ifun.de — Apple News seit 2001. 20 425 Artikel
   

Surf-Tipp: Spielfilme, Dokumentationen und TV-Serien bei YouTube

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

In den USA hat YouTube in den letzten Tagen die angebotenen Musikvideos neu sortiert und übersichtlich organisiert. Hierzulande bekommen wir davon leider nicht allzu viel mit, die GEMA verhindert bei einem Großteil der Videos, dass Sie bei uns abgerufen werden können. Dennoch empfehlen wir euch, mal einen Blick auf die in Deutschland nicht allzu bekannten YouTube-Übersichtsseiten zu den Themen Musik, Serien und Filme zu werfen. Dort findet sich jede Menge guter Unterhaltung, darunter viele Spielfilme in voller Länge sowie etliche sehenswerte Dokumentation.

Freitag, 23. Jul 2010, 9:38 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Über ein Proxy auf den amerikanischen und dann eben auf englisch … Schadet auch nicht :)

  • Die Videos aufzurufen ist kein Problem. Man muss nur dafür sorgen das die Deutschland Kennung wegfällt. Entweder klassisch mit Proxy oder man nimmt Net Shade :)

  • @Appletouchè: Man muss nicht mal auf Englisch schalten. Der Proxy reicht ;)

  • Ist es wirklich nur die GEMA die verhindert bestimmte Videos abzuspielen oder gibt es für Deutschland schon eine Netzsperre denn wenn ich Videos anschauen möchte die  brisante Inhalte wie z.b Außenpolitik-Amerika ,Videos aus kriesengebieten oder aktuelle hintergründige Informationen beinhalten kommt öfters die Meldung „Dieses Video ist nicht in Ihrem Land verfügbar“ anstatt Dieses Video ist aus Urheberrechtlichen gründen nicht verfügbar ?

  • WiesoDarfIchHierNichtMeinenForumnamenBenutzen

    Also ich benutz‘ dafür immer Hide IP.
    Tolles Tool, man kann sogar verschiedene Länder anwählen.
    Ich kanns nur empfehlen.

  • …und ist es möglich die Routereinstellung so zu verändern da man mit dem iPhone über Wifi mit nem Proxy surft ?Man müsste doch einfach die ip ändern oder irr ich mich

  • Wie stellt man einen entsprechenden Proxy ein? Oder Hide IP, NetShade usw. Ich bin da leider nicht so bewandert. Für eure Tipps wäre ich euch sehr dankbar.

  • Leute -.-
    Google ist euer Freund!

  • Google ist so ein Drecksladen, die scheren sich einen Dreck um Urheberrechte -.-
    Ihr Youtube mag eine tolle Idee sein, aber die Umsetzung ist grauenhaft schlecht. Jeder Depp darf ohne Kontrolle seinen Kram hochladen, schnell ist das Häkchen mit der Behauptung man habe die Urheberrechte für alle Inhalte seines Videos gemacht und keiner fragt mehr ob das nun auch stimmt oder nicht.
    Kommt dann jedoch beispielsweise der Lizenzinhaber der Musik, sieht, dass seine Arbeit dort ohne sein Wissen oder Einverständnis verschenkt wird kann er nicht mal eben dafür sorgen, dass das Video gesperrt wird. Nein, es muss erst genau nachgewiesen werden, dass man wirklich die Lizenzen hat. Kopien der Werkseintragungen müssen übermittelt werden, man muss seine Identität nachweisen, es dauert Wochen bis Google schließlich mal handelt und nach erst einem Monat ist das Video dann wieder verschwunden.
    Und der Betrüger, der das Video hochgeladen hat, bekommt keinerlei Strafe. Nichtmal sein Youtube Account wird gesperrt, nichts.

  • Pazuzu@

    Überlege erstmal was du schreibst! Coldmirrors acc wurde gesperrt weil sie Harry Potter veraschen hochgeladen hat! Ich hab auch schon eine kontowarnung bekommen weil ich Iron man 2 hochgrladn hab! Also laer keinen Mist! Außerdem ist es dich nur positiv, wenn Musik und Filme hochgeladen werden! Davis guetta und Co haben eh schon genug geld

  • Kann ich auf dem Iphone direkt einen Proxy einstellen ?

  • Oh, ein paar Verwarnungen, hui. Und schön, Iron Man 2 hochladen, dafür sollte es normalerweise keine Verwarnung, sondern eine Anzeige geben, aber egal.

    Davis guetta? Achso, du meinst sicher David Guetta. Weißt du womit der sein großes Geld macht? Mit seinen Live-Auftritten, Mahlzeit.
    Youtube, die P2P Seiten, Filehoster und Co brechen nicht den „Großen“ das Genick. Wegen den ganzen Raubkopien bekommen „kleine“ Künstler so gut wie keine Plattenverträge mehr. Es gibt natürlich einige „Stars“ die noch Kohle wie doof haben, aber gleichzeitig gibt es auch noch viele andere Künstler um die nicht so ein Hype herrscht und die entsprechend nicht weltweite Touren mit ausgebuchten Hallen machen können. Und die versuchen von ihren paar Verkäufen zu leben und diesen kleinen Bands und Co helfen Youtube und Co garantiert nicht.

    Fazit: Es kann den „großen“ Künstlern und Majors egal sein, kleine Künstler bekommen keine Verträge mehr, kleine Künstler können nicht mehr ihr meist eher bescheidenes Leben mit ihrer Musik finanzieren, für die Hörer ist es subjektiv positiv, denn sie können so kostenfrei Musik hören, müssen sich dafür jedoch damit abfinden, dass sich die Musik immer weiter auf den Mainstream konzentriert und kleine Bands einfach verschwinden.

    Und Filme? Keine Ahnung, ich hätte schon Interesse daran gehabt einen neuen Bond Film zu sehen. Das Metro-Goldwyn-Mayer Studio ist jedoch mittlerweile PLEITE und mit 3,7 Milliarden US$ hoch verschuldet. Ja, ich sehe schon, eine ausgezeichnete Entwicklung…nicht.

    Also ich für meinen Teil brauche mir Diebstähle nicht schönreden.

  • @Assien
    Genug Geld? Die meisten Musiker, auch berühmte, verdienen ihr Geld nicht mehr primär mit Musik, sondern mit anderen Jobs und Investments! Einige von ihnen können sich nicht mal eine Krankenversicherung leisten (gab erst in den USA vor kurzem einige Künsler, die so gestorben sind)… Also: zukünftig vorher informieren und dann reden.

  • @Pazuzu: Du vermischt da ein paar verschiedene Dinge. Die Videos, die wir hier nicht sehen dürfen, sind in den USA hochoffiziell von Künstlern und Labels online gestellt, also nichts mit Urheberrechtsverletzung oder dergleichen.
    Zum Thema Urheberrechtsverletzung kann ich die beruhigen, Google ist da eher etwas zu schnell bei der Sache wenn es darum geht, einen Account zu sperren/löschen. Wir haben zig ifun-Videos verloren weil sie uns den Account dicht gemacht und ohne Vorwarnung gelöscht haben. Grund war ein kleiner TV-Ausschnitt in einem Demo-Video.

  • „Und die versuchen von ihren paar Verkäufen zu leben und diesen kleinen Bands und Co helfen Youtube und Co garantiert nicht. “

    @pazuzu und ich behaupte jetzt einfach mal genau das gegenteil … wieviele bands wurden erst durch youtube bekannt? richtig unzählinge… gibt doch keine bessere werbung für kleine unbekannte bands und künstler und das auch noch kostenlos, wenn man gut ist, dann generierste klicks ohne ende, wirst bekannt, das hilft dir dann beim plattenlabel usw … aber ja ich weiß, man kann noch eingerostet denken und rumweinen wie gemein das internet ist … aber wie wärs wenn man das internet endlich mal als chance akzeptiert und versucht das beste daraus zu machen?? nö wäre ja abkehr vom althergebrachten denkstrukturen, also wird lieber mal weitergeheult …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20425 Artikel in den vergangenen 5692 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven