ifun.de — Apple News seit 2001. 26 297 Artikel
Schlankes Teil mit LTE

Samsung Galaxy Book S: Windows-Notebook mit 23 Stunden Akkulaufzeit

23 Kommentare 23

Samsung hat nicht nur die neuen Smartphone-Modelle Galaxy 10 und Galaxy 10+ vorgestellt, sondern mit dem Galaxy Book S auch ein neues Notebook im Programm, das bis zu 23 Stunden Akkulaufzeit verspricht.

Samsung Galaxy Book S Freigestellt

Das 13-Zoll-Notebook ist mit einem ARM-Prozessor aus Qualcomm-Fertigung ausgestattet, und stößt daher auf besonderes Interesse. Samsung verspricht, mit diesem der Handheld-Klasse entsprungenen Prozessor einen drastischen Leistungszuwachs gegenüber dem Galaxy Book 2 und damit auch ein leistungsfähiges Gerät, das auf einer Höhe mit „vollwertigen“ Notebooks steht.

Das Galaxy Book S läuft mit Windows 10 und bietet komfortable Features wie „Instant on“ sowie integriertes Gigabit-LTE und einen Fingerabdruck-Scanner. Im kommenden Monat will der Hersteller das Gerät zu Preisen ab 999 Dollar in ausgewählten Ländern in den Handel bringen. Dann wird sich zeigen, in wie weit der Rechner die Versprechen seines Produzenten halten kann.

Samsung Galaxy Book S Zugeklappt

Donnerstag, 08. Aug 2019, 12:51 Uhr — Chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Samsung und Windows S… Ach herje…

    • Wieso „Windows S“? Da ist kein Windows 10 S drauf.

    • Abwarten. Bei der Arbeit nutzen wir Windows 10 und ich bin zufrieden damit. Könnte mir sogar vorstellen, bei meinem nächsten Laptop vom MacBook zu wechseln.
      Aber bei Samsung werde ich bestimmt nicht zu den early adaptors gehören.

      • Da wäre das Problem der fehlenden Software nicht so ausgeprägt, wenn man eine komplette Distribution dafür kompiliert.

        So ist es einfach nur für die Tonne.

      • Davor wollte ich schreibe:
        mit Linux wäre es interessant.

    • Schlimmer dürfte die Performance sein. Samsung sagt vergleichbar zu einem i5 der 8. Generation, was ich nicht bezweifle, ABER dank ARM muss jede Software, die nicht ARM-ausgelegt ist emuliert werden.
      Und das frisst ordentlich Leistung wieder auf. Demnach dürfte die Performance deutlich leiden und außerdem auch die Akkulaufzeit. Würde mich wundern, wenn die bei z.B. Office über realen 8 Stunden liegen sollte.

      • Du hast absolut Recht. Ich denke mal aber die Tests werden es schön zerreißen.

        99,99% der Software muss emuliert werden, da dies nunmal x86 Programme sind. Da kann man sich dann gleich den Vergleich mit einem i5 schenken.

        Einen AMD Ryzen 5 3500U Laptop mit 8GB Ram 256GB SSD(alles austauschbar) gibt es neu von HP für 399,-EUR und damit kann man sogar Fortnite zocken.(wenn man das denn will)

      • Ich verstehe Samsung nicht…

        da hat man einen netten Rechner mit ARM Prozessoren und was kommt drauf?

        Der ganze Rechner schreit gerade zu nach einer vernünftigen Linuxdistribution. Aber nein, in bravem Kadavergehorsam wird wieder ein System draufgeklatscht, was keiner braucht.

      • @Bloodsaw: ich verstehe Samsung. Der Marktanteil von Linux ist einfach uninteressant. Und die Nutzer, die Linux verwenden, können das auch selbst installieren.
        @Hotte: Du kannst dir vom gesparten Geld auch noch eine Fortnite Actionfigur dazu kaufen und die Erwachsenen Leute dann in Ruhe lassen.

      • @Wayne Und dann alles dank Windows emulieren lassen? Weißt du wovon wir eigentlich hier sprechen?

        So ist der Rechner von Samsung nur die hälfte wert.

      • @Bloodsaw: Wieso? Du, und jeder Linux Nutzer, den ich kenne, kann sich doch selbst Linux da drauf installieren. Deswegen ist das Ding doch nicht weniger Wert. Für die Massen ist Windows da drauf. So werden die da mehr von verkaufen, als mit vorinstallierten Linux auf dem Gerät.

      • Doch wenn Windows die Leistung durch die Emulierung frisst ist es nunmal für mich nur noch die hälfte wert….

      • @Wayne Na wenn Samsung wie von dir beschrieben nur die Bastler im Auge hat können die das Ding sofort eingraben. Zu teuer für Mist.

      • @Bloodsaw und Peter: Könnt ihr nicht lesen oder nicht verstehen? Wenn du dir Linux da drauf installierst (ok, kannst du vermutlich doch nicht), muss da nichts emuliert werden. Und man hat nicht nur die Bastler im Block. Deshalb wird Ja Windows installiert.

      • …was dann emuliert wird und den Wert des Computers negativ beeinflusst. Das stand doch zwei Posts über deinem schon.

      • @Hotte
        Dein HP Notebook wurde bereits auf Heise abgewiesen. Zu Recht. Die Geräte sind nicht vergleichbar.

  • ARM ist da drin? Das mag für die Laufzeit gut sein, aber sonst für kaum was. Was soll das sein, ein Riesentelefon?

  • schönes Teil, rein optisch. Hat es LCD oder OLED ? Finde darüber nix.

  • Für welche Zielgruppe genau soll das sein? Ab $999 bedeutet bei uns ja min. €1.200 mit Steuern und Gebühren. Zu dem Kurs gibt es schon andere Premium Laptops mit ordentlicher Laufzeit und deutlich besserer Performance.

  • Windows und arm das kann nur schief gehen….

  • sieht mal top aus! kosten sind doch auch nicht hoch… für handys gibt man das inzwischen ja auch soviel aus

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26297 Artikel in den vergangenen 6507 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven