ifun.de — Apple News seit 2001. 21 948 Artikel
   

Neuer Mac Pro jetzt bestellbar

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Seit heute lässt sich der neue Mac Pro im deutschen Apple Store bestellen. Der Preis für das Einstiegsmodell mit einem 2,8 GHz Quad-Core-Prozessor liegt bei 2399 Euro, wer auf maximale Rechenleistung steht, muss 4899 Euro für das Topmodell mit zwei 2,66 GHz 6-Core-Prozessoren hinlegen. Die Versandzeit für alle drei verfügbaren Modelle gibt Apple aktuell mit zwei Wochen an.

Montag, 09. Aug 2010, 11:06 Uhr — Nicolas
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Da musst du mal alle angebotenen Optionen beim Kauf aktivieren – knapp 20000 ? glaub ich :D…war das denn jetzt der offline Grund?

  • Puh, das ist schon ein Batzen Kohle, den man da hinlegen muss!!!
    Ich hab grad als Geschenk für meinen Dad einen echt schnellen PC mir Win7 Pro für 700,-? bestellt!!!

  • Naja der Mac pro richtet sich ja auch nicht an den ottonormal heimanwender;-) da muss man dann schon den iMac mit vergleichen!

  • Geil, Dinge die die Welt nicht braucht! Dann doch lieber nen iMac oder n MacBook Pro! Aber ich mein, wenn man’s hat?!

  • Der kostenpunnkt liegt zwar recht weit oben, aber dennoch werde ich mir einen zulegen ;) habe bisher nur gutes über die Mac Familie gehört :)

  • Mein pc hat AMD phenom 2 965 Black Editionoder so zum übertackten (4×3.4)ddr3 RAM 8 gig……….
    Und kostet vlt 800 bis 900 ?
    Apple ist einfach überteuert und nutzt den Riesen Hype aus

  • 700 Euro? Beim Mac Pro kostet im Einkauf bei Intel eine einzige CPU mehr. In Renderarbeiten und (De)Cryption ist so ein 700Euro PC im direktem Vergleich langsam wie eine Schildkröte im Vergleich zu einer Antilope.

    Der Mac Pro zielt übrigens nicht auf den Consumer Markt. Das Gerät ist ein Rechenknecht, wer mit 3DMax und dergleichen arbeitet wird sich so ein Ding wünschen.

  • Du willst doch nicht etwa sagen das apple da eienen guten Preis macht????

  • Wer seinen Rechner mit „ck“ übertaktet, weiß wahrscheinlich auch nicht wie gut verarbeitet, wie leise, wie ausfallsicher und wie professionell ein Computer sein kann.
    Der MacPro ist nix für mp3-Hörer und Kopfschuß-Spieler.

  • Ist und bleibt ein super Gerät. Allerdings – 2400 für einen Quad-Core?? Ich hab vor 2 1/2 Jahren 2500 für einen Octo-Core bezahlt. Oder schafft der mittlerweile tatsächlich soviel Berechnung mehr pro Takt?

  • Man wähle überall das teuerste und tadaa: 23581,82?

  • Ich sag ja nicht das er schlecht ist oder nicht gut verarbeitet sonder nur das die Preise von Apple doch meist etwas uebertrieben sind

  • @ InvaderTakko
    Der Mac Pro richtet sich, wie schon von einem Vorredner gesagt, nicht an den Ottonormal-Heinanwender, sondern in erster Linie an Werbeagenturen, High-End-Grafikdienstleister, CAD- und CAM-Anwender. Und die brauchen weit mehr Leistung als ein PC jemals liefern kann. Gerade bei der Ressourcenauslastung und rechenintensiven Prozessen wie 3D-Rendering kommt kein PC mehr mit, denn: Zeit ist Geld! Und genau dieses Geld löst sich mit der Wartezeit auf das fertige Ergebnis mit einem „800 – 900?“ PC förmlich in Luft auf.

    2topic: Klar, das Schlachtschiff der Appleschmiede ist nicht gerade ein Schnäppchen, macht sich aber vor allem in punkto Langlebigkeit, Effizienz und Performance bezahlt. Freu mich schon auf die ersten Benchmark-Ergebnisse

  • Naja was heissst guter Preis such dir doch erstmal ein Win PC mit vier 2TB Festplatten 2,66Ghz 12Kern Prozessor! Ich finde das schon gerechtfertigt und du wirst niemals einen WinPC so aufstocken können, da Win es einfach nicht zulässt und glaub mir so ziemlich alle Werbespots die im TV laufen wurden auf einem MacPro erstellt oder einem iMac, jehnachdem welche Firma und dann versucht doch mal mit euren 700? Win7 Gurken das zu machen ich glaube ihr verzweifelt! Und für Entwickler von Filmen oder der Gleichen ist so ein MacPro schon toll.

  • Der Mac Pro ist sicherlich nicht günstig und mag auch etwas überteuert sein, aber die Rechenpower ist einfach erste Sahne und kann nicht verglichen werden mit einem „AMD Phenom und 8 GB DDR3 RAM“ oder einem „schnellen PC für 700?“.

    Und ob die Welt es braucht, mag dahingestellt sein. Im Prinzip braucht die Welt gar keine PC ´s oder Mac ´s. Aber wer diesen Mac Pro hat, möchte Ihn mit Sicherheit nicht mehr hergeben. Aber für den Ottonormalverbraucher langt der schnelle 700 ? PC ;-)

  • Danke fuer die Antwort :D
    ich meine aber zb die 2200? fuer nen schlappen Quad 2.8

  • Dieser ist in erster Linie für Firmen gedacht. Ganz klar.

  • Bei 6 Core und 20tb 16gig RAM kann ich die Preise noch verstehen:P

  • Seit ich vor zwei Jahren auf meinem Pre-Unibody-17″-MacBook-Pro sagenhafte 24 Audio-Spuren + Effekte mit Logic Pro ohne Aussetzer abspielen konnte, frage ich mich immer, wer denn überhaupt noch solche Kisten wie oben braucht.

  • Entschuldigung was die Angaben angeht muss ich mich nochmal verbessern, also ZWEI 2,95ghz 12Kern Prozessoren und vier 2TB Festplatten zudem noch 32GB RAM, ZWEI ATI Radoen 1GB Grafikkarten zudem Mahig Mouse+Trackpad dann noch die MacPro RAID Karte, ZWEI 18x SuperDrive Laufwerke und alles zusammen für ’nur‘ 11043?!

  • Ich habe einen 64.er von Commodore und der ist richtig Klasse!!

  • Wer Desktop Prozessoren für 200? mit Server-Prozessoren für 1000? vergleicht sollte eigentlich sofort aus jeder sachlichen Diskussion verbannt werden.

    Jeder der hier über Preise schreit soll sich doch mal einen Intel !XEON! Prozessor mit entsprechender Hardware und Software selbst bauen und dann mal darüber staunen, dass Apple im High-End-Bereich günstiger und leistungsfähiger als die Windows Konkurrenz ist.

  • Fuer11043 sicherlich nicht :D 11000 vlt:P

  • wenn man nichts zu sagen hat, einfach mal die fresse halten!

    immer dieses scheißdrecksgeschwalle von irgendwelche unterbelichteten vollversagern …

  • Hoffe der 2008er mac pro bricht preislich nicht so stark ein, hatte vor ihn zu verkaufen.

  • aktiviert mal bitte beim xserve alle optionen da fallen euch die haare raus

  • Leutes mal ganz ehrlich mein Computer für 950,99?
    Ist schneller als der i Mac von meinem freund !!
    Er hat dafür gut 1500 euro mehr ausgegeben und counter Strike GTA oder Need for Speed gibt’s entweder nich oder er muss sich die teure Apple version holen !!
    Außerdem :
    Kein flash
    Kein gescheiter downloader in Safari
    Usw

    Also der wo sein Geld rauswerfen will ??
    Bitte !!

  • KoniMan, oder soll ich sagen Rohecker? Setzen, Sechs!

    Wer keine Ahnung hat, sollte lieber leise sein, damit es nicht jeder merkt. :-) Wenn du spielen willst, dann geh in den Sandkasten!

  • @koniman
    Wer sein Mac zum zocken kauft der darf auch gerne viel Geld für seine dummeit bezahlen! Kauft man ihn aber um zu arbeiten dann wird man die 2000? dafür selten bereuen! Allein wie gut Photoshop im Vergleich mit einem PC läuft ist Wahnsinn. Lieber Zahl ich fürs gerät mehr und hab dann Sicherheit auf Leistung, als das ich dafür bezahl das bei bei einem wichtigem Projekt der PC abschmiert!

  • Hätte ich die Kohle würde ich mir den 12-Core mit 4xSSD sofort holen. Habe im Moment noch nen G5-Dual. Habe auch nen PC mit Intel Core i7 940, 12 GB Ram, 1 TB OCZ Z-Drive P88. Aber ein MAC Pro ist wwas anderes. Halt ein Arbeitstier.
    Mann kauft sich ja auch nicht nen Truck mit 700 PS umd damit zu Aldi oder zur Arbeit zu fahren. Einen Mac Pro mit nen 700 Euro PC zu vergleichen ist einfach nur Unsinn!!!!

  • Leute, leute…
    die meisten, die hier rumschreien, arbeiten doch nicht mal richtig mit nem Rechner… Office und Internet und iPod/iPhone synchronisieren ist doch dreck…
    Wenn ihr erstmal professionell arbeitet, z.B. mit CAD/CAM Systemen, dann reichen eure superschnellen 700? Rechner, geschweige denn 2000? Rechner nicht mehr aus…
    Klar kann man damit arbeiten, auch auf nem 400? MediaBlöd Rechner geht das. Ist aber vergleichbar, wenn ihr euer Mathe Abi mit nem Rechenschieber und Steintafel und Meißel schreibt… Geht alles, dauert nur länger. und im Job ist Zeit=Geld.
    98% der Mitglieder hier werden diesen MacPro eh nicht brauchen… Dann regt euch wenigstens nicht auf.

  • Habe auch nur einen preiswerten PC, reicht für Spiele, Office, Internet und Fotos aus. Daheim reichen bei ca. 1000? für diesen Bereich aus. Meine Prioritäten liegen da eher auf dem Gebiet der Fotogrfie, wofür es heute auch viele Möglichkeiten der Geldverschwendung gibt. Aber auch dabei ist es so, das der Normalkunde oft nicht versteht warum ein Objektiv 500 ? kosten kann und eines mit für den Urlaubsknipser mehr Möglichkeiten schon für 150 ? zu haben ist. Diese Vertreter verstehen aber auch nicht warum ihre Bilder so anders aussehen als ihre Erwartungen.
    Bei den Mac´s ist es ähnlich, wer auf Leistung angewiesen ist, wird sich nicht an der Aussage der geistigen ALDI – Kunden orientieren, sondern auch gern den geforderten Preis zahlen, weil er das Leistungspotenzial dieser Teile ausschöpfen kann.

  • Ich habe hier einen der ersten Intel-Mac Pros und bin nach wie vor voll zufrieden. Flott und stabil. Der läuft seit Jahren 24/7 durch und macht keine Mätzchen. Klar starte ich ihn ab und an mal neu, wenn sich die Adobe-Software mal wieder verschluckt, aber ansonsten läuft die Kiste durch.

    Ein echtes Arbeitstier.

  • Echt toll wie hier die Kinder ihre WIndoofs Rechner anpreisen *fgggggg

    Aber der Mac ist wirklich ein „Schnäppchen“… schaut mal was allein ein Prozessor augenblicklich am Markt kostet und ihr werdet feststellen, das man schon mal über 4.000 ? für 2 Stück los ist. Der Rest drumrum inkl. einem richtigen Betriebssystem für rund 800? ist wirklich geschenkt…

    Speicher und Platten kauft man eh nicht direkt beim Hersteller, das macht auch kein Winjünger…

  • @ws62
    habe ich mal gemacht, leider.
    Intel Xeon 6×2,9 GHz = 1449 ?
    Intel Xeon 6×2,6 GHz = 989 ?
    Beide mal Sokcle 1366, Westmere-EP, 95 Watt wei im Mac Pro verbaut (die Versionen mit 135 Watt verbaut Apple nicht bei 2 CPU´s)
    (Quelle http://www.alternate.de)

  • 6-Core Xeon 2,6 GHz 989 ?, 2,9 GHz 1449 ?
    Nachzusehen bei Alternate.

  • welchen pc gibt es derzeit mit 32 gb ram?

  • Also ich habe mir jetzt mein Baby zugelegt..Und muss sagen das ich darüber hinaus sehr sehr glücklich bin mit meinen mac. Habe einen 8core, 2,26gHz, 8GB ram und ATI Radeon HD 5870 1 GB,habe dafür nur 2093? ausgegeben.Habe mal aus neugierde meinen Mac auf der Mac Seite nachgebaut und würde weit über 3000? kosten. Es gibt immer möglichkeiten billiger ran zu kommen. Ok meiner ist gebraucht aber nur 6 wochen alt. Ist nähmlich ein WM Rückläufer d.h. der Rechner war in Africa zur Bilbearbeitung für die WM genutzt worden und danach günstig verhöckert. So was passiert natürlich alle 2 Jahre mann muss nur wissen wo und wann mann zugreifen muss. Mein tipp….Ruft doch mal bei MediaTec in Köln an und fragt mal nach WM Rückläufer, die Sachen sind schnell weg, aber fragen kostet ja nix. Was ich noch weiss, ist das sie noch apple 24’Monitore da haben……Good Luck……..P.S. Es sind noch andere Firmen die so was anbieten, man sollte nur schnell sein……….

  • „Also der wo sein Geld rauswerfen will ??
    Bitte !!“

    Filleischd solldesst duh mahl eyn pahr Eyroh führ eyn Deudschkurrs annlehgn dan glabbts irrgentwann auch mahl mid deyne Bewerrbungn!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21948 Artikel in den vergangenen 5814 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven