Mit so einem Ding kann man nämlich unmöglich Fenster putzen.
      Junge…. Der Thermomix ist ’ne Küchenmaschine die das kann was draufsteht. Wenn du so eine nicht gebrauchen kannst dann kauf sie doch nicht, mann! Immer dieses sinnlose Rumgetrolle.
      PS: meinen TM31 nutze ich selten aber DANN spart er mir RICHTIG Zeit und Nerven.

      • Danke für den Kommentar, hat mir den Tag versüßt. Mein Thermi kann übrigens auch keine Fenster putzen, ich mach wohl was falsch.
        Auch ich hab bei dem Preis lange überlegt. Zwischendurch auch mal die Aldi-Schleuder gehabt, die sich dann als Kaufargument für den Thermi erwiesen hat …
        Heute will ich ihn nicht mehr missen. Risotto rührt er allein, ich hab Zeit … zartere Rinderrouladen hab ich noch nie gegessen … Meine Hautcremes rührt er auf konstanter Temperatur megacremig. Gemüse gart auf den Punkt …
        Ich glaube, wer gern kocht, lernt ihn zu schätzen. Natürlich muss man keinen Thermomix haben, aber er erleichtert doch vieles. Dabei spart er nicht nur Zeit, sondern verringert auch die Anzahl der gebrauchten Töpfe, Pfannen und Schüsseln und somit den Abwasch. Hab ich schon gesagt, dass er sich allein abwäscht und trocknet?
        Und nein, ich bin keine Repräsentantin. Nur jemand, der gutes Werkzeug liebt. Ob nun zum Kochen, für die Gartenarbeit, oder beim Handwerken …
        Ob das nun für den Einzelnen überdimensioniert ist, muss jeder selbst wissen. Und damit, liebe Pummelfee, geb ich dir auf ganzer Linie Recht: das Rumgetrolle nervt. Was mir nicht gefällt, muss ich ja nicht kaufen.

    • Dachte ich auch einmal. Ebenso wie so ziehmlich alle Verwandten. Nachdem das Ding 3 Jahre bei uns einen festen Platz gefunden hat, will keiner mehr ohne. Würde Ihnen bestimmt ganz genauso gehen… Da halte ich jede Wette. Gruss, ein ehemals skeptischer Ehemann

    • Doch. Ich zeige gerne wie das geht.

    • Hallo Hugo,
      unterstelle mal, Sie haben das Gerät noch nicht.
      Wir sind im Besitz eines TM 5, seit gut 2 Jahren und wollen es nicht mehr missen.
      Den Krustenbraten werden wir weiterhin in der Pfanne/Topf schmoren lassen, aber die vielen Vorzüge des TM6 genießen, deshalb werden wir ihn-ohne Vorführung- kaufen.

  • Als ich am Wochenende gelesen habe, dass ein neuer Thermomix vorgestellt wurde, habe ich mich direkt ins Netz gestürzt und mich auf die Kommentare entrüsteter Kunden gefreut, die erst vor Kurzem den TM5 gekauft haben. Und ich musste auch wirklich nicht lange suchen. Das ist bei Vorwerk und ihrem vertreterbasierten Vertriebsmodell leider nicht anders machbar – welcher Vertreter würde noch groß einen TM5 verkaufen, wenn der TM6 bereits lange im Vorfeld angekündigt werden würde. Ich würde es begrüßen, wenn Vorwerk den Thermomix einfach online verkaufen würde, wie es heutzutage auch zeitgemäß ist. Ich habe selber einmal ein „Erlebniskochen“ bei mir zu Hause gehabt und es war sicher ganz nett, aber zu einem Kaufentscheid hat es nicht geführt, da reichen mir auch ein paar YouTube-Videos um das Gleiche oder noch mehr über das Gerät zu lernen. Noch ein Hinweis zum Artikel: Auch der TM5 hat WLAN (via Cookkey) und erhält regelmäßig Updates.

    • Die Vertreter sind echt alle daneben. Die Preisstabilität hingegen mag ich wie bei Apple auch.

      • Ich weiß nicht, welche Vertreter du kennst – wenn du eine gescheite Vorführung bekommst und auch danach dein Vertreter immer für Fragen zur Verfügung steht ist das doch ein toller Service. Allerdings gibt es da leider auch welche, die nur verkaufen wollen und danach nichts mehr vom Kunden wissen wollen. Die nehmen sich dann auch keine Zeit für eine richtige Vorführung und Einweisung und wollen möglichst keine Fragen Teilnehmer haben. Aber dafür kann man sich ja mal vorher erkundigen bei Bekannten die einen TM haben, wie deren Vertreter so war.

      • @ Mike:
        War bei drei „Events“ und da wurde leider immer alles rosig geredet. Sage nicht dass das Ding schlecht ist, aber manches geht halt nicht, anderes besser mit dedizierten Geräten.
        Idealerweise kombiniert man es wahrscheinlich. Da wollte man aber immer nur verkaufen.
        Immerhin kriegen die ja einen nicht unerheblichen Teil als Provision.

        Direktvertrieb online könnte man hier bspw incentivieren. Ist ja Geld was ich nicht fürs Gerät zahle.

    • Weißt du eigentlich wieviel Leute zwar gerne den Thermomix online kaufen würden, aber dann die Kommentarspalten im Internet füllen würden, weil sie zu doof sind ihn zu bedienen, weil sie das noch nie gezeigt bekommen haben?
      Ich hab selbst im Bekanntenkreis erlebt, dass eine TM5-Käferin sich beschwert hatte, der sei so schwer zu reinigen, weil sie nicht kapiert hatte, dass man den zerlegen und in die Spülmaschine stecken kann. Dabei hatte sie das sogar vorgeführt bekommen, aber halt lieber nebenher mit ihrer Freundin getratscht anstatt zuzuschauen.

      • Kann ich das Ding tatsächlich nur mit Vorführung kaufen? Würde es gerne für meinen Singlehaushalt haben, ich denke kaum, dass so ein Vertreter nur für mich alleine bei mir erscheint?

      • Bullshit. Das Ding ist kinderleicht zu bedienen und wer nicht fähig ist, die Sicherheitshinweise im Handbuch zu lesen, der schneidet sich auch mit’m Löffel beim Joghurt-futtern.

      • Geht auch ohne Vorführung, aber nicht ohne Vertreter.

      • Der kommt auch nur für dich, das ist gar kein Problem. Es gibt viele Repräsentanten, die müssen meistens nicht weit fahren.

      • ich bin weder verwand nch verschwägert mit denen

        Warum sollte ein Vertreter nicht zu Dir nach Hause kommen? Anrufen und Termin machen.

      • Ich habe einen gebrauchten TM31 bei eBay Kleinanzeigen gekauft. Damit bin ich erst mal sehr zufrieden. Fleisch esse ich eh nicht. :)

      • Magdalena Schmack

        @Dennis:
        Natürlich kommt eine Repräsentantin auch nur zu dir nach Hause und zeigt dir den TM6 in aller Ruhe und beantwortet die Fragen! Einfach bei Vorwerk anrufen- du wirst dann kontaktiert.

        Ich persönlich mag diese direkten Kundentermine 1:1 sehr gerne! Da habe ich wirklich die Zeit auf alle Fragen, soweit mir möglich ist, direkt einzugehen!
        Eine TM-Repräsentantin ;)

    • Danke dynAdz, war nämlich auch der Meinung, dass man den Vorgänger auch mit WLAN betreiben kann. Es braucht halt das Zusatzteil.

      • Der TM5 ist noch bis Ende des Monat bestellbar. Besser noch, ihr kontaktiert die „unnützen“ Vertreterinnen (die heisen bei Repräsentantinnen). Die helfen euch gerne einen zu bekommen. Entweder neu oder mit Restgarantie von den Kunden, die auf den TM6 umsteigen wollen.

        Ich empfehle schon einmal ein Kochen zu machen. Das machen die Repräsentantinnen auch nur für dich. Aber denk daran, es gibt normalerweise auch ein dickes Dankeschön, wenn du 3 Gäste dabei hast. Entweder 50€ (TM6:60€) oder ein Geschenk von Vorwerk. Der Sinn dahinter ist klar, transparent und fair. Genauso wie der Kochabend. Der dient nicht dem Verkauf, sondern dazu den Thermomix kennen zu lernen.

      • Jessica Clermont

        Es gibt auch küchrnpartys in den vorwerk Stützpunkten in vielen Städten da kocht man mit vielen Leute die interessiert sind

  • Ist wohl eher für Leute gedacht, die nicht kochen können ;)

    • Ja und? Ist doch schön, dass dann alle kochen können *Ironieoff*
      Oh man, der Neid der Unwissenden und Besitzlosen

      • Lach. Besitzlos? Wie kommen Sie denn darauf? Meinen Sie, etwas besonderes zu besitzen? Nur weil es etwas über 1000€ kostet? Glauben Sie mir, wenn ich einen Sinn darin sehen würde, könnte ich mir in jedes Zimmer so ein unnützes Teil stellen! ;).

    • Das dachte ich zuvor auch, aber habe meine Meinung revidiert. Ich bin leidenschaftlicher Hobby-Koch und genieße den gesamten Kochprozess bis zum Essen. Der Thermomix mach einiges einfacher und erledigt Arbeit nebenher. Er es braucht oder nur will, bitte. Ich bleibe bei meiner Methode – leben und leben lassen ;-)

      • Dem stimme ich zu. Der leidenschaftliche Koch verwendet den Thermi für zuarbeiten. Oder eben auch den schnelle Snack, bei dem man nicht dabeistehen muss, aber gerne darf.

    • @ Benz: las mich raten, Du hast nur eine „Einzimmer-Wohnung“?
      ;-D

    • Benz, das ist für Leute gedacht, die Kochen und Geld für ne praktische Küchenmaschine locker machen können.

      • Es geht nicht ums Können, sondern ums Wollen! Auch wenn Sie das nicht kapieren können oder wollen.

    • Obwohl ich kochen kann, sind zb Aioli oder Sauce Holondaise immer ein Glücksspiel….. – ohne Thermomix.

  • Sousvide ist endlich mal eine sinnvolle Ergänzung damit es für mehr als Saucen & Babybrei konkurrenzfähig wird.
    Bin darauf gespannt ob man die Rezepte auch frei wählen kann.

    Schade das das Ding immer noch so potthässlich ist :-(

    • prettymofonamedjakob

      Das ist wirklich eine sinnvolle Ergänzung. Vorher habe ich den Nutzen nicht wirklich gesehen.

      • Ist halt super für Restaurants die in großen Mengen Saucen & Cremés brauchen bzw. Eltern mit Babynahrung.

        Sicherlich auch für Leute die nicht kochen können/wollen.
        Es muss einem halt klar sein, dass dedizierte Geräte einzelne Sachen oftmals besser können.

      • prettymofonamedjakob

        Das ist tatsächlich der einzige Nutzen, den ich bisher darin gesehen habe. Für mich als Privatanwender hat sich das alleine jedoch nicht gut gelohnt. Ich habe den allerdings schon genutzt, um für eine Gruppe von 80 Personen regelmäßig sowas zu machen. Dafür war der echt gut.

    • Aber das eigentliche Highlight ist ja tatsächlich, dass er jetzt auch anbraten kann. Ich bin mal auf Videos gespannt, wo das gezeigt wird. Das kann echt ein Game Changer sein, Röstaromen sind einfach zu gut.

      • Braten ??? Bei YT gibts ein tolles Video zum TM6 – das Fleisch ins kalte Olivenöl und dann einschalten – das ist dann kochen und nicht braten :)

      • Eben gesehen, es hat schon ordentlich gebrutzelt. Aber richtig braten ist das eher nicht, vor allem alles in das KALTE Öl rein, schaurig irgendwie.

      • BOAH EY, wie Hugo schon sagt: das Fleisch ins KALTE ÖL, ekelhaft – da vergeht einem ja schon beim Zusehen der Appetit !
        dieses reine Hochkochen dann als Anbraten zu verkaufen, ist schon dreist – aber wahre Thermomixer nehmen einem offensichtlich alles ab ! :P

      • So hohl kann man auch gar nicht sein und das ist in der Regel bei jetzigen Rezepten auch mit vorheizen des Öls verbunden….

  • Doch bekommst du, die letzten 20 min in Ofen… funktioniert und schmeckt!

  • Gut, dass der „1 Arbeitsspeicher“ hat ;-)

  • Solange das Ding nicht auf „Thermomix, koche Essen!“ reagiert, brauche ich das nicht. (‚Essen‘ steht hier stellvertretend für irgendein Gericht.)

  • Komisch, mein TM5 hat schon WLAN für Softwareupdates und Kochrezepte downloaden! Verstehe den Sinn der Überschrift nicht….

    • Es hat wohl nicht mehr der Platz für das Wort „ingeriertes“ WLAN gereicht, aber trotzdem ist die Überschrift Nonsens, weil bereits der TM5 mit Cook-Key WLAN hatte und integriert oder angeflanscht keine Rolle spielt.

  • Find ich immer lustig, wie bei dem Thema Thermomix gleich die Emotionen durchgehen.

    Aber mal eine andere Frage: Was hat ein Bericht über einen Thermomix in einem Apple-Forum verloren. Da musste der Autor schon einen sehr verbogenen Vergleich mit Apple Veröffentlichungspraktiken und Preisen herstellen. Oh Mann.

    • Es hat wohl nicht mehr der Platz für das Wort „ingeriertes“ WLAN gereicht, aber trotzdem ist die Überschrift Nonsens, weil bereits der TM5 mit Cook-Key WLAN hatte und integriert oder angeflanscht keine Rolle spielt.

    • Einfach mal bis ans Ende dieser Homepage scrollen und folgendes lesen:
      „Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.“

      Das Forum, das viele Kommentatoren hier häufig erwähnen, suche ich bis heute vergeblich.

    • du siehst doch, der Artikel ist kaum ON, und der Blog explodiert – so ein Teil spaltet eben die Nation ! ;o)
      und generiert damit die gewünschten hohen Klickzahlen :P

      aber zugegeben, der neue Messbecher ist schon Wahnsinn – ich will das Teil auch unbedingt ! ^^

  • Und wer einen möchte, kann sich bei mir melden :P

  • Also ich war in einem Vorwerk-Showroom und bin nach der Beratung komplett von dem Thermomix abgekommen und habe mich für eine Kitchenaid entschieden. Als IT´ler habe ich ein paar Fragen gestellt und die Antworten haben mich voll abgeschreckt:
    -Die Rezepte gibt es nur noch im Cloud-Abo für 3,99 im Monat, wird der Cloud-Zugang gekündigt werden auch alle Rezepte vom Gerät gelöscht.
    -Das Cloud-Konto wird mit der heimischen MAC-Adresse des Routers verknüpft, das hat zur Folge das ich den Thermomix nicht mit zu jemand anderen mitnehmen kann um z.B. bei Freunden damit zu kochen. Der Funktioniert an einem anderen LAN als in dem registrierten bei mir dann nicht. Das heisst auch, wenn mein Router ausgetauscht wird ist der Cloud-Zugang tot.
    Ich meinte das kann doch nicht sein, das ich ohne Internet das Gerät nicht mehr richtig benutzen kann. Aber es wurde gesagt das wäre halt so…
    Damit war das Gerät für mich raus…

    • Interessant, für mich jetzt auch raus! Danke für die Info :-)

    • Falscher Berater. Das ist so einfach Quatsch

    • Das mit dem Konto ist definitiv nicht korrekt, ich habe meinen TM5 sowohl mit verschiedenen Routern zu Hause als auch bei Freunden und bei meinen Eltern erfolgreich im WLAN verwendet.
      Das mit den Abokosten (ich mache keine Werbung) finde ich ebenfalls daneben. 36€ im Jahr und da kommen ständig neue Rezepte dazu, ich finde das ehrlich gesagt mehr als günstig. Wem es trotzdem zu teuer ist, der kann ja immer noch nach Kochbuch oder frei Schnauze kochen.

    • Leider die falschen „Berater“ gehabt. Das ist nämlich ziemlicher Quatsch.

    • Leider nicht ganz korrekt: neuer Router ist gar kein Problem. Neu am Router anmelden und fertig. Gerade durchgemacht, da euer Anbieter/Router.

      Gerade neues Update erhalten.
      S/W vom TM5 etwas lahm, nach Update performanter.
      Leider keine eig. Rezepte zum Hochladen möglich, auch keine autom. Mengenampassungen ider Änderungen der Rezepte – nur über Kommentarfunktion.
      (Wahrscheinlich wg. „Gelinggarantie“ der TM-Rezepte).

    • Seit wann holt sich ein Netzwerkfähiges Gerät die Mac vom Router ?!
      Find ich als I’tler sehr fragwürdig die Aussage!
      Jedes Internetfähige Gerät hat auch seine eigene Mac, damit es eindeutig identifizierbar bleibt.

      Frag mich ansonsten wie die Verkäufer die ganzen Funktionen vorführen wollen wenn das Gerät nur bei sich zuhause ins Netz kann xD

    • Das ist unsinn, bis auf die Abo-Auskunft. Und da stimmt der Preis nicht.
      Klar kann der TM6 auch bei Freunden kochen- ohne WLan

      Frag mal jemanden () der sich auskennt. Das sollte zwar der Shop sein. Aber es gibt überall Licht und Schatten.

  • Die Überschrift ist schon wieder völlig idiotisch und nährt wieder mal den sinnlosen Glaubensstreit zwischen Thermomix-Fans- und Hassern.

    Der Thermomix ist KEIN Kochroboter!
    Es ist einfach ein technologisch hochentwickeltes Haushaltsgerät.
    Wie intensiv man ihn nutzt ist dabei jedem selbst überlassen. Von gar nicht bis 100% ist da jede Abstufung möglich.
    Es ist ein Irrglaube, dass das Gerät alles alleine macht. Man kann sich aber natürlich mehr- oder weniger unterstützen lassen.
    Ich habe ein TM5 nutze ihn ganz nach Lust und Laune und habe immer alle Fäden in der Hand.

  • Soso. Upgrade fähig isser jetzt. Dank W-LAN. Sauber. Und wegen so nem Schmarrn eine News hier.

    Das tolle Gerät kann bis heute nichts schneiden. Da wäre mal ein Upgrade angebracht.

    Aber W-LAN reißt es dann ja Gott sei Dank wieder raus.

    Und ein größeres Display hat’s. Cool.

    Ehrlich Leute. In nem Kochforum gerne. Aber hier. Für sowas ?….

    • @Rheinlaender
      Die Kaffeemaschine, die Alufelgen am Auto oder der Boiler im Bad können auch nichts schneiden. Brauchen die deiner Meinung nach auch ein Upgrade? Genau wie bei diesen Geräten erhebt der TM nicht den Anspruch das zu können, auch wenn ein Messer eingebaut ist.

  • @Dennis
    Du bekommst „das Ding“ auch einzeln vorgeführt. Das nennt sich dann „Wunschrezept“.
    Die große Vorführung mit dem vollen Programm macht man in der Gruppe – wobei es bei drei Interessenten (nicht Käufern!) dann auch einen Rabatt von 50 € aufs Gerät gibt (zumindest galt das noch beim TM5). Du wirst aber auch als Single hoffentlich noch ein paar andere Leute kennen, die das mit dir machen würden?

  • Thermomix steht wie Nespresso, SUV und Kreuzfahrten für Dekadenz! Deshalb hilft auch kein wLan

  • Komisch, unser TM5 hat „nur“ 1.109€ gekostet, damit ist der TM6 dann mal eben 250€ teuer geworden. Neue Funktionen mal hin oder her…

  • Wer etwas Langeweile hat sollte mal bei eBay Kleinanzeigen in seinem Umkreis nach dem Vorgängermodell suchen. Allein am Niederrhein sind von Freitag bis heute über 100 eingestellt worden. Teilweise sind die gerade mal 3 Monate alt. Und wer das Teil Besitz und Experimentierfreudig ist lernt den TM5 sehr schnell zu schätzen. Wir haben den Kauf vor drei Jahren nicht bereut und natürlich ist man von dem neuen angefixt.

  • Habe etliche tausend Euro in Smarthome gesteckt. Aber für so ein Thermomix finde ich keine Argumente.

  • Kauft euch besser die Lidl Variante. Die kann GENAU das Selbe wie das Vorgängermodell (also noch ohne abraten), hat WLAN, ein Riesendisplay, WLAN, usw. , alle Thermomix Rezepte lassen sich damit porblemlos nachkochen und er kostet nur 299€. Haben das Ding seit mehreren Monaten und wurde auch von Thermomix Besitzern gesagt das sich die Geräte genau nix schenken.

    • Außer in der Verarbeitungsqualität. Der tm ist für die Ewigkeit gebaut

    • Sorry, aber das Lidl-Teil ist schwerer und unhandlich zu bedienen! TM is ne klasse für sich! ;-)
      Der Vergleich ist wie: Lidl Cola mit original Coke…. die billige Plörre kannst nicht saufen…

    • Nein Sorry, aber das ist Quatsch. Das Ding macht genau das Selbe, das mit Geschmack vergleichen passt nicht wirklich. Und selbst wenn ein Verschluss vielleicht etwas schwerer zu öffnen/schliessen geht dann rechtfertigt das nicht im Ansatz den Aufpreis vom TM. Und wenn das Lidl Teil nur 3 Jahre hebt dann kauf ich mir dann halt wieder das aktuellste Modell mit den neuesten Funktionen um wieder 300€. Dann komme ich 12 Jahre aus und hab alle paar Jahre die neuesten Funktionen anstatt ein TM der vielleicht 10 Jahre hebt aber ich dann wieder 1300€ zahlen kann falls ich zwischendrinn mal doch ein Gerät wie neuen Funktionen haben will, wie Alle die jetzt die anbrat Funktion wollen. Und lest euch mal die diversen Vergleichstest durch. Die Dinger schenken sich wirklich nicht viel. Zumindest nicht 1000€ Unterschied Viel.

  • MC Plus und MC Connect können beide anbraten (was man da so anbraten nennt) und der MC Connect unterscheidet sich fast überhaupt nicht mehr vom TM5/TM6, der Preis des MC Connect ist nur wesentlich besser :-). Und btw. die Teile kommen nicht von Lidl (Lidl ist schon seit einer Weile da raus).

  • Das Geld wäre in mehreren Kochkursen sinnvoller angelegt.

    • Ja, selber kochen mag vielleicht besser schmecken, spart aber keine Zeit. Und die Fertiggerichte-Chemie-Pampe aus dem Supermarkt kann man nicht ruhigen Gewissens essen, daher stellt ein TM einen gescheiten Kompromiss dar.

  • „Vorwerk macht es Apple gleich und stellt aus heiterem Himmel eine neue Generation seines „Kochroboters“ vor.“

    Seit wann hat Apple Kochoboter.Habe ich etwas verpasst?

  • Naja, solange es noch keinen Replicator zu kaufen gibt ziehe ich meine schöne Eisenpfanne für ein Steak jeglichen vermeintlich Küchen-eierlegendenwollmilchsau-Geräten vor. Einfach ist auch nicht immer das Beste. Kochen ist ein Prozess. Hier geht es um Aromen, wie Röstaromen die nur unter den richtigen Bedingungen entstehen. Man kann etwas simulieren, aber mehr auch nicht.
    Allerdings wundert es mich nicht das sich solche Geräte bei der heutigen Microwellengeneration durchsetzen, die Mc Donald – Food als Essen bezeichnen. Da haben sich sich Geschmacksknospen wohl nicht richtig entwickelt.

  • Oder man kauft einfach den Monsieur Cuisine Connect, der quasi das selbe kann wie der neue Thermomix, aber nur 299€ kostet xD

  • Herrlich. „Er hat jetzt WLan…“ Das kann der Monsieur Cuisine Connect schon lange, auch hat der längst das große Display und anbraten kann er auch. Und -ach ja: er kostet… Ungefähr ein Viertel des Preises vom TM6! Erstmal die Ideen anderer Entwickler klauen und dann teuer anpreisen. Typisch Vorwerk.

  • Ich habe ein Webergrill ,dat langt

  • Eigentlich ein interessantes Gerät,
    allerdings nur, wenn ich es auch mal „offline“ betreiben könnte. Im Gegensatz zum TM 5 geht das aber nicht!!
    Und wer sich dann (so wie ich) noch mal die AGBs bzw. die Datenschutzerklärung zum TM6 durchliest, sollte vom Kauf Abstand nehmen. Es wird absolut ALLES aufgezeichnet und an Vorwerk übertragen.

  • Ist die Cookidoo einzige Möglichkeit Rezepte drauf zu bekommen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27034 Artikel in den vergangenen 6620 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven