ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel
   

RT1900ac: Synology stellt Router mit Sharing-Funktionen vor

Artikel auf Mastodon teilen.
13 Kommentare 13

Synology ist bislang ja in erster Linie als Anbieter von Netzwerkspeicherlösungen bekannt, die DiskStation-Systeme des Herstellers haben wir hier bereits mehrfach ausführlich vorgestellt. Mit dem RT1900ac plant das Unternehmen nun den Einstieg in den Router-Markt.

synology-1900c

Der RT1900ac soll technisch wenig versierte Nutzer wie auch Profis gleichermaßen ansprechen. Die Konfiguration des Geräts erfolgt über eine auf dem von den Synology-NAS-Systemen bekannten Disk Station Manager basierenden, ausgesprochen anwenderfreundlichen Oberfläche. Als besonderes Bonbon sollen sich hier auch die Synology-Apps für den Online-Zugriff auf die persönliche Medien-Bibliothek als Add-on installieren lassen. Der Router selbst ist mit 4GB vergleichsweise üppig mit Speicher für die Systemsoftware bestückt und bietet zudem einen USB-3.0-Port zum Anschluss externer Speichermedien.

Bei den Leistungsdaten listet Synology die Unterstützung der Netzwerkstandards 802.11b/g/n/ac sowie Dualband-WLAN mit 2.4 und 5 GHz mit MIMO-Unterstützung. Die erweiterten Konfigurationsmöglichkeiten erlauben Beamforming, den Einsatz von DNS-Filtern sowie das Festlegen von Quality-of-Service-Regeln.

Informationen zum Verkaufsstart und Preis des Geräts liegen noch nicht vor.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Mrz 2015 um 11:11 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Da bin ich mal gespannt.
    Hoffetnlich geht das gut. Immerhin gilt es den Platzhirsch AVM konkurrent zu sein. Das wird schwierig.

  • Beanforming! = Bohnenformung! :-D

    Ich gehe davon aus das es wie bei der EDS14 läuft. Das ist etwas weniger toll. Der große Unterschied ist wohl zu bekannten Herstellern, das sich die Funktionen einfach selbst installieren lassen wie Apps! Quasi Modular aufgebaut! Die Frage ist auch, was für eine hardware in dem Gerät verbaut ist!

  • Als einfache Filestation oder Mediacenter dank USB 3.0 echt interessant.

  • …hoffentlich endlich mal ein Angriff auf die allseits beliebte FritzBox, die ich momentan nur noch als Voip-Adapter missbrauche. Im ernsthaften Netzwerkbetrieb ist diese schon lange nicht mehr zu empfehlen. Hier kommt bei mir Lancom und MikroTik zum Einsatz.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8272 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven