ifun.de — Apple News seit 2001. 27 024 Artikel
Version 07.19-73565 bzw. 07.19-73513 verfügbar

Neue FRITZ!OS-Laborversion für FRITZ!Box 7590 und 7490

37 Kommentare 37

AVM bietet die kommenden FRITZ!OS-Versionen für die FRITZ!Box-Modelle 7590 und 7490 zum vorzeitigen Zugriff als Laborversion an. Das Update soll die Mesh-Leistung der Geräte verbessern und ermöglicht die WLAN-Nutzung mit WPA3, zudem verspricht der Hersteller höheren Telefonie-Komfort.

Fritzbox Labor Version

Mit Blick auf die Mesh-Funktion von FRITZ!OS soll die neue Laborversion das sogenannte „Steering“ verbessern. Die Funktion gewährleistet im optimalen Fall, dass ein Endgerät stets auch die aktuell bestmögliche Verbindung nutzt. Laut AVM wird mir der neuen Systemversion regelmäßig überprüft, ob sich ein Endgerät für eine bessere Leistung von 2,4 auf 5 GHz oder zu einem anderen WLAN-Zugangspunkt steuern lässt. Ist das der Fall, soll der Wechsel automatisch vollzogen werden.

Außerdem integriert das Update den neuen Verschlüsselungsstandard WPA3 sowie die Möglichkeit der Nutzung der NAS-Funktion über das Netzwerkprotokoll SMBv2/v3. Im Telefonie-Bereich werden beispielsweise bei der Eingabe einer Nummer ins FRITZ!Fon passende Kontakte aus dem Telefonbuch vorgeschlagen und Rufnummern können mehreren Anrufbeantwortern zugeordnet werden.

Detaillierte Infos inklusive einer genauen Auflistung aller Neuheiten und Verbesserungen der neuen Laborversion von FRITZ!OS finden sich hier. Der Funktionsumfang soll in den kommenden Wochen noch erweitert werden, zudem soll die Testversion dann auch für weitere FRITZ!Box-Produkte zur Verfügung gestellt werden.

Freitag, 22. Nov 2019, 17:07 Uhr — Chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hoffen wir, das es haelt was es verspricht. Nervt wenn sich die Sonos Boxen mit dem Troepfel-WLAN der Fritzbox, statt dem des Repeaters verbindet…

    • Tja so hat jeder sein Päckchen zu tragen nicht wahr :-) wird schon die bei AVM wissen schon was sie tun.

    • Im FritzRepeater unter WLAN Einstellungen die Sonos-Boxen zulassen, in der FritzBox unter WLAN einstellen, dass nur bekannte Geräte sich mit WLAN verbinden dürfen! Danach in der FritzBox die Sonos Boxen aus der erlaubten Geräteliste löschen! Dannach können die sich nur noch über den Repeater verbinden!

      • Am besten das Sonos eigene WLAN nutzen

      • Eher nicht. Ich habe das Sonos eigene wlan abgeschaltet. 1.reicht mir die Reichweite nicht mehr aus und 2. da ich noch die erste Generation Sonos Bridge habe kommt sie irgendwann mit mehr als 6 Boxen nicht mehr zurecht. Bin auf normales wlan (Fritz+Mesh Repeater) und bin sehr zufrieden.

      • Anders: Sie dürfen sich nur noch damit verbinden. Können bzw versuchen werden die Geräte es trotzdem!

    • UniFi löst alle diese Mesh Probleme. Deutlich verbessertes WLAN.

    • Ich habe seit 10 Jahren einen Speedport Router, der aktuelle ist jetzt 5 Jahre alt und mit meinem Sonos gab es noch nie Probleme in dieser Kombination.
      Allgemein hat sich bisher noch kein Gerät über WLAN Probleme beschwert oder ist auffällig geworden.
      Habe noch 2 billige Access Points (je~20€) von TP-Link im gleichen Haus mit gleichem Namen und PW und die 15-30 Endgeräte laufen alle wie geschmiert.

    • Definiere bitte Tröpfel-WLAN. Ich bin mit meiner 6490 mehr als zufrieden, egal ob im LAN oder WLAN

  • SMB2/3 auf der Fritte? Wow… AVM ist im 21. Jahrhundert angekommen :-))

  • Und evtl. bitte, dass das iPhone besser im wlan funktioniert. Ist derzeit nicht so toll.

    • Das ist aber sehr freundlich ausgedrückt.

    • +1
      Das ist ja irgendwie schon seit Ewigkeiten so gefühlt

    • An die Herren der vorherigen Posts: Geht’s vielleicht etwas konkreter? Ansonsten haben die Aussagen einen ähnlichen Inhaltswert wie:“Das Internet ist langsam“ ^^

      • Klar :)
        Das iPhone hat vollen Empfang aber die Webseiten laden nicht oder nur sehr langsam. Auch Updates laden nicht. Andere Geräte wie MacBook Pro und Firetv laufen. Internet ist demnach da.

      • Stefan B. aus H.

        Jein. Wenn ich oder der Support die Lösung hätten, dann ja. Kann auch alles nur statistische Häufung sein. Schließlich werden eine Menge iPhones auf eine Menge Fritzboxen in Deutschland treffen. Und ob nun mein iPhone 7+ oder zwei verschiedene Fritzen schuldig sind, weiß ich leider immer noch nicht und als Kunde wirst Du zerrieben zwischen den Herstellern.

      • Habe genau das gleiche Problem – alle Geräte haben eine schnelle und stabile Verbindung…. bis auf das iPhone (SE). WLAN abschalten am iPhone und wieder einschalten bringt kurzfristig was aber nicht langfristig.

    • Einfach nicht Kanal 36 nutzen, steht praktisch auf jeder Seite, wo das Problem auftaucht

    • Stefan B. aus H.
  • Hat noch jemand das Problem, dass sich die FritzFon App nur nach einem Neustart der Fritzbox (7490) mit dem IPhone/iPad verbindet und nach 1-2 Tagen wird die Box nicht mehr von der Fon App gefunden?

    • Marco Stühlinger

      Hi Tom, ich habe das gleiche Problem und bin Ratlos

    • Hätte das Problem auch. Die App hat sich bei mir auch nach dem Neustart der Box nicht verbunden.
      Nach unzähligen Einstellungen und versuchen habe ich die komplette Box neu aufgesetzt. Seit dem funktioniert das Zusammenspiel wieder tadellos. Woran es jetzt gelegen hat, kann ich bis heute nicht nachvollziehen. Manchmal ist halt einfach der Wurm drin.

  • Etwas OT, doch hier im Forum finde ich doch immer wieder geniale Tipps und Wissen (Dank an Betreiber und Leser!): Kann mir jemand von euch sagen, wie man an der Fritz!Box 6590 (Cable) das WLAN aktivieren kann (bspw. durch Zeitschschaltung deaktiviert), wenn man kein Fritz!Fon oder sonstiges Gerät mit Netzwerkkabel zur Verfügung hat. Alle anderen Boxen haben eine Taste dafür, die 6590 leider nicht …
    Herzlichen Dank für hilfreiche Antworten

  • Am besten kein Sonos
    Das ist eine Firma die die Kunden nur ausbeutet und nicht unterstützt
    Hier werden Funktionen abgeschaltet damit die Kunden sich Schrottboxen kaufen
    Sonos nein danke

    • Ich bin mit meinen Sonos Boxen total zufrieden.

    • Du willst bestimmt auf das direkte Streamen per Sonos-App hinaus.

      Für ein multiroom Lautsprecher konzeptionell eigentlich unsinnig, da er ja aunabhängig vom endgerät funktionieren soll, also von einer Freigabe oder einem Internetstream und das können die Lautsprecher sehr gut.

      Zur Not schiebst du deine Musik auf das FritzNas und kannst sie von allen Smartphones steuern…

  • 100% Zustimmung! Komme mir von dieser Firma noch immer komplett verarscht vor. Langjähriger Kunde, dann wird per Zwangsupdate die lokale Medienwiedergabe einfach abgeschaltet mit dem lapidaren Hinweis, dass das von nun an nur noch mit neueren Boxen möglich ist.

  • Ich kann mit der Beta auch mit einem iPhone (13.2.3) auf das NAS der fritz.box zugreifen. Das ging von einigen Wochen noch nicht. Liegt das an der Beta oder hat da iOS nachgebessert?
    Hat da jemand Erfahrung damit?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27024 Artikel in den vergangenen 6617 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven