ifun.de — Apple News seit 2001. 38 323 Artikel

Microsoft-Event am 2. Oktober

Tablet zum Aufklappen: Microsoft Surface mit Dual-Screen erwartet

Artikel auf Mastodon teilen.
29 Kommentare 29

Während wir noch auf die Ankündigung von Apples iPhone-Event 2019 warten, hat Microsoft die Einladung für seine nächste Produktpräsentation bereits verschickt. Die für den 2. Oktober in New York angesetzte Veranstaltung wird mit Spannung erwartet, könnte dort doch erstmals ein Surface-Tablet mit klappbarem Bildschirm vorgestellt werden.

Aber Achtung. Die bei Microsoft intern bereits präsentierten „Dual-Screen-Geräte“ wollen nicht mit Klapp-Handys wie jenen von Samsung und Huawei konkurrieren. Microsoft verfolgt hier in Kooperation mit Intel ein anderes Konzept.

Das Tablet mit dem Codenamen Centaurus lässt sich einem Notizbuch mit Ringbindung ähnlich aufklappen und bietet zwei von einander getrennte, gemeinsam von Windows verwaltete Bildschirme. Auf diese Weise soll ein flexibleres und produktiveres Arbeiten ermöglicht werden.

Microsoft Dual Screen Konzept

Dual-Screen-Konzept von Intel. Bild: Vjeran Pavic, The Verge

Dem Onlinemagazin The Verge zufolge arbeitet Microsoft bereits seit rund zwei Jahren an dem Projekt und hat den Entwicklungsstand intern bereits vergleichsweise offen präsentiert. Das Gerät soll als eines der ersten Geräte auf den Markt kommen, die unter einer speziell für Dual-Screen-Geräte und „leichte Notebooks“ entwickelten Lite-Version von Windows auf den Markt kommen.

Darüber hinaus wird erwartet, dass auch Microsoft Updates oder auch neue Versionen der bestehenden Geräte im Bereich der Surface-Notebooks und -Tablets vorstellt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Aug 2019 um 08:01 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Steht und fällt mit dem Betriebssystem und dem UI, denke ich.

    • So ist es.
      „Lite-Version von Windows “ …. bin ich ja mal gespannt ob das was taugt.
      Es erinnert irgendwie an das iPad, wenn man 2 Apps nebeneinander hat, nur das man die Bildschirmmitte nicht verschieben kann.

  • Ich muss sagen, unabhängig von der Vorstellung hier, reizt mich ein Microsoft Gerät mittlerweile irgendwie mehr als ein Mac :-/ dass ich sowas mach über 10 Jahren Mac Nutzung mal von mir gebe…

    • Arbeite mal eine Zeit lang mit Windows 10… Ich bin privat und durch meine selbständige Nebentätigkeit mit meinem MacBook Pro 13″ unterwegs und mit meiner Hauptbeschäftigung mit einem Surface Pro mit Windows 10.
      Mir stellt es als IT-ler regelmäßig die Haare auf bei Windows. MacOS ist einfach simpler zu Nutzen.

      • 100% Zustimmung.

      • Bin kein IT Fachmann sondern interessierter Anwender. Ich muss sagen dass mir rein vom Betriebssystem her Windows 10 mittlerweile mehr zusagt als MacOS. Ich finde es flexibler, besser im Handling externer Geräte. Und für mich persönlich ist der Finder im Vergleich zum Explorer ein Graus

      • Ja für dich. Es gibt aber genug Leute, die mit W10 klarkommen.
        Ich benutze im Büro auch W10 und es läuft erstaunlicherweise sehr gut. Zu Hause bin ich mit meinem Mac auch zufrieden.

        Damals im Studium hatte ich viel W7 benutzt und das mochte ich überhaupt nicht. Alles was mit dem Mac ging wurde auch gemacht, aber im Studium brauch man leider eine W-Rechner.

        Ich hab mir gerade ein MacBook Pro 2018 geholt und bin sehr zufrieden. Liebäugele aber mit einem Surface Book oder so ;)

      • Ich denke, es kommt immer auf den Anwendungsfall an. 90 % aller produktiven Programme laufen unter Windows.
        Ich selber ( It-ler ) habe jahrelang ein MacBook Pro 13″ mit Parallels für die Windows-Emulation genutzt.
        Seit dem Surface-Book 2 ist dieses meine erste Wahl. Es ist qualitativ von der Hardware mindestens gleichwertig, wenn nicht sogar besser. Und die Tabletfunktion machen einzigartig.
        Windows hat seine Macken läuft aber sehr stabil. In dieser Kombination ( Surface-Book und Win10 ) ist es das ultimative Arbeitswerkzeug für mich. Jetzt noch einen SIM-Slot ….

      • Als „IT-ler“ dürfte das doch kein Problem für Dich sein.

      • Ich nutze beides (gerne) und finde bei Win10 insbesondere den Explorer, das Fenster-Management und den Bildbetrachter wesentlich(!) besser. Würde aber trotzdem niemals komplett auf Windows wechseln. Logic, Final Cut, das Trackpad, das allgemeine Sicherheitsgefühl und der Workflow (USW.) sind mit Windows bisher nicht zu ersetzen. Es kommt einfach drauf an, was man vor hat.

      • Ich hatte Privat ein MacBook und in der Firma Windows. Seit Windows 10 fand ich Windows insgesamt gleichwertig. Von der Nutzung ist Windows etwas vorne, vom Zusammenspiel mit dem iPhone war macOS natürlich vorne.
        Ausschlaggebend für meinen Wechsel war dann die Hardware beim Surface Pro 4. Ich habe das von Anfang an und bin damit immer noch bestens zufrieden.

      • Sehe ich auch so…mein iPad liegt nur noch rum. Aber an den reinen Tabletfunktionen MUSS MS noch hart arbeiten.

    • Was reizt dich daran außerhalb dieser möglichen Gerätegattung?

      • Ich finde die Surface Books z.B. Interessanter als die Macbooks. Alleine die Tatsache dass Apple ernsthaft Macbooks verkauft, wo schon beim Release bekannt ist dass die Tastatur mangelhaft ist. Ernsthaft, ich habe seit 15 Jahren von keinem Notebook mitbekommen dass ein grundsätzliches Tastaturproblem hat, ausser beim Macbook. Leider scheint Apple die Geräte nur noch zum anschauen zu bauen :( das nervt mich ehrlich gesagt schon länger. Die Geräte sind allesamt unglaublich empfindlich – bei. Produktivgeräten ist das doch echt quatsch.

    • Ja, finde auch das sich MS wirklich gemausert hat. Habe wegen dem Studium ein System mit Windows 10 und es ist eigentlich ganz ok. Hin und wieder kleinere Problemchen, die sich aber meist schnell beheben ließen, aber da bin ich beim Mac auch nicht vor sicher. Alles in allem scheint mir das MacOS etas einfacher zu sein. Wenn man sich mit beiden Systemen aber halbwegs auskennt macht das kein unterschied mehr. Für jemanden der sich gar nicht mit Computern auskennt würde ich heutzutage ein iOS, also ein iPad empfehlen. Für mich hat auf der Hardwareseite MS mittlerweile wirklich interessante Teile parat, die Surface-Linie, mit denen sich toll auch mit einem Stift arbeiten lässt. Bei den tragbaren kann Apple dann leider nicht mal mit dem iPad Pro wirklich konkurrieren.

    • So sehe ich es auch – die Innovation der Rechner/Laptops ist bei Apple scheinbar eingeschlafen…

      Habe mir dieses Jahr auch erstmals seit langem wieder nen Laptop/Convertible mit Windows besorgt – und sehr zufrieden.

      Alternativen von Apple gibt es dafür ja seit Jahren nicht…

  • Als ehemaliger Surface Pro 5 (2017) Nutzer muss ich sagen dass die Hardware und das Konzept wirklich toll sind. Allerdings ist es weder ein richtig gutes Tablet noch ein tolles Notebook. Das Surface wurde wenn es gefordert wurde sehr warm und war nicht angenehm zu halten. Zudem wiesen viele Programme wie Sky beispielsweise eine miserable Performance auf. Bin mittlerweile beim IPad Pro 11″ und bin froh umgestiegen zu sein

    • Wenn man ein Tablet will, und iOS ausreicht, ist das iPad Pro sicher die bessere Wahl.
      Die Stärke des Surface ist sicherlich nicht der Tablet Mode. Ich habe mein altes iPad Mini immer noch für das Sofa.

  • Dualscreen gabs schonmal von Toshiba notebooks – hat sich bisher nicht durchgesetzt …

  • Sieht interessant aus.

    Als mittlerweile langjähriger Nutzer beider Systeme, verstehe ich nicht ganz wieso Windows 10 die Wende gebracht hat, dass viele MacUser wieder Windows entdecken. Es ist gut, keine Frage, nach dem W8 Disaster auch notwendig gewesen. Ich nutze beide System wohl ziemlich genau 50:50 aber mir ist privat mein MacMini mit MacOs immernoch lieber. Anwendungsbereich ist IT, Office, Entwicklung, Fotografie.

  • Hans Mustermann

    Bei mir gibt es kein entweder/oder. Ich nutze beide Systeme. Manche Software gibt es halt nur für Windows und manche sind auf dem Mac zu Hause. Es kommt eben darauf an, was genau ich machen möchte. Spannend sind die Microsoft Aktien im Vergleich zu Apple. Hier ist Microsoft klar vorne. Aber wie geschrieben, es ist der Anwendungsfall. Ich finde Microsoft hat seine Hardware Angebote deutlich optimiert. Mir gefällt das Design inzwischen ganz gut. Gerade das Surface Book 2 als Beispiel genannt. Ein Surface Phone würde mir bestimmt auch gefallen. Ich bin gespannt was Microsoft auf dem Event präsentieren wird….

  • Ich warte noch auf ein MacBook, dass anstatt des Touchpads eine Art IPad integriert hat. Dann kann man sich auch die touchbar sparen und es gebe sicherlich interessante use cases mit stifteingabe.

    • Im Touchpad ist ein Display, für mich, noch schlechter aufgehoben als auf der Tastatur. Ich habe eine Zeit lang mit der Touchbar gearbeitet. Da ist mir erst aufgefallen, wie Blind ich normalerweise die Tastatur bediene. Wenn ich aber erst gucken muss, was das gerade bewirkt, und die Taste nicht haitisch erfassen kann, lenkt das schon etwas von der Arbeit ab. Das Touchpad wäre da noch schlechter.
      Ich komme auch schlecht mit einer Tastatur am iPad Pro klar. Man muss zu oft auf das Display touchen. Beim Surface Pro kann man das. Mir gefällt das viel besser.

  • Hoffentlich kommt wirklich ein Surface mit Dualscreen. Auch wenn ich an dem kein Interesse habe wäre es ein riesiger Erfolg für alle anderen Surfaces da MS dann gezwungen ist etwas am Tabletmode zu arbeiten. Der ist nämlich aktuell oft sehr nervig (diese Onscreen Tastatur die einfach nicht kommt oder nicht weggeht…) etc.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38323 Artikel in den vergangenen 8270 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven