ifun.de — Apple News seit 2001. 20 050 Artikel
Auch für Antriebe anderer Hersteller

Siri mach die Garage auf: Chamberlain jetzt mit HomeKit-Anbindung

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Apples HomeKit bekommt anlässlich der in Las Vegas stattfindenden Elektronikmesse CES einen ordentlichen Schub. Zwar hat weiterhin das Gros der Neuvorstellungen, etwa Schalter oder Steckdosen, den US-Markt im Fokus. Ein Teil der Produkte schafft es aber auch nach Europa, darunter die bereits lange angekündigte HomeKit-Unterstützung für den Garagentorantrieb Chamberlain MyQ.

Garage

Die App-Unterstützung der MyQ-Antriebe haben wir ja bereits vorgestellt. Im Rahmen der CES hat Chamberlain nun die Anbindung an HomeKit angekündigt. Wie erwartet ist hierfür allerdings eine neue MyQ Home Bridge erforderlich, die in den USA zum Einführungspreis von 49,99 Dollar angeboten wird, der Preis soll später auf 69 Dollar klettern. Mit der neuen Bridge lassen sich alle MyQ-Antriebe der ersten Generation auf HomeKit upgraden.

Priorität in Sachen Zeitplan hat hier allerdings auch die USA, wo die Auslieferung bereits im Februar geplant ist. Deutsche Nutzer müssen sich voraussichtlich noch ein paar Monate gedulden und somit liegen uns auch noch keine Angaben zu den Euro-Preisen vor.

Von einer für die nächsten Wochen geplanten Aktualisierung der Chamberlain-App profitieren besonders Apple-Watch-Besitzer. Die Kontrolle über das Garagentor kann fortan direkt über die Apple Watch erfolgen.

Chamberlain Myq Garage

HomeKit auch für andere Garagentorantriebe

Ergänzend zu der neuen MyQ-Bridge hat Chamberlain ein Erweiterungs-Set vorgestellt, mit dessen Hilfe sich auch Torantriebe anderer Hersteller per App bedienen lassen und HomeKit-tauglich werden. Voraussetzung ist hier allerdings, dass eure WLAN-Verbindung bis in die Garage reicht. Preis und Verfügbarkeitsdatum für den sogenannten „Smart Garage Hub“ hat der Hersteller allerdings noch nicht genannt.

Ergänzung: Die MyQ-Version für Torantriebe anderer Hersteller wird zunächst nur in den USA erhältlich sein. Hintergrund sind technische und regulatorische Gegebenheiten.

Donnerstag, 05. Jan 2017, 12:50 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mein Garagentorantrieb mit Homematic Zwischenstecker wäre auch mit Siri steuerbar. Den habe ich aber nicht dafür freigegeben, weil Siri mir noch zu viele Fehler macht, und ich keine Lust habe, dass mein Garagentor zu geht, wenn das Auto da noch drunter ist, oder der Kofferraum auf ist.

  • Bin auf den „Smart Garage Hub“ gespannt. Habe noch einen alten Hörmann Antrieb im Einsatz.

  • Hallo Rainer,
    Ich nutze auch das Homematic System. Mit welchem Stecker steuerst du das Garagentor? Viele Grüße Flo

  • Mein Raspberry Pi in Verbindung mit FHEM und Homebridge macht genau das – Finanzieller Einsatz waren knapp 75 € für den Hörmann UAP1 (40 €) mit Raspberry Pi (30 €) und ne Relaisplatine (4,95 €) und ne Stunde Arbeit für die FHEM Installation mit Homebridge.

    Damit kann ich jetzt meinen Hörmann Supramatic Antrieb sowohl mit Öffner, als auch mit Homekit bzw. Siri steuern für nen schmalen Taler – geht auch von der Obstuhr

  • Welchen Sinn macht es, das Garagentor mit dem Handy aufzumachen? Mit „Hey Siri, öffne das Garagentor “ okay. Aber manuell? Ich fahre an meine Garage, bleibe davor stehen, schalte mein Auto ab. Kram mein Handy aus irgend einer Tasche. Öffne es muss 5 x rumtappen um das Tor endlich zu öffnen, um dann das Auto wieder zu starten um hineinzufahren. Vom wieder schließen spreche ich gar nicht.
    Ich einfach: ranfahren an die Garage, am Anfang der Straße auf den Drücker drücken, bis ich da bin ist das Tor auf, hineingefahren, ausgestiegen, Drücker gedrückt, zu, fertig

    • Genauso mach ich es auch. Einfache geht’s nicht. Alles andere ist nur Spielerei oder angeben.

      • Wie schon geschrieben: es macht nur mit Siri Sinn. Mit der watch ist es noch leichter. Ich nutze z.b. die Garage nicht nur zum abstellen des Autos sondern auch für Werkzeug und sonstigen Kram. Ohne Siri musste ich jedes Mal nach dem Öffner im Auto suchen. Klar geht es auch ohne… aber man könnte auch ohne iPhone leben

    • Wer die Garage nur für das Auto nutzt, der benötigt das sicher nicht. Ich zeichne meine Radtouren gerne mit dem Handy auf. Da schalte ich das Garagentor schon manchmal mit dem Handy, weil ich das am Lenker habe und es schneller geht, als den Sender am Schloss zu nutzen. Wenn der Paketbote klingelt und ich nicht zu Hause bin, kann ich ihm die Garage öffnen, dass er das Paket da ablegen kann. Da reicht mein Handsender nicht.

  • Vor ein paar Tagen haben mir die noch geschrieben, dass mit anderen Antrieben nix zu machen sei… Und nu zaubern sie das raus. Naja dann wird meine Garage auch Homekit tauglich!

  • Homematic Adapter für 12v bzw mit Batterie betrieb, gibt es welche?
    Hätte bei mir nämlich eine solar Garage mit 12v

    Gruß

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20050 Artikel in den vergangenen 5632 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven