ifun.de — Apple News seit 2001. 31 261 Artikel

Umstrittenes NSO-Schnüffel-Tool

Spionagesoftware Pegasus auch beim BKA im Einsatz

25 Kommentare 25

Das Spionage-Tool Pegasus wird auch von deutschen Behörden eingesetzt. Das Bundeskriminalamt hat die Software offenbar heimlich angeschafft und in der Folge wohl auch verwendet.

Ein Bericht von Zeit Online zufolge hat das BKA erstmals im Jahr 2017 mit dem Pegasus-Anbieter NSO verhandelt. Damals wurde eine Kaufentscheidung angeblich wegen der zu umfangreichen Möglichkeiten der Software zunächst zurückgestellt. Im Jahr 2019 sei man dann allerdings ins Geschäft gekommen. Es ist nicht bekannt, in welcher Höhe in diesem Zusammenhang Steuergelder an den israelischen Hersteller der Spionagesoftware bezahlt wurden.

Nso Pegasus Werbung

NSO Eigenwerbung

Pegasus wurde erst vor wenigen Wochen wieder zum Thema, als bekannt wurde, dass mithilfe der Software unter anderem iPhones von Journalisten und Regimekritikern überwacht wurden. Das Spionage-Tool bietet nicht nur umfassenden Zugriff auf die auf den Geräten der Zielpersonen gespeicherten Daten, sondern kann iPhones oder Android-Telefone auch zu Werkzeugen einer Live-Überwachung machen, indem nicht nur die aktuellen Standort-Daten, sondern auch von den Geräten erfasste Audio- und Videodaten live übermittelt werden können.

Diese Funktionen waren dem Vernehmen nach bei den ersten Gesprächen zwischen dem BKA und dem Pegaus-Anbieter NSO Grund dafür, dass ein Geschäft nicht zustande kam. Angeblich seien die nicht mit deutschem Recht zu vereinbarenden Funktionen der Software bei der vom BKA genutzten Version nun deaktiviert. Ein Beleg dafür bleibt allerdings aus.

Medienberichten zufolge wurde auch der Mord am saudi-arabischen Regimekritiker Khashoggi im Jahr 2018 mithilfe der Pegasus-Software geplant. Die Bundeskanzlerin Merkel ließ damals noch kritisch verlauten, dass eine solche Software nicht in die falschen Hände gelangen dürfe. In wieweit Regierungskreise über den Ankauf und die Verwendung von Pegasus durch das BKA informiert waren, wird vermutlich nicht zu klären sein. Anfragen bezüglich der Verwendung von NSO-Software durch Bundesbehörden werden in der Regel mit Verweis auf das „schutzwürdige Interesse des Staatswohls“ entweder gar nicht oder nur unzureichend beantwortet.

Pegasus: Wie Staaten heimlich Smartphones hacken

Titelbild: Sigmund

08. Sep 2021 um 11:46 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    25 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31261 Artikel in den vergangenen 7276 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven