ifun.de — Apple News seit 2001. 30 264 Artikel

Klares Design und mehr Optionen

Spotify überarbeitet Desktop- und Web-Player

15 Kommentare 15

Spotify überarbeitet das Design seiner Versionen für Desktop und Webbrowser. Wie der Musikdienst mitteilt, bilden ausführliche Tests und Recherchen sowie Gespräche mit Kunden die Basis für die Überarbeitung.

Besonderer Wert wurde im Rahmen der Verbesserungen auf klares Design und die Bereitstellung zusätzlicher Steuerelemente gelegt. Im Detail beschreibt Spotify die wesentlichen Änderungen wie folgt.

Spotify Neuer Web Player

  • Ein neues, verbessertes Design mit vereinfachtem Zugriff auf besonders beliebte Inhalte: Das "Suchen"-Feld ist jetzt auf der linken Seite der Navigation zu finden. Die Profilseiten der Hörer*innen wurden aktualisiert und zeigen nun auch die Top-Künstlerinnen und -Songs an. Zudem können Hörer*innen ab sofort eine Radio-Session für Songs oder Künstlerinnen starten, indem sie einfach auf das "…"-Menü klicken.
  • Einfachere Erstellung von Playlists und mehr Kontrolle: Hörer*innen haben zusätzliche Möglichkeiten, ihre Playlists anzupassen. So können sie Beschreibungen hinzufügen, Bilder hochladen und Titel per Drag & Drop in bestehende Playlists ziehen. Eine neue, eingebettete Suchleiste ermöglicht es zudem, neue Songs und Podcast-Episoden zu finden und diese zu neuen sowie bestehenden Playlists hinzuzufügen.
  • Bandbreite sparen mit Offline-Services: Spotify Premium Abonnent*innen können ihre Lieblingsmusik und Podcasts herunterladen, indem sie einfach auf den Download-Button (Symbol) in der Desktop-App klicken, und sie so auch offline wiedergeben.

Die neue Spotify-Benutzeroberfläche für den Desktop wird von heute an verteilt und soll in den kommenden Wochen für alle Spotify-Nutzer, egal ob sie den Dienst kostenpflichtig oder werbefinanziert nutzen, verfügbar sein.

Spotify hat in dieser Woche auch schon eine Aktualisierung des Erscheinungsbilds auf Mobilgeräten angekündigt. Hier soll ein neuer „Home Hub“ auf der Startseite erweiterte Navigationsmöglichkeiten und direkten Zugriff auf populäre Systembereiche bieten.

25. Mrz 2021 um 18:08 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Interessant wäre ob die neue Mac-Application endlich eine native Airplay-Funktion hat. Bisher war das nicht der Fall und im Text oben steht nichts dazu. Ohne natives AirPlay auf dem Mac war Spotify keine gute Geschichte (für mich).

  • Und außerdem ob sie jetzt nativ auf M1 läuft ?!?!

  • Bleibt meiner Meinung nach immer noch abartig hässlich im Vergleich zu Apple Music. Findet ihr das echt schön?

  • Und außerdem ob immer noch so viele Podcasts gepusht werden, auch wenn mich das gar nicht interessiert. Habe schon einige Male versehentlich drauf geklickt. Hoffentlich wird es wirklich besser das Design. Mit dem Inhalt hingegen bin ich sehr zufrieden.

  • Egal wie es wird, es kann nur besser werden, die iPhone App ist einfach unbenutzbar und beispiellos unintuitiv…

  • Hat jemand schon das neue Design für iOS?

  • Bitte Apple Music, gebt mir eine benutzbare Windows App

  • Wie tut man Spotify auf dem Mac eigentlich updaten? Passiert das automatisch? Habe irgendwie keinen Update Button gefunden

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30264 Artikel in den vergangenen 7116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven