ifun.de — Apple News seit 2001. 38 195 Artikel

Drei Serien, fünf Filme

Paramount+: Das sind die Neuerscheinungen im Mai 2024

Artikel auf Mastodon teilen.
40 Kommentare 40

Der Video-Streaming-Dienst Paramount+ hat seine Neuerscheinungen für den Monat Mai vorgelegt und präsentiert euch drei Serien und fünf Filme, die das Unterhaltungsangebot des mit 7,99 Euro pro Monat noch vergleichsweise günstigen Streaming-Dienstes ab kommender Woche ergänzen werden.

Paramount Plus

Neu im Mai auf Paramount+

Unter den Katalog-Neuzugängen befinden sich mit „A Gentleman in Moscow“, „Lolla – The Story of Lollapalooza“ und „Evil“ drei Serien. Von diesen wird die dreiteilige Lollapalooza-Dokumentation sowie das Historien-Drama über Graf Rostov in einem Rutsch freigegeben, die vierte Staffel der Horror-Mystery-Serie „Evil“ jedoch wird im Wochenrhythmus bereitgestellt.

A Gentleman in Moscow: Diese Serie folgt Graf Rostov (Ewan McGregor), der nach der russischen Revolution in einem Hotelzimmer unter Hausarrest gestellt wird. Trotz seiner eingeschränkten Freiheit erlebt er durch die historischen Umwälzungen außerhalb des Hotels bedeutende persönliche Entwicklungen und erkennt den Wert von Beziehungen und emotionalen Bindungen. Ab 17. Mai 2024 auf Paramount+.

Lolla – The Story of Lollapalooza

Diese Dokumentation wirft einen Blick auf die dreißigjährige Geschichte des Lollapalooza-Festivals und dessen Gründer Perry Farrell. Die Serie erkundet die kulturellen Einflüsse des Festivals und seine Bedeutung über verschiedene Musikgenres und Jahrzehnte hinweg. Ab 22. Mai 2024 auf Paramount+.

Lolla

Evil | Staffel 4

In der Serie Evil geht es um die Auseinandersetzung zwischen Wissenschaft und Religion. Die klinische Psychologin Kristen Bouchard untersucht gemeinsam mit einem angehenden Priester und einem technischen Berater übernatürliche Phänomene, was die drei häufig in berufliche Schwierigkeiten und geheimnisvolle Situationen bringt. Ab 24. Mai 2024 auf Paramount+.

Fünf neue Spielfilme

Ergänzt werden die drei Serien durch fünf Spielfilm-Neuveröffentlichungen, die alle aus dem Produktionsjahr 2023 kommen. Wir haben euch die Titel zusammen mit der zugehörigen IMDb-Note und dem Ausstrahlungstermin im Anschluss gelistet

Trauzeugen (IMDb 4,1) ab 4. Mai

Scheidungsanwalt Jakob und Paartherapeutin Marie stehen vor einer schwierigen Prüfung: Obwohl die beiden grundverschieden sind, sind sie gemeinsame Trauzeugen bei der Hochzeit ihrer Freunde, die kurz vor der Annullierung steht.

Baby Shark’s Big Movie (IMDb 4,2) ab 4. Mai

Baby Shark zieht um und lässt seinen besten Freund zurück. Ein böser Popstar-Fisch plant, mit Hilfe von Magie die Kraft seines Liedes zu stehlen und alle Musik außer ihrer eigenen zu vernichten. Es liegt an Baby Shark, das Gleichgewicht im Ozean wiederherzustellen und seinen Freund zu retten.

Monster High 2 (IMDb 5,6) ab 6. Mai

Die Macht der Drei wird auf die Probe gestellt, als Clawdeen, Draculaura und Frankie sich neuen Herausforderungen an der Monster High stellen. Neue Schüler*innen, neue Kräfte, sich entwickelnde Freundschaften und eine Bedrohung, die ihre Freundschaft zerreißen und die Welt für immer verändern könnte.

Mourning in Lod (IMDb 6,6) ab 18. Mai

In der israelischen Stadt Lod, in der Israelis und Palästinenser Seite an Seite leben, sind die Schicksale dreier Familien in einem Teufelskreis der Gewalt untrennbar miteinander verwoben. Die darauf folgende Welle der Liebe, der Wut und der Vergebung bietet einen kleinen Lichtblick in einem kollektiven Zustand scheinbar endloser Trauer.

Little Wing (IMDb 6,0) ab 24. Mai

Little Wing erzählt von Kaitlyn, einem 13-jährigen Mädchen, das nach der Scheidung ihrer Eltern und dem drohenden Verlust ihres Hauses in die Welt des Taubensports hineingezogen wird. Sie hofft, die finanziellen Probleme ihrer Familie zu lösen, indem sie einen wertvollen Vogel stiehlt, aber stattdessen geht sie eine Bindung mit dem Besitzer ein, der ihre Liebe zu diesem Sport kultiviert.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
22. Apr 2024 um 11:38 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sorry, aber dieser Streaminganbieter ist das Geld nicht wert.

  • Die paar Filme dort sind ein Witz für das Geld. Lohnt sich nicht.

    • Du sprichst über AppleTV+ oder? Laut JustWatch hat Paramount+ knapp 700 Filme und AppleTV+ nur 75.

      • Apple tv+ hat man ja auch nicht wegen der Filme, sondern wegen der hohen Qualität der Serien. For All Mankind, Severance, Foundation, Masters of the Air und und und. Qualität geht vor Quantität.

      • Ja aber auch für die Serien muss kein ATV+ länger wie 1 Monat im Jahr abonniert werden.

  • Hat Paramount inzwischen Surroundsound und HDR bzw. Dolbyvision? Sonst uninteressant

    • Nope. Die Streamingqualität ist nach wie vor grausig. Die Inhalte sind jedoch gut, auch wenn immer nicht viel dazu kommt.

      • Das ist sehr grob übertrieben. Für Full-HD ist die Bildqualität ausgesprochen gut und liegt deutlich über dem was die Telekom als UHD verkauft. Die Qualität der deutschen Tonspur kann ich nicht beurteilen. Die O-Tonspur ist mir Dolby 5.1 zumindest im Soll.

    • Das wirklich hanebüchene ist ja, dass man die Inhalte (nicht alle, aber einige) woanders in bester Qualität (Dolby Surround, 4K und teilweise auch HDR oder Dolby Vision) kaufen/leihen kann, aber auf der eigenen Streaming-Plattform bietet Paramount alle Inhalte nur in HD und Stereo an. Eigentlich müsste man Paramount dafür auslachen anstatt denen auch noch Geld dafür zu zahlen.

      • Richtig. Und solange sich das nicht ändert würd ich es auch niemals buchen selbst wenn mich die Inhalte interessieren

    • Was will ich mit dem ganzen Features auf dem Handy?

      Antworten moderated
    • Antwort von Paramount zu deiner Frage: „Derzeit sind nur wenige 4K-Inhalte auf 4K-fähigen Geräten verfügbar, z. B. Apple TV HD, Apple TV 4K. Wir arbeiten daran, dieses Angebot zu erweitern.“

      Von HDR oder Surround-Ton also auch jetzt noch keine Rede. Es wurde aber auch schon verlautbart, dass 4K und Surround zusätzlich bepreist werden, bzw. einem teureren Premium-Konto vorbehalten sein werden.

      Es ist aber nicht nur das. Der Client bzw. der Dienst hat, speziell mit „*“ markiere ich Probleme, die nur auf dem Fire TV auftreten, diverse technische Probleme:

      1. Vorspann überspringen funktioniert so gut wie nirgends. Meiner Erfahrung nach steht diese Funktion nur bei einigen sehr neuen Paramount-Produktionen überhaupt zur Verfügung.
      2. Bei Serien landet man beim erneuten Aufruf entweder immer wieder bei S01E01, anstatt bei der Episode, wo man eigentlich wirklich gerade steht oder auch schon mal bei einer anderen Episode.
      3. Die Stelle, an der man eine Episode abgebrochen hat, wird nicht gespeichert.
      4. Bei Autoplay der nächsten Folge: Deaktiviert man das oder bricht den Start der nächsten Episode mit „zurück“ ab, landet man wieder bei der Folge, die man gerade eben zu Ende gesehen hatte. Ein ähnlicher Fehler tritt bei mir auf allen Geräten übrigens auch bei Disney+ immer mal wieder auf.
      5. Der Client stürzt beim Aufruf direkt wieder ab. Häufigkeit, ca. jeder dritte App-Start crasht. *
      6. Der Client startet, meldet aber nur, dass es derzeit technische Probleme gibt und man soll es später noch einmal versuchen. Häufigkeit, etwa jedes zweite Mal. *
      7. Bild-Bildschirm-Synchronisation (Framerate) ist bei einigen älteren Inhalten so konstant ruckelig, dass man sich vorkommt wie in Uropas Handkurbelkino.
      8. Will ich den Katalog durchforsten, um Inhalte meiner Playliste hinzuzufügen und setze einen Beitrag auf diese, landet man bei zurück immer wieder ganz oben auf der Startseite und darf sich dann mühsam zu der Stelle blättern, wo man davor war.

      Antwort von Paramount bezüglich der Punkte 2 und 3: „Wir prüfen derzeit Berichte zu diesem Problem. Unsere ersten Untersuchungen haben ergeben, dass dies vor allem Benutzer betrifft, bei denen die Analyse- und Leistungsverfolgung deaktiviert ist.“ Also wer sich nicht tracken lassen will, bekommt auch keine Funktionen, die ansonsten jeder andere Anbieter auch ohne zugelassene Cookies problemlos hinbekommt.

      Ich habe Paramount+ 12 Monate mit 100 % Rabatt-Gutschein. Die paar Sachen, die sich dort wirklich lohnen, habe ich bis dahin durch oder sowieso schon gesehen, weil sie uralt sind und wenn ich Grundfunktionen nur dann kriege, wenn ich alle Cookies zulasse, dann ist jeder Cent für diesen Schrott noch zu teuer. Die Chance, dass ich den Dienst nach den kostenlosen 12 Monaten weiter abonnieren werde, liegt nahe Null.

      Antworten moderated
  • Einige Perlen dabei. Für mich besser als Amazon Prime.

    Antworten moderated
  • Quatsch mit Soße. Qualität hat per se nichts mit Auflösungen und/oder Formaten zu tun. Einfach mal die Streamingqualität von Netflix anschauen, da gibt es etliche 4K-Angebote mit Dolby Vision und haste nicht gesehen-Ton, die total mistig aussehen und ebenso schrottig kling. Paramount liefert in Deutschland Full HD in ausgezeichneter Qualität und auch am Ton gibt’s nichts zu meckern. Die Suche funktioniert genauso gut oder schlecht wie die von Prime. Das Angebot mag nicht so prall sein, wie das von Netflix, Disney oder Prime. Trotzdem gibt es jede Menge gute Serien und der Preis ist (noch) moderat.

    Antworten moderated
    • Da stimme ich Dir zu und ich hab das Jahr für den halben Preis genommen. Immer noch besser als Netflix, da bin ich seit einem ½ Jahr raus und bisher nichts vermisst!

    • Am Ton gibt es sehr wohl was zu meckern, denn es ist nur 2.0 Stereo. Das ist fürs Heimkino inakzeptabel. Und Punkt.

      • Nicht wenige schauen Serien und Filme einfach über die eingebauten Lautsprecher des Fernsehers. Oder über die Anlage. Nicht jeder rüstet sein Wohnzimmer mit einem ganzen Gerätepark aus. Stereo reicht vielen völlig aus.

    • Das Angebot mag nicht so prall sein, wie das von Netflix.
      > Das Angebot an Filmen ist definitiv besser als wie von Netflix.

    • es wäre aber schon wünschenswert, dass bei einem wettbewerbsfähigen Streamingangebot neben der Auflösung auch der Ton in entsprechend mehrkanalig mit angeboten wird, wenn es diesen doch gibt? Die zahlreichen Blu-rays beweisen es ja, die es von den eigenen Produktionen gibt.

      Wer natürlich nur über Brüllwürfel konsumiert, merkt die akustische Flachheit nicht… wer das aber über ordentliches Equipment zuspielt, hat schon den Eindruck der direct 2 video Grabbeltischanmutung, egal ob da ein mission Impossible oder Turtles gezeigt wird.

      Und sowas wie Vorreiter, Neudenker ist mit Paramount auch nicht zu machen… höchstens MItläufer… mehr aber auch nicht.

      Antworten moderated
  • Paramount+ ist für mich der schwächste Kandidat im aktuellen Streamingmarkt. Wenn ich „The Offer“ durch habe wird es wieder abgemeldet.

    • Ich finde es gibt keinen besten oder schwächsten Anbieter. Es hängt viel davon ab was man schauen möchte. Und Masse ist nicht immer klasse. Ich habe nur Prime und Apple TV+ dauerhaft im Abo. Alle anderen buche ich mal für 1-3 Monate wenn mich eine Serie interessiert.

    • Schwächer in Bezug auf was? Auflösung und Sound oder auf Content Ebene?
      Ja Paramount+ hat nur FHD und Stereo (auf Deutsch), dennoch hat es mehr gute Filme als Apple TV+ überhaupt Content.
      AppleTV+ ist für mich der schwächste Anbieter in Punkto Content, da bringt es mir nichts wenn es diesen in 4K mit HDR und Atmos gibt, man aber nach 1 Monat keine Sehenswerte Filme mehr hat.

      • Schaust du auch Serien? Da hat Apple einiges in petto. Die meisten Dienste dauerhaft zu abonnieren lohnt sich für mich nicht. Ich kann ja nicht jeden Abend Filme oder Serien schauen. Die Zeit und Lust habe ich gar nicht. Die Mediatheken der öffentlich rechtlichen Sender bieten mir auch jede Menge gute Inhalte (ja so hat man früher zu Content gesagt).

      • Ich schaue selten Serien, da ich nicht die Zeit dafür habe und über 1 Jahr eine Staffel anschauen macht wenig Sinn. Ändert aber nichts daran das Paramount+ allein schon mehr gute Filme hat als wie AppleTV+ überhaupt Content.

  • Schaue gerade Dexter auf Paramount

    Antworten moderated
    • HeimKINO werden die wenigsten haben aber doch einige werden schon einen 4K TVs haben und da hätten sie halt gern auch 4K Content. Mir selbst ist der Inhalt des Content deutlich wichtiger als dessen Auflösung.

      Was den Sound angeht, so glaube ich aber auch dass die wenigsten an Ihren 4K TV ein vernünftiges Soundsystem haben. Maximal eine mittelmäßige Soundbar die auf Papier ATMOS und Co kann was mit richtigen ATMOS etc. aber wenig gemeinsam hat. Würden diese Leute auch merken, wenn sie mal in den Genuss einer richtigen Soundanlage kommen würden.

      • Deswegen meckern die Leute ja hier wegen Stereo. Hört sich auf schlechten Soundbars oder schlechten Anlagen halt mies. Ich kann beim Ton nicht meckern. Meine Anlage spielt das tontechnisch echt gut, auch bei Stereo. Ebenso bei HD oder Full HD. Wird bei meinem TV sehr gut hochgerechnet, sodass es auch hier nichts zu meckern gibt. TV der unteren Preisklasse rechnen halt nicht ordentlich um. Ist halt so.

      • und doch heißt glauben einfach nicht wissen…

        ich habe zb. die Lautsprecher meines TVs noch nie verwendet, wundere mich aber immer, wenns von der Rückseite her stumm bleibt, obwohl eine 5.1/7.1 Abmischung zum Film existiert.

      • Stimmt glauben ist nicht wissen aber auch wenn eine Studie besagt das jeder 4te eine Soundbar oder Surround Anlage am TV hat. So macht es dann immer noch einen riesigen Unterschied ob das eine Soundbar oder Surround Anlage für 50€ (steht nun einfach Symbolisch für ein Budget Produkt) ist oder ob es mehre Tausend Euro kostet.

  • Wer FullHD und Stereo will, bitte sehr!
    Warum bietet Paramount keinen preiswerteren Stream an, der nur Monosound, schwarz-weiß und 640×480 Auflösung bietet, mit Werbung versteht sich?

  • Manfred Ramolla

    Ich habe Paramount auch für die Hälfte gebucht. Star Trek, Halo und Yellowstone etc. was will man mehr? Habe eine Yamaha Digitalsourroundanlage und hab die auch nur ab und zu an. Wenn es denn bei Halo etc. mal scheppern soll dann macht das die Anlage und der Nachbar „freut“ sich auch….

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38195 Artikel in den vergangenen 8252 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven