ifun.de — Apple News seit 2001. 34 917 Artikel
   

Neue Telekom AGB: Auch Bestandskunden werden gedrosselt

199 Kommentare 199

Unbeirrt von jedweder Kritik hat die Telekom heute ihre neuen AGB veröffentlicht (PDF-Download) und formuliert damit die angekündigte Drosselung erstmals auch auf dem Papier. Absatz 2.3 beschreibt unter der Überschrift „Datenvolumen“ die hinlängliche bekannten Einschnitte:

Ab dem im Folgenden für das jeweilige Produkt aufgeführten übertragenen Datenvolumen (Down- und Upload) wird die Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Zugangs auf 384 kbit/s (Down- und Upload) begrenzt. Die Zählung des übertragenen Datenvolumens beginnt jeden Monat mit dem Kalendertag der betriebsfähigen Bereitstellung des aktuellen Call & Surf-Produktes. Am gleichen Kalendertag des Folgemonats wird eine gegebenenfalls erfolgte Begrenzung wieder aufgehoben.

Eckdaten, die man auch als Bestandskunde mit aktuellen Laufzeitverträgen im Hinterkopf behalten sollte. Denn: Gegenüber der WELT hat der Deutschland-Chef der Telekom, Niek Jan van Damme, inzwischen bereits angekündigt, dass die Ausnahme für Bestandskunden wohl nur von geringer Dauer sein wird.

telekom-agb

„Ich gehe diesen Versuch, den Status quo auf 2018 anzuwenden, nicht mit. In fünf Jahren, wenn wir das alte Netz abschalten wollen, werden wir in einer Internetwelt mit höheren Zugangsgeschwindigkeiten, neuen Partnerschaften, neuen Geschäftsmodellen, neuen Tarifen leben.“

Damit prescht van Damme gegen die bisherige Sprachregelung, die die Drosselung nur für Verträge von Neukunden ab dem 2. Mai vorsah. Die Telekom will alle Breitbandkunden auf „All-IP“ umstellen und wird dann auch voraussetzen, dass die neuen Geschäftsbedingungen akzeptiert werden müssen.

Um nicht nur die Nutzer der eigenen Anschlüsse, sondern auch die Inhalte-Anbieter stärker als bislang zu monetarisieren, verhandelt die Telekom aktuell mit aktiv mit weiteren Drittanbietern, so Thomas Heuzeroth in der WELT:

[…] führt die Telekom nach Angaben von van Damme bereits Gespräche mit Inhalte-Anbietern, die deren Dienste vom Datenvolumen ausgenommen sehen wollen. „Wir wollen diese Möglichkeiten diskriminierungsfrei anbieten, das heißt, wir reden mit jedem über diese Modelle, der sich bei uns meldet“, sagte er.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Mai 2013 um 10:49 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    199 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    199 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34917 Artikel in den vergangenen 7704 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven