ifun.de — Apple News seit 2001. 21 948 Artikel
   

So kommen Hörbücher von CD ins Hörbuchmenü

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Das Thema ist unentwegt aktuell: Die selbst gerippte Hörbuch-CD liegt in Form von unzähligen Einzeldateien im Musikbereich in iTunes – wie schaffe ich es, dass das Hörbuch iTunes-Ordner „Hörbücher“ erscheint, und am besten dann noch als eine einzelne Datei mit Lesezeichenfunktion (d.h. iTunes oder der iPod spielen immer an der Stelle weiter, wo zuvor gestoppt wurde – auch wenn man dazwischen etwas anderes gehört hat)?

Wo früher noch mächtig Hand angelegt und Skripte ausgeführt werden mussten, genügen heute eigentlich zwei kostenlose Programme:

Beide Programme erwarten als Ausgangsbasis die von CD „gerippten“ Einzel-MP3s der Hörbücher. Diese müssen lediglich in der richtigen Reihenfolge im Programmfenster untergebracht werden, anschließend werden die Dateien per Mausklick zu einer großen, iTunes-kompatiblen Hörbuchdatei mit Lesezeichenfunktion zusammengefasst. Der Audiobook Maker setzt auf Wunsch sogar noch Kapitelmarkierungen.

Donnerstag, 21. Feb 2008, 9:50 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Leider startet der Vorgang nicht! Hab alles eingestellt und die Dateien sind auch mp3´s. Schade!!! Weiß jemand was ich falsch mache? Nutze die Mac Version!
    Danke

  • Kann das Windowstool wärmstens empfehlen.

  • na toll…und gestern Abend hab ich 16 CD’s inkl. konvertieren, endung ändern und dem ganzen Spaß aufn iPod gebracht…
    thanx für die info

  • Auf dem Mac gibt es noch eine bessere Software mit dem Namen Audiobook Builder. Ist zwar keine Freeware, aber kostet mit 7? nicht wirklich die Welt. Meiner Meinung nach lohnt sich die Investition, da das Programm im Gegensatz zu Audiobook Maker sehr zuverlässig arbeitet.

  • Gibts wirklich noch kein Tool für Kapitelmarkierungen unter Windows?

  • In meinem Test hat der Audiobook Maker zuverlässig gearbeitet, haben neben Felix noch andere hier Probleme damit?

  • Ich hatte auch Probleme mit allen anderen Methoden außerdem oben erwähnten 8einhalb-Euro-Programm Audiobook Builder. Ich kann Audiobook Builder auch nur empfehlen. Bequemer geht’s nicht. Und es kann Kapitel, was zB. Doug’s Scripts nur bedingt können. Und die Hörbücher laufen auf meinem iPod, was vorher auch nicht unbedingt der Fall war.

  • ich nehm immer noch lieber den Audiobonc Encoder. Aber für die Windose gibts immer noch nix mit Chapter Funktion … wie traurig ist das bitte??????

  • Immer das nervige Windows Gebashe -.-‚

  • audiobook maker läuft bei mir unter leopard nicht (das hörbuch ist nach der konvertierung nirgends aufzufinden, auf dem schreibtisch bleibt eine versteckte datei zurück)

    ausserdem wurde die entwicklung leider eingestellt

  • Bei mir hat er es unter Leopard (iMac Intel) konvertiert und in iTunes (im Hörbuchmenü) abgelegt.

  • Toll, hier hat er ne Stunde konvertiert? war irgendwann fertig? und wo finde ich die Datei jetzt?

  • Schau bitte mal im Hörbuchmenü von iTunes nach.Falls es da ist wäre es nett wenn du das hier schreibst und dazu dann noch von welchem Tool du redest?

  • Na endlich mal eine vernünftige Lösung zum Audiobooks umwandeln unter Windows. Wenn die jetzt noch direkt CDs rippen würde.. *träum*

  • Man kann ja auch einfach bevor man konvertiert die Titel der CD in iTunes unter Erweitert CD-Titel gruppieren die Titel zusammenfassen und hat man immer alle Titel einer Cd zusammen bei der man nur noch die Dateiendung auf .m4b umbennen muss
    (funzt glaub nur bei Windows)

  • Dieter Kallupke

    Prinzipiell ein nettes tool, wenn auch etwas groß (ca. 60MB). Aber k.o.-Kriterium ist, dass man keine Zielbitrate einstellen kann… oder ich hab’s nicht gefunden!?!

  • und was ist mit markable? das macht das doch auch alles und das äußerst zuverlässig,…

  • Ich bleibe bei der Variante aus dem Forum.
    foobar2000 ist echt klasse und mit meinem Script (selber Beitrag) kann man auch Kapitel und WIN integrieren!

  • Ich benutzte Audiobook Maker.
    Im Hörbuchmenü in iTunes selbst ist nichts zu finden.
    In welchem Ordner müsste es denn am Mac zu finden sein?
    Ich benutze Mac OS X 10.4.11 an einem iBook G4.
    Außerdem wäre zu sagen, dass die Quell-Dateien auf einer externen Festplatte lagerten.

  • Den „Audiobook Builder“ benutze ich seit langem und kann das Tool nur empfehlen.

    – Kapitelmarken
    – Hörbuch Cover
    – Kapitel Cover
    – Zusammenfügen von Tracks

    Einfach zu bedienen und alles was man braucht.

  • warum kann der scheiß windows bookmarker keine kapitel…

  • Also bei mir läuft das alles nicht so. Dafür habe ich zwei alternativen für den Mac.

    1. CD liegt vor:

    Man rippe die CD mit iTunes in gewünschter AAC Kompression mit der Option „CD Titel gruppieren“ (unter erweitert).
    Die AAC Datei wird dann mit Hilfe von Audiobinder: http://homepage.mac.com/vaughn.....diobinder/
    und der vorhandenen CD mit Kapitelmarken versehen. Klappt wirklich sehr gut.

    2. einzelne MP3s liegen vor:

    Dann nehme ich JoinTogether (http://dougscripts.com/itunes/.....okmarkable) und das Apple ChapterTool.

    Diese Lösungen sind gratis und haben sich als effektiv und reibungslos auf meinem Mac erwiesen.

  • „scheiß windows“ … Du sagst es selber! Sorry, konnte nicht an mich halten, mache zuviel VS!

  • @Felix83 – ist ’ne Dreckssoftware, startet unter Leopard nicht, runter damit.

  • Die Lösung von Der_AdreW funktioniert in der Tat reibungslos. Hatte ich zuvor auch so gemacht. Schade mit dem Audiobook Maker – lief hier wie gesagt reibungslos unter Leopard (neueste Version).

  • bei mir geht der audiobook maker auch nich wirklich.
    hab alles schon in der richtigen reihenfolge ins prog rein. dann auf make audibook. dann hab ich sehr lange warten müsse, bis es dann fertig war.
    bloß find ich das fertige audiobook nirgends :‘-(
    zur info: intel mac mit leopard, die einzelnen dateien lagen (durch itunes) in mp3 konvertiert vor..

  • Schlossbesitzer

    Benutze die MAC Version. Bei startet das Tool leider auch nicht den Vorgang. (OSX 10.4)
    Hat jemand einen Tipp?

  • leute, nehmt foobar2000. das gibt euch im handumdrehen kleine dateien aus, die trotz der geringen groesse dank moderner nero encodertechnik beste quali liefern. das konvertieren geht recht schnell und nachdem man einmal die einstellungen fertig hat klappt es dann immer wunderbar. wie gesagt, kleine dateien, lesezeichen und dazu noch die kapitelfunktion – was will man mehr?

  • Hab lange nach einem derartigen tool gesucht; heute gefunden, ausprobiert und funktioniert bestens (mp3 to audio book converter for windows). Bin äußerst zufrieden…. Umwandlung dauert natürlich, aber Qualität braucht halt Weile…

  • Bei mir funktioniert Audiobook Builder auch nur bedingt (OS X 10.4.11). Wenn ich ein oder zwei einzelne MP3 Dateien umwandle erzeugt er die korrekte Datei auf dem Desktop, die ich mittels Doppelklick in iTunes übertrage. Hab ich aber ein ganzes Hörbuch,macht er das nicht und ich hab umsonst gewartet :-(

  • Die Windows Version arbeitet perfekt, kann sie euch nur empfehlen.

  • Hallo (Mac-)Leute!

    Viele von Euch (oder war es gar nur einer;-) haben sich gefragt, warum keine Ziel-Datei zu finden ist, nachdem man mit Audiobook Maker (Mac) eine Datei gewandelt hat. Die Quelldatei darf weder einen Umlaut (ä, ö, ü) besitzen, noch darf sie zu lang sein. Dann gibt der AB Maker auch eine Datei aus. (gefunden auf http://www.ifun.de/content/vie.....w/4319/2/)

    Gruß DER FINDER

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21948 Artikel in den vergangenen 5813 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven