ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

In "Apple-Optik"

Samsung bringt neue Bildschirme mit 5K und 4K Auflösung

Artikel auf Mastodon teilen.
34 Kommentare 34

Samsung startet unter anderem auch mit zwei besonders für Apple-Nutzer interessanten Produktankündigungen ins neue Jahr. Der Smart Monitor M8 wird auch in einer Version mit 27 Zoll Bildschirmgröße erhältlich sein und mit dem Viewfinity S9 ist bei Samsung ein neuer Bildschirm mit 5K-Auflösung im Anmarsch, der zumindest optisch stark an Apples neues Studio Display erinnert.

ViewFinity S9 erinnert an Apple Studio Display

Das neue Modell ViewFinity S9 läuft bei Samsung als S90PC und richtet sich dem Hersteller zufolge an an Grafikdesigner, Fotografen und sonstige Kreativschaffende. Mit einer Auflösung von 5.120 x 2.880 Pixeln bei 27 Zoll Größe soll der Bildschirm bis zu 99 Prozent des DCI-P3-Farbraums mit überdurchschnittlich hoher Farbgenauigkeit abdecken.

Samsung Viewfinity S9

Der ViewFinity S9 von Samsung ist mit einer integrierten Farbkalibrierungs-Funktion ausgestattet und ermöglicht es, etwa den Weißabgleich, Gammawert und die RGB-Farbbalance für Genauigkeit mit ihren Smartphones mithilfe der bislang allerdings nicht für iOS verfügbaren Samsung Smart Calibration-App anzupassen.

Der Bildschirm unterstützt unterstützt Verbindungen über USB-C und Thunderbolt 4 und ist mit einer abnehmbaren 4K-Webcam ausgestattet. Samsung schweigt sich allerdings noch über den Preis aus und teilt lediglich mit, dass der ViewFinity S9 voraussichtlich ab Mitte des Jahres hier erhältlich ist.

Smart Monitor M8 auch mit 27 Zoll

Der Samsung Smart Monitor M8 dürfte euch bereits bekannt vor kommen. Das Gerät ist seit vergangenem Jahr mit 32 Zoll Bildschirmgröße hierzulande erhältlich. Jetzt hat Samsung den Bildschirm auch mit 27 Zoll Größe und in den neuen Farboptionen „Frühlingsgrün“ und „Warmweiß“ angekündigt.

Samsung Smart Monitor M8

Der Smart Monitor M8 lässt sich auf einem höhenverstellbaren Standfuß im Quer- wie im Hochformat verwenden. Über den reinen Betrieb als Computermonitor hinaus ist der Bildschirm auch mit Smart-TV-Funktionen sowie einem integrierten Smarthome-Hub ausgestattet.

Android-Nutzer profitieren hier zudem von der Funktion „My Contents“, bei der automatisch Inhalte wie Fotos oder Termine von einem registrierten Smartphone auf dem Bildschirm angezeigt werden, das über Bluetooth erkannt wird.

Auch mit Blick auf die neue Version des Smart Monitor M8 nennt Samsung keine Details zum geplanten Marktstart und den Preisen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
03. Jan 2023 um 11:27 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mit 27 Zoll kommen wir endlich in Bereiche die mein Schreibtisch auch bedienen kann. Hoffe mal der Preis wird nicht zu hoch sein, dann kann man grad zwei kaufen und von der steuer absetzen :D

    • Ich schätze mal der wird so um die €899.- bis €999.- kosten.

      • Denke eher nicht, der 32er ist da ja schon günstiger (aktuell ja auch für unter 600€ zu haben). 27er wäre mir schon die 300-400€ wert.

      • 5K für 300-400 EUR? Das vergiss mal schnell. 899 EUR wäre da schon ein Schnäppchen.

    • Ach vergesst das Thema mit den Steuern, der Kaffee hat noch nicht gewirkt. Das galt ja nur für einzelgeräte und wurde mittlerweile ja auch abgeschafft.

    • Ja, zwei Studio Displays sind auch meine Ziel-/Wunsch-Konfiguration … und bei zwei Samsung S9 zum Preis von einem Studio Display könnte man schon in Versuchung geführt werden.
      Diese theoretische Versuchung scheitert bei mir in der Praxis dann doch an der deutlicher schlechteren Material-/Qualitätsanmutung der Konkurrenzprodukte und an meinen Prinzipien, Design-Klau nicht zu unterstützen.

  • Ließt man sich die Amazon Bewertung durch, schreiben dort viele Kunden, dass der M8 nichts für Apple User sei.
    Schlechte Auflösung usw.
    Hoffe einfach mal dass der S9 besser ist.

    • Wenn man einmal 27″ mit 5K (bei iMac 5K oder Studio Display) im Einsatz hatte, wird man sich nie mehr mit 4K zufriedengeben!

      • Das stimmt. Hab neben dem XDR nen 27er 4K stehen und find es im Vergleich nicht schön anzusehen. Zu Hause hab ich den guten alten LG 5K, der immer noch gut ist.

  • In Apple Optik aber nicht zu Apple Preisen .. Daumen hoch !

  • Wow – genau das suche ich für ein Windows Laptop-zu desktop Setup für meine Eltern.
    Die alten m8 Monitore von denen waren von den Daten her einfach schon was veraltet. Top Samsung – obwohl natürlich schon dreister Design Klau ;)

  • Zur Farbkalibrieung schreibt Samsung:

    Compatible devices
    Click to collapse
    Smartphone compatibility list for using this function is as follows.

    • Galaxy models released after January 2019, S, Note, Fold, Z Flip model.
    • iPhone products released after January 2019 and with Face ID function.
  • Ständig über Apple herziehen in der Werbung, aber Designs quasi 1:1 abkupfern. Sorry ich kann diese Firma einfach nicht ernstnehmen.

  • Da könnten sich 2 an meinen Mac Studio gut machen.

    Mal eine Frage, da ich bisher immer ein CinemaDisplay hatte:
    Lassen sich Displays von Fremdherstellern genauso bequem über das System bedienen?

    • Das wichtigste für mich ist das steuern der Helligkeit über die F1 und F2 Tasten was du wiederum mit dem Programm „MonitorControl“ mit so gut wie jedem anderen Display machen.

      Der Trick hierbei ist der „DDC“ Standard, welcher Steuersignale über HDMI oder Displayport (geht auch über USB Type-C Alternate Mode und Thunderbolt) an den Monitor überträgt. Nur bei einigen Mac Minis hat Apple anscheinend bei den HDMI Ports DDC nicht vorgesehen.

      • Was ist über usb c bzw. ? Alle Mac haben ja nur Hdmi 2.0 mit Maximal 4K

      • Über USB-C gehts das meines Wissens nach bei allen Macs, da hier ein USB-C Alternate Mode verwendet wird, welcher gewissermaßen ein anderes Kabel „simuliert“. Und bei diesem simulieren werden unter anderem die Daten der DDC Signale mit eingebettet.
        Da DDC deutlich älter als HDMI selbst ist, sollte HDMI 2.0 grundsätzlich kein Problem sein.
        In meinem nicht ganz so aktuellem Setup (MacBook Pro 2019 -> Thunderbolt 3 Dock -> Thunderbolt zu Displayport Kabel -> Dell P2415Q Monitor aus dem Jahr 2015) funktioniert MonitorControl einwandfrei.

  • In Apple Optik und umso weiter man weg geht, umso besser sieht das Samsung-Plastikding dann aus.

  • Da kommt man günstiger mit einem 27“ iMac. Denn ich gehe stark davon aus, dass diese Samsungs Screens nicht günstig werden.

  • Jetzt ist schon Mai und es rührt sich auch weiterhin nichts. Einer der wenigen interessanten Monitore. Samsung? Wo bleibt der S9?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8271 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven