ifun.de — Apple News seit 2001. 22 488 Artikel
   

Programmfehler und Sicherheitslücken: Evernote gelobt Besserung

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Evernote startet mit guten Vorsätzen ins neue Jahr. 2014 wolle man sich um ein „besseres Evernote“ kümmern und hohe Maßstäbe an die Softwarequalität legen, teilt Evernote-Chef Phil Libin in einem Blogpost mit. Diese Einsicht kommt allerdings nicht von ungefähr, die Macher der plattformübergreifenden Notizlösung mussten in den letzten Monaten viel Kritik einstecken. Evernote ist zu schnell gewachsen, neue Funktionen wurden im Eilzugtempo, dafür leider aber allzu oft auch fehlerbehaftet vorgestellt.

evernote

Konkret bezieht sich die Ankündigung von Libin auf die Kritik eines Bloggers, der den Evernote-Kundendienst aufgrund eines Datenverlustes kontaktierte und in der Folge auf ein Sicherheitsproblem mit der Evernote-Erweiterung „Mac Helper“ gestoßen ist. Der Evernote-Support war offenbar weder in der Lage, das Problem mit den korrupten Daten zu lösen (die Mac-Version speichert Audiodateien fehlerhaft ab), noch schien es, als werde das gemeldete Sicherheitsproblem ausreichend ernst genommen. Also entschloss sich der geplagte Nutzer dazu, sein Leid in einem Onlineartikel kund zu tun.

Darauf hin hat sich der Evernote-Chef nicht nur für den schlechten Kundensupport entschuldigt, sondern vorbildlich offen reagiert. Wenn Evernote die Versprechungen nun zügig wahr macht, dürfte der Dienst auch wieder einiges an verlorenem Boden gut machen. Etwas mehr Gewicht in die Qualitätssicherung des Produkts zu legen halten wir bei einer Softwarefirma auf jeden Fall für sinnvoller, als Socken zu verkaufen.

Das oben erwähnte Sicherheitsproblem wurde inzwischen behoben und steht mit einer neuen Mac-Version bereits als Direktdownload bei Evernote bereit. Ein Update der Mac-App-Store-Version dürfte schon bald folgen.

Dienstag, 07. Jan 2014, 9:17 Uhr — Chris
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • 64,95€ für 5 Paar Ringelsöckchen ist ja fast geschenkt. Und die hauen noch mehr Werbeartikel für solche Hammerpreise raus. Ich frage mich echt, ob die wirklich was verkaufen wollen.

    • Es gäbe sicher vieles zu verändern. So reagierte der Support relativ lapidar auf meine Anfrage bezüglich der barierefreien Nutzung mit Screenreadern bzw. Voiceover für blinde Kunden. Man soll das Produkt käuflich erwerben und ein blinder Käufer hätte nichtmal die Möglichkeit das Programm selbständig zu bedienen. Technisch wäre das überhaupt kein Problem. Man teilte mir jedoch sinngemäß per Mail mit, daß das Evernote-Team derzeit keineswegs plane in näherer Zeit diesbezüglich etwas zu ändern. Ist das wirklich ein modernes und käuferbewußtes Unternehmen was da seine Produkte verkauft oder geht es dort nur um die Kohle der Anwender?

  • Solche Socken bekomme ich auch bei H&M im 5er Pack für 10€.

  • Das schlimmste bisher war für mich bisher was sie aus SKITCH gemacht haben… Unverzeihlich !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22488 Artikel in den vergangenen 5900 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven