ifun.de — Apple News seit 2001. 25 574 Artikel
Mit aktiver Geräuschunterdrückung

Surface Headphones: Microsoft-Kopfhörer starten in Deutschland

49 Kommentare 49

Microsoft bringt seine Surface Headphones jetzt in Deutschland in den Handel. Die Noise-Cancelling-Kopfhörer werden zum Preis von 379,99 Euro unter anderem über den Microsoft Store vertrieben.

Der Name täuscht ein wenig, denn die Kopfhörer sind ausdrücklich nicht nur für die Verwendung mit den Surface-Tablets des Herstellers konzipiert. Microsoft wirbt mit der Möglichkeit der Verwendung auch am Mac oder mit iOS-Geräten. Über Bluetooth besteht die Möglichkeit zur Kopplung mit bis zu acht Geräten. Alternativ können die Hörer dank 3,5mm Audio-Anschluss auch über eine Kabelverbindung genutzt werden.

Microsoft Surface Headphones

Die Geräuschreduzierung der Microsoft Surface Headphones lässt sich per Stellrad über 13 Regulierungsstufen hinweg anpassen. Ein weiteres Einstellrad am anderen Hörer dient zum Ändern der Lautstärke. Darüber hinaus bietetn Touch-Oberflächen auf den Ohrmuscheln erweiterte Bedienmöglichkeiten.

Microsoft gibt die Akkulaufzeit des Kopfhörers mit maximal 15 Stunden an. Per Schnellladefunktion lässt sich innerhalb von fünf Minuten genug Saft für eine weitere Stunden tanken. Für eine vollständige Ladung muss der Kopfhörer zwei Stunden lang über USB-C geladen werden.

Donnerstag, 07. Feb 2019, 9:29 Uhr — Chris
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na das ist doch mal eine gute Nachricht. /s

  • Microsoft hat damit dann vollständig sein Produktportfolio (Hardware) Apple nachgebaut.
    Herzlichen

    • Wenigstens haben sie eigene gebaut und nicht eingekauft.

    • Naja…das gab es auch schon vor Apple. Ein sog. Portfolio ist doch universell und daher nichts besonderes.

    • Und sehe daran nichts verwerfliches, das MS sich nun auch mal an eigene Hardware ran traut. Fehlt nur noch ein Surface Phone und an der macOS/iOS Harmonie könnte MS dann gut an kratzen.

      • @Ich
        Können sie leider nicht, siehe Windows Phone. Fand das auch nach iOS am besten aber es ist geflopt wie man nur flopen kann.

      • Eh, siehe Windows Mobile nicht Phone. Aber das Problem bei den Lumias z.B. war eben das OS und die mangelhafte Appauswahl. Vom Design und besonders der Kamera der Lumias waren sehr viele angetan.

      • Das Problem an den Lumias war in meinen Augen das Design. Dies hat überhaupt nicht zu einen Surface Pro oder den anderen Surface Produkten gepasst, die Lumias haben einfach irgendwie billig daneben gewirkt.

        Ich vermute auch das MS, keinen neuen Versuch starten wird in Bezug auf Mobiles OS und somit wird ein Surface Phone leider nie kommen. Welches auch Optisch dann in die Surface Produktreihe sich gut eingliedern würde.

    • Insofern man Herrn Benz als Vater sieht fährst Du natürlich nur Mercedes. Alles andere sind Nachbauten. Logisch. „Herzlichen“

    • Für alle antworten nochmal als Erläuterung:
      Es geht um Design
      Stichwort Aluminium überall, Farbe, logo und dessen Platzierung bei Surface Book
      Generell Surface Studio
      Und jetzt Kopfhörer

      • Der Zune war auch ein Versuch, den iPod zu kopieren. Wurde wieder eingestellt…. Microsoft ist für sowas die falsche Marke. Erstaunlich, dass Apple sich da positionieren kann. Aber gut, iPod und iPhone haben es ermöglicht :)

    • Apple hat die Maus ursprünglich auch geklaut und bei Xerox abgeguckt. Wie einiges andere übrigens auch, zum Beispiel die Kamera auslösen mit den Lautstärketasten. Immerhin baut Microsoft ein Tablett, dass nicht nur so tut, als sei es ein Computer, sondern wirklich ein reiner Computer ist. Inklusive USB-Anschluss und Datenaustausch… Ach ja, USB am iPad, war das nicht auch schon beim ersten Surface so? Manchen hier würde eine umfassende Bildung wirklich helfen, damit die Kommentare wenigstens einen Realitätsbezug hätten.

    • Das stimmt nicht. Kopfhörer von Microsoft habe ich mir 2001 schon gekauft.

  • Die Frage ist, welche Codecs werden unterstützt?
    AAC
    Apt-X

    Das IPhone kann ja nur AAC.

    • Findet die Decodierung nicht im Player statt? Es wird doch nur das Audiosignal via BT übertragen.

      • Das Audiosignal muss ja irgendwie übertragen werden. Da die Bandbreite von Bluetooth nicht für unkomprimiertes Ton (PCM) ausreicht, wird das Signal komprimiert. Dafür gibt es verschiedene Methoden (SBC, apt-x, AAC etc.). Das iPhone unterstützt die drei genannten, wobei AAC den Vorteil hat, dass oft das Quellmaterial nicht verlustbehaftet umkodiert werden muss, wenn es bereits in dem Format ist.

      • Definitiv nein, weil der Codec im Chip verankert ist. Ansonsten bräuchte man die Bluetooth Version an den Geräten auch nicht an drucken, wenn das vom Betriebssystem gesteuert werden würde. Kann man unter Windows auch schön selber nachstellen, in dem man ein Gerät mit APT X mal an fünf verschiedenen Rechnern koppelt und dann in den Einstellungen schaut, wie viele den Codec unterstützen. Gilt genauso für Android.

      • Das stimmt so leider nicht, das iPhone unterstützt nur AAC und SBC, Letzterer ist als Bluetooth-Standard als einziges fest integriert, weil er Lizenzfrei ist. aptX wird von iOS und somit auch vom Apple TV definitiv nicht unterstützt. Am Mac ist das anders, hier hat Apple den Codec integriert. Wahrscheinlich auf Basis der Intel-Plattform.

      • Korrekt. Und bei den hochpreisigen ANC gibt es nur den Sony WH 1000 XM3 und den Bowers & Wilkins PX, die alle Codecs haben und somit von iPhone als auch Smartphones im Android Lager angesprochen werden können.

  • Das Wichtigste bei einem Kopfhörer ist aber der Klang. Also wie klingt nun das Teil im Gegensatz z. B. zum Bose QC-35?

    • Ich finde es lustig, wenn Leute auf YouTube erzählen wollen, wie ein Kopfhörer klingt. Jedes Gehör und jeder Anspruch ist individuell verschieden, so kann man sich eine Massengeschmack allerhöchstens annähern. Das empfinden, ob ein Kopfhörer klingt und wie die eigene Beschaffenheit des Ohres zu ihm passt, muss man im Ergebnis selbst herausfinden. Nach meiner Erfahrung schafft es kein gewöhnlicher Consumer Hersteller, dies bezüglich dem ideal nahe zu kommen, stattdessen bedient man diesen Massengeschmack. Von daher gefallen die mir alle nicht, erst recht nicht die von Computerzubehörherstellern. Ansonsten könnten ja Audeze, Beyerdynamic, Sennheiser und alle anderen plötzlich Smartphones bauen. Ganz fremd ist das nicht, ich überlege gerade, welcher Hersteller damals mit seinem Tablet absolut gefloppt ist, dass als absolutes Audio Produktpunkten wollte. Wenn man den Consumerbereich verlässt und sich mal im Musikbereich umschaut, bekommt man grandiose Kopfhörer für relativ wenig Geld, welche den ganzen drahtlosen Quatsch mühelos klanglich in die Tasche stecken können. Allerdings offenbaren diese auch Details, welcher der Konsument auch gar nicht unbedingt hören möchte.

    • Wieso wird immer wieder der QC 35 II herangezogen? Die Sony WH 1000 XM3 sind in allen Belangen überlegen und klanglich gibt es auch bessere.

  • Der preis ist happig! dafür müssen sie aber schon extrem gut klingen, um fast 400€ aufrufen zu können. den preis sieht man den dingern jedenfalls nicht an.

    • In diesem Segment ist der Preis aber Branchenüblich und somit auch in Ordnung.
      Vor allem das sie eine Bewegungserkennung haben und die Musik pausieren wenn man sie absetzt, was ein Bose QC35 bei 350€ noch nicht hat

      • Jop. Der Preis ist hoch, aber Marktüblich. Ich finde, dass die Drehrädchen und USB-C echte Features sind.

  • Nun, für den Preis bekommt man schon einen B&O H8, der ist kaum zu schlagen in Punkto Qualität und Klang.

    • Hab den H7 und bin super zufrieden!
      Als ich den Kopfhörer hier grad gesehen hab, hab ich direkt an den von B & O gedacht. Sieht sehr ähnlich aus.

    • Der H8 hat kein Noise Cancelling.

    • Da bekommt man schon drei AKG K-702, Mackie MC-250 und einige andere. Langsam frage ich mich, ob den Leuten die Klangqualität tatsächlich so wichtig ist, oder irgendwelchen Convenience-Quatsch, den man früher auch nicht brauchte. Ist ja schön, wenn ein Kopfhörer sich abschaltet, wenn ich ihn vom Kopf setze. Das leistet aber Elektronik im Centbereich, die man in einem überteuerten Produkt dafür bekommt. Dann kaufe ich mir doch lieber einen soliden Kopfhörer mit vernünftigem klang für die Hälfte des Geldes. Für den Preis bekomme ich auch schon einen HD650 von Sennheiser.

  • Ein potentieller Kandidat für die Resterampe.

    Ich bin durchaus ein Fan von Surface. Aber schlechterer Klang als Bose, im Gegenzug besseres NC und Haptik/Komfort – da passt der Preis/die Priorisierung nicht.

    Laut CT steckt Sennheiser True Wireless derzeit klanglich alles in die Tasche.

  • Leider weckt der Artikel Erinnerungen an mein Microsoft Band 2. Das war qualitätsmäßig eine Katastrophe – habe das Band insgesamt 3 mal umgetauscht und zu guter letzt doch den ‚Geld zurück‘-Joker gezogen.

    Toi, toi, toi Microsoft! Weiterhin alles Gute!

  • Schade, dass selbst das XS nur AAC beherrscht, warum geht es da nicht weiter?

    • Das einzig bessere wäre derzeit ja der proprietäre Standard von Sony, der die Bluetooth Spezifikation zur Bandbreite überschreitet. AAC klingt vergleichbar bzw. teilweise besser als Apt-X HD.

  • Sieht sehr nach einem Bang und Olufsen Kopfhörer aus….

    Da haben sie sich aber ordentlich was abgeguckt…

  • Mit Hardware von Microsoft habe ich bisher genau genommen nur Ärger gehabt. Neuerdings versuchen sie’s ja einfach mal mit hochpreisig. Aber ein hoher Preis macht noch keinen Kult. Zum Beispiel 70, bzw. 90 EUR für die (unbrauchbare!) Arc Mouse sind einfach nur lachhaft. Bin da bei dem Kopfhöhrer äußerst skeptisch.

  • Hm, Microsoft-Produkte sind nicht gerade ein Garant für Qualität und Zuverlässigkeit.

    • Serviervorschlag

      @ dv – Apple aber auch nicht mehr.

      • Serviervorschlag. Ich weiß zwar nicht, welches stilisierte Apple-Trauma du gerade durchlebst, aber die Qualität von MS-Produkten ist unerreichbar schlecht. Ließ dir mal die ganzen Negativmeldungen der letzten Tage durch. Vorausgesetzt deine Filterblase lässt das zu! ;)

      • @dv: Ich finde, dass die sich nicht groß unterscheiden. Beide bieten gute Produkte. Zwei Bekannte haben ein Surface Pro und sind begeistert. Ich überlege auch zu wechseln, wenn mein MacBook irgendwann nicht mehr will. Mir gefällt das Konzept vom Surface Book.

  • Ich war eigentlich sehr zufrieden mit den Surface Kopfhörern, bin aber wieder auf die Bose gewechselt weil mir das aussehen irgendwie nicht gefallen hat. Und bei 350-400€ sollte doch alles passen.
    Ich bin jetzt wieder beim Bose QC35 in der Version 1 und muss sagen sie klingen beide etwas unterschiedlich jedoch für mich für das Geld mehr als gut. Auch wenn ich hier kein Hörprofi bin oder glaube das mit AAC nicht genug Qualität da ist

  • Fast 400 Taler für dieses Design? Geschmack ist bekanntlich verschieden, aber ich finde den ultrahässlich, hab eh welche, würde im Traum nicht wechseln auf dieses Fensterlogo, da überzeugen se mich auch nicht a la Apple mit ihren tollen Werbetrailern.YAWN

  • Und was macht die Dinger jetzt so besonders, dass ich dafür 400 Euro hinblättern soll? Die Marke kann es ja nicht sein… *grusel*

    (Immerhin gibts noch Kabel / Klinke, das spricht ja wenigstens für eine prinzipiell langjährige Nutzungsmöglichkeit.)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25574 Artikel in den vergangenen 6388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven