ifun.de — Apple News seit 2001. 22 313 Artikel
   

The Wolf Among Us: Letzte Episode des Comic-Spiels verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
1 Kommentar 1

Ein Wolf geht um, und der seid ihr. Mittlerweile hört ihr auf den Namen Bigby – Bigby Wolf. Doch früher nannte man euch einfach nur den… Großen Bösen Wolf

thewolfamongus_banner

Für alle, die bisher noch nicht das Vergnügen hatten Telltale Games‘ Spiel The Wolf Among Us selber anzuspielen, wollen wir kurz einen Blick auf den Hintergrund des Spiels werfen. Die spielbare Graphic Novel The Wolf Among Us basiert auf der Comicreihe Fables von Bill Willingham, die erstmals 2002 von dem Comicverlag Vertigo veröffentlicht wurde.

Die Comics, und damit auch das Spiel, erzählen die Geschichten bekannter Märchenfiguren und Fabelwesen, die aus ihrer alten Heimat, der Welt der Märchen und Legenden, fliehen und im Diesseits Unterschlupf suchen mussten. In unserer Welt haben sie eine Enklave im New Yorker Stadtviertel Manhattan gegründet und versuchen so gut und unauffällig wie möglich ihr neues Leben zu bestreiten.

Doch das irdische Leben ist für die „Fables“ mitnichten ein Zuckerschlecken. Den meisten Fabelwesen fällt es schwer sich unserer Welt anzupassen und Arbeit zu finden. Zusätzlich wird ihr Leben weiter erschwert, wenn sie teure „Glamours“ benötigen – Verzauberungen mit denen sie ihre wahre Form verschleiern können – denn ein Troll oder verwandelter Frosch ist in seiner natürlichen Gestalt auffällig wie ein bunter Hund.

Damit das gesamte Gefüge von „Fabletown“ nicht zusammenbricht und die Menschheit auf schmerzvolle Weise erfahren muss, wer unter ihnen lebt, kommt die Gemeinschaft der Fabelwesen nicht gänzlich ohne eine eigene Obrigkeit und Regeln aus. Und hier kommt Bigby ins Spiel, denn jede Legislative und Judikative braucht auch eine Exekutive, die jene Regeln wahrt. Und wer würde sich dafür besser anbieten, als ausgerechnet der große und gerne als grundsätzlich böse dargestellte Wolf.

Trotz, dass ebenso für Bigby in Fabletown ein neues Leben begonnen hat, haftet ihm sein altes, impulsives Image immer noch an. Hier sei als Beispiel Colin gewählt, eines der drei kleinen Schweinchen, der Bigby immer noch nachträgt, dass er damals das Haus der Drei umgepustet hatte. Entsprechend können wir Bigbys Frustration nachvollziehen, wenn wir versuchen freundlich zu sein und dem Wolf dennoch lediglich mit Misstrauen begegnet wird. Doch Bigby tut nur das, was er muss; denn er ist der Sheriff von Fabletown.

thewolfamongus_screen2

Spielerisch setzt The Wolf Among Us auf Dialogsysteme mit unterschiedlichen Antwortmöglichkeiten sowie ein auf Quicktime-Events basiertem Kampfsystem. Genau wie in den (übrigens ausgezeichneten) The Walking Dead Spielen (Teil 1 & Teil 2) des gleichen Entwicklers, habt ihr in Dialogen stets mehrere Antwortmöglichkeiten. Eure Gesprächspartner reagieren entsprechend eurer Antworten und merken sich, ob sie euch vertrauen können und in Zukunft helfen werden oder nicht. Abhängig eurer Wahl ändert sich folglich der Weg, auf dem ihr die Geschichte des Spiels erlebt. Das hebt zusätzlich den Wiederspielwert, obgleich es für uns den Anschein hatte, dass die Entscheidung innerhalb der ersten vier Episoden bisher lediglich geringe Auswirkungen auf den Storyverlauf hatten. Aber wer weiß wie sich alles am Ende zusammenfügt – das große Finale wurde ja gerade erst für iOS veröffentlicht und wir müssen das Spiel selber noch zuende spielen.

Als kleinen Kritikpunkt könnte man anmerken, dass man während mancher Dialoge nur sehr wenig Zeit hat sich für eine der Auswahlmöglichkeiten zu entscheiden, sodass wir stellenweise gerade genug Zeit haben um die möglichen Antworten durchzulesen, ehe die Entscheidung gefällt werden muss. Ein paar Sekunden mehr Zeit um kurz über die möglichen Konsequenzen nachdenken zu können würde an mancher Stelle nicht schaden. Andererseits kommt es auch bei den Telltale Titeln, wie im wahren Leben, manchmal einfach auf das richtige Bauchgefühl an.

thewolfamongus_screen1

Comicfans, ebenso wie Liebhaber des film noir, können bei The Wolf Among Us bedenkenlos zugreifen. Das Spiel erzählt eine spannende, fesselnde Geschichte, unterstützt durch stimmige Comicgrafik und grandiose (englischsprachige) Sprecher. Wer sich damit abfinden kann, dass ihr in The Wolf Among Us nur eingeschränkt selber „spielt“ und viel mehr einen interaktiven Comic erlebt, sollte dem Spiel auf jeden Fall eine Chance geben. Zumal nun die letzte Episode erschienen ist und ihr den Titel ohne wochen- bzw. monatelange Zwangspausen, bis der nächste Teil erschienen ist, durchspielen könnt.

Bevor ihr zuschlagt möchten wir euch noch eine kleine Warnung mit auf den Weg geben. The Wolf Among Us ist nicht unbedingt das günstigste Spiel im App Store. Obgleich die eigentliche App für „nur“ 4,49 Euro gelistet ist, enthält sie erst einmal lediglich die erste Episode. Die vier weiteren Episoden müsst ihr gegen zusätzliche InApp-Käufe freischalten. Jede weitere Episode kostet hierbei weitere 4,49 Euro. Alternativ könnt ihr alle Episoden für 13,99 Euro freischalten – hierbei spart ihr zumindest 3,97 Euro gegenüber dem Einzelkauf. Insgesamt kommt ihr so auf einen Kaufpreis von stolzen 18,48 Euro. Allerdings muss man zur Verteidigung der Entwickler sagen, dass das iOS Pendant von The Wolf Among Us den gleichen Umfang hat, wie die rund 20 Euro teure PC/Mac Version, die ihr direkt auf der Herstellerseite und Steam kaufen könnt. Für uns hat sich der Kaufpreis auf jeden Fall gelohnt, wir haben bisher jede Minute des Spiels genossen und gehen jetzt folglich erst einmal weiterspielen…

 

Telltale Games

App Icon
The Wolf Among Us
Telltale Games
Gratis
669.6MB
App Icon
Walking Dead The G
Telltale Games
Gratis
366.73MB
App Icon
Walking Dead The G
Telltale Games
Gratis
564.93MB

 

Vertigo Comic App

App Icon
Vertigo Comics
DC Entertainment
Gratis
70.11MB
Donnerstag, 10. Jul 2014, 7:16 Uhr — Damien
1 Kommentar bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • The Wolf Among Us & The Walking Dead von Telltale sind Spiele, bei welchen ich es kaum abwarten kann weiterzuspielen. Wie auch ihr geschrieben habt, wahrlich empfehlenswert! Allein die Emotionen, welche beim Spielen frei werden, hätte ich in der Form und dem Ausmaß eher selten bei anderen Spielen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22313 Artikel in den vergangenen 5873 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven