ifun.de — Apple News seit 2001. 20 433 Artikel
   

OffMaps: Karten offline für iPod touch und iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
3 Kommentare 3

Was bringen Googles Karten, wenn man mit dem iPod touch unterwegs kein Wi-Fi hat, oder mit dem iPhone im Ausland ist und eine Internetverbindung mit hohen Roaming-Gebühren verbunden wäre?

Das im App Store erhältliche Programm OffMaps (2,39 Euro) setzt hier an und speichert Kartendaten nach dem Download auf dem Gerät, so dass diese auch im Offline-Modus abgerufen werden können.

Das OffMaps zugrunde liegende Kartenmaterial kommt von OpenStreetMaps. Das Projekt ist eine Art Wikipedia für Karten, sämtliche Inhalte (neben den eigentlichen Karten auch sogenannte „Points of Interest“) werden von den Benutzern eingegeben und aktualisiert. Aufgrund dieser Tatsache kann es durchaus auch mal vorkommen, dass die Karten etwas ungenau oder noch völlig weiß sind. Vorab kann man sich hier einen Eindruck von der Qualität verschaffen.

Man sollte also bei OffMaps noch keine perfekte Anwendung erwarten, und so sind auch die bislang im App Store eingegangenen Bewertungen geteilter Meinung. Während sich der größere Teil der Benutzer sehr zufrieden zeigt, klagen auch überraschend viele Rezensenten über Abstürze. Der Entwickler bleibt jedenfalls weiter am Ball und hat bereits das erste Update zur Freigabe durch Apple eingereicht. Neben verschiedenen Verbesserungen verspricht er Geschwindigkeitszuwachs und die Möglichkeit, Karten im Querformat zu betrachten.

Montag, 11. Mai 2009, 10:19 Uhr — Nicolas
3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die App hat zwar gute Ansätze ist aber unter dem Strich Mist. Die Daten werde dem Anschein nach nur in großen Abständen (vielleicht monatlich) mit dem OSM Server synchronisiert und bei Offline Browsing handelt es sich dann auch nicht um eine Vektorbasierte Darstellung sondern um normale Pixelgrafigen die den Download des Materials in allen Zoomstufen schnell auf mehrere GB anwachsen lassen und so auch nicht navigerfähig sind.
    Ich hätte mir da mehr erhofft.

  • Habe das Programm für meine Besuche in Köln und Berlin (bin aus Luxemburg) genutzt, und kann nur sagen:TOP
    Karte auswählen, runterladen und fertig. Bei Bedarf gibt man einige Adressen ein, wie z.B die des Hotels und schon hat man alles was man braucht. Funktionierte bei mir fast so gut wie das Iphone-integrierte MAPS. Gelegentlich hat das programm bei mir kein GPS Signal empfangen, doch nach einigem Warten, so ca. 5 min. ging es dann wieder. Also von mir eine ganz klare Kaufempfehlung wenn man sich auch im Ausland zurecht finden möchte. Und ich denke dass man die kleinen Bugs wie etwa kein Signal, oder ein Absturz verschmerzen kann wenn man dafür ein sehr gutes Kartenprogramm für Auslandsaufenthalte hat. Also für mich DAS Programm auf das ich seit dem ersten tag gewartet habe.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20433 Artikel in den vergangenen 5694 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven