ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

30 Prozent längere Laufzeit

Nuki: Erstes Smart Lock mit Matter und HomeKit startet

Artikel auf Mastodon teilen.
48 Kommentare 48

Der Smart-Home-Anbieter Nuki hat eine neue Generation seines Motorschlosses vorgestellt und bietet die vierte Generation seines Smart Lock Pro jetzt mit Matter, einem WLAN-Modul und Power Pack zum Verkaufspreis von 279 Euro in den beiden Farbvarianten Schwarz und Weiß an. Mit einem zusätzlichen Keypad 2, für die Türöffnung per PIN-Code, erhöht sich der Preis auf 379 Euro.

Nuki Matter

30 Prozent längere Laufzeit

Weiterhin bietet auch die neueste Generation des Nuki Smart Lock die direkte Integration in die Apple HomeKit-Infrastruktur, verzichtet allerdings nach wie vor auf die Wallet-Einbindung. Apple spricht hier vom sogenannten „Home Key„, dieser wird bislang allerdings ausschließlich von Schloss-Lösungen aus den Vereinigten Staaten angeboten.

Nach Angaben des Anbieters handelt es sich bei dem neuen Nuki Smart um das erste Türschloss weltweit mit Integration des neuen Branchenstandards Matter. Zusätzliche Internet-Bridges werden beim neuen Modell nicht mehr benötigt. Zudem reduziert der neue Standard den Energiehunger und soll eine um bis zu 30 Prozent längere Laufzeit möglich machen. Der Hersteller gibt einen durchschnittlichen Akkubetrieb von bis zu sechs Monaten an.

Die neuen Nuki Smart Locks kommunizieren über Thread, optisch unterscheidet sich die Neuvorstellung allerdings so gut wie nicht vom bereits bekannten Design. Bestandskunden bietet Nuki das Upgrade auf die neuen Modelle zum reduzierten Preis von 299 Euro (statt 379 Euro) für das Bundle aus Smart Lock Pro und Keypad 2 an.

Firmware-Update im Frühjahr 2024

Allerdings macht der Anbieter darauf aufmerksam, dass die aktuelle Version noch keinen Thread-Fernzugriff über die App des Anbieters zulässt. Dieser soll im Rahmen einer Firmware-Aktualisierung erst im kommenden Frühjahr nachgeliefert werden. Gleichzeitig wird das Türschloss dann auch eine Unterscheidung zwischen „Tür öffnen” (inklusive Ziehen der Falle) und „Aufsperren” ermöglichen.

Pin Pad Nuki

14. Nov 2023 um 12:48 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hey,

    Würde der NUKI Opener dann auch ohne Bridge funktionieren??

    Antworten moderated
    • Warum sind wohl im Artikel nicht nur Bilder sondern auch ein Text wo alles genau erklärt ist? ;)

      • Die Frage, die er gestellt hat, wird im Text nicht beantwortet. Dein Hinweis ist daher unpassend.

        Die Bridge wird immer für den Opener benötigt. Da der Opener mit bluetooth funktioniert, nutzt das WLAN in der Pro-Version nicht. Es wäre an der Zeit, dass Nuki entweder die Bridge-Funktion (Bluetooth) ins Schloss einbaut oder den Opener umstellt. Ich nehme aber an, die Batterien im Opener wären mit WLAN schnell leer.

      • Da steht doch ganz klar: Zusätzliche Internet-Bridges werden beim neuen Modell nicht mehr benötigt.

      • Das bezieht sich auf das Smartlock, nicht auf den Opener! Der Opener braucht die Bridge.

      • Doch für den Opener. Wenn du das Video schon schaust, dann richtig bis zum Ende.

      • @adrian
        Eben nicht! Ab 17:37 Min erläutert er es eindeutig. Ganz am Ende spricht er von BT-Verbindungen, aber das bezieht sich auf das Smartlock und zb den Fob, nicht den Opener! Der Opener ist mit der Bridge per BT verbunden, um online zu kommen. Gerade nicht mit dem Smartlock selbst.

    • Ich habe die gleiche Frage (an NUKI) gestellt und zur Antwort bekommen, dass trotz Smart Lock Pro, für den Opener, die Bridge benötigt wird!

      • Schaut euch einfach das youtube video von „Spiel und Zeug“ dazu an.

      • Du liegst leider falsch. Er sagt es sogar im Video, dass der Opener die Bridge braucht und er genau hierzu bei Nuki nachgefragt hat. Also bitte keine falschen Infos verbreiten.

  • Ist was bekannt ob die „Home Key“ Funktion nachträglich noch ausgerollt wird bzw. ob es technisch überhaupt im Nachgang möglich ist?

    • Wird technisch kaum möglich sein ohne einem zusätzlichen Modul an der Türausenseite. Und ich bin bei der Firma schon so lange Kunde, dass ich ihnen auch einfach mal unterstelle sicher auch nicht soweit mitgedacht und sowas in das Keypad integriert zu haben (falls Apple so eine Lösung überhaupt erlaubt).

      • Laut verschiedenen Quellen im Internet nimmt aber Apple Matter fähige Türschlösser beim Homekey auf. Dann würde das Nuki doch noch Homekey über Matter bekommen.

  • Thread und Verzicht auf Hub und ich hätte es mir überlegt aber diese ganzen verdammten Hubs gehen einem nur noch auf die Nerven.

  • Versteh nicht warum die kein „Homekey“ keypad machen. Das wäre echt besser als diese Zahlencode Eingabe.

    • Geht doch via Fingerprint beim 2.0. Reagiert super schnell und sogar unsere 3.5 jährige Tochter kann jetzt alleine (das ist besonders wichtig) die Tür aufmachen!

      • Echt? Die kleinen Finger meiner Tochter, 4 Jahre werden nicht erkannt, weil sie so klein sind.

      • Aber man muss trotzdem einen PIN hinterlegen, oder? Oder kann man das Keypad auch nur mit Fingerprint nutzen?

      • Es muss zwar eine PIN bei der Einrichtung hinterlegt werden, aber zum Öffnen reicht dann der Fingerabdruck.

  • Sehr cool, habe es bestellt nachdem ich sowieso zwei meiner 2. Generationen austauschen wollte.

    Falls jemand noch einen Gutscheincode benötigt für 10%, gerne nutzen: REFD57WECA74N

    • Das Thema Lautstärke wäre für mich auch tatsächlich wichtiger als alle anderen Features die man sich denken könnte.

      • Finde es schon etwas laut. Kenne aber auch keine Konkurrenzprodukte.

      • Ich habe gedacht, dass Nuki laut ist. Aber jetzt nach 8 Monaten Nutzung kann ich sagen, dass man das Gerät hört und es kommt einem ganz normal vor. Sobald man 5 Meter, weg vom Gerät ist, nimmt man die Geräusche kaum war. Und von außen noch weniger. Es darf aber tatsächlich nicht lauter sein, Nuki 2 ist lautstärkemäßig aktuell an der Grenze des Hinnehmbarem.

      • Wir haben seit über zwei Jahren die zweite Generation. Wäre das neue leiser als die 3. Generation würde ich ernsthaft über einen Wechsel nachdenken. Wir hören es tatsächlich noch in den Nebenräumen.

    • Serviervorschlag

      Erinnert mich an das Motorengeräusch eines Akkuschraubers. Ist mir zu laut.

  • Endlessknight85

    Also kein Grund, wenn man ein 3.0 Pro hat auf das 4.0 zu gehen….so den wirklichen Vorteil sehe ich dabei jetzt nicht

  • Ich wüsste gerne, ob die Unterscheidung zwischen „Aufsperren“ und „Tür öffnen“ auch auf die älteren Generationen ausgerollt wird…

    • Gibt es doch bereits! Gemeint ist das für den Matter Standard, der bis dato nicht unterschieden hat

      • In HomeKit kann ich die Tür nur komplett öffnen, nicht aufschließen ohne die Falle zu ziehen – oder irre ich mich?

    • Der Unterschied ist den „Schnapper“ ziehen. Einer der größten Nachteile, meiner Meinung nach, den Apple mit HomeKit bis heute nicht für den EU/DE Markt umgesetzt hat. HomeKit kennt nur Tür auf/zu. Wir ziehen bei uns in DE die Tür zu und von aussen lässt sie sich nicht mehr öffnen, da der „Schnapper“ sperrt. Mit dem zweiten Riegel können wir dann die Tür dann einfach oder zweifach abschließen. Also wie weit der Riegel in das Schließblech eintaucht. Beim Niki muss man denn entschieden, ob „Aufschließen“ heißt den Riegel aufzusperren, oder ob der Riegel aufgesperrt wird und zusätzlich der Schnapper mit „eingezogen“ wird. Das ist „Aufsperren“ und „Tür öffnen“. Also öffnen ist mit Schnapper eingezogen und die Tür kann wirklich geöffnet werden. In der Nuki App kann man entscheiden was das Standardverhalten für HomeKit ist. Das ist aber mega uncool. Ist man nicht zuhause und kommt in der HomeApp auf das Schloss, dann wird (wenn so eingestellt) der Schnapper mit gezogen. Je nach Türdichtung und Druck steht dann die Tür zuhause offen. Deshalb nochmals meine Kritik zu HomeKit; da muss eine weitere Option für Falle ziehen mit Sicherheitsdialog hinzugefügt werden. Ahhhh, und beim Nuki 3 ist das bei mir schon unterschieden.

      Antworten moderated
  • Ich habe den Vorgänger und leider ist er nicht stark genug für unser Schloss. Man muss die Tür immer extra in den Ramen drücken, damit ordentlich abgeschlossen werden kann. Umgekehrt geht es. Die Tür ist noch ziemlich neu und modern und auch schon so weit eingestellt wie es geht.

  • Hatte so auf einen neuen Opener gehofft der mehr Gegensprechanlagen unterstützt.

  • Antworten moderated
  • Was ist denn das letzte Bild für ein Schloss? Suche noch eine Lösung, um ein Mehrfamilienhaus an der Eingangstür mit Keypad auszustatten……

  • Kennt jemand einen schloss mit Home Key Unterstützung?

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8242 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven