ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Kompaktes 3-Bay-System

QNAP TS-351: Neues NAS-System will als Medienserver punkten

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

QNAP bringt mit dem TS-351 sein erstes Drei-Bay-NAS mit Intel-Prozessor auf den Markt. Als Zielgruppe für das als „High-End-System“ vermarktete Gerät sieht der Hersteller insbesondere Heimanwender mit gehobenem Anspruch.

Qnap Ts 351

Das TS-351 erlaubt die Verwendung von Festplatten in den Formaten 2,5“ und 3,5“ im RAID-5-Verbund. Unter der Haube arbeitet ein Intel Celeron J1800 Dual-Core-Prozessor mit 2,41 GHz. Von Haus aus liefert QNAP das System wahlweise mit 2 oder 4 GB Arbeitsspeicher aus, diese Bestückung ist jeweils auf 8 GB erweiterbar.

Mit Funktionen wie H.264-Hardware-Dekodierung, Echtzeit-Transcodierung und 1080p-HDMI-Ausgabe hat der Hersteller insbesondere die Verwendung als heimische Medienzentrale im Auge. Das TS-351 lässt sich beispielsweise als Plex-Server oder als Medienlieferant für DLNA-kompatible Geräte verwenden. Das neue QNAP-System ist ab sofort zu Preisen ab 344 Euro in den Handel.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
16. Okt 2018 um 13:24 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Stefan B. aus H.

    Mit 1080p und H264 passt die Ausstattung nicht zu Ansprüchen auf moderne und hochwertige Medienwiedergabe.

  • Für einen Großteil der Nutzer dürfte 1080p mehr als ausreichend sein, trotzdem wäre 4K Support klasse gewesen.

    • Weil kein Mensch auf die Idee käme sich sein NAS in die Vitrine zu stellen. Meins steht im Keller im Serverschrank

      • und da guckst du auch TV ?
        Dein steinalt-NAS kann man nicht mit den neuen vergleichen.
        Die neuen sollen am TV stehen und da auch angeschlossen sein. Sonst wäre der HDMI Ausgang auch Käse.
        Also darf ein NAS auch mal schön aussehen und nicht wie das obige hässlich sein. :D

  • Für wen ist sowas gedacht? Gibt es wirklich so viele Leute die sich heutzutage noch die Mühe machen irgendwelche Bluerays zu kopieren? Oder woher kommt Videomaterial das man sich zB per Plex anschauen will?
    Die Frage ist ernst gemeint. Das ist mir schon lange ein Rätsel.

  • Seltsam, da wird ein neues NAS vorgestellt und als CPU ein abgekündigter 22nm Celeron aus 2013 eingebaut.
    Kapier ich nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8271 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven