ifun.de — Apple News seit 2001. 20 070 Artikel
Telefonie und DSL betroffen

Telekom: Bundesweite Großstörung wegen Hackerangriff [Update]

Artikel auf Google Plus teilen.
46 Kommentare 46

Update von 11:54 Uhr: Inzwischen prüft die Telekom Hinweise auf einen Hackerangriff gegen die eigene System-Infrastruktur und teilt mit, dass erste Hinweise eingegangen seien, die auf eine mögliche Attacke schließen lassen. Kundendaten sollen jedoch nicht abgegriffen worden sein.

Telekom Stoerungen

Allestörungen.de zeigt Beschwerdeaufkommen

Erneut ruft die Telekom zum Router-Neustart auf. Vor allem die hauseigenen Speedport- und die FritzBox!-Modelle des Herstellers AVM könnten so wieder einen Online-Verbindung aufbauen:

Router ausschalten oder neu konfigurieren. Als Lösungsvorschlag rät die Telekom allen betroffenen Kunden, ihren Router vom Strom zu trennen, indem sie den Netzstecker ziehen, kurz warten und den Stecker wieder einstecken. Das erzwingt einen Neustart des Routers, der sich dadurch neu konfiguriert. Oftmals ist dann die Verbindung zum Netz wiederhergestellt.

Original-Eintrag von 8:32 Uhr: Der am frühen Sonntagabend gemeldete, großflächige Netzausfall im DSL- und Telefonie-Segment der Deutschen Telekom hält weiter an. Darüber informiert der Netzbetreiber auf seinen sozialen Kanälen und empfiehlt betroffenen Kunden, vorhandene Router-Hardware kurz vom Strom zu trennen: „[…] in vielen Fällen sind danach die Probleme behoben“.

Die DPA hatte am Sonntag eine Agenturmeldung zum Thema ausgegeben und über massive Störungen bei der Telekom berichtet, deren Ausmaß und Umfang jedoch noch unklar sind.

Unter anderem berichtete die Tagesschau:

Kunden der Deutschen Telekom sind derzeit mit offenbar bundesweiten Störungen bei Internet, Fernsehen und Telefon konfrontiert. Das Unternehmen analysiert nach eigenen Angaben das Problem, kann aber nicht sagen, wann die Störung behoben sein wird. […] „Es liegt eine Störung vor. Ausmaß und Umfang sind noch unklar“, sagte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Die Telekom teilte mit, es komme derzeit zu Problemen an Telekom-Anschlüssen.

Die letzte Status-Aktualisierung tröpfelte dann vor 11 Stunden ein. Die vor allen in Ballungsgebieten sehnlichst erwartete Entwarnung steht allerdings nach wie vor aus.

Montag, 28. Nov 2016, 8:32 Uhr — Nicolas
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na, bei dem Artikel habt Ihr Euch aber nicht gerade mit Ruhm bekleckert…
    Die komplette Meldung enthält in jedem Satz lediglich die Information, dass es bei der Telekom eine Störung im Netz für Internet, Telefon und Fernsehen gibt – Da aber in X verschiedenen Wortkombinationen.
    Euch seih das schlechte Zusammenkopieren aber verziehen, in Anbetracht der Uhrzeit ;-)

    • Die Agenturen garnieren das Ganze dann noch mit den üblichen „möglicherweise“, „scheinbar“ usw…

      Also wir haben 20 Außenstellen, verteilt über ein Bundesland, und keinerlei Ausfälle.

      • Ich nutze das Telekom-Netz (Telekom-DSL, was viele Probleme in meiner Resion haben soll), _aber_ ich habe keine Probleme gehabt. Das liegt anscheinend daran, dass ich andere DNS-Server eingestellt habe. Der Artikel von Heise scheint dies zu bestätigen.

        https://www.heise.de/newsticker/meldung/Grossstoerung-im-Telekom-Netz-3505820.html

        Also Telekom-DSL-Nutzer: Stellt einen anderen DNS-Server im Router ein! Alternative DSL-Adresse (man muss nur deren IP-Adresse eingeben) findet man zuhauf im Netz. Daas findet man ganz schnell mit einem Handy oder ein Freund teilt diese alternativen Adressen mit.

      • Ich füge hinzu: Es scheint ausschließlich ein Problem mit dem Router Speedport uu sein, was merkwürdig ist, da ich gelesen hatte, dass ein paar FritzBox-Nutzer Probleme hatten. Deshalb vermutete ich, es liegt an meinem anderen DNS, der beim Verwandten auch so eingestellt ist (lediglich mit anderem DNS-Server und einem „AirPort Extreme“ Router (für die blöden @Ouzo=@Rainer und vermutlich auch =@Ottto: weiß momentan nicht, wie der Apple Router heißt, aber zur Zeitersparnis, da es etwas Zeit kostet nachzuschauen, schreibe ich das grob hin – Leute, die nicht dumm sind, erwarten nicht die richtige korrekte Bezeichnung, sondern sind tolerant und beklagen sich bicht, solange dies verständlich ist, was man aussagen will – wegen dir habe ich nun Zeit verschwendet dir ausführlich zu erklären, dass dies zum Zeit sparen nicht nachgeschaut wurde, aber ich hoffe du verstehst es jetzt endlich, weil ich in Zukunft erwarten werde, dass du nicht so dumm bist).

        Darüber beschwerte sich der offenbar im Denken viel Pech habende @Ottto, was ich zu dem Zeitpunkt natürlich noch nicht wusste und Heise mich in der falschen Schlussfolgerung bestärkt hatte. Das ist für @Ouzo=@Rainer typisch, dass er nicht auf den Zeitstempel achtet. Deshalb ist @Ottto vermutlich die gleiche Person.

    • Was erwartest du ? Eigene Agenten innerhalb der Telekom ? M.E. macht ifun.de nichts anderes als sonst auch, News zusammentragen und Newsquellen im Netz recherchieren… wirkliche Journalisten die rausgehen und Sachverhalte selber aufdecken sind was anderes und selbst Redaktionen mit eigenem Journalistenstab haben ja derzeit nix anderes zu berichten.

    • WOW! Da hat wohl einer nichts zu tun..

      • @alle Leser: Damit meinte @Heinrich @Torsillo, weil es so früh morgens den Artikel scheinbar detailliert analysiert hat.

    • Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Aber dir seiH auch verziehen, angesichts der Uhrzeit.

    • Das nennt sich SEO, damit will man bei Google (News) möglichst hoch laden. Das klappt besser, wenn die Schlagwörter und ähnliche Worte häufiger enthalten sind.

  • Den Ausbaustatus kann man leider auch nicht mehr nachverfolgen

  • Und bei mir kommt morgen der 6. Techniker.. na klasse XD und die Telekom weißt alle Schuld von sich ab :D yay danke

  • Wir hatten grad im Büro das selbe Problem, provisorisch Router neu gestartet und es geht wieder.
    Sind im Raum Köln/Bonn

  • Ich bin auch betroffen.. allerdings kommt mir das ganze echt komisch vor. Nach jedem Router Neustart funktioniert alles für 5-10min. xD

    • jenau – habe zig mal den Stecker gezogen – dann ging´s für paar Minuten und dann wieder weg…

      eben wieder 5min gezogen und seit 30min drin – mal sehen wie lange…. grrrrrrr

  • Es soll helfen, einen anderen DNS-Server zu verwenden. Ich wohne in einem der betroffenen Gebiete und merke von den Störungen nichts. Ob das daran liegt, dass ich schon seit jeher einen anderen DNS-Server verwende, oder einfach nur Glück hatte, kann ich nicht sagen. Aber schon zu meinen Zeiten bei Unitymedia, deren DNS-Server fast wöchentlich rumgesponnen haben, bin ich mit den Google DNS wesentlich störungsfreier unterwegs gewesen. Es muss übrigens nicht der Google DNS sein, es gibt genug Alternativen.

    • Exakt das habe ich auch. Ein Verwandter hat Google DNS eingestellt. Ich habe einen anderen DNS eingestellt, der nicht Google alle Anfragen liefert. Und wir beide haben erst durch Nachrichten von diesem angeblichen Problem mitbekommen. Das steht auch im Heise Newsticker.

  • Hey,
    ich hab meine fritzbox alles neu eingetragen und DNS auf google 8.8.8.8 und 8.8.4.4 geändert. Danach lief wieder alles. Dachte zuerst lag nur an meiner Beta firmware aber scheint ja mehrere zu betreffen.

    • Danke für die Rückmeldung. Das bestätigt mich wieder darin, dass man besser nicht den DNS-Server seines Anbieters nutzen sollte. Unitymedia ist noch viel schlimmer. Deren DNS ist eine reine Katastrophe.

  • Ich habe schon von einigen Leiten gehört, das es anscheinend nur am DNS Server der Telekom liegt, die Leitungen funktionieren – wie ja auch schon Einige hier berichteten.
    Traurig das sich solche Info nicht offiziell verbreitet.

  • Gut das es nicht o2 ist. Da würde wieder jeder meckern ;)

  • Aber wenn ihr wisst das es am DNS liegt warum tappt die Telekom im Dunkeln? Das ist gar nicht bös gemeint denn ich frag mich warum ihr nicht bei der Telekom sitzt anstatt Leuten die scheinbar keine Ahnung haben? Es sollen ja nur bestimmte Router betroffen sein wie passt das zusammen? Wenn ich den Router tausche hab ich doch trotzdem ne Telekom DNS weil sich die doch automatisch einstellt?

  • Hackerangriff aaahh ja das ist ja natürlich das Plausibelste…

  • Die DNS-Server der Telekom funktionieren tadellos. Es ist auch kein Hackerangriff.

    Das Problem scheint an einem automatischen Router-Update für die Speedports gelegen zu haben, das fehlerhaft war.

  • Alle Betroffenen sollten mal hier ihren Router nennen.

    Speedport oder andere Marke reicht.

    • Speedport ist keine Marke. Es ist ein Routermodell der Telekom.

      • Kannst du auch was Sinnvolles Beitragen?

      • Speedport ist die Vertriebsmarke der Telekom für DSL-Produkte. Speedport ist nicht EIN Routermodell der Telekom.

      • @ottto: Könntest bitte keinen Müll erzählen? Die Matke ist Telekom. Die Typenbezeichnung ist Speedport. Die Modellbezeichnung ist etwas kryptisch wie W721V Typ A, aber alles gehört zur Modellreihe Speedport! Nur weil @Rainer=@Ouzo Müll erzählen, bist du so blöd ihm alles zu glauben?

      • Für dich ohne Tippfehler noch einmal: Die Marke ist Telekom! Und die Modellreihe ist Speedport!

        Ach, und @Ouzo=@Rainer (hat er selbst verraten) ist scheinbar @ottto, der so dumm ist auf Teufel komm raus mich irgendwie diskreditieren zu wollen, egal ob Schwachsinn erfunden wird.

  • Großstörung?

    Das ist dort ganz normaler Alltag.

  • Seltsam. Drei Tage Probleme. Meine DSL Hilfe App (hatte ganz vergessen, dass es die auch noch gibt) hat ein Routerupdate gefordert und installiert ohne Neustart (Sonntagabend). Danach funktionierte es reibungslos :-) Zufall ?

  • Bei mir läuft alles rund. Keinerlei Probleme.
    Raum Nürnberg, Speedport Hybrid. DNS Server nicht geändert.

  • @otto: Speedport 921V Bei uns läuft alles wieder wie gewohnt. Raum Braunschweig.

  • Der einzige Grund warum ich noch bei der Telekom bin, ist weil ich kein Kabel hab im Moment und deswegen nicht zu Unity Media kann..

  • Noch einmal: Das Problem ist NICHT der Nameserver der Telekom. Das Problem ist im Speedport.

    Hier gibt es eine relativ heiße Spur: https://isc.sans.edu

  • Das ist echt witzig, bei den Speedport-Routern kann man die DNS-Server nicht umstellen. Ich habe einen Mac über DLAN und mehrere Geräte über WLAN am Speedport. Ich komme nicht mal auf die Konfigurationsseite des Speedports (w921v). Erst nach dem Steckerziehen geht es wieder. Das kann nicht am DNS liegen, wenn ich im lokalen Netz über die IP den Router anpingen aber nicht die Konfigurationsseite aufrufen kann.

  • Amüsant fand ich den in den Bayern 3 zitierten Hinweis eines Telekom-Sprechers, man solle den Router „von Netz“ trennen. Vielleicht hätte man kurz überlegen sollen, dass „Netz“ sowohl Strom als auch DSL bedeuten kann.

    Amüsant fand ich auch Nutzer-Berichte die über ein kaputtes WLAN klagten. So wie ich die Störung bisher verstanden habe, wurden nicht zig private WLANs sabotiert, sondern man kam nur nicht mit dem WLAN ins Internet (und mit LAN natürlich auch nicht).

    • Das ist eigentlich egal, wenn der Router nicht abgestürzt ist. Beim Neuverbinden installiert es dann in der Regel automatisch das Firmwareupdate. Aber wenn der Router abgestürzt ist und nicht neu startet, ist es tatsöchlich zwar blöd, aber dann stellt man diese an den Leuchten am Router in der Regel fest und versucht deshalb eigentlich selbst erst einmal ein Neustart (dazu muss man den Stromstecker abziehen, wenn man nicht die Verwaltungsoberfläche des Routers erreichen kann).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20070 Artikel in den vergangenen 5636 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven