ifun.de — Apple News seit 2001. 28 200 Artikel
Zurücksetzen genügt oft nicht

Smart TV verkaufen? Denkt daran, alle Apps abzumelden

40 Kommentare 40

Ein Smart TV zu besitzen bedeutet nicht nur, dass ihr damit jede Menge Dinge tun könnt, die ein normaler Fernseher nicht hergibt. Im Laufe der Zeit sammeln sich darauf auch jede Menge persönliche Informationen an, die ihr im Falle eines Verkaufs oder der sonstigen Weitergabe des Geräts unbedingt entfernen müsst.

Anlass für diesen Beitrag bei uns ist ein aktuell von Apple veröffentlichtes Support-Dokument zur Verwendung von Apple Musik auf Samsung-Fernsehern. Dort wird zwar auch die Installation der Musik-App auf den Geräten beschrieben, aber das bekommt ihr alleine hin. Wichtiger erscheint uns hier die Hilfestellung beim Zurücksetzen der App und dem Entfernen der persönlichen Daten.

Grundig Vision 7 Fire Tv Edition Fernseher

Mittlerweile dürfte ein großer Prozentsatz der Haushalte über Smart TVs verfügen und dort auch aktive Benutzerkonten von Diensten wie Netflix, Amazon Prime Video und so weiter hinterlegt haben. All diese Daten zu entfernen, ist mitunter aufwändiger als man denkt. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass das Zurücksetzen der Geräte auf Werkseinstellungen nicht zwingend auch diese Benutzerkonten entfernt. Ich habe es mir ohnehin angewöhnt, dergleichen trotz des damit verbundenen Mehraufwands stets zu überprüfen und lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zu löschen – das hat mich in diesem Fall vor unangenehmen Folgen bewahrt.

Der sicherste Weg dürfte sein, vor dem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen jede vorhandene App für sich zu öffnen, um das jeweils angemeldete Benutzerkonto zu entfernen. Hilfreich sind hier auch die teils von den Anbietern zur Verfügung gestellten Funktionen zur Geräteverwaltung. Netflix hält in den Account-Einstellungen zwar keine Geräteliste bereit, bietet aber immerhin die Möglichkeit, alle aktuell angemeldeten Geräte gemeinsam auszuloggen. Besser gelöst ist das bei Amazon, hier könnt ihr euch eine Liste all eurer Geräte anzeigen lassen und dann ganz gezielt auch einzelne Geräte aus dem Konto entfernen.

Freitag, 24. Apr 2020, 16:22 Uhr — Chris
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Oder auf Werkseinstellung zurücksetzen?

  • Hatte ich auch schon Netflix und Amazon Prime alles angemeldet.

  • Werkseinstellungen und gut, so dachte ich auch.

      • Du bist naiv. Wenn ich das Gerät frisch kaufe, finde ich es mit Werkseinstellungen vor, also ohne Anmeldedaten. Dann erwarte ich beim Rücksetzen auch genau diesen Zustand.

      • Wenn du das Gerät auf Werkseinstellungen stellst und zu eben dieser gehören auch einige Apps, z.b. Prime, dann kann es halt passieren das die Anmeldedaten vorhanden bleiben.

      • Den hast Du ja, naives Wombat. Die Verknüpfung liegt dann logischerweise nicht mehr seitens Fernseher, sondern seitens Deines Streminganbieters vor. Jeder, der sich einmal die Konfigurationsmöglichkeiten seines Benutzerkontos angeschaut hat, weiß das und in vielen Fällen ist das sogar in den AGB angegeben, die bei der Registrierung abgenickt werden müssen.

      • Das ist dann ein klarer bug der Software und sollte mit einem Update dringend behoben werden.

      • Richard, Dein Name steht auch bei Deinem Mobilfunkanbieter, wenn Du ein neues Handy kaufst. Jetzt verstanden?

      • GiraffeMitWaffe

        Der Vergleich hinkt. Auf dem neuen Handy sind dann aber ebenfalls keine Daten oder Telefonnummern hinterlegt. ;-)

  • Werdehausen Rolf

    …und wenn ich bei allen Apps das Passwort ändere?
    Hilft das weiter?

  • Welche unangenehmen folgen denn? Der neue Käufer könnte mit dem Konto evtl. die App weiter nutzen aber sonst nichts anderes machen.

    • Naja bei der Amazon Prime App kann er dir zb fröhlich Filme kaufen/leihen…

      • Spätestens nach dem ersten Kauf bekommt man ne email und kann reagieren. Und wie oben schon steht, gerade bei Amazon kann man im Konto jedes Gerät entfernen.

      • Hupfheimer Jungferngärtchen

        So einfach ist das nicht, Käufe müssen noch extra bestätigt werden.

  • Samsung Smart tv am besten über Service Menü zurücksetzen.
    Dann ist alles auf Werkseinstellung.

  • Wenn man eine App auf dem Smart TV einrichtet, gibt man ja i.d.R. nicht Usernamen und Passwort ein, sondern gibt auf einem bei dem betreffenden Dienst angemeldeten Mobilgerät oder Browser einen Code ein. Dahinter steckt ein Austausch kryptographischer Schlüssel, der Fernseher sieht das Passwort also nie.

    Das ist sowohl komfortabel als auch sicher, allerdings wird der Schlüssel dann mit der ID (MAC-Adresse o.ä.) des TV verknüpft. Und die ändert sich auch nach einem Reset auf Werkseinstellungen nicht.

    Allerdings müsste es möglich sein, die Verknüpfung auch nachträglich über den jeweiligen Dienst zu löschen, auch wenn der Fernseher schon längst das Haus verlassen hat.

  • Da sollte ich mit meinem Apple TV fein raus sein, oder? Ich nutze rein gar keine Apps meines Smart TV, sondern konsumiere ausschließlich über Apple TV.

  • Hupfheimer Jungferngärtchen

    ifun, der Retter in allen Lebenslagen.

  • Das gleich Problem hatte ich mal mit einer PlayStation. Werkseinstellungen gesetzt und über einen Reseller verkauft. Monate später hatte ich plötzlich Filme auf meinem Amazon Account die ich nicht zuordnen konnte. Der Amazon Service konnte aber schnell helfe und hat die paar Euro sogar erstattet.

  • Was ROP schrieb ist wohl eine der sichersten Methoden.
    Die Zusatzgeräte von Apple, Amazon, etc. machen die Arbeit und bei Verkauf werden sie entfernt.
    Am smarttv installiert Mensch dann – wenn überhaupt – nur Apps ohne Kundenkonto.

  • Die Option bei Amazon einzelne Geräte entfernen zu können ist auch nicht viel besser wie bei Netflix alles abzumelden. Bei gleichem Hersteller sieht man nämlich gar nicht welches Gerät man gerade abmeldet. Hat man beispielsweise mehrere Apple Geräte steht dort nur ‚1st iOS device, 2nd iOS device usw.‘, oder ‚LG TV, LG TV 2 usw.‘. Da muss man am Ende auch erst mal alles abmelden sofern man die Geräte nicht ‚erraten‘ kann …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28200 Artikel in den vergangenen 6801 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven